Anzeige Anzeige
 
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 86

Thema: SBus2 Telemetriesensoren - wer hat schon was selbst gemacht

  1. #16
    User
    Registriert seit
    15.10.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Leider kenne ich mich bei OxS überhaupt nicht aus. Daher kann ich nicht sagen wie leicht oder schwer die Änderungen sind.

    Aber der kritische unterschied:

    Soweit ich weiß wird bei OsX ein GPIO für die Telemetrie verwendet, und nicht die Hardware Serielle.
    Für die Futaba Telemetrie muss aber die Hardware Serielle benutzt werden.
    Das bedeutet gleichzeitig, das alle Sensoren die über die Serielle angeschlossen werden, nicht mehr funktionieren, bzw auf eine Softwareserielle ausweichen müssen.

    Und diese Änderungen sind warscheinlich der Hauptgrund warum Futaba nicht in OsX integriert wird. Zumindestens nicht in naher Zukunft.



    Derzeit arbeite ich an einem Brushless Regler mit Telemetriefunktionen. Er soll Futaba und Jeti können. (alles andere sollte dann auch funktionieren)
    Dann sollte eine Hardware (Schaltplan) existieren womit alle Telemetrieprotkolle funktionieren (Hardwareserielle). Und dann wird auch die Library nochmal aufgräumt. Im Moment sind warscheinlich 40% total nutzlos. Aber es funktioniert halt. Gefühlt bin ich auch der einzige der an einer Arduino <-> Fuataba Telemetrie arbeitet. ich hoffe das es mit der Zeit mehr werden und die Library besser und besser wird.
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.080
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von brushlesspower Beitrag anzeigen
    Derzeit arbeite ich an einem Brushless Regler mit Telemetriefunktionen. Er soll Futaba und Jeti können. (alles andere sollte dann auch funktionieren)
    erzähle bitte mehr davon. Strom, Zellenzahl und wird er auch FrSky Telemetrie können?
    Gruß Bernd
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    15.10.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von bendh Beitrag anzeigen
    erzähle bitte mehr davon. Strom, Zellenzahl und wird er auch FrSky Telemetrie können?
    Die 1. Version des Reglers ist bereits aufgebaut und getestet. Einige Tests müssen aber noch gemacht werden, besonders Volllast.

    Der Regler ist speziell für Rennboote gedacht (Wasserkühlung) Die einzelnen Mosfets haben keinen Kühlkörper sondern sind direkt an die Wasserkühlung gelötet. So ergibt sich eine optimale wärmeabfuhr.

    Angedacht sind 200A bis 10S. Theoretisch kann er bis 60V betrieben werden, also bis 14S.
    Der Mikrocontroller/Firmware ist BlHeli_32 und damit closed source.


    Auf der neuen Revision die gerade designed wird (zu 90% fertig) kommen 2 zusätzliche Mikrocontroller dazu (Atmega 328P -> Arduino)
    Der 1. Controller wird nur messen (Spannung/Strom/Temperatur/Drehzahl usw) und auf der SD Card Speichern. Ausserdem werden die Daten an den 2.Mikrocontroller gesendet (via i2c oder Softserial). Der 2. Mikrocontroller ist nur für die Telemetrie zuständig.
    Ursprüglich sollte alles auf einem Controller laufen, aber es gibt dabei ein paar Probleme. Und die einfachste Lösung war ein 2. Controller (2€ mehr...was solls).

    Da ich nur Jeti und Futaba habe, kann ich auch nur diese beiden Protokolle testen. Ich versuche aber auch alle anderen Protokolle einzubauen.
    Vorraussetzung ist eine Arduino Lib für den 328P und mit Nutzung der Hardwareserial. Die bestehenden Frsky Librarys nutzen die Softserial. Aber das sollte sich ändern lassen. Ist aber alles eine Frage der Zeit.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20180911_0812577.jpg 
Hits:	10 
Größe:	940,5 KB 
ID:	2030716
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20180911_0813338.jpg 
Hits:	17 
Größe:	750,8 KB 
ID:	2030717
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.080
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    danke, ich bin gespannt wie es weiter geht.
    Gruß Bernd
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    15.10.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Neuigkeiten

    Ich teste derzeit eine neue Futaba Hardware für den Arduino Pro Mini.

    Diese besteht nicht mehr aus den Tristate Buffern sondern aus einfachen Invertern.

    Ein Inverter für TX und ein Inverter für RX. Damit wird kein GPIO mehr benötigt.



    Die Daten habe ich bereits auf meiner T14SG empfangen. Nun will ich die nächsten Tage die Library aufräumen.
    Dann werden Schaltplan + Layout und die neue Library auf Github gestellt.
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    15.10.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Neue SBUS2 Telemetrie Version

    Habe gerade die neue Version auf Github geschoben.

    - Der Code wurde aufgeräumt
    - Man benötigt nur noch 2 Inverter oder 2 Transistoren + widerstände






    Ich selber habe XOR Logik Gatter verwendet. Über einen GPIO kann ich so zwischen invertierter und nicht-invertierter UART umschalten (Futaba oder Jeti Telemetrie)
    Für reine Futaba Telemetrie reichen Nicht-Gatter aus. Oder Transistoren wie im Bild.

    Beim testen hatte ich noch ein paar verlorene SBUS Frames (eigentlich jeder 4. Frame ging verloren).
    Das habe ich aber gefixt. Trat nicht bei den Tristate buffern auf.

    Die Verlorenen Frames waren über den Alarmport (Temp125 Sensor) sichtbar.


    Ich würde mich freuen wenn auch andere sich mal den Code ansehen und ihre Meinung äußern.
    Eventuell baut ja jemand außer mir mal einen DIY Futaba Sensor?
    Solange es keine Probleme gibt wird die Library nicht mehr verändert.

    Gruß Brushlesspower
    Like it!

  7. #22
    Gast
    Registriert seit
    04.09.2016
    Beiträge
    191
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von brushlesspower Beitrag anzeigen


    - Man benötigt nur noch 2 Inverter oder 2 Transistoren + widerstände


    Hallo,

    dieser Satz Man benötigt nur noch 2 Inverter oder 2 Transistoren + widerstände verwirrt mich etwas...

    Das Schaltbild ist doch der Inverter ! ? oder ?
    Braucht es den zwei mal oder verstehe ich den Satz nur nicht richtig.

    Zweite Frage: dein Schaltbild nennt sich Smart-Port Inverter ??? wird das bei Futaba die Telemetrie nicht über S-Bus gehändelt ??

    Erst mal danke für deine mühe das umzusetzen, wenn ich etwas Zeit habe schau ich mir deine Ino mal genauer an und versuche es dann nachzubauen, allerdings kann ich es nicht testen da ich kein Futaba habe, ich baue das teile für einen bekannten der bei mir noch etwas gut hat.

    Hab mal schnell drüber geschaut und es sieht aus als hättest du kein Vario mit eingebunden, sondern nur Drehzahl, Temperatur, Strom und die Fehler Auswertung, sieht das nur so aus oder möchtest du das später noch hinzufügen ?

    #define CURRENT_SLOT 3#define RPM_SLOT 2
    #define ERROR_SLOT 6
    #define TEMPRATURE_SLOT 1
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    15.10.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zum Inverter:
    ...
    Futaba SBUS/SBUS2 ist invertiert. Genauso wie auch SmartPort von FrSky. Deswegen das Bild...wollte das Rad nicht neu erfinden.

    du benötigst einen Inverter (oder einen Transistor) um vom SBUS zu RX zu invertieren. Dann kannst du SBUS auswerten und deine Servokanäle auswerten.
    Für Telemetrie benötigst du einen zweiten inverter (oder einen 2. Transistor) um von TX wieder auf SBUS zu kommen.

    Das Bild zeigt bereits 2 Inverter, in diesem Fall mit Transistoren aufgebaut.

    Du kannst auch einen hiervon verwenden:

    SN74LVC2G04

    In diesem IC sind 2 Inverter integriert. So in etwa habe ich das verwendet.


    Zum Vario bzw weitere Sensoren.
    Der eigentlich Code ist ja nicht von mir. Ich habe es nur vereinfacht und für die Arduino IDE ein Projekt erstellt.
    Der ursprüngliche Code war als Castle Creation Telemetrie zu Futaba Telemterie Adapter gebaut. Daher kein Vario.

    Aber auf folgender Seite sind sehr viele Sensoren entschlüsselt worden. (Am besten den google Übersetzer nutzen)

    https://sites.google.com/site/sbus2diy/home

    Wenn man sich dann den Code der bereits implementierten Sensoren anguckt, sieht man das Prinzip und könnte auch ein Vario (F1672 und F1712) einfügen.
    Bin dort auch gerne behilflich.
    Habe nur in meinen Booten selber keinen Bedarf an einem Vario.

    Dazu sollte man eventuell erwähnen das nur Sensoren die Futaba anbietet nachbauen kann. Diese müssen natürlich auch entschlüsselt sein

    Weitere Information:

    Die Slots können natürlich frei gewählt werden zwischen 1 und 31.
    Dabei sollte man ein paar Dinge beachten bzw verstehen.
    Einige Sensoren benötigen mehrere Slots. z.B. der Sensor F1678 belegt 3 Slots (Strom, Kapazität, Spannung)
    der GPS Sensor belegt sogar 8 Slots wenn ich mich nicht irre.

    Deswegen ist der Sensor F1678 (Current Slot) auf Slot 3 (Slot 4 und Slot 5). Der Nächste freie ist Slot 6.

    Futaba kann aber nur 8 Slots am Stück senden!
    Slot 0-7
    Slot 8 bis 15
    Slot 16 bis 23
    Slot 24 bis 31

    Das bedeutet der Current Sensor kann niemals auf Slot 6 oder Slot 7 gelegt werden.

    Weitere Information:
    Slot 0 ist immer RX Voltage und wird automatisch vom Empfänger belegt.
    Daher kann z.b. der GPS Sensor mit 8 Slots nur auf Slot 8, Slot 16 oder Slot 24 gelegt werden.


    So jetzt habe ich genug Verwirrung verbreitet
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    15.10.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von brushlesspower Beitrag anzeigen
    Ich selber habe XOR Logik Gatter verwendet. Über einen GPIO kann ich so zwischen invertierter und nicht-invertierter UART umschalten (Futaba oder Jeti Telemetrie
    Umschaltung zwischen Futaba und Jeti funktioniert. Im Moment lade ich noch 2 unterschiedliche Sketches. Soll aber zur Laufzeit (bzw beim booten ausgewählt werden. (Geladen aus EEPROM)
    Die Hardware bleibt aber immer die gleiche.

    Die Daten zum Senden sollen später über I2C übertragen werden. So kann Sensor und Telemetrie unabhängig voneinander betrieben werden
    Über I2C wird dann auch das Telemetrie Protokoll ausgewählt.
    Like it!

  10. #25
    Gast
    Registriert seit
    04.09.2016
    Beiträge
    191
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Warum eigentlich Jeti ?
    Jeti wird doch vom OXS komplett unterstützt.
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    15.10.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Hangsegler-Hessen Beitrag anzeigen
    Warum eigentlich Jeti ?
    Jeti wird doch vom OXS komplett unterstützt.
    Futaba und Jeti haben bei mir Priorität weil ich beide Systeme habe/nutze. Außerdem Bilden sie technisch 2 Unterschiedliche Welten ab: Invertierte UART und Nicht Invertierte UART. Wenn das funktioniert geht auch alles andere und ist nur eine Frage des Codes.
    Die anderen Telemetriesysteme werden nach und nach ergänzt.

    Natürlich könnte ich auch OXS einsetzen für "die anderen Systeme"
    Aber dann bin ich immer gezwungen verschiedene Sketches zu flashen.
    Ich möchte aber gerne zwischen den protokollen umschalten. Und Futaba wird nicht von OXS unterstützt. Die Gründe sind bekannt.

    Daher möchte ich hier eine kleine Doku erstellen wie die Futaba Telemetrie bei mir eingesetzt und weiterentwickelt/genutzt wird.
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    14.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    189
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ein interessantes Projekt. Wenn es erfolgreich ist könnte man darüber nachdenken es den oxs entwicklern zu geben: wenn das ganze über einen externen Inverter gelöst ist wird es ja vielleicht wieder möglich zu implementiren...
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    26.02.2012
    Ort
    Train
    Beiträge
    120
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Warum verwendet ihr nicht den Atxmega? Die giebts in der selben Bauform wie den 328 und der kann Pins invertieren. Den habe ich bis jetzt für Futaba verwendet. Durch die sehr saubere interne kalibrierung ist es auch problemlos möglich ohne externen Quarz zu arbeiten.
    Gruß Ralf
    mein Verein MBC-Ikarus
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    15.10.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von simon_123 Beitrag anzeigen
    Ein interessantes Projekt. Wenn es erfolgreich ist könnte man darüber nachdenken es den oxs entwicklern zu geben: wenn das ganze über einen externen Inverter gelöst ist wird es ja vielleicht wieder möglich zu implementiren...
    ganz so einfach wird es nicht.

    OXS arbeitet mit der SoftUART für Telemetrie. Und nutzt die HardwareUART für Sensoren z.B. GPS

    Leider läuft Futaba's SBUS/2 mit 100000 Baud. Das wird nichts mit SoftUART. Höchstens wenn man den Atmega328P übertaktet. Das ist dann aber nicht mehr Plug&Play
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    15.10.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    13
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von brueggen2 Beitrag anzeigen
    Warum verwendet ihr nicht den Atxmega? Die giebts in der selben Bauform wie den 328 und der kann Pins invertieren. Den habe ich bis jetzt für Futaba verwendet. Durch die sehr saubere interne kalibrierung ist es auch problemlos möglich ohne externen Quarz zu arbeiten.
    Gruß Ralf
    1. Grund bisher gibt es nur Futaba Code für den 328P. Wie kompatibel der zum XMega ist, weiß ich nicht. Kannst du uns dazu ein paar Informationen geben? Eine interne invertierung wäre natürlich sehr interessant.
    Würdest du deinen Futaba Code mit uns teilen?

    2. Der für mich wichtigste grund: Alle Telemetrieprotokolle (Futaba, Jeti Hott, FRsky Flysky) sind als Arduino Library für den 328P verfügbar.
    Like it!

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.10.2016, 14:29
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 19:37
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 16:47
  4. Seidel 770 Methanol, aus China. Wer hat Erfahrungen? Wer hat schon einen?
    Von heliprofessor im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 17:21
  5. Was Simprop schon so alles gemacht hat.....
    Von Roland Schmitt im Forum Café Klatsch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.02.2007, 20:39

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •