Anzeige Anzeige
pp-rc Modellbau   flight-composites.com
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: OCELOT (Profil MH-30mod.): Snap Flap und Verwölbung, macht das Sinn?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    -am Hang !
    Beiträge
    1.018
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Frage OCELOT (Profil MH-30mod.): Snap Flap und Verwölbung, macht das Sinn?

    Hallo Kollegen,

    ich habe Fragen zum Thema Snap Flap.

    Ist Snap Flap Profilabhängig oder etwas von der Größe bzw.Spannweite des Modells abhängig.

    Aktuell befasse ich mich mit den Einstellungen bei einen "Winzling" den Ocelot. 1500mm Spw Profil ist ein MH-30 mod.

    Ich bilde mir ein das ich bei meinen anderen Fliegern ( Crossfire, Xperience, SRTL Opus usw. ) durch aktivieren von Snap Flap einen deutlichen Unterschied bzw. Verbesserung in der Wende oder Looping erkannt zu haben.

    Aktuell beim Ocelot merk ich da leider gar nix.

    Selbst bei meinen programmierten Phasen wie Speed oder Thermik kann ich keine Verbesserung feststellen.
    Deswegen mein Gedanke, das evrl das verwendete Profil MH-30mod. nicht taugt für solche FLugphasen ?
    Oder bei 1500mm Spannweite das zu vernachlässigen ist.

    Wss meint Ihr ?


    Grüße
    Harry
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    13.02.2006
    Ort
    Königswinter
    Beiträge
    1.454
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    23
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Hallo Harry,

    ich habe da schon Modelle gehabt (Elly II) mit RG15 Mod und da hat auch SnapFlap nix gebracht, selbst Entwölben oder gar Verwölben um bessere
    Eigenschaften zu bekommen sind da eher Kontraproduktiv gewesen. Im Grunde war die Elly II mit Neutralem Profil am besten geflogen.

    SnapFlap wollte die gar nicht haben, habe da viele Einstellungen probiert. Das war auch bei der Mini Elly (RG15 Mod) so, Ok, die hat jetzt keine durchgehende Querruder aber der Trend war der gleiche wie bei der größeren Schwester.

    Es gibt ja regelrechte Klappenprofile wo man sehr Aktiv das Verwölben, Entwölben und SnapFlap nutzen
    sollte ( Needle Familie, Shooter, Caldera Race etc....).


    Gruß DonM
    Herr Verkehrsminister: Hände weg von meinem Hobby!
    Der eine trinkt Whisky, der andere steht Soo da.
    Gruß Manfred
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    15.10.2007
    Ort
    Dornhan-Weiden
    Beiträge
    482
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    .... ausprobieren ... denk auch das ist von Modell zu Modell , sowie vom Profil , Rudergröße und Ausschlag abhängig ....

    einfach auf einen Schalter legen und testen mit verschiedenen Ausschlägen .... wenn man nicht zufrieden ist einfach ausschalten ....

    .... hab´s beim AHI drin .... der Schaumwaffel mit 1200 mmm ... und seitdem geht er ums Eck wie Schmid´s Katz .... lach

    Gruß Jürgen
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    19.08.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    477
    Daumen erhalten
    75
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das MH-30 mod sollte für Phaseneinstellungen empfänglich sein.

    Hat Dein Ocelot auch Wölbklappen?

    Wenn ja:

    Thermik: Quer und Wölb ca. 1-2 mm im Strak nach unten. Nicht zu viel, sonst bremst er zu stark aus.
    Speed: Quer und Wölb ca. 1 mm im Strak nach oben. Bringt aber meist nicht viel sichtbare Veränderungen.

    Snapflap: Quer und Wölb ca. 1 mm im Strak nach oben und ca. 2 mm im Strak nach unten


    Falls eine Version ohne Wölbklappen: da kann man Snapflap oder Flugphaseneinstellungen nicht sinnvoll auf Quer legen.
    www.f3x.de · Artur´s Modellbau-Shop
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    -am Hang !
    Beiträge
    1.018
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Snap Flap

    Servus Leute,

    danke für Eure Antworten.

    @ Manfredo: Ok ich hatte mal die Ellipse 3 CAM , die hat meines Wissens auch RG15 oder 14 drauf. Die hatte auf negative Verwölbung sowie auf positive schon merklich reagiert. Snap Flap war mir damals noch nicht bekannt
    Bei meiner 2 Klappen Mini Elli, hat sich das Thema so und so erledigt, die flog genial, ich hatte in der Klasse noch kein besseres Modell !

    @Jürgen: Snap Flap ist mir doch bekannt, probieren tue ich ja auch. Und freilich habe ich meine Phasen und Snap Flap auf einen Schalter.
    und selbstredend schalt ich Snap Flap aus oder ne Phase ab wenn es zu einem schlechteren Flugverhalten führt. Ich frage hier nur weil es sein könnte das ich grad nen Pups im Hirn hab oder eben dass es Profile gibt bei denen man sich solche Enstellungen sparen kann.

    @Arthur: joo, es ist der Ocelot mit WK , ohne WK's wär ja die Frage irgendwie unsinnig
    Thermik: hab ich etwas mehr mm als Du programmiert, naja da nimmt er bei SP 66mm die Nase nach unten, also da werd ich mal Deinen Angaben folgen.
    Speed hab ich es genauso wie Du und da merkt man keine Veränderung. Deswegen bin ich ja verwundert.
    Snap Flap. hab ich auch so wie Du eingestellt. Auch keine erkennbare Veränderung, weder positiv noch negativ.

    Ok ich seh schon das ich beim Ocelot einfach mit den tollen Flugeigenschaften zufrieden sein muss und das es nicht viel bringt das Profil zu verwölben.
    Hatte vor Jahren schon mal einen Ocelot damals war ich sehr glücklich mit dem Kleinen, bin ich jetzt auch nur wollt ich noch was rauskitzeln.

    in diesem Sinne
    beste Grüße
    Harry
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    16.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    164
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard RG 15 kein Woelbklappenprofil ?!

    Hallo !
    Ich flog fast 20 Jahre Elypse 2, ich kann dem nicht zustimmen, dass Verwoelbung nichts bringen soll.
    Man lese in aerodesign.de auch nach was da ueber RG 15 in F3F so ueber snapflap steht !
    Man muss halt auch zur Woelbung angepasste Geschwindigkeiten fliegen ,dann funktionierts
    auch mit der Leistungssteigerung .RG 15 hat ja rund 1,7 Woelbung und neue F3B Profile bis 1,3 herunter
    klar macht sich der Einfluss der positiv Woelbung staerker bemerkbar als bei RG 15 ,aber
    der Effekt ist auf jeden Fall da .

    Fliegergruss Gerhard

    ps.in aerodesign , da stehen auch Abhandlungen ueber MH 30 drin !
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    -am Hang !
    Beiträge
    1.018
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Cool Geschwindigkeit

    Servus Gerhard,

    nun ich kann aus meinen Beiträgen nirgends rauslesen das Snap Flap bzw Verwölben unsinnig ist.

    Kennst Du den Ocelot ? Denn dieser Segler ist keine F3B Maschine sondern ein 1500mm spannender Hotliner.

    Den ich heute bei leichten Ostwind am Hang wieder geflogen bin und da die Bedingungen schwach aber beständig waren , konnte ich meine Flugphasen optimieren. Nur Snap Flap kann man sich sparen, zumindest bei dem Flieger.

    Kannst Du die richtige Snap Flap Fluggeschwindigkeit genauer erläutern ? Danke

    Viele Grüße
    Harry
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    16.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    164
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Harry !
    Da hast du mich etwas falsch verstanden, die angepassten Fluggeschwindigkeiten bezogen sich auf
    die Verwölbungsstellungen der Flügelklappen ,heisst positiv verwölbt auch entsprechend langsamer
    zu fliegen ,sonst wird halt zu viel Widerstand produziert und der positive Effekt ist dahin.
    Das hat mit snapflap nichts zu tun.
    Bei aerodesign kannst du lesen dass MH30 eher ein stumpfer Vertreter auf Verwölbung ist.
    Ich hatte zwar noch keinen ,kenne aber den ocelot schon .
    Habe selbst einen Eigenbau mit MH 33 mit 2,2m ,das noch weniger Wölbung hat ,da muss man
    ziemlich stark wölben ,um da eine Wirkung zu erzielen ,auch bei snapflap, negativ wölben
    bringt sowieso nix bei 1,1 % Grund wölbung.

    Fliegergruss. Gerhard

    ps. Beitrag war eher an DonM der sich an Elypse 2 und RG 15 als nicht Woelbklappen tauglich
    geäussert hat !
    Geändert von alois1 (11.10.2018 um 20:30 Uhr) Grund: Beitrag war eher für DonM angedacht
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    19.08.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    477
    Daumen erhalten
    75
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von alois1 Beitrag anzeigen
    Bei aerodesign kannst du lesen dass MH30 eher ein stumpfer Vertreter auf Verwölbung ist.
    https://www.aerodesign.de/profile/profile_n.htm#mh30

    Das kann ich nicht finden in der Beschreibung vom Siggi.

    Ich würde unterschiedliche Snapflap-Einstellungen über Flugphasen oder Schalter testen. Wenn eine Themikeinstellung Wirkung zeigt, dann sollte auch Snapflap eine Wirkung zeigen. Vielleicht größere Ausschläge testen. Quer und Wölb 2 mm nach unten bei halbem Höhenruderausschlag zum Beispiel.
    www.f3x.de · Artur´s Modellbau-Shop
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    16.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    164
    Daumen erhalten
    32
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Artur !
    Gugst Du bei RG 15 Profil, da steht es geschrieben ! Nicht bei MH 30 selbst.
    Es wurde ein Vergleich beider Stärken und Schwächen gezogen.


    Fliegergruss. Gerhard
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von reinika
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    Am Hang
    Beiträge
    551
    Daumen erhalten
    41
    Daumen vergeben
    35
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Leute

    Ich flog MH 30 mehrere Jahre gegen die Stoppuhr und Mitbewerber. Allerdings an einem deutlich grösseren Modell mit 3,1m Spannweite.


    Das MH 30 ist ein typischer Vertreter der mit Eppler ausgelegten Profilklassiker. Da wurde der Druckanstieg ziemlich ausgereizt, mit der Folge, dass die Dinger gerne höhere Reynolds Zahlen mögen. So ab Re 150 000 wirken Klappenausschläge "normal gut".
    An dem kleinen und eher leichten (?) Ozelot würde ich stationär max. +2° setzen, um grössere Ablösungen zu vermeiden. Für Snapflap im Schnellflug vielleicht +3°, bei bereits stationärer Verwölbung eher nicht (Flugphasen). Probieren kann man aber.
    Im Speedflug - 1° stationär half auch.

    Dass es "stumpf" auf Klappen reagiere entspricht nicht meiner Erfahrung damit. Das ist eine Verallgemeinerung, die wohl von kleinen und leichten Modellen hergeleitet wurde. Nur zu gross sollten die Ausschläge eben nicht sein.
    Natürlich spielt die Baugenauigkeit und Oberflächengüte auch noch eine Rolle. Meine Modelle entstanden in gefrästen Formen.

    Für die Kenner: Ich spielte auch bereits mit meinem "FlowViz" dran rum, wobei eine ausgedehnte Longbubble im Langsamfug gut sichtbar war. Diese ist Voraussetzung für oben beschriebenes Re-Verhalten. Da der Haupt-Druckanstieg erst bei etwa 80%T einsetzt, sollte man auch nicht über 20% Klappentiefe verwenden. Auch das war nachvollziehbar, da ich dasselbe Modell mit verschiedenen Klappentiefen baute und einsetzte. Weniger war mehr.

    Wir sehen auch an diesem Beispiel, dass solche Profilfragen nicht trivial zu beantworten sind. Versuchen würde ich es jedenfalls. Vielleicht helfen meine Erfahrungen als Richtlinie etwas weiter. Was "mod" genau bedeutet ist hier natürlich nicht berücksichtigt, da unbekannt.

    Gruss
    Reini
    "Die Geschwindigkeit kommt von der Flächenbelastung, die Aerodynamik kann sie nur mehr oder weniger verhindern."
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    -am Hang !
    Beiträge
    1.018
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Profil verwölben

    Danke Jungs für Eure Ausführungen,

    da ich gestern am Ost Hang bei schwachen aber gleichmäßigen Bedingungen mit dem Ocelot meine Flugphasen/Einstellungen
    optimieren konnte hab ich für mein Empfinden soviel rausgekitzelt wie es mir möglich war.

    Thermik: da bin ich um 1mm zurück gegangen.
    Speed : 1mm

    Snap Flap schalte ich zu, auch wenn ich da keinen Großen Unterschied erkenne. Ich bins sowieso gewohnt von meinen anderen Modellen.

    Bei so kleinen Fliegern wird sich Snap Flap bzw generell wg der kleinen Klappen usw. die Auswirkungen solcher Einstellungen in Grenzen halten.

    schöne Grüße
    Harry
    Like it!

  13. #13
    User Avatar von reinika
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    Am Hang
    Beiträge
    551
    Daumen erhalten
    41
    Daumen vergeben
    35
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von Satchmo04 Beitrag anzeigen

    Bei so kleinen Fliegern wird sich Snap Flap bzw generell ........... die Auswirkungen solcher Einstellungen in Grenzen halten.

    schöne Grüße
    Harry
    Du hast es erfasst
    Man muss sich wirklich Zeit nehmen dafür und es sorgfältig und systematisch durchspielen.


    OT, cooles Video.....
    "Die Geschwindigkeit kommt von der Flächenbelastung, die Aerodynamik kann sie nur mehr oder weniger verhindern."
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    -am Hang !
    Beiträge
    1.018
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Hinweis

    Servus Reini,

    OT: danke fürs Kompliment

    Ich hatte von den 1500mm kleine Kisten schon etliche wie z.B. Ocelot ( mein 1. vor 10 Jahren ) Mini Elli , Mini Alex , Mini Dragon , Micro Spark , Destiny, Blade und so. Davon hatte nur der Blade und der Mini Alex ne 4 Klappen Fläche.
    Mein aktueller Ocelot hat eben auch ne 4 Klappen Fläche. Vielleicht hab ich damals einfach nicht so drauf geachtet oder wusste evtl auch noch ncihts von Snap Flap usw. Aber die Erfahrung bei den größeren Modellen wie meine Crossfire & Co da merkt man das schon sehr deutlich. Selbst beim Xperience von NAN , da ist es mir am meisten aufgefallen.

    Grüße
    Harry
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Laminierplan, macht das alles Sinn
    Von eug im Forum GFK, CFK, AFK & sonstige Kunststoffe
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.02.2018, 12:46
  2. CentralBox.........macht das Sinn, wenn............
    Von Puko im Forum Zubehoer, Servos & Elektronik allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.11.2015, 13:26
  3. E-Segler Knüppelbelegung mal anders - Geht das, macht das Sinn?
    Von poncho2020 im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 17:11
  4. Amigo II mit 4m?? Macht das Sinn??
    Von Dersegelflieger im Forum Segelflug
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.07.2010, 13:59
  5. macht das sinn??
    Von adi 69 im Forum E-Motoren, Regler & Steller
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 08:01

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •