Anzeige Anzeige
www.fantastic-jets.com   www.zeller-modellbau.com
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 19 von 19

Thema: Keine 3Dlab F86 dafür F86 in GFK

  1. #16
    User Avatar von Funflyer 69
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Apolda
    Beiträge
    868
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,

    ich habe Deine gute alte F-86 mit 120er EDF mit meinem guten Freund Tobias vor vielen Jahren aufgebaut und viel geflogen. Übrigens ein guter Flieger! Marco (hier als Jimmyy unterwegs) hat sie dann von Tobias gekauft und (so denke ich) auch viel Spass mit ihr gehabt. Lange Rede - kurzer Sinn!
    Ich glaube, dass Du hier mit dem 90er drinnen eine klassische Fehlauslegung planst. Diese F-86 ist wegen Ihres dicken Profiles kein Renner. Wir sagten damals immer: Nimmst Du das Gas raus, parkt sie rückwärts ein....
    Würdest Du sie mit einem 120er (von mir auch mit einem offenen System....) bei gleicher Eingangsleistung wie von Dir geplant bauen, wäre sie nur 300 g schwerer, hätte aber mindestens 1,5 kg mehr Schub. Und das würde ihr wegen Ihrer eher langsamen Auslegung wesentlich besser bekommen!

    Das ist nur meine vollkommen unmaßgebliche Meinung...

    Gruss
    Sascha
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    01.07.2017
    Ort
    Hainburg
    Beiträge
    360
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    60
    0 Nicht erlaubt!

    Standard F86 GFK

    Hi Sascha,ja das Profil war dick !! Jetzt bei mir ist ein recht schlankes Profil geplant ,dickste Stelle 36 mm (Rumpfrippe ) Natürlich muß dann das Mittelstück angepaßt werden. Da ich ja hoffe, bei ca.4,5 Kg Abfluggewicht zu landen, sollte der 90er mit ca.3,8 Kp effektiv genug sein. Mein Rumpf war damals für Turbine gedacht und ist mit 960 gr.recht schwer.ev.gibt es die Möglichkeit den in Herex zu machen und da würde ich mit 700 bis 750 gr.rechnen. In den nächsten Wochen werde ich vorerst mal die Tragflächen machen.Meine heutigen Messungen des Schubes in der MIG 15 BIS haben max.ca 3,7 Kp erbracht,auch open duct mit WeMo Ring. (10S,3300er )
    wobei die Einlaufsituation bei der F86 nachdem ich die damals für 120er E-Imp geändert habe,etwas besser wäre.
    Na schaun wir mal,Exprimentieren tu ich immer gerne was dabei rauskommt.
    MfG HiAmp Peter
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    -
    Beiträge
    598
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Herex

    Hallo Peter,

    was ist das HEREX-Verfahren zur Rumpfherstellung?
    Gruß und tschö wa, Hans.
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    01.07.2017
    Ort
    Hainburg
    Beiträge
    360
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    60
    0 Nicht erlaubt!

    Standard F86 GFK

    Hi Hans,gelernt hab ich das ist ein Material ähnlich Depron nur fester undin sich stabiler ,gibt es in Stärken von 1mm bis zig mm.der Rumpf bekommt dann eine Außenhaut aus z.B. 80 gr,Gewebe und dann das Herex innen und das wiederum ebenfalls eine dünne Gewebeschicht so daß ein leichter fester Sandwich entsteht.Ich nehme mal an um das überal gut anzudrücken kommt ein Ballon innen rein der aufgeblasen alles schön andrückt denn das Herex ist ja nicht so geschmeidig wie Gewebe.,Herex ist wohl der Markennahme die stellen auch Wabenmaterial her.
    MfG Hi Amp Peter
    Like it!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungstausch F86 3Dlab
    Von Peter schmalenbach im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 134
    Letzter Beitrag: 14.11.2018, 21:54

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •