Anzeige Anzeige
  DMFV
Seite 15 von 17 ErsteErste ... 567891011121314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 225 von 251

Thema: SENSE F5J von aeromodelis.lt

  1. #211
    User
    Registriert seit
    05.03.2014
    Ort
    Münsingen
    Beiträge
    179
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Abziehnase

    Also eine Abzienase hat auch Vorteile. Leider sind
    manche mit dem Handling "überfordert". Kabeldurcheinander und so.
    Hat aber auch seine Vorteile wie mehr Stabilität im vorderen Rumpfbereich.

    Die Ultimas haben aber auch einen Haubenausschnitt für den Akkuwechsel!
    Unter dieser befinden sich Motor, Regler und Akku. Keine Servos! Damit
    kommt auch nix in die bewegliche Anlenkung. Bei sauberem Einbau aber auch mit
    Servos natürlich kein Problem.

    Der Sinn liegt bei der Ultima anders: kleines Transportmaß durch kurzen Rumpf
    und ggf. andere Haube mit anderem Motor.

    Etwas offtopic, ich weiß. Ich mag beide Modelle gerne fliegen, ob mit oder ohne
    2-teiligem Rumpf. Merkste in der Luft eh nicht.

    Grüße,
    Gerd
    Like it!

  2. #212
    User Avatar von gringo
    Registriert seit
    05.01.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    724
    Daumen erhalten
    86
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sicher ist der Einbau der Komponenten einfacher mit einer AbziehNase.
    Ein blödes Gefühl bleibt einfach, wenn vorne der Quirl röhrt.
    Das hat mich bei meiner Ellipse immer gestört, obwohl es ein tolles Modell war.

    Es gibt auch inzwischen demontiertbare SLWs, gefällt mir auch nicht.
    Ich schaue jedes mal, ob der Klebefilm noch hält.

    Aber egal, jeder wie er mag.
    Like it!

  3. #213
    User
    Registriert seit
    11.10.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    309
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Sense/Rumpf

    Der schmale Rumpf der Sense ist immer noch groß genug,um alle Komponenten
    gut unterzubringen.Dafür sollte man den Servorahmen für SR/HR.ausbauen.
    Unter dem Ballastrohr wird der Empfänger,in meinem Fall der GR16 platziert.
    Servorahmen mit Servos KST X08 Plus wieder einbauen und unter dem
    Servorahmen wird der Altis installiert.Motor Leopard LC250 4040kV eingebaut.
    Auf der rechten Seite wird der Regler YGE LVT 35 verbaut.Sehr gut passt jetzt
    der Lipo Turnigy 650mAh mit 4 Cellen 70-150 C neben dem Regler.Kabel werden
    gekürzt und mit dem Stecker XT30 verlötet und fertig.Schwerpunkt passt ohne
    Blei zu benötigen.
    Der F5J-Rumpf hat eine Festigkeit,was auch die Flächen betrifft die jede Stecklandung
    locker verkraftet.
    Bei einem Abfluggewicht von 1098g ist die Sense der absolute Knaller.Für mich persönlich
    gab das Gesamtpaket den Ausschlag,angefangen von den Lieferzeiten bis hin zu den sehr
    guten Flugeigenschaften.

    Besten Gruß Peter
    Like it!

  4. #214
    User
    Registriert seit
    12.04.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    807
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Peter,

    deinen Bericht über die Sense ist endlich einmal wieder ein Bericht über die/den SENSE, den ich 2 Stüch SENSE habe, nur zustimmen kann.
    Das nach einigen Berichten, mit wenigen Worten, maximal in einem Dreizeiler über Abziehnasen zu schwatzen, was dem Thema SENSE total daneben liegt.
    Aber man sieht, auch so kann man seine Anzahl der Berichte in einem Forum erhöhen.
    Es ist empfehlenswert dieses sich einmal sich an zu sehen, was durch die Kürze dieser wenigen interessanten Worte, kein großer Zeitaufwand ist.
    Gruß mit Holm und Strippenbruch Günther Hg / BI

    http://www.aero-hg.de
    Like it!

  5. #215
    User
    Registriert seit
    11.10.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    309
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Sense/Verbinder 5oder7 Grad

    Hallo Günther,

    Na,ja,wollen mal nicht so streng sein,aber mal eine Frage.
    Haste mal beide Verbinder 5 und 7Grad getestet und was
    war oder ist deine Einschätzung?

    Nach meinem Gefühl sollte man den Sense einen Tick schneller
    fliegen als zB.den P.-Dynamic.Habe,so glaube ich,ein geringeres
    Sinken.Bei einem leicht auffrischenden Wind,von ca.2-3 Bft.habe
    ich mal auf Speed-Stellung geschaltet und ein geringeres sinken
    festgestellt.Mache ich auch wenn keine oder wenig Thermik da
    ist.
    Haste das auch schon mal ausprobiert,oder wie machst du es.
    Welche Erkenntnisse hast du mit den Sense gewonnen,außer
    sas Sie Super fliegt?

    Besten Gruß Peter
    Like it!

  6. #216
    User
    Registriert seit
    12.04.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    807
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,

    habe bisher fast nur die 5°-Verbinder verwendet, womit das Modell vor allen für das Auge eleganter aussieht und ich bei z. B. stärkeren Windverhältnissen ein besser geeignetes Modell einsetzen kann, obwohl die Sense durch das dünne Profil und schlanken Rumpfes sehr widerstandsarm ist und deshalb auch relativ schnell geflogen werden kann.
    Bei einem Wettbewerbseinsatz und stärkeren Wind würde ich die 7°-Verbinder auch für eine (bessere?) Landung verwenden.

    Habe übrigens mir vor einiger Zeit ausgedachten neue Anlenkung der Querruder zum ersten mal in meine Sense eingebaut und auf meine hier erreichbaren Seite gebracht: http://www.aero-hg.de/sense.html
    Gruß mit Holm und Strippenbruch Günther Hg / BI

    http://www.aero-hg.de
    Like it!

  7. #217
    User
    Registriert seit
    11.10.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    309
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Sense/Einstellwerte

    Wer kann was zu den Einstellwerten sagen,insbesondere bei der Thermikstellung.

    Gruß Peter
    Like it!

  8. #218
    User
    Registriert seit
    12.04.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    807
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,

    zu deiner Anfrage: "Wer kann was zu den Einstellwerten sagen, insbesondere bei der Thermikstellung."

    Eigentlich kann ich sagen, es ist eine individuelle Sache, jeder hat so seine eigenen Einstellungen wie du bestimmt auch wissen wiest.

    Selbst habe ich bei der Sense nur geringe Ausschläge der Flächen für die Thermik und Strecke von der normalen Einstellung.

    Die genaue mm müsste ich messen. Vermute aber das es 1,5 - 2mm sind, da das Modell, wobei es für mich ausreichend langsam fliegt.

    gib doch bitte einmal an, wieviel Ausschlag du bisher hast und wie bei deinen Modell du bisher geflogen hast und deine Eindrücke sind.
    Gruß mit Holm und Strippenbruch Günther Hg / BI

    http://www.aero-hg.de
    Like it!

  9. #219
    User
    Registriert seit
    11.10.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    309
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Sense/Einstellwerte

    Hallo Günther,

    Komme erst morgen an meine Daten.Dann stelle ich Sie ins Netz.


    Besten Gruß Peter
    Like it!

  10. #220
    User
    Registriert seit
    11.10.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    309
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Sense/Einstellwerte

    Hallo Günther,

    Wie zugesagt nun die Einstellwerte.Da jeder etwas anders fliegt,sind die Werte
    nicht bindend.

    Normalstellung:
    QR 16mm nach oben, WK 3mm nach oben
    QR 12mm nach unten,WK 3mm nach unten

    Thermikstellung:
    QR/WK 3,5mm nach unten
    HR 0

    Speedstellung:
    QR/WK -1, -1

    Landung:
    Butterfly(WK) 80% nach unten
    QR 16mm nach oben
    HR bei halb gezogener Butterfly(WK) 2/3 Tiefenruder ca.5mm somit gleichmäßiges Sinken.

    Schwerpunkt:liegt bei 103,5mm

    Wie sind deine Einstellwerte ?

    Besten Gruß Peter
    Like it!

  11. #221
    User
    Registriert seit
    12.04.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    807
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,

    bis auf den Schwerpunkt, habe ich noch keine Messungen gemacht. Diesen habe ich wie bsher bei fst all meine Modellen nach den Programm von Dietrich Meissner gemaht und auf etwa 4-5%n Längsstbilität gelegt und dann den Schwerpukt auf 123-124mm von der Nase der Fläche gemessen.
    Die 8% in Meissners Beispielprogramm sind mir zu viel nach meinen Erfahrungen für diesen 4m leichten Segler.
    (Erfahrungen sind gesammelte und verarbeitete Dummheiten )
    Für die Landung bei der Krähe mußte ich relativ viel Tiefe beimischen. Die Ausschläge lege ich nach mehreren Testflügen (Annäherungsverfahren) fest. Gemessen habe ich die Ausschläge bisher bei meinen Modellen noch nicht.
    Anderen gegenüber fliege ich meine Modelle mit relativ großen Ausschlägen und deshalb auch mit relativ großen Exponentialwerten.
    Gruß mit Holm und Strippenbruch Günther Hg / BI

    http://www.aero-hg.de
    Like it!

  12. #222
    User
    Registriert seit
    12.04.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    807
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,

    bis auf den Schwerpunkt, habe ich noch keine Messungen gemacht. Diesen habe ich wie bsher bei fst all meine Modellen nach den Programm von Dietrich Meissner gemaht und auf etwa 4-5%n Längsstbilität gelegt und dann den Schwerpukt auf 123-124mm von der Nase der Fläche gemessen.
    Die 8% in Meissners Beispielprogramm sind mir zu viel nach meinen Erfahrungen für diesen 4m leichten Segler.
    (Erfahrungen sind gesammelte und verarbeitete Dummheiten und ich habe schon viel Dummheiten gemacht.)
    Für die Landung bei der Krähe mußte ich relativ viel Tiefe beimischen. Die Ausschläge lege ich nach mehreren Testflügen (Annäherungsverfahren) fest. Gemessen habe ich die Ausschläge bisher bei meinen Modellen noch nicht.
    Anderen gegenüber fliege ich meine Modelle mit relativ großen Ausschlägen und auch mit relativ großen Exponentialwerten.
    Gruß mit Holm und Strippenbruch Günther Hg / BI

    http://www.aero-hg.de
    Like it!

  13. #223
    User
    Registriert seit
    11.10.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    309
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Sense/Einstellwerte

    Hi Günther,

    Messe noch mal nach Schwerpunkt 123/124 mm gemessen von der Nasenleiste
    geht nicht (mE.)Abriß.Vitali fliegt mit Schwerpunkt bei 105mm,ist schon sehr
    Schwanzlastig.Denke mal,daß der Abriß bei ca.110mm/111mm anfängt.
    Na,ja,jeder hat so seinen Flugstil.

    Gruß Peter
    Like it!

  14. #224
    User
    Registriert seit
    18.06.2003
    Ort
    Puchheim
    Beiträge
    389
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    123 mm es ist >50% so geht nicht (Wurzeltiefe ist 235 mm), soll eine Fehler sein oder es ist von Endleiste gemessen
    ich kenne nur eine Person welche 109 fliegt mit kleine ausschläge und klein ballast
    Angehängte Grafiken  
    Viele Grüße, Vitali
    http://www.f3k.biz
    Like it!

  15. #225
    User
    Registriert seit
    12.04.2002
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    807
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hier ein kleiner Auszug aus meiner HP - Seite "Sense"



    Die Längsstabilität von 8% nach Dietrich Meissner ist mir für einen Steuerbaren Hochleistungssegler zu groß,
    deshalb bin ich auf etwa 4% gegangen, zumal ich ds Modell steuern kann und auch möchte.
    Auch die kleine Pfelung und kleie Abwindfaktor gibt eine zusätzliche Längsstabilität, was manch einer vergisst.
    Eine Unterschneidung kann alsoo nicht stattfinden, da ein 4% Stbilitätsfaktor jedenfalls mir völlig ausreicht.
    Das Modell gewinnt aber ddurch eine zusätzlichen Leistung..
    Was ich mir bei jeden Flug mit dem Modell und allen anderen beweisen kann und bin immer wieder über die Leistung begeistert.

    Allerdings muss bei der Landung mit der Krähe etwas mehr Tiefe als üblich dem HLW beigemischt werden.

    Meine Lo100 fliege ich mit fast 0,5° negativer HL-Enstellunng und das seit 1978, sonst würde diese überhaupt nicht fliegen sondern nur herum eiern,
    da der relativ große Abwindfaktor durch das etwas tiefer liegende HLW noch größer ist als bei der/dem SENSE!
    Im Rückenflug braucht deshalb keine Tiefe gegeben werden, das hat der Kontrukteur Alfred Vogt 1950/53 sehr gut hnbekommen.
    So war dieser Kunstflugsegler bei den Europa- und Weltmeisterschaften jahrzehnte, bis weit in die Kunststoffaera die dominierende Konstruktion.

    Diesess nur so nebenbei, dass ich mich schon 1974 mit Schwerpunkten von Modellen befasst habe und noch einige aus diesen Zeiten ich noch habe und hin und wieder fliege mit meinen ziemlich hinten liegenden Schwerpunkten ohne zu unterschneiden. Ich finde die Zeit der 3° - EWD ist nicht mehr, wenn man es nicht übertreibt.
    Gruß mit Holm und Strippenbruch Günther Hg / BI

    http://www.aero-hg.de
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Ju 52 v. Pichler mit SENSE Soundmodul
    Von Feuerdrache im Forum Scalemodellbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.03.2016, 09:48

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •