Anzeige 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 38 von 38

Thema: EPA - die Einsteigerklasse?

  1. #31
    User
    Registriert seit
    29.12.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    94
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Wilhelm,

    das ist mal eine einfache und verständliche Erklärung.
    Damit sollte jeder Aircombateinsteiger zurechtkommen.
    Daumen hoch.

    Gruß Lutz


    Zitat Zitat von Krauti Beitrag anzeigen
    Die einfachen Regeln haben wir. Die einfachen Flugzeuge auch.

    Das einzige Problem, dass wir haben, sind die Piloten, die nicht begreifen, wie Elektroantriebe funktionieren.

    Wenn man einen kleinen Motor mit wenig Drehmoment nutzt, muss man einen Propeller verwenden, der eben weniger Drehmoment abverlangt. Dann so auswählen, dass der Strom irgendwo bei 9A bei den Einmots liegt und gut ist. Das fliegt. Ob das nun ein 1200KV mit der 7x5 ist oder ein 1900KV mit der 6x4. Das Ergebnis ist in etwa das gleiche, genau wie bei allem dazwischen. Kleine schlanke Modelle sind mit dem 6x4 vielleicht ein bisschen schneller, nach 3-4 engen Kurven hat sich das erledigt. Der größere Prop hat eben aus dem Stand mehr Schub, limitiert dann halt in der Luft ein bisschen die Geschwindigkeit

    Wilhelm
    Like it!

  2. #32
    User
    Registriert seit
    29.07.2018
    Ort
    Nbg Land
    Beiträge
    5
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    3
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    meine Anfänge sind ja noch nicht so lange her:
    Also, mir war es erstmal egal, wie schnell die anderen waren. Wichtig für mich war, 7 Minuten da oben zu überleben und meinen Flieger unter Kontrolle zu halten. Als ich dann höherdrehende Motoren verwendet habe hat sich die Stabilität meiner Flieger bei Wind verbessert. Die Kontrolle zu halten wurde leichter für mich und somit auch der Spaßfaktor größer. Gerade die EPA Flieger sind ja eher ein Spielball der Elemente und wenn ich dann bei Vollgas rückwärts fliege ...
    Ehrlich gesagt fühle ich mich im WWII sicherer. Und WWI ist da noch angenehmer.
    Last EPA wie es ist, überprüft ab und zu die Rennsemmeln und gut ist.

    Grüße
    Tina
    Like it!

  3. #33
    User Avatar von Daniel Lux
    Registriert seit
    23.09.2003
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    8.308
    Daumen erhalten
    34
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    den Strom einfach mal zu messen und daraus zu schließen ob einer über die Zeit kommt, halte ich mal für etwas sehr Blauäugig. Es gibt zu viele Propeller mit verschiedenen Blattformen, die sich dann im Flug völlig unterschiedlich verhalten. Das hat auch oft nichts mit billig oder teuer zu tun sondern einfach damit wofür die konstruiert wurden. Mal eben einen Testflug anordnen ist auch nicht so einfach im Wettkampf, denn da können Modelle nach dem Flug defekt sein oder schlicht alle Akkus sind leer und wer bleibt dann mal eben 1 Stündchen länger um den dann wieder zu laden, die anderen müßten dann auch so lange warten.

    Bringt erst mal eine feste Struktur in den Ablauf der Wettkämpfe, dieses ganze hin und her Geschiebe der verschiedenen Klassen je nach vermuteter Wetterlage über den Tag nervt mich am meisten. Dann hatte ich es oft das ich 3x hintereinander direkt mit fliegen dran war, ist dann mal was am Modell und das ist oft so, dann hat man keine Zeit um Akkus zu laden. Da wäre schon mal ein Ansatz einfach maximal 2 Heat's und dann wird die Klasse gewechselt, wir fliegen immerhin bis zu 3 Klassen. Klar kann man moderne Akkus sehr schnell laden, aber dann leiden sie und die Dinger sind das teure am E-Flug und von daher mag ich das gar nicht und würde es auch von niemandem verlangen wollen.

    EPA wird oft auch irgend wie nur so halbherzig in den Wettkampf eingeplant, so nach dem Motto wenn noch Zeit ist dann fliegen wir EPA. Diese 2 Runden + Finale sind in meinen Augen keine Wettkämpfe, wir hatten auch schon einige male sogar nur 2 Runden überhaupt und dann Abbruch weil dann irgend wer wieder früh nach Hause wollte, gleiches hatten wir auch schon öfter beim WW1.

    Die Regeln die wir bisher haben finde ich fast ok und simpel genug, da muß man nix messen oder irgend wen beschuldigen. Schmeißt die 450 Sekunden raus und sagt statt dessen, wer vor dem Endsignal mit leerem Akku landet bekommt 0 Punkte oder sogar eine Strafe, z.B. -100 Punkte. Lipo-Checker hat fast jeder in der Kiste und mal eben dran halten und schauen ob der Akku unter 3,65V Zellen Einzelspannung ist, ist ganz schnell gemacht. Ausnahme wäre dann nur ein mechanisch beschädigter Akku, durch Aufschlag oder Kollision, sprich da ist eine oder mehre Zellen defekt, was man auch messen kann. Kein ernsthafter Wettkampfpilot kommt mit alten ausgelutschten Akkus die in den letzten Zügen liegen zum Wettkampf und wenn doch ist er selbst Schuld.

    Wer die Vorteile einer 2-Mott nutzen will muß sich verdammt anstrengen sein Modell optimal auszurüsten und zu konstruieren, ihn dann auch noch mit großem Akku und mehr Abfluggewicht zu belohnen habe ich schon immer für den falschen Weg gehalten, aber so wurde es beschlossen und jetzt weinen viele. Ist wie mit den 4ccm in der WW2, da meckern auch viele über die bösen Killer mit ihren viel zu kräftigen und viel zu stabilen Kisten.

    Bin auch mal gespannt wann die erste 2-Mott als Konturflieger auftaucht und was dann los ist, so eine TA154 geht bestimmt gut wenn man sich die aufwändige Konstruktion spart und das Ding nur aus Platten baut.

    Gruß, Daniel
    Aircombat Squadron: "Flying Eels"
    smile....I'm on your six!
    Like it!

  4. #34
    User
    Registriert seit
    29.07.2005
    Ort
    Dähre - Altmark
    Beiträge
    588
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Daniel und alle anderen,

    die Strommessung dient nicht um festzustellen ob jemand über die Zeit kommt.
    Sie sorgt einfach nur dafür, das keiner mit einem Antrieb startet, der mehr Energie verbraucht als vorgesehen.

    Die jetzige Regel will im Grunde genau das gleiche, eine festgelegte menge Energie muss für eine festgelegte Zeit reichen, ist aber auf nicht kontrollierbar.
    Alles was man nach dem Flug kontrollieren möchte ist zu spät und vergebens...


    Wo ich Dir allerdings recht gebe ist der Wettbewerbsablauf.
    "Früher" gab´s mal einen Hauptschiedsrichter, der nix weiter gemacht hat als sich um den Ablauf zu kümmern. Und Pilotenschiris, und fertige Streamer.......
    Ich bin ja nicht mehr allzu oft auf Wettbewerben, aber es macht nicht viel her wenn ständig gewartet werden muss, weil ein Schiri fehlt oder der Akku noch nicht voll ist, oder oder oder...

    Für Zuschauer und zukünftige Teilnehmer ist das alles andere als spannend.
    Es sollte wieder so sein, das Piloten Piloten sind und nicht zwischendurch Schiri´s.

    Das Zweimots mehr Spannweite haben können und fast doppelt soviel Energie verbrauchen dürfen, finde ich auch mehr als Unglücklich.
    Größe und Antriebsleistung machen klare Vorteile aus im Combat.


    Was ich aber so nicht stehen lassen kann ist diese Aussage von Dir:
    Zitat Zitat von Daniel Lux Beitrag anzeigen
    ... Bringt erst mal eine feste Struktur in den Ablauf der Wettkämpfe, ...
    Du bist 1.NC, und somit bist auch Du für den Ablauf der Wettbewerbe verantwortlich.

    Grüße
    Enrico
    Like it!

  5. #35
    User Avatar von Daniel Lux
    Registriert seit
    23.09.2003
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    8.308
    Daumen erhalten
    34
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von ElCheffe Beitrag anzeigen


    Du bist 1.NC, und somit bist auch Du für den Ablauf der Wettbewerbe verantwortlich.

    Grüße
    Enrico
    Hallo Enrico,
    ich habe mein Amt niedergelegt, somit war ich 1.NC. Zum 2., als NC habe ich nicht die Aufsicht auf einem Wettkampf, denn ich bin nicht der Ausrichter, das liegt beim ausrichtendem Verein oder der von ihm beauftragtem Person. Ich kann als NC maximal meine Meinung dazu sagen, wie jeder andere aber auch, mehr nicht. NC heißt ja nun mal Nationaler Kontakt und nicht automatisch oberster Richter auch wenn es von einigen so gesehen wird. Ein IC ist demensprechend auch nicht höher als ein NC, denn da gibt es kein höher oder tiefer, wir sind auch nur Combat Piloten auf einem Wettkampf und wollen auch nur unseren Spaß, das Rainer da viel mehr macht als er muß und somit oft sein Spaß viel zu kurz kommt, das sehen die meisten nicht, denn er ist ja IC und zu dem DMFV Fachreferent, also ist das wohl selbstverständlich, was es nicht sein sollte. Ein nationaler oder internationaler Kontakt ist in meinen Augen nur ein Kummerkasten, der hier und da versuchen kann verschiedene Meinungen auf einen Nenner zu bringen und dafür sorgt das in der Vorbereitung zu den Wettkämpfen alles ein wenig glatter läuft, dann noch die Wahlen abhält und die Ergebnisse verkündet.

    Gruß, Daniel
    Aircombat Squadron: "Flying Eels"
    smile....I'm on your six!
    Like it!

  6. #36
    User
    Registriert seit
    29.07.2005
    Ort
    Dähre - Altmark
    Beiträge
    588
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Lieber Daniel,

    auch wenn es nicht in diesen Beitrag gehört möchte ich Dir kurz Antworten.

    Leiter hast Du weder hier im Forum noch in einer persönlichen Email Deinen Rücktritt vom "Amt" des 1. NC mitgeteilt.
    Das macht die Sache aber nicht besser, ganz im Gegenteil.

    Nach Kritik an Deiner Person, die Du durch eigenes Handel verschuldet hast, einfach das Handtuch zu schmeißen ist eine Sache.
    Anschließend aber sofort, quasi als Unbeteiligter von Außen, sich kritisch über die Arbeit anderer zu äußern, ist dann aber schon mehr als peinlich.

    Mit Grüßen
    Enrico
    Like it!

  7. #37
    User Avatar von Daniel Lux
    Registriert seit
    23.09.2003
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    8.308
    Daumen erhalten
    34
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Enrico,
    da hast wohl was falsch verstanden, es war eher ein Lob an Rainer das er mehr macht als er muß und das sogar oft bis an seine Leistungsgrenze. Was ist daran peinlich?
    Gruß, Daniel
    Aircombat Squadron: "Flying Eels"
    smile....I'm on your six!
    Like it!

  8. #38
    User Avatar von TheoKamikaze
    Registriert seit
    16.08.2005
    Ort
    Warendorf-Freckenhorst
    Beiträge
    2.595
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Thema

    Hallo,
    ich denke wir sollten hier bei dem Thema EPA bleiben.

    Was haben wir?
    Wo wollen wir hin?
    Müssen wir was ändern?

    Ich habe oben auch Positionen genannt, über die man diskutieren kann und sollte. Ob man sie bei EPA einsetzen kann ?? (PSS-zum Beispiel)
    Für jede zukünftige Regelvereinfachung, ohne die Leistung anzuheben, bin ich dankbar.
    Hab mir auch einen Zangenamperemeter bestellt, denn so ein Messgerät fehlte mir noch in der Sammlung.
    Wattmeter und Datenlogger habe ich, sind aber für einen schnellen Test oft zu umständlich.

    Und so waren meine vergangenen Setups mehr Versuch und Verwirrung.

    Rainer
    Like it!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Semi Speed- Vorstellung einer Einsteigerklasse
    Von Rennsemmel im Forum Fesselflug
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2018, 19:15
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.01.2015, 17:41
  3. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 21.05.2014, 22:57
  4. Europa Star Cup "Einsteigerklasse"
    Von Mister Piper im Forum Scalemodellbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.12.2011, 12:43
  5. Das Gerücht um die IOM als Einsteigerklasse
    Von Greenpiece im Forum Rennsegelyachten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 00:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •