Anzeige 
Seite 3 von 11 ErsteErste 1234567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 163

Thema: Rhamphorhynchus Flugsaurier: Wer hat schon einen oder baut gerade einen?

  1. #31
    User
    Registriert seit
    14.05.2010
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    211
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Bastelfreunde.

    hier ein Tip,wie ich mir das Aufstellen der Schwanzspanten erleichtert habe um den richtigen Abstand und Neigung zu einander zu haben.Etwa 1 cm vom unteren Zeichnungsrand habe ich einen Strich gezogen und dann mit den Spannten verbunden.
    So konnte ich leicht alles auf Sperrholz übertragen.So habe ich es auch mit den Rumpfspanten gemacht.

    Name:  IMAG0143.jpg
Hits: 1391
Größe:  205,9 KB

    Gruß Jochen
    Like it!

  2. #32
    User
    Registriert seit
    14.05.2010
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    211
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Bastelfreunde

    hier noch zwei Bilder wo ich den Rumpf mit geschwungenen Hals gebaut habe.

    Name:  DSCI0024.JPG
Hits: 1384
Größe:  242,2 KBName:  DSCI0025.JPG
Hits: 1386
Größe:  228,6 KB

    Gruß Jochen
    Like it!

  3. #33
    User Avatar von GC
    Registriert seit
    12.06.2002
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    6.856
    Daumen erhalten
    298
    Daumen vergeben
    112
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Uwe Asmus Beitrag anzeigen
    Hi Fans,
    werde zuerst mal die Motorhalterungen umbauen.
    Die großen Motorhalter aus Aluminium stammen noch aus der Kohlebürstenzeit.
    Also weg damit......
    Jetzt werden natürlich Brushlessmotore eingesetzt.
    Die Motore mit Halter sollen sich dann möglichst strömungsgerecht gut der Fläche anpassen.
    Die Regler waren im Rumpf untergebracht.
    Die gehören natürlich möglichst nahe beim Motor.Sonst ist mit erheblichen Störungen zu rechnen.
    Hinter dem Motor ist genug platz für die Regler.
    Ja ,und die langen Stromversorgungs-Zuleitungen werde ich später mit Stützkondensatoren versehen müssen.
    Hallo Uwe,

    toll, was Du wieder auf die Beine stellst!

    Entschuldige bitte, dass ich erst jetzt dazu schreibe. Die Regler kannst Du bei brushless-Motoren getrost im Rumpf lassen, denn es gibt im Gegensatz zu den Bürstenmotoren keine Störungen. Du kannst Dir somit wohl die Stützkondensatoren schenken. Pro Motor würde ich einen Regler nehmen, damit ein sicherer Anlauf bei brushlesss gewährleistet ist. Über einen Mischer könntest Du dann noch für Kurvenflug die Motordrezahlen asymetrisch steuern.

    Weiterhin viel Erfolg!
    Fliegergruß Gerhard
    Es gibt drei Steigerungen für Narren: 1. Fastnachter, 2. Datenschützer, 3. Politiker in der englischen Regierung
    Like it!

  4. #34
    User
    Registriert seit
    14.05.2010
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    211
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Modellbauer,

    habe noch ein Video gefunden vom Einfliegen des zweiten Saurier.

    http://www.rcmovie.de/video/cccf5a14...lugsaurier-Nr2

    Gruß Jochen
    Like it!

  5. #35
    User
    Registriert seit
    14.05.2010
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    211
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Uwe,
    bau die beiden Motore und Regler in den Flächen ( Motorsturz -2,5° gegen Profilunterseite ) ein. Luftschrauben habe ich eine R u. eine L drehende genommen.Stützkondensatore habe ich auch nicht verwendet.Für die Steuerung reichen die beiden Querruder auch aus.Oft wurde ich gefragt wo das Höhenruder ist,da waren sie erstaunt das die Höhe auch mit dem Querruder gesteuert wird.Wenn Du die Empfängerstromversorgung aus dem Regler abnimmst ,dann ziehe bei dem anderen Regler den Plus vom BEC.Aber ich denke das weißt Du alles. Ich habe mein Saurier dadurch verloren weil ich nicht Aufgepast habe. Die Regler habe ich in verschiedene Modelle eingebaut gehabt
    Viel Spass beim Bauen.

    Gruß Jochen
    Like it!

  6. #36
    User
    Registriert seit
    14.05.2010
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    211
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Bastelfreunde,
    der Schwanz ist fertig beplangt,er wird noch sauber verschliffen und mit dünner Glasseide bespannt.Aber jetzt bau ich erstmal den Rumpf weiter.

    Name:  IMAG0146.jpg
Hits: 728
Größe:  254,1 KB

    Gruß Jochen
    Like it!

  7. #37
    User
    Registriert seit
    14.05.2010
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    211
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Bastelfreunde,
    habe mein Modell weiter gebaut .Als nächstes werde ich die Querruder aussägen, auf den Hals ,die Rumpfunterseite und auf den Schwanz mit Harz getränkte Glasseide aufbringen.


    Name:  IMAG0160.jpg
Hits: 670
Größe:  267,0 KB


    Gruß Jochen
    Like it!

  8. #38
    User Avatar von husi
    Registriert seit
    30.03.2013
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    184
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jochen,

    die Idee mit dem Test-Rumpf und den zusätzlichen Höhenrudern finde ich gut. Allerdings sehe ich in den Flächen keine Vorbereitungen für die beiden (laut Plan vorgesehenen) Motoren. Ist das also gar kein Test-Rumpf?

    Viele Grüße
    Mirko
    Like it!

  9. #39
    User Avatar von Uwe Asmus
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    Bad Segeberg
    Beiträge
    363
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag Bautipp zum Krallenbau.

    Hi Jochen ,sieht ja spitze aus.
    Ja ,und wo vorher die Motore vorgesehen waren sollten jetzt ja eigentlich die Krallen angebaut werden.
    Hier auf den Fotos mal meine wiederholt eingesetzte Ansteckversion bei meinen Pteranodonflugsauriern.
    Hierzu werden zwei Messingröhrchen mittig auf die Nasenleiste geklebt.
    Sie sollten etwas schräg nach außen laufen.Das sorgt später für ein sicheres Festklemmen der Krallen.
    Die Kralle ist um eine Sperrholzplatte aufgebaut.Auf diese Sprerrholzplatte habe ich zwei Kohlefaserstifte (3mm) aufgeklebt.
    Diese Platte stecke ich dann an die Messingröhrchen.
    Dann baue ich mit einzelnen Balsaholzstreifen (4mm breit)das Flächenanschlußstück hohl auf.Läst sich mit Zack sehr schnell verwirklichen.
    Die eigentlichen Krallen werden aus Balsatücke modelliert.
    Dieser Krallentyp kann dann bei ersten Testflügen weggelassen werden.Später wird die Kralle dann nur aufgesteckt .
    Strömungstechnisch habe ich da keine Nachteile festgestellt.
    Uwe
    Angehängte Grafiken    
    Like it!

  10. #40
    User
    Registriert seit
    14.05.2010
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    211
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Lächeln

    Hallo Uwe und Modellbauer,
    danke für den Hinweis mit den Fingern anden Nasenleisten.Im Hinterkopf habe ich schon eine Lösung gehabt.Die Füße muss ich auch noch bauen ,da weiß ich auch schon wie ich es mache und sie an der Endleiste anbringe.
    Nun zu dem Rumpf . da im Orginal der Hals geschwungen ist und das Modell dadurch nicht besonders segelt wenn die Motore aus sind ,habe ich mir gedacht ,machste den Hals gerade.Bei meinem Storch den ich vor Jahren gebaut habe ist der Hals auch gestreckt und segelt wunderbar.Für beide Modelle habe ich das selbe Flächenprofil verwendet.Wenn man die Bilder auf Seite 1 betrachtet die Uwe von dem Saurier reingestellt hat,sieht man den breiten Hals und die beiden Luftschrauben und das ist ungünstig für Segler. Das Höhenruder habe ich auch angebaut dachte spielste Gott und bauste eine neue Kreatur. Muß ja nicht immer das selbe sein.

    Gruß Jochen
    Like it!

  11. #41
    User
    Registriert seit
    14.05.2010
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    211
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Weihnachtsgruß

    Hallo Modellbauer,

    ein frohes Weihnachtsfest wünsch ich Euch allen.

    Gruß Jochen
    Like it!

  12. #42
    User Avatar von warbirdcharly
    Registriert seit
    19.01.2012
    Ort
    Anwalting
    Beiträge
    169
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Auch von mir ein frohes Weihnachtsfest an alle.

    Charly
    Like it!

  13. #43
    User Avatar von Uwe Asmus
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    Bad Segeberg
    Beiträge
    363
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Achtung ,das Jahr neigt sich ganz plötzlich dem Ende.

    Hi Rhamphor-Fans,
    viel Zeit bleibt Jochen diese Jahr ja nicht mehr um am Rhamphor weiter zu basteln.
    Oder das ihr Fans endlich mit einem Neubau zu beginnt.
    Aber im nächsten Jahr geht es dann ja hoffentlich endlich richtig los.
    Bin schon gespannt auf eure Berichte und Fotos.
    Z.Zeit ist ja nur der Jochen fleißig dabei uns mit Berichte und Fotos einzudecken.
    Danke Jochen.Mach weiter so.Und viel Erfolg beim Testflug.
    Nun möchte ich euch zum Schluß noch folgendes wünschen:
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  14. #44
    User
    Registriert seit
    14.05.2010
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    211
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Neujahrsgruß

    Hallo Bastelfreunde,

    ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Seit schön fleißig beim bastel und traut Euch ein paar Bilder hier reinzu stellen. Es ist noch kein kein Meister vom Himmel gefallen. Ich mach auch nicht immer alles richtig, manchmal sag ich mir auch hättest es anders machen können.

    Gruß Jochen
    Like it!

  15. #45
    User Avatar von Uwe Asmus
    Registriert seit
    10.10.2009
    Ort
    Bad Segeberg
    Beiträge
    363
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag Motoreinbau im Rhamphor abgeschlossen

    Hi Rhampor-Fans
    habe jetzt endlich die Motore eingebaut.
    Vorher mußte ich aber noch den hinteren Wellenstummel vom Motor absägen.
    Zum Schutz umhülle ich bei solchen Arbeiten den Motor mit Knetmasse.
    So kann keine Spähne in den Motor gelangen.
    Der Motor ist an einer Aluplatte verschraubt.
    Diese wird von unten in die seitlichen Führungen geschoben und festgesetzt.
    So kann ich den Motor jederzeit rausnehmen um an die dahinter liegenden Controller zu kommen.
    Laut Plan habe ich den Motorsturz auf 2,5 Grad eingestellt.
    Das geht sehr praktisch mit dem Handy und einer WinkelmesserApp.
    Und was werkelt ihr so im neuen Jahr?
    Angehängte Grafiken            
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. MT 80 wer hat schon einen??
    Von polotuner54 im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 23:40
  2. Seidel 770 Methanol, aus China. Wer hat Erfahrungen? Wer hat schon einen?
    Von heliprofessor im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 17:21
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.05.2006, 15:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •