Anzeige Anzeige
otesys.com   www.kuestenflieger.de
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Sharon 3700 (Schmierer) motorisieren: Tipps zum Motor?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    15.07.2006
    Ort
    Kirchzarten
    Beiträge
    256
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Sharon 3700 (Schmierer) motorisieren: Tipps zum Motor?

    hallo, will meinen Sharon 3700 von Schmierer evtl.mit einem Motor ausrüsten und bräuchte dafür ein paar Tips.Es handelt sich um die Segler Version ich muss also den Rumpf abschneiden,es sollte kein high End Antrieb werden,evtl.ein Aussenläufer mir vorhandenem 4S Lipo.

    viele Grüsse aus dem Schwarzwald,Chris
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.208
    Daumen erhalten
    38
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Chris,

    vorweg - der Sharon ist von Valenta, nicht von Schmierer - der spielt nur Zwischenhändler. Du kannst alles von Valenta direkt beziehen.

    Ein Direktantrieb geht sich evtl. mit dem Rumpfdurchmesser nicht aus, aber vielleicht geht sich einer der bekannten Chinakracher aus. Wenn du einen Hacker o.a. verbauen willst, kannst du auch gleich auf einen hochwertigeren Reisenauer Getriebemotor setzen, der kostet dann auch nicht viel mehr. Der Klassiker ist der Peggy Pepper - den hab ich im größeren Sharon 4200 drin, beim 3700er geht da sicher die Post ab. Eventuell passt auch einer der Leopard Motoren ohne Getriebe, sollte halt einer unter 800KV sein. Ruf bei Reisenauer an, der Andy berät dich.

    Beim Abschneiden der Nase solltest du auf den richtigen Motorsturz achten, sonst steigt dir die Kiste beim Start zu steil in die Höhe und stallt. Da kann einem schon mal das Herz in die Hose rutschen. Irgendwo hier habe ich schon Empfehlungen gelesen, wie man den Sturz richtig berechnet ... aber schreib einfach eine Mail an Valenta, die geben dir sicher Antwort.
    Grüße, Peter

    "Fliegen ist die Kunst sich auf den Boden zu werfen, ihn aber zu verfehlen"
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    18.03.2008
    Ort
    Frankenhardt
    Beiträge
    56
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    ich habe das genauso gemacht und einen Torcster A 3520/6-840 verbaut. Dazu den passenden Regler von Torcster. Gibt's im Set für ca. € 100.-
    Mit einem 4s 2400mAh Akku steigt er mit ca. 60 Grad und ich erreiche 5 Steigflüge auf 250m. Da ich Thermik fliegen möchte, reicht mir das für einen ganzen Nachmittag oder als perfekte Rückversicherung in den Bergen bei Absaufern!

    Gruß

    Frank
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    1.015
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ein Graupner HPD 3625-825 mit 12,5" x 6" Aeronaut an 4S und ein 60A Regler, z.B. von YGE funktioniert für die Größe des Sharon, aber ich glaube nicht, dass so ein Außenläufer in den Seglerrumpf reingeht. Vielleicht geht ein MVVS 5.6/690 Sport mit 12,5" x 7,5" Aeronaut an 4S rein. Eine Kombination aus Kontronik Kondor 25-65 und 13" x 6,5" Aeronaut an 4S wäre auch denkbar. Dessen Maße entsprechen ungefähr dem Graupner HPD 3625-825. Das wird also auch eng. Der Motorwirkungsgrad ist aber besser als bei den anderen beiden Motoren. Ansonsten Innenläufer mit Getriebe. Ich würde an deiner Stelle einen gesonderten Elektrorumpf kaufen. Da muss man einfach weniger quetschen.
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.208
    Daumen erhalten
    38
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von CHP Beitrag anzeigen
    HPD 3625-825 ... aber ich glaube nicht, dass so ein Außenläufer in den Seglerrumpf reingeht.
    ...
    Vielleicht ein MVVS 5.6/690 Sport
    ...
    Ansonsten Innenläufer mit Getriebe.
    ...
    Ich würde an deiner Stelle einen gesonderten Elektrorumpf kaufen. Da muss man einfach weniger quetschen.
    Sorry, wenn ich da eine Fußnotiz anbringe - aber noch mehr vielleicht und möglicherweise geht wirklich nimmer.

    Der TO wird sicher seinen Rumpf für einen passenden Motor ausmessen können - aber einen "gesonderten Elektrorumpf" gibt es bei Valenta nicht (und bei den meisten anderen Herstellern auch nicht). Außerdem schreibt er von einem nicht-Highend Motor, also was soll er mit einem Innenläufer mit Getriebe um 350 EUR?
    Grüße, Peter

    "Fliegen ist die Kunst sich auf den Boden zu werfen, ihn aber zu verfehlen"
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    15.07.2006
    Ort
    Kirchzarten
    Beiträge
    256
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Sharon

    Hallo, erstmal vielen Dank für die Tips,werde mich nach einer günstigen Variante (Aussenläufer) umsehen.Nicht das ich zu geizig bin für einen High end Antrieb,habe noch ein anderes grösseres Projekt in Arbeit und den Sharon dazwischen geschoben.

    Gruss aus dem Schwarzwald
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    1.015
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Papa14 Beitrag anzeigen
    Sorry, wenn ich da eine Fußnotiz anbringe - aber noch mehr vielleicht und möglicherweise geht wirklich nimmer.
    Das verstehe ich nicht. Da gibt es eigentlich nichts zu beanstanden. Mein primärer Vorschlag ist günstig und wird von mir selbst genutzt. Der ist praxiserprobt in genau der Größe, die vom Threadersteller gesucht wird. Das hat nichts mit "vielleicht und möglicherweise" zu tun.

    Zitat Zitat von Papa14 Beitrag anzeigen
    Der TO wird sicher seinen Rumpf für einen passenden Motor ausmessen können -
    Das kann er bestimmt.

    Zitat Zitat von Papa14 Beitrag anzeigen
    aber einen "gesonderten Elektrorumpf" gibt es bei Valenta nicht (und bei den meisten anderen Herstellern auch nicht).
    Doch, es gibt einen schmaleren und einen bauchigeren Rumpf mit mehr Platz für den Akku:

    http://www.valentamodel.cz/57an.htm

    Zitat Zitat von Papa14 Beitrag anzeigen
    Außerdem schreibt er von einem nicht-Highend Motor, also was soll er mit einem Innenläufer mit Getriebe um 350 EUR?
    Nun, ich habe mit dem Graupner Motor an Aeronaut 12,5" x 6" und 4S eine Kombination vorgeschlagen, bei der der Motor ca. 60,- € kostet und die ich selbst in einem 4 kg Segler fliege. 3,5 Minuten reale Laufzeit in der Praxis plus Sicherheitsreserve bei einem 3000 mAh Akku. Wird auch nicht zu warm. Ein 60 A Regler reicht völlig aus. Z.B. der von mir verwendete YGE 60 mit Prog Card III. Eine praxiserprobte, günstige, sichere und v.a. sehr leise Motor-Luftschraube-Akku Kombination. Einen senkrechten Steigflug kann man zwar nicht erwarten, aber der Sharon ist ja auch kein Hotliner.

    Die genannte Kombination aus dem brandneuen Kondor 25-65 und 13" x 6,5" Aeronaut an 4S ist die korrespondierende Alternative mit ein wenig mehr Wirkungsgrad aus heimischer Fertigung. Immerhin kommt der Mann aus dem Ländle und da kann man meiner Meinung nach auch ein Motörle aus dem Ländle vorschlagen. Häusle, Porsche, Benz - mir hens. Und Motörle hen mer ebbe au.

    Sollte ein Außenläufer nun nicht passen, weil die Kabel schleifen, dann bleibt die Variante des gekapselten Außenläufers, die mir wegen der thermischen Verhältnisse nur bei moderaten Strömen zusagt, oder eben besagte Getriebekombinationen. Als da z.B. wären Hacker B40 10L 4,4:1 an Aeronaut 13" x 6,5" bei 4S oder Kontronik Kira 480-31 5,2:1 an Aeronaut 13" x 6,5" bei 4S. Kostenpunkt hierfür 210,- €, dafür aber schmalrumpftauglich.
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.208
    Daumen erhalten
    38
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von CHP Beitrag anzeigen
    Doch, es gibt einen schmaleren und einen bauchigeren Rumpf mit mehr Platz für den Akku:

    http://www.valentamodel.cz/57an.htm
    Auch auf der Valenta HP steht nichts von zwei unterschiedlichen Rümpfen. Das hätte mich auch gewundert, der Rumpf vom 4200er ist schon sehr schmal, trotzdem geht sich ein 4S 3300 locker aus. Von der Größe mit dem 3700er vergleichbar ist der Ray-X, da geht sich der selbe Akku knapp aber doch aus. Hier einen noch dünneren Rumpf zu bauen wäre witzlos.

    Vielleicht unterliegst du dem Irrtum, dass der Rumpf auf als E-Version angeboten wird - das ist aber ein und der selbe Rumpf mit abgesäbelter Nase und mit Motorspant drin.

    Zitat Zitat von CHP Beitrag anzeigen
    Nun, ich habe mit dem Graupner Motor an Aeronaut 12,5" x 6" und 4S eine Kombination vorgeschlagen, bei der der Motor ca. 60,- € kostet und die ich selbst in einem 4 kg Segler fliege.
    Den habe ich ja auch gar nicht besprochen ... ich habe "Innenläufer" geschrieben.

    Zitat Zitat von CHP Beitrag anzeigen
    ... oder Kontronik Kira 480-31 5,2:1 an Aeronaut 13" x 6,5" bei 4S. Kostenpunkt hierfür 210,- €, dafür aber schmalrumpftauglich.
    Das ist ein Schwachmat, mit 500W gewinnst du keinen Blumentopf und die stärkeren Kiras kosten gleich die Hälfte mehr.
    Grüße, Peter

    "Fliegen ist die Kunst sich auf den Boden zu werfen, ihn aber zu verfehlen"
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    1.015
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Papa14 Beitrag anzeigen
    Vielleicht unterliegst du dem Irrtum, dass der Rumpf auf als E-Version angeboten wird - das ist aber ein und der selbe Rumpf mit abgesäbelter Nase und mit Motorspant drin.
    Es gibt zwei Rümpfe. Einen älteren und einen neueren Rumpf. Und ein Rumpf mit abgeschnittener Nase ist nun mal ein Elektrorumpf, sogar dann, wenn man die Nase selbst abschneidet:

    http://www.valentamodel.cz/Images-stav/sharon2287.jpg

    Zitat Zitat von Papa14 Beitrag anzeigen
    Das ist ein Schwachmat, mit 500W gewinnst du keinen Blumentopf und die stärkeren Kiras kosten gleich die Hälfte mehr.
    Der Sharon ist ein Thermiksegler und kein Hotliner. Wer da einen leistungsstärkeren Antrieb einbauen möchte, der kann das tun, aber notwendig ist das nicht. Ich würde es nicht tun, da es meiner Meinung nach nicht zum Charakter eines solchen Modells passt. Wenn ein ungekapselter Außenläufer reingeht, ohne dass die Kabel schleifen, dann würde einen solchen ohne Getriebe nehmen, weil er in Verbindung mit einer gut an die Fluggeschwindigkeit angepassten Luftschraube schön leise ist.

    Und ich würde genau die von mir beschriebene Leistungsklasse nehmen und nicht mehr. Meine Wahl würde unterm Strich heute wohl auf die obige Kombination aus Kontronik Kondor 25-65 und 13" x 6,5" Aeronaut an 4S 3000 mAh und YGE 60 fallen. Für meinen eigenen Gebrauch habe ich in dieser Leitungsklasse den besagten Graupner Außenläufer in Verwendung, weil es zum damaligen Zeitpunkt den Kondor noch gar nicht auf dem Markt gab, wobei es natürlich auch noch alle möglichen anderen Kombinationen gibt.

    Und wer Geld sparen möchte, der kann ja auch mal im Bietebereich nach Gebrauchtangeboten schauen.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.2006, 23:44

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •