Anzeige Anzeige
DMFV  
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Änderung des Reglements in F3J

  1. #1
    User
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    99
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Änderung des Reglements in F3J

    Hallo,

    welche Änderungen im Reglement für F3J-Wettbewerbe gibt es (möglicherweise) für die Zukunft und zwar:

    1) In Bezug auf den Start (Schlepp oder Winde)?
    2) Die Modelle (Spannweite / Mindestgewicht-, Flächenbelastung / höchstes Gewicht bzw. Flächenbelastung)?
    3.) ...?

    Würde mich freuen mehr zu erfahren.

    Grüße,

    Alex
    Like it!

  2. #2
    Moderator
    F3B, F3F und F3J Segelflug
    Hangflug
    Avatar von Tobias Reik
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    Köngen
    Beiträge
    5.215
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    113
    Daumen vergeben
    44
    0 Nicht erlaubt!

    Idee Regeländerungen F3J ab 1.1.2019

    Hallo Alex,

    die wichtigesten und wohl kompetentesten Ansprechpartner zu diesem Thema sind sicher

    Domink Prestele, Aktivensprecher F3J und
    Josef Giegerich, Fachreferent F3J
    siehe: http://www.modellflug-im-daec.de/org...#Fachausschuss

    Aber ein wenig kann ich Dir auch weiterhelfen

    Im April wurden die Regeländerungen, die zum 1.1.2019 gültig werden, in Lausanne bei CIAM Plenary Meeting beschlossen.
    Das Protokoll kannst Du hier lesen: https://www.fai.org/sites/default/fi...utes_final.pdf
    F3J ist ab Seite 70

    Als Außenstehender fasse ich zusammen:
    - minimale Flächenbelastung erhöht von 12 auf 20g/dm² - entfall minimales Modellgewicht
    - Start per Hand ODER Winde
    - Winden nur 12V, ohne Vorschaltelektronik (also nix Brushless o.ä.)


    Viele Grüße
    Tobias
    (Aktivensprecher F3F)
    Der inoffizielle RCN Flitschenwettbewerb
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    25
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    99
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Tobias für die Infos, hat mir sehr weitergeholfen.

    Grüße

    Alex
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    05.06.2012
    Ort
    Schorndorf
    Beiträge
    412
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die allgemeine Frage wäre jetzt nur ob die Regeländerung F3J belebt oder eher ein Schritt nach hinten ist.
    Du brauchst bei diesem F3J grosse Fluglätze die teilweise nicht mehr vorhanden sind wegen gesetzlicher/naturschutzbedingter Vorschriften auch. Wenn in Deutschland dafür weniger Plätze zur Verfügung stehen dann kannst ändern was Du willst, es bringt Nichts.

    Der Hebel muss wo anders angesetzt werden und da will eben Niemand ran.

    Gruss Werner
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    25.08.2017
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    163
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    das mit der Flächenbelastung ist ein guter Schritt und wichtiger Schritt .


    das läuft bei F5J hoffentlich auch so ,sonst hat der mit dem meisten Geld ,deutlichste Vorteile


    Das mit der Winde ist gut ,so können auch die älteren Herrschaften wieder Einsteigen .
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von Karl Hinsch
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    1.289
    Daumen erhalten
    34
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wieso wird eigentlich immer wieder die Ansicht vertreten, dass Modelle umso teurer werden je leichter sie sind? Ich kann das aus meiner Praxis jedenfalls nicht bestätigen. Bei den Vostrels (Samba Models) ist der Preis für einen Pike Dynamic jedenfalls weitgehend konstant egal welches Gewicht das Modell fertig ausgerüstet haben wird (ob nun etwa 1,3 kg oder 1,6 kg oder noch schwerer). Der Hauptkostenfaktor ist sowieso die Arbeitszeit, weniger das verwendete Material, das sowieso in allen Fallen hochwertig und damit in etwa gleich teuer ist.

    Was die Winde in F3J angeht:
    Da bin ich schwer gespannt wie ein Mischbetrieb von Hand- und Windenschlepp bei einem Wettbewerb machbar ist. Im Reglement steht ja leider nichts dazu drin. Der Handschlepp ist von der Auf- und Abbauzeit unproblematisch. Dagegen ist der Auf- und Abbau einer Winde deutlich arbeits- und zeitintensiver. Da sich aber der Startplatz bisher während des Wettbewerbs ständig ändert, wird´s für Teams die Winden verwenden wollen, möglicherweise sehr arbeitsintensiv ständig Winden auf- und wieder abzubauen.
    Eine Alternative ware eine feste Zuweisung eines Startplatzes pro Team und zwar für den gesamten Wettbewerb. Das ist aber wieder unfair, weil es meisstens auf einer gewissen Seite des Platzes am besten geht und ein Team, das den ganzen Wettbewerb an der gegenüberliegenden, am weitesten entfernten Seite starten muss, damit benachteiligt ist. Bisher war das eben kein Problem, weil sich der Startplatz sowieso ständig ändert.
    Mal sehen wie das wird. Ich werde jedenfalls keine Winde in F3J benutzen, obwohl es gegenüber dem Handschlepp eindeitige Vorteile gibt, z.B. das doppelt so lange Seil, das damit auch deutlich mehr Energie zwischenspeichern kann.

    Gruß, Karl Hinsch
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    25.08.2017
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    163
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Cool

    Zitat Zitat von Karl Hinsch Beitrag anzeigen
    Wieso wird eigentlich immer wieder die Ansicht vertreten, dass Modelle umso teurer werden je leichter sie sind? Ich kann das aus meiner Praxis jedenfalls nicht bestätigen. Bei den Vostrels (Samba Models) ist der Preis für einen Pike Dynamic jedenfalls weitgehend konstant egal welches Gewicht das Modell fertig ausgerüstet haben wird (ob nun etwa 1,3 kg oder 1,6 kg oder noch schwerer). Der Hauptkostenfaktor ist sowieso die Arbeitszeit, weniger das verwendete Material, das sowieso in allen Fallen hochwertig und damit in etwa gleich teuer ist.
    Stimme ich so nicht zu .

    Es gibt Materialien die sind deutlich teurer , und sogar deutlich Stabiler und daher werden die Modell bei weniger Material Einsatz ,deutlich leichter.

    Wir reden ja hier von Flächenbelastungen unter den 20g/dm² .

    Und nicht jeder mag oder kann sich ein Pike Dynamic leisten
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von Karl Hinsch
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    1.289
    Daumen erhalten
    34
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Beastyboy80,

    der Pike Dynamic war nur ein Beispiel von mir, weil ich dieses Modell und dessen Preise in diversen Ausführungen gut kenne. Dasselbe gilt meines Erachtens auch für andere F3J Wettbewerbsmodelle wie die Xplorer Serie von NAN Models (vertrieben von Cumulus) oder der Maxa Serie. Klar kann man vermuten, dass bei leichteren Modellen auch weniger Material verbaut ist und diese daher billiger sein müssten, aber das konterkariert das Argument, dass ja leichtere Modelle per se teurer sind und daher per Reglementänderung ausgeschlossen werden müssen, um die Klasse billiger und damit einsteigerfreundlicher zu machen.

    Wie auch immer, die Preise für die eingesetzten Materialien, konkret Kohlefaser in diversen Ausführungen, sind nach meiner Einschätzung kein wesentlicher Grund für verschiedene Modellpreise je nach Fluggewicht. Ich sehe einfach nicht, dass leichtere Modelle per se teurer und daher im Sinne einer besseren Einsteigerfreundlichkeit zu verbieten sind.

    Gruß, Karl Hinsch
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    05.06.2012
    Ort
    Schorndorf
    Beiträge
    412
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Preis vom Modell

    Ich sehe es so, dass man bei leichteren Modelle oftmals hochwertigere Materialien einsetzen muss um auf das niedrigere Gewicht zu kommen. Ausserdem kann die Lohnarbeit höher sein, weil man beim sparen von Harz usw. noch mehr Mühe und mehr Arbeitsaufwand hat.
    Brauche ich beim Gewicht nicht so sehr zu achten, bin ich generell schneller fertig und preiswertere Materialien im Einsatz.
    Ein Hersteller könnte aber auch die Ansicht vertreten, dass er mehr Ausschuss hat (weniger Gewicht) und einfach mehr Dollars oder Euros erzielen kann.

    Gruss Werner
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    05.06.2012
    Ort
    Schorndorf
    Beiträge
    412
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Versuch einer Regeländerung

    Die Teams zum schleppen werden doch immer weniger und wenn ich trainiere muss ich zu dritt sein.
    Bei der Winde kann ich alleine jeden Tag trainieren muss nicht auf den Freund warten.
    DAs ist meine Denke auch wenn ich nicht mehr im Geschehen mitmischen kann wegen Fussbehinderung.

    Das Ausland, welches ja da sicher am meisten beteiligt war wird das schon abgewogen haben.

    Doch das Flugplatzproblem ist auch bei der Winde vorhanden wenn nicht mal in Haar/München geflogen werden kann im Wettbewerbsmodus. Es gibt nur in Ost/Mitteldeutschland evt. mehr geeignete Flugplätze aber da fehlen wieder die Vereine.

    Gruss Werner
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    15.03.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    305
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von ellipse4 Beitrag anzeigen
    Ausserdem kann die Lohnarbeit höher sein, weil man beim sparen von Harz usw. noch mehr Mühe und mehr Arbeitsaufwand hat.
    Brauche ich beim Gewicht nicht so sehr zu achten, bin ich generell schneller fertig und preiswertere Materialien im Einsatz.
    Ein Hersteller könnte aber auch die Ansicht vertreten, dass er mehr Ausschuss hat (weniger Gewicht) und einfach mehr Dollars oder Euros erzielen kann.

    Gruss Werner
    Sehe ich nicht so!
    jedes gute Unternehmen baut seine Geräte sowieso auf das minimalste Gewicht im Bezug auf Harz.
    Mehr Harz ist nicht mehr Festigkeit!
    Sorry aber hier spricht eher der Amateur im Bauen!

    LG

    Hannes
    Slopesoaring Austria - www.f3f.at
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    05.06.2012
    Ort
    Schorndorf
    Beiträge
    412
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mehr Harz reinhauen, weniger auf Gewicht aufpassen bedeutet doch geringerer Zeitaufwand so jedenfalls denke ich. Klar momentan passt Jeder auf ein möglichst leichtes Modell herzustellen.
    Doch oft sind immer leichte Modelle eben teurer wenn man das Angebot mal betrachet. DAs hat seine Gründe.

    Gruss Werner
    Like it!

  13. #13
    User Avatar von KDSLer
    Registriert seit
    29.11.2014
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    33
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Kosten

    Das Harz ist der kleinste Teil. Um so leichter die Kisten werden sollen um so besseres Material wird gelegt. Das der größere Batzen am finanziellen Aufwand.

    LG Jan
    LG Jan
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von KDSLer
    Registriert seit
    29.11.2014
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    33
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Winde

    Zum Thema Winde, für mich persönlich ist es gut da man mit einem kleineren Team antreten kann. ABER wie man Bullenschlepp und Winde in einem Bewerb gleichzeitig bewerkstelligen soll, das ist mir noch nicht klar.
    LG Jan
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    02.01.2003
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    909
    Daumen erhalten
    50
    Daumen vergeben
    29
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ganz ketzerische Frage: warum nicht der gute alte Gummistart? Bei der Sommerliga scheint das doch zu gehen.

    Gruß Hans
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.07.2018, 23:17
  2. Tombola des F3J Teams
    Von flying_men im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2016, 10:32
  3. Änderung des DMFV-Jugendwettbewerbsprogramms
    Von DMFV-Pressestelle im Forum DAeC, DMFV, EMFU, CONTEST Modellsport & DMC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.02.2008, 10:28
  4. Änderung Modellflugplatz des MFM Meinerzhagen e.V.
    Von eisi im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.04.2007, 17:19

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •