Anzeige Anzeige
DMFV  
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 46 bis 55 von 55

Thema: Vorbereitung für 2019

  1. #46
    Vereinsmitglied Avatar von kasumi
    Registriert seit
    05.12.2003
    Ort
    Hasbergen
    Beiträge
    3.286
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ach schade Franz!

    Hätte mich echt gefreut mit dir mal ein Rennen zu fliegen.

    Gruß Holger
    http://www.verbrennerspeedflug.de/ News 2016! Baubericht DW - Me163
    Like it!

  2. #47
    User
    Registriert seit
    24.01.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    246
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Innenausbau :-)

    Moin Jungs,

    ich habe auch nochmal etwas gewerkelt...

    Name:  Anlenkung1.JPG
Hits: 454
Größe:  313,1 KB

    Name:  Anlenkung3.JPG
Hits: 480
Größe:  231,6 KB

    Für die HLW und SLW Anlenkung benutzte ich 5 mm CFK Rohre mit 3 mm Innendurchmesser. Für die Enden wird eine Aluhülse gedreht, die ca. 20 mm lang ist. Die Aluteile werden ca. 15 mm auf 5 mm aufgebohrt und oben mit einem 3er Gewinde versehen. Das Ganze wird mit einer 3er Gewindestange mit UHU Endfest eingeklebt.
    Gabelköpfe benutze ich für das HLW nur die dicken 3mm.

    Name:  HLW1.JPG
Hits: 465
Größe:  106,8 KB

    In das HLW wird ein Hebel aus Novotex Platten geschnitten und eingeklebt.

    Name:  HLW2.JPG
Hits: 466
Größe:  125,8 KB

    Sieht etwas overkill aus, aber da ich vom Hausbau noch einen Kreuzlinienlaser habe, geht das Ausrichten des HLW recht schnell. Der Flügel hat Anformungen zum Rumpf, hier ist kein Ausrichten erforderlich.

    Name:  HLW3.JPG
Hits: 469
Größe:  167,1 KB

    Das Leitwerk wird erst mit Sekundenkleber fixiert und dann mit eingedicktem Harz verklebt.

    Name:  Motoreinbau.JPG
Hits: 467
Größe:  166,0 KB

    Für den Motor auszurichten, habe ich mir eine Scheibe gedreht, die zwischen Spinner und Rumpf gelegt wird. Der Motor wird mit dem Träger verschraubt und von hinten der Spannt dagegen gelegt. Wenn alles ausgerichtet ist, wird der Spannt mit ein paar Tropfen Sekundenkleber an den Motortäger geheftet. Jetzt kann der Motor ausgebaut und die Löcher durch den Träger in den Spannt gebohrt werden. Spannt und Träger verschrauben, Motor wieder rein und nochmal ausrichten. Anschließend den Spannt mit ein paar Tropfen 5min heften und nach dem Trocken den Motor wieder ausbauen. Der Spannt kann jetzt mit 24 h Epoxi verklebt werden.

    Name:  Servo.JPG
Hits: 459
Größe:  93,2 KB

    Nachdem Servoeinbau werden die CFK Rohre auf Länge geschnitten und die andere Seite der Gabelköpfe verklebt. Nicht vergessen ein 1mm irgendwo in den CFK Stab als Entlüftung zu bohren.
    Alle Hebelverhältnisse sollten so gewählt werden, dass in der Landeeinstellung 100% Servoweg ausgenutzt werden. In der Flugstellung wird dann erst über D/R reduziert. Meine Faustformel ist, dass das D/R nicht unter 60% gestellt wird. So ist immer eine ausreichend hohe Servoauflösung gegeben. Komm ich damit nicht hin, wird die Anlenkung mechanisch angepasst.

    Name:  Schalter.JPG
Hits: 469
Größe:  143,5 KB

    Den Schalter klebe ich von Innen mit Silikon an die Rumpfwand. So ist nachher von außen nur noch die LED und ein kleines Loch für den Taster zu sehen.

    Name:  Absteller.JPG
Hits: 461
Größe:  196,6 KB

    Als Absteller benutze ich die DuBro Super Smoker Ventile. Wichtig ist, dass das Gestänge in der geschlossenen Stellung eine Linie mit dem Servohebel bildet. Somit wird das Servo entlastet und läuft nicht permanent auf Anschlag.

    Alle Schrauben werden gesichert. Loctite für metallische Verbindungen, Holzleim für die Schrauben im Servobrettchen und Pattex für alle anderen Schrauben.


    Gruß
    Mario
    Like it!

  3. #48
    Vereinsmitglied Avatar von kasumi
    Registriert seit
    05.12.2003
    Ort
    Hasbergen
    Beiträge
    3.286
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Top Arbeit Mario !

    Ich mache das mit den Anlenkungen ähnlich aber ich nutze die fertigen Anschlüsse von Gabriel .

    Die verwende ich schon länger und problemfrei .

    Gruß Holger
    Angehängte Grafiken  
    http://www.verbrennerspeedflug.de/ News 2016! Baubericht DW - Me163
    Like it!

  4. #49
    User
    Registriert seit
    25.05.2004
    Ort
    Zimmern
    Beiträge
    248
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Haha, schöne IMC abplatzer Naht. Der Mist wird so spröde das man den Formenrand nicht vernünftig sauber machen kann. Und die kleinen Fitzel fliegen einem dann noch überall hin wo man sie nicht gebrauchen kann. Der letzte Rotz das Zeug. Aber gut, manche finden es gut. Bin ja tolerant.
    Leg mal eine kleine Wurst aus Miba, thixo und etwas Microzeloulose auf den Formenrand. Dann sieht die Naht auch besser aus und wird nicht so hohl.
    Die Anschlussdinger von Kasumi sind genial. Sind beim Dagolino serienmässig dabei. Kein Uhu Plus gezipfel, geht auch mit Sekundenkeber oder 5 Min Epoxy. Bischen anrauhe vorher ist klar.
    Like it!

  5. #50
    User
    Registriert seit
    24.01.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    246
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard IMC

    Christian,
    dass das Zeug spröde ist, will ich nicht abstreiten. Umgestellt habe ich vor ein paar Jahren eigentlich nur, als ich noch bei Mutti gewohnt habe und sie meinte: "Wenn nochmal das Haus eine Woche lang nach Farbe stinkt, war es der letzte Flieger der in IHRER Garage gespritz wurde!" Ich wohne zwar schon lang nicht mehr daheim, aber die "Lackierkabine" wird immer noch genutzt...
    Blöderweise gibt es das Vorgelat mittlerweile auch nur noch für gewerbliche Kunden. Das ist dann für mich als Hobbypanscher nochmal umständlicher, bis ich das Zeug bei bekomme...

    Hohl ist die Naht eigentlich nicht, da ich das mit dem angedicktem Harz so mache wie du sagst. Sieht halt eben Mist aus, wenn unter dem schneeweiß die schwarze Kohle raus kommt. Beim Flügel habe ich das besser im Griff, aber da muss man auch nicht mit der Formenschere lang.

    Ja, die Dinger von Gabriel sehen gut aus. Bevor man sich wieder ne Stunde an die Drehbank stellt... 5min Epoxi geht natürlich auch und habe ich auch schon gemacht, das Gewinde ist ja innen und die Hülse außen verklebt...

    Gruß
    Mario
    Like it!

  6. #51
    Vereinsmitglied Avatar von kasumi
    Registriert seit
    05.12.2003
    Ort
    Hasbergen
    Beiträge
    3.286
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Fahrwerk

    Hab mal ein neues Fahrwerk für die Voodoo gebaut.

    Das alte war zu hoch zu weit vorne und zu weich, ich verspreche mir davon das die Voodoo nicht mehr so springt beim Landen da das neue Fahrwerk jetzt deutlich Kürzer und näher am Schwerpunkt sitzt.

    Das Material ist 3 mm Duraluminium und läst sich auch unter Wärme sehr schlecht biegen ohne das es reißt oder bricht also habe ich es mit Alulot gelötet was eine bombenfeste Verbindung ergibt.
    Angehängte Grafiken       
    http://www.verbrennerspeedflug.de/ News 2016! Baubericht DW - Me163
    Like it!

  7. #52
    User
    Registriert seit
    24.01.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    246
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Fahrwerke

    Moin Holger,

    biegen geht schon. Ich benutzte dazu das sogenannte "Flugzeugaluminium" 7075.
    Das Alu muss auf ca. 500 °C erhitzt und anschließend abgeschreckt werden. Dann hat man ein paar Minuten Zeit zum Biegen. Gebogen wird über ein Radius 2,5 - 3 mm...
    Die Festigkeit kommt mit der Zeit wieder zurück. Ich bin kein Metallbiologe, man kann den Pozess bei mittlere Temperatur im Backofen auch beschleunigen, ist aber nicht nötig.

    Name:  Fahrwerk1.JPG
Hits: 193
Größe:  119,6 KB
    Name:  Fahrwerk2.JPG
Hits: 193
Größe:  123,8 KB

    Gruß

    Mario
    Like it!

  8. #53
    User
    Registriert seit
    24.01.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    246
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Drehzahlmesser

    Im neuen Model habe ich direkt ein Drehzahlmesser vorgesehen. Da der original Sensor für den Unilog zu dick ist, kommt eine selfmade Lösung zum Einsatz.
    Den Schaltplan hat Gerald mir zur Verfügung gestellt. Alles gibt´s beim großen "C" für ne schmalle Mark.

    Name:  Schaltbild.JPG
Hits: 193
Größe:  231,9 KB

    Name:  Magnet.JPG
Hits: 187
Größe:  169,9 KB

    Name:  Sensor1.JPG
Hits: 189
Größe:  219,3 KB

    Name:  SensorGeklebt.JPG
Hits: 190
Größe:  151,3 KB

    Die Magnete sind 2 mm dick und 4 lang. Diese werden mit Endfest 300 in den Spinner geklebt. Wegen der Auswuchtung werden zwei Stück, 180° versetzt benötigt.
    Der Sensor ist ein TLE4905L. Diesen klebe ich mit 5min Epoxi fest ein.
    Über den 4,7kOhm wird der Impuls Eingang vom Unilog auf "high" Signal gelegt. Passiert der Magnet den Sensor, wird dieser leitend und zieht den Eingang auf Masse. Dadurch wird der Impuls für den RPM Eingang generiert... Wegen der zwei Magnete muss im Unilog ein 2 Blatt Propeller eingestellt werden. Auch möglivh ist den zweiten Magnet falsch rum einzusetzten...


    Gruß
    Mario
    Like it!

  9. #54
    User
    Registriert seit
    24.01.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    246
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard GR7

    Der erste Flieger für dieses Jahr ist übrigens auch fertig...Name:  GR7.JPG
Hits: 190
Größe:  191,0 KB
    Like it!

  10. #55
    Vereinsmitglied Avatar von kasumi
    Registriert seit
    05.12.2003
    Ort
    Hasbergen
    Beiträge
    3.286
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Meine neuste Errungenschaft
    Kerzenschweißgerät und Kerzendraht für gaaaanz viele Kerzen

    Danke an Achim Schaller.
    Angehängte Grafiken  
    Geändert von kasumi (21.03.2019 um 19:45 Uhr)
    http://www.verbrennerspeedflug.de/ News 2016! Baubericht DW - Me163
    Like it!

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Retro Mitte 2019 in Wehrheim vom 24.-26.05.2019
    Von Wings Unlimited im Forum Retro-Flugmodelle
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 21.03.2019, 20:38
  2. 7th Flevo Cup 2019, 3. bis 5. Mai 2019
    Von Hydroptere im Forum Multihulls
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.03.2019, 20:34
  3. Vorbereitung für Rauchpatrone
    Von onki im Forum Zubehoer, Servos & Elektronik allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 21:37
  4. Vorbereitung für die neue Saison in Hohenlockstedt
    Von Dieter1 im Forum Rennsegelyachten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.02.2007, 08:33

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •