Anzeige Anzeige
  www.hoelleinshop.com
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Indoor Seglerschlepp

  1. #1
    User
    Registriert seit
    03.08.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    29
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Indoor Seglerschlepp

    Wie in dem anderen Thread zu Aktoren habe ich mal angefangen, mit einem Indoor-Segler zu experimentieren. Die Bauweise ist genau so wie beim Dreidecker beschrieben: Ein Papiermodellbaubogen von fiddlersgreen, nur halt aus gespaltenem Depron. Es ist eine Slingsby T.31 geworden, weil die erstens zur Tiger Moth passt und zweitens Flächenstreben hat. Die sind leichter als ein Kohleholm. Eine Fernsteuerung will ich noch nicht einbauen, da das die Sache noch viel komplizierter machen würde. Die Schleppkupplung ist ein einfacher Haken, in den das Seil mit einem Ring eingehängt wird. Das Schleppseil soll dann von einem Fähnchen aus dem Haken gezogen werden, wenn die Seilspannung nachlässt.
    Hier gibt es ein Video:
    https://streamable.com/yqw48
    Die Wellenbewegungen der Schleppmaschine sind meine unbeholfenen Versuche, die Flughöhe des Seglers zu kontrollieren. Aber man kann das Gespann mit viel Konzentration fliegen und gewinnt langsam an Höhe. Das mit dem Ausklinken funktioniert nicht wirklich kontrolliert. Vielleicht müsste dazu der Segler steuerbar sein.
    Hat jemand Erfahrungen mit dem Schlepp von Freiflugseglern?
    Geändert von Launch Control Center (05.01.2020 um 20:02 Uhr) Grund: Vernünftiger Link
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.714
    Daumen erhalten
    264
    Daumen vergeben
    113
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Launch Control Center Beitrag anzeigen

    Die Schleppkupplung ist ein einfacher Haken, in den das Seil mit einem Ring eingehängt wird. Das Schleppseil soll dann von einem Fähnchen aus dem Haken gezogen werden, wenn die Seilspannung nachlässt.
    ...
    Dürfte schwierig werden wenn die Fluggeschwindigkeit des Seglers geringer als die der Schleppmaschine ist … dann ist ständig Zug auf der Schleppleine.

    Wir haben schon alles Mögliche hinter Indoormodelle gehängt, aber meist hatte dann zumindest die Schleppmaschine eine Ausklinkvorrichtung.
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    03.08.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    29
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja, bei so ungefähr Shockflyer-Größe ist es ja auch kein Problem, ein Microservo für die Schleppkupplung zu haben. Da die Flugzeuge aber leichter sind als die meisten Servos, ist das hier etwas schwierig Einen Elektromagneten als Schleppkupplung habe ich getestet, aber der wird vermutlich entweder zu schwer oder hat nicht genug Kraft. Aber möglicherweise haben ja ein paar alte Hasen schon mal ähnliche Probleme gehabt, als Servos noch teuer und schwer waren...
    Like it!

  4. #4
    Vereinsmitglied Avatar von StephanB
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.027
    Daumen erhalten
    60
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,
    vorne in der Seglernase ein Carbonstäbchen quer zur Flugrichtung einkleben, aber so, dass es nur an einer Rumpfseite seitlich übersteht. Das Seil mit einer Schlaufe versehen, Schlaufe über das Stäbchen legen.
    Nehmen wir mal an, in der Draufsicht steht es nach rechts ab. Solange der Schleppzug Linkskurven fliegt, wird das Seil nicht abfallen. Zum Ausklinken kurvt die Schleppmaschine nach rechts und der Segler weiter nach links und das Seil fällt ab.
    Schon gesehen, funktioniert und wiegt quasi nix.
    Gruß
    Stephan
    Inter-Ex 2020 am 29.-30.08.2020 in Gembloux/ Belgien nahe Namur.
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    02.11.2009
    Ort
    Bühl
    Beiträge
    221
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Stephan macht es richtig, so schleppen wir auch ziemlich erfolgreich
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    Horn NÖ
    Beiträge
    376
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe Mal eine Fox mit 1,2m von dem Dimensionen her Scale gebaut. Blöderweise hab ich den profilierten Flügel verkehrt eingebaut, daher flog er am Rücken top.
    Die Schleppkupplung hab ich mit SR gekoppelt. Bei Vollausschlag wurde die Kupplung ausgelöst, das hat sehr gut funktioniert und machte riesig Spaß!

    Gruß
    Christoph
    Verkaufe: momentan nichts
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    03.08.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    29
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das mit dem Kohlefaserstab werde ich mal versuchen. Wie lang sollte der sein? Servos einbauen ist nicht realistisch und Aktoren haben nicht genug Kraft.
    Like it!

  8. #8
    Vereinsmitglied Avatar von StephanB
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.027
    Daumen erhalten
    60
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gegenfrage: Wie präzise fliegt der Schlepp-Pilot?
    Je präziser der Flug, desto kürzer darf der Stab sein.
    Musste ein wenig probieren, wie kurz noch sicher funktioniert.
    Gruß
    Stephan
    Inter-Ex 2020 am 29.-30.08.2020 in Gembloux/ Belgien nahe Namur.
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    03.08.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    29
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Der Schlepppilot (mit 3 p) eiert ein wenig herum, da das Flugzeug schwierig auf den richtigen Schwerpunkt einzustellen ist und ich ansonsten auch keine Erfahrung mir F-Schlepp habe. Funktioniert das mit dem Kohlestab eigentlich, wenn der Segler nicht steuerbar ist? Oder sollte ich lieber gleich eine Fernsteueranlage aufbauen?
    Zur Anlage, weil es ja immer nett ist zu wissen, was da geht:
    Empfänger Deltang rx43d: 0,35 g
    Akku 20 mAh: 0,67 g
    Spule + Magnet je: 0,10 g
    Akkustecker: 0,1 g

    Insgesamt ist also eine RC-Anlage für zwei Kanäle mit ca. 1,3 g machbar. Das würde ein halbes Gramm Mehrgewicht bedeuten, da aktuell ca. 0,8 g Trimmblei verbaut sind.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Billige Indoor-Propeller (u.a.) für Indoor
    Von Daniel75 im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2013, 14:57
  2. Seglerschlepp
    Von Shangri - La im Forum Segelflug
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 20:08
  3. Seglerschlepp am 17./17.6.06
    Von Unregistriert im Forum Fragen zum FORUM, WIKI, GRUPPEN und BLOGS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2006, 23:17
  4. Seglerschlepp
    Von moempf im Forum Segelflug
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 19:29

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •