Anzeige Anzeige
www.ejets.at   www.schuebeler-jets.de
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 86

Thema: Buran

  1. #16
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.214
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    74
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wie schon anderorts erwähnt ist eine Strasse vor dem Haus ein" Must have" für einen Modellbauer..

    https://www.youtube.com/watch?v=ddSB1SnkD-g

    Jetzt warte ich nur auf ein etwas besseres Wetter für einen Starversuch.

    MfG
    Herbert
    Mein Verein:
    www.mfc-alkoven.at
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    05.03.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    862
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Herbert,
    die Buran im Museum in Speyer hat zusätzlich noch Triebwerke. Falls der Gleitwinkel nicht passt beim üben. Wär auch ne Variante. Frage ist was da reinpasst. Vermutlich aber eher 70er wie 90er.
    Gruß Martin
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    23.10.2002
    Ort
    Puderbach
    Beiträge
    72
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich seh schon Herbert: die Buran fliegt noch vor der Mrija ... ;-)
    Well done!
    Aber meinst du nicht, für einen Bodenstart wäre das Fahrwerk arg niedrig?
    Gruß,
    Christian
    Like it!

  4. #19
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.214
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    74
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    @Martin, vorgesehen fü 2x90er, die passen in der Größe perfekt in die Gondel.

    @Christian, das Fahrwerk ist eigentlich nur damit ich beim Flitschen ein bischen vom Boden weg bin. Ich wollte nur mal sehen wieviel Druck der Propeller entwickelt.

    Leider ist das Wetter bei uns momentan nicht sehr modellflugfreundlich....grrrrr

    MfG
    Herbert
    Mein Verein:
    www.mfc-alkoven.at
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    03.12.2002
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    471
    Daumen erhalten
    53
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ...der kleine Wurfgleiter, der wahrscheinlich zur Schwerpunkt-Erprobung gedient hat, ist genau dafür aber völlig untauglich, weil er einen Shiluetten-Rupf hat. Beim Buran dürfte der großvolumige (tragend profilierte) Rumpf aber ganz erheblich mit-tragen, also muss er bei Gleitversuchen unbedingt mit berücksichtigt werden. Auch bei Versuchen der Schwerpunkt-Berechnung. Zudem ist der Angriffspunkt des Gesamtwiderstandes deutlich oberhalb der Tragfläche, was nochmal den fliegbaren Schwerpunkt verschiebt.

    Wenn ich mir den Buran so ansehe, dann gehört der SP sehr weit nach vorne. Beispiele: Meine Bristol Blenheim hatte den SP fast an der Nasenleiste, weil Rumpf und zwei Motorgondeln deutlich mitgetragen haben. Meine kleiner Dreidecker Dr-1 hatte negative EWD, weil der Gesamtwiderstand sehr weit oben angreift, da muss das HLW die ganze Zeit gegen das Aufbäumen ankämpfen. Beim Buran wird das ähnlich sein, aber beim Delta muss die "EWD" unbedingt positiv sein (=S-Schlag), also muss man das aufbäumende Element mit Schwerpunktvorlage kompensieren.

    Profil? Ich würde z.B. ganz frech ein CY auf 6% ausdünnen, damit die Unterseite schön eben wird. Ruder etwas tiefer nehmen und damit einen S-Schlag einstellen, das sollte beim Deltaflügel genügen. Ebene Platte ist beim Delta auch flugtauglich (hat sogar Hanno Prettner dazumals auf seinen Schauflug-Deltas verwendet) kostet aber unnötig Leistung gegenüber einer wie auch immer gewölbten Oberfläche., besonders, wenn man auch gleiten will.

    Schaut euch mal mein Delta VELOZIFER an, das wäre auch ein passender Profilvorschlag: Hier ist ein symmetrisches Profil verbaut, das gleich nach dem Holm in eine Gerade ausläuft, damit man die Tragfläche ohne Helling und Unterlagen auf einem Baubrett aufbauen kann. Aerodynamisch vielleicht nicht ganz die reine Lehre, aber es sieht von unten schön eben aus und fliegt tadellos, auch im reinen Gleitflug (Hangsegeln). Für die Buran-Optik passt das CY aber natürlich noch besser.

    jk
    --- Kessler-Modellbau.de --- Balsa für die Seele ---
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    05.02.2009
    Ort
    Hopfaland
    Beiträge
    528
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Guten Morgen,

    der Rumpf erzeugt zwar keinen Auftrieb aber ich würde auch nochmal versuchen beim Gleiter die Rumpffläche der Draufsicht einzuarbeiten um zu sehen, ob sich der SP Richtung Berechnung bewegt. Gerade die Unterseite dürfte im Gleitflug doch etwas Einfluss haben. Der Silhouettenrumpf spielt keine Rolle. Um wieviel weichen denn die Punkte überhaupt voneinander ab?

    Gruß Robert
    Fly low, hit hard!
    Like it!

  7. #22
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.214
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    74
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zum SP:
    ich habe jetzt beide Modelle nochmals vermessen und komme laut WingLängs auf das annähernd gleich Ergebnis.
    Heisst, beim kleinen Modell ist der erflogene ca. 2,5cm hinter dem berechneten SP.
    In groß bedeutet das ca. 8 cm

    Den kleinen konnte ich jetzt so einstellen, dass er über eine Strecke von ca. 15 Meter einen stabilen Gleitflug macht bis hin zur Landung.

    Wenn ich jetzt den Rumpf als Fläche einfügen würde, dann kommt ein 11,5cm breites Teil über die ganze Rumpflänge als zusätlicher Flächeninhalt dazu.

    Da ich ja im Rumpf genügend Platz habe um die Akkus zu plazieren, wer ich mal bei den Tests mit der vorderen Schwerpunktlage beginnen.

    Mfg
    Herbert
    Mein Verein:
    www.mfc-alkoven.at
    Like it!

  8. #23
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.214
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    74
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jetzt habe ich noch den Rumpfboden in der Berechnung einfließen lassen, da bin ich dann bei der SP Lage fast beim Knick in der Nasenleiste.

    Man wird sehen.

    MfG
    Herbert
    Mein Verein:
    www.mfc-alkoven.at
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    623
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Der Rumpf trägt definitiv mit, Herbert. Wie bei den Wasserfliegern...

    Gruß,
    Rene
    Mehr so der Praktiker :-))
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    03.12.2002
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    471
    Daumen erhalten
    53
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    "der Rumpf erzeugt zwar keinen Auftrieb..."

    Einfach falsch. Besonders bei diesem Delta-Entwurf, der kleinen Tragfläche und den damit verbundenen hohen Anstellwinkeln im Flug wird der Rumpf sogar entscheidend zum Auftrieb-Erzeugen mithelfen (und beim Original wohl auch dazu dringend gebraucht) und deshalb wandert der Schwerpunkt - wie jetzt ja auch rechnerisch ansatzweise gezeigt - deutlich nach vorne. Wer den Messerflug beherrscht und sich im fröhlichen Messerflugkreis schon mal überlegt hat, warum das Fluggerät in dieser Fluglage gar nicht herunterfällt, kann das sicherlich sehr gut nachvollziehen.
    --- Kessler-Modellbau.de --- Balsa für die Seele ---
    Like it!

  11. #26
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.214
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    74
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Heute habe ich beim Gleiter den Rumpfboden einfließen lassen, der SP wandert doch ein gutes Stück vorwärts.
    Werd das mal beim flitschen berücksichtigen.

    MfG
    Herbert
    Mein Verein:
    www.mfc-alkoven.at
    Like it!

  12. #27
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.214
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    74
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Heut war mal erster Flitschversuch, der Buran hat durchaus Ambitionen zu fliegen. Der SP gehört noch nach vorne und die Ausschläge beim Höhenruder gehören ordentlich reduziert. Ein leichtes ziehen rief eine senkrechte Fluglage hervor und endete mit einer beleidigten Nase.
    Epoxy trocknet gerade


    Morgen gehts weiter.

    MfG
    Herbert
    Mein Verein:
    www.mfc-alkoven.at
    Like it!

  13. #28
    User Avatar von fly-bert
    Registriert seit
    02.05.2004
    Ort
    Walding
    Beiträge
    2.214
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    74
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nachdems nicht so zu fliegen ist, hab ich mich mal um den Flügel gekümmert.
    Hier kam mal die einfache Art zum Einsatz, den vorderen Teil als "Verkleidung" zu sehen und den hinteren Teil als Flügel. Auf anraten von Hans Bühr verwenden ich mal ein Eppler 186.
    Dann hab ich einen Dummy gebaut wie das aussehen könnte.

    Name:  20181228_164221.jpg
Hits: 848
Größe:  94,0 KB

    Und hier noch eine noch nicht so fertige Flügelansicht, das dicke Rohr vorne sollen die Reifen sein fürs Fahrwerk.

    Name:  Fluegel.jpg
Hits: 846
Größe:  190,8 KB

    Was meinen die Experten zur Verkleidungslösung?

    MfG
    Herbert
    Mein Verein:
    www.mfc-alkoven.at
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    03.12.2002
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    471
    Daumen erhalten
    53
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das Eppler S-Schlag-Profil sollte schon funktionieren, damit haben wir dazumals kaum gestreckte Bretter und auch Pfeilflügler geflogen. Die "Verkleidungs" Profilierung wird auch funktionieren, das gesamte Rumpfvorderteil ist ja sowieso kein definiertes Windkanal-getestetes Profil mehr. Auf die richtige SP-Lage kommt es halt an. Und auf die Achse des Schubvektors beim Antrieb. Das wird der zweite interessante Punkt.

    jk
    --- Kessler-Modellbau.de --- Balsa für die Seele ---
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    07.12.2011
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    623
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Herbert,

    das sieht doch soweit gut aus. Ich hätte zwar ein dünneres Profil genommen, aber wie Jonas schreibt wird es funktionieren.
    Ist die Steckung ein Serienteil? Was ist das für ein Durchmesser?

    Gruß,
    Rene
    Mehr so der Praktiker :-))
    Like it!

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Buran von Lenger
    Von ide im Forum Segelflug
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 00:23
  2. Raumfähre Buran auf dem Rhein
    Von rhein 601 im Forum Foto & Film
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 08:56
  3. buran F3j
    Von ThomasS im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.10.2006, 22:01

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •