Anzeige Anzeige
brushlesstuning.de   www.hoelleinshop.com
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Align 470MX 1800kV für Funjet an 6s

  1. #1
    User
    Registriert seit
    05.01.2016
    Ort
    Italy
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Align 470MX 1800kV für Funjet an 6s

    Hallo Piloten,

    Würde mir gerne einen Funjet anschaffen da es schon eine Zeit her ist dass ich einen hatte.

    Ich möchte gerne den Align 470mx Motor verbauen und wollte fragen ob das schon mal wer gemacht hat? Ich habe den Motor noch und deshalb wäre es fein wenn ich den Motor verwenden könnte.
    Wie gesagt würde ich den Funjet mit 6s befeuern.
    Nur stellt sich die Frage nach der Luftschraube?

    Was meint ihr zu diesem Thema?

    Noch einige Daten zum Motor:
    470MX Brushless Motor 1800KV RCM-BL470MX

    * Zellenzahl LiPo: 6S
    * Strom: 40A / 60A(2sec)
    * Leistung: 890w / Kurzzeitig 1300W(2sec)
    * KV:1800KV
    * Stator Größe:2818
    * Stator Arme: 12
    * Pole: 8
    * Abmessungen: Ø 36.4 x 35,7mm
    * Welle: 16mm Ø 3,5mm
    * Gewicht: 120g



    Vielen Dank,
    Thomas
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    05.01.2016
    Ort
    Italy
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Noch eine kurze andere Frage. Gibt es ein Programm wo man verschiedene Propeller an Motoren probieren kann und Leistungsdaten bekommt?
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    14.06.2012
    Ort
    Ennetbürgen
    Beiträge
    19
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    https://www.ecalc.ch/ kostet hat etwas
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von frankenandi
    Registriert seit
    04.11.2009
    Ort
    Schweinfurt / Unterfranken
    Beiträge
    1.247
    Daumen erhalten
    53
    Daumen vergeben
    39
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi

    Bin zwar nicht ganz so der Speedjunkie...aber den 1800er Helimotor mit 6s sind ca. 40.000/min, Das als Direktantrieb ist natürlich schon ein Wort
    Ob du diese Kombi im Ecalc findest ?
    Ich würde hier erst mal eine 4,7x4,7 verbauen und testen ( Strom/Speed/Flugzeit/ Lastdrehzahl) .
    Da bist du theoretisch bei ca. 280 km/h was erst mal eine gute und realistische Anfangsbasis wäre. Dann kann man immer noch den Prop ändern. Denke aber von der Motorleistung her wird da eh nicht mehr all zu viel gehen.
    Luftschraube sollte diese Drehzahl auch vertragen können....da könnte es eng werden Die Graupner Cam Prop 4,7x4,7 verträgt lt. Hersteller mit einer 4,7er Latte nicht mal 30.000/min(maximale Blattspitzen Umfangsgeschwindigkeit von 180 m/s), wird aber oft im Speedflug /Pylon problemlos mit deutlich über 40.000 geflogen (Einfach mal googeln! ).
    Das Ganze wäre idealerweise eher ein guter 5s Antrieb, aber du wirst halt vom Heli die 6s haben...

    Gruß
    Andi
    http://frankenandi.npage.de/RyanSTA 2,35m+Saito Fa220a,Westland Lysander3m,E-Raptor 700 6s Version,Beagle B121+Saito Fa56b,Stinger90 Jet EDF 6s, Hornet EDF Jet 6s, Logo 550 SXV2,DG 100 4,5m,Mini Convergence Vtol
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    05.01.2016
    Ort
    Italy
    Beiträge
    11
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von frankenandi Beitrag anzeigen
    Hi

    Bin zwar nicht ganz so der Speedjunkie...aber den 1800er Helimotor mit 6s sind ca. 40.000/min, Das als Direktantrieb ist natürlich schon ein Wort
    Ob du diese Kombi im Ecalc findest ?
    Ich würde hier erst mal eine 4,7x4,7 verbauen und testen ( Strom/Speed/Flugzeit/ Lastdrehzahl) .
    Da bist du theoretisch bei ca. 280 km/h was erst mal eine gute und realistische Anfangsbasis wäre. Dann kann man immer noch den Prop ändern. Denke aber von der Motorleistung her wird da eh nicht mehr all zu viel gehen.
    Luftschraube sollte diese Drehzahl auch vertragen können....da könnte es eng werden Die Graupner Cam Prop 4,7x4,7 verträgt lt. Hersteller mit einer 4,7er Latte nicht mal 30.000/min(maximale Blattspitzen Umfangsgeschwindigkeit von 180 m/s), wird aber oft im Speedflug /Pylon problemlos mit deutlich über 40.000 geflogen (Einfach mal googeln! ).
    Das Ganze wäre idealerweise eher ein guter 5s Antrieb, aber du wirst halt vom Heli die 6s haben...

    Gruß
    Andi
    Hallo Andi,

    Danke für deine super Antwort hat mir echt schon viel geholfen.

    Zum Thema Luftschraube, hast du eine Empfehlung für mich? Ich dachte entweder and Graupner oder APC Speed Luftschrauben. Leider kenne ich mich beim Thema Luftschraube etwas wenig aus da ich aus dem Helisektor komme. Was sollte man für spätere Testzwecke nach der 4,7x4,7 Luftschraube eher verwenden? Größere Steigung oder Länge? Was bewirkt was, für diese Erklärung wäre ich sehr dankbar!

    Kannst du mir auch kurz erläutern wie du auf ca. 280km/h gekommen bist, wie hast du das abgeschätzt?

    Liebe Grüße
    Thomas
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von frankenandi
    Registriert seit
    04.11.2009
    Ort
    Schweinfurt / Unterfranken
    Beiträge
    1.247
    Daumen erhalten
    53
    Daumen vergeben
    39
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von wsr Beitrag anzeigen

    Zum Thema Luftschraube, hast du eine Empfehlung für mich? Ich dachte entweder and Graupner oder APC Speed Luftschrauben. Leider kenne ich mich beim Thema Luftschraube etwas wenig aus da ich aus dem Helisektor komme. Was sollte man für spätere Testzwecke nach der 4,7x4,7 Luftschraube eher verwenden? Größere Steigung oder Länge? Was bewirkt was, für diese Erklärung wäre ich sehr dankbar!

    Kannst du mir auch kurz erläutern wie du auf ca. 280km/h gekommen bist, wie hast du das abgeschätzt?

    Liebe Grüße
    Thomas
    Luftschrauben hast du ja schon die üblichen Verdächtigen...da würde ich erst auch nichts anderes empfehlen.
    Wenn der Motor /Akkulaufzeit noch Luft nach oben lassen, dann erst mal 5x5 ( Quadratisches Verhältniss für gleichzeitig mehr Schub und mehr Speed ), dann evtl. 5,5x5,5 , wenn das gezogen wird 5,25x6 (für noch mehr Speed aber etwas weniger Schub damit Strom nicht zu extrem steigt und Motor nicht überlastet wird) usw..... sind dann halt Erfahrungswerte (Erfliegungswerte) mit dem Motor. Mehr Durchmesser ergibt mehr Schubkraft ( in N bzw Kg) und mehr Steigung höhere Strahlgeschwindigkeit..also mehr Speed. Immer nur kleine Schritte ändern, am Besten nach Grundabstimmung immer nur einen Wert ( Steigung oder Durchmesser ) max. 0,5" Schritte. Da das richtige Mittel zu finden zwischen passender Power und Höchstgeschwindigkeit ist eine persönliche Abstimmungssache.

    Auf die theoretische Höchstgeschwindigkeit (Strahlgeschwindigkeit der Luftschraube) kommt man mit

    Durchmesser der Luftschraube in Meter x berechnete Umdrehungen des Motors in der Minute bei Akkunennspannung (3,7V/Zelle) /1000 x 60 Minuten

    Also bei 4,7" sind das
    4,7x2,54 =11,93cm = 0,12m
    x
    1800 KV x 22,2V = 39960 U/min

    / 1000 (Meter) = 4,8 Km/Min

    x 60 (Minuten) = ca. 287 Km/h Strahlgeschwindigkeit

    Bei 100% Wirkungsgrad der Schraube und voller Drehzahl des Motors.....also rein theoretisch!
    Rechnet man mit weniger Lastdrehzahl und Schraubenschlupf einen Verlust von ungefähr 20%, dann sind das effektive 240km/h die er ungefähr im Geradeausflug in dieser Konfig fliegen sollte.

    Ist die Schraube jedoch vom Durchmesser/Schub zu klein für den aerodynamischen Widerstand des Fliegers, wird die Geschwindigkeit nicht erreicht. Da muß man dann entsprechend die LS größer wählen ...wie´s halt auch der Motor zieht ( mehr Strom !)

    Alles nur Schätzwerte ohne Anspruch auf Richtigkeit !

    Gruß
    Andi
    http://frankenandi.npage.de/RyanSTA 2,35m+Saito Fa220a,Westland Lysander3m,E-Raptor 700 6s Version,Beagle B121+Saito Fa56b,Stinger90 Jet EDF 6s, Hornet EDF Jet 6s, Logo 550 SXV2,DG 100 4,5m,Mini Convergence Vtol
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    17.12.2015
    Ort
    Wunstorf
    Beiträge
    1
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich hatte den FJU 1 und befeuert mit einem Kontronik an 6s.

    Zum Warmlaufen hatte ich eine 7x9 APC Sport und das Teil ging etwa 250 km/h.
    Da war aber noch viel Luft nach oben und das Ziel war eine 8x10 oder noch mehr Steigung. Damit geht der locker über 280 km/h.

    Leider hat nach 4 Flügen das Material aufgegeben und eines der Ruderhörner hat's im Flug rausgerissen.

    Antrieb heil, Rest Schrott

    Also Obacht bei den übrigen Komponenten
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von e-yello
    Registriert seit
    03.05.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    2.429
    Daumen erhalten
    129
    Daumen vergeben
    34
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas,

    Der Andy hat aus meiner Sicht die Basics schon wirklich sehr gut beschrieben...

    Von meiner Seite eventuell noch etwas konkreteres zum Thema Antriebsauslegungsprogramm.

    Kostenlos und sehr anwenderfreundlich ist Drivecalc:

    http://www.drivecalc.de/


    Der genannte Align Motor ist nicht drin in der Datenbank, man könnte den vorhandenen Motor vermessen und einpflegen.......aber für den leichten Einstieg kann man auch oben links unter Edit nach KV und Gewicht sortieren und findet dann halbwegs vergleichbare Motoren....

    Ich hab mal als Beispiel den NTM 35 36 1800 gewählt weil möglicherweise ähnlich....


    Eine aus meiner Sicht vernünftige Auslegung für den Funjet könnte dann so aussehen:


    Name:  Capture ntn.PNG
Hits: 111
Größe:  65,1 KB



    In Anbetracht des eher geringen Motorgewichts hab ich Standard 2200er 6S kalkuliert....besser wären eventuell 6S hochwertige 1800er leicht vorgeheizt....wäre wohl eine ansprechend leichte Lösung für einfaches Handling und sorgenfreien Handstart mit nem guten, wohlgenährten Kilowatt.


    Den Prop hab ich mit Bedacht gewählt...Pitchspeed ca 240 Km/h ,also nur theoretisch und praktisch eher weniger........aber dafür noch ganz ordentlichen Schub....


    Der NTM Motor zeigt tatsächlich vielversprechgende Ergebnisse in der Simulation...falls der Align nicht total hinten runterfällt könnts was werden.


    Ich würds mal so probieren ...nachlegen kann man immer noch....


    Gruss
    Yello
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Holger Lambertus
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    31547 Rehburg
    Beiträge
    1.437
    Daumen erhalten
    102
    Daumen vergeben
    62
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Yello
    Da gibt es so eine kleine geheime Funktionen im Drivecalc die kaum jemand kennt.
    Wenn man auf V-Pitch klickt, erscheint dort V-opt,
    Klickt man auf das A für Ampere unter der Grafik, wird der Graf in P für Watt dargestellt.

    Ansonsten passt das, wenn der bei der Drehzahl keine Teile spuckt

    Reinwerfen würde ich in das Thema noch den neuen Kondor 15-1100, für 6s mit 7x10 ca. 55A im Flug.
    Gruß Holger
    dessen Signatur vom Signatur-Moderationator aufgrund Überlänge gelöscht wurde.
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •