Anzeige Anzeige
pp-rc Modellbau   www.graupner.de
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Propellerbohrung Fiala Propeller

  1. #1
    User
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    Münster
    Beiträge
    214
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Propellerbohrung Fiala Propeller

    Hallo zusammen,

    habe einen Fiala 4-Blatt Propeller. Dieser soll passend für einen DLE-55 gebohrt werden. Jetzt habe ich eben gesehen dass angedeuteten Bohrungen für die vier Schrauben nicht dem Abstand eines DLE-55 entsprechen. Die auf dem Propeller sind etwas weiter auseinander. Kann man die Löcher auch etwas versetzt bohren oder wie ist das gedacht?

    Name:  Fiala4BLVK_3.jpg
Hits: 444
Größe:  49,8 KB
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von -Maitre-
    Registriert seit
    01.09.2018
    Ort
    Datteln
    Beiträge
    68
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ...ich bin kein Propellerfachmann, aber kann man Deine 4 angedeuteten Bohrungen überhaupt zu einem Kreis verbinden, dessen gedachte Linie im "Fleisch" verläuft? Istt der nicht etwas "dünn" bzw.hat zu wenig Material?Name:  2018-11-25 17_36_29-Window.jpg
Hits: 403
Größe:  19,4 KB
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von -mhr-
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    381
    Daumen erhalten
    30
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Guten Abend, ich würde da nicht bohren! MMn. sind das die Verstiftungen der 4 einzelnen Prop-blätter. Nimm lieber einen anderen, z.B. Biela, die haben ein größeres Innenteil.
    Gruss Martin
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    Münster
    Beiträge
    214
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von -mhr- Beitrag anzeigen
    Guten Abend, ich würde da nicht bohren! MMn. sind das die Verstiftungen der 4 einzelnen Prop-blätter. Nimm lieber einen anderen, z.B. Biela, die haben ein größeres Innenteil.
    Ja die Frage ist, ob diese "Verstiftungen" Fixierungen der Blätter sind oder angedachte Bohrlöcher? Biela hat keinen passenden in der Größe die ich brauche...

    Also wenns wirklich Fixierungen sind, sollte man ja sowieso möglichst weit weg davon bohren - dass heisst, man könnte ja nie irgendwas bei diesem Prop bohren, weils überall zuwenig Material ist. Frage mich, wie das gedacht ist.
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    Münster
    Beiträge
    214
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von -Maitre- Beitrag anzeigen
    ...ich bin kein Propellerfachmann, aber kann man Deine 4 angedeuteten Bohrungen überhaupt zu einem Kreis verbinden, dessen gedachte Linie im "Fleisch" verläuft? Istt der nicht etwas "dünn" bzw.hat zu wenig Material?Name:  2018-11-25 17_36_29-Window.jpg
Hits: 403
Größe:  19,4 KB


    Das Bild ist nicht von mir gemacht, es dient nur der Verdeutlichung. Die Frage ist ob diese Löcher wirklich Verstiftungen sind, dann müsste man ja möglichst weit weg davon bohren. Bei mir ist noch etwas mehr Material als auf dem Bild.
    Like it!

  6. #6
    Vereinsmitglied Avatar von Sebastian Scheinig
    Registriert seit
    04.04.2002
    Ort
    Parsdorf
    Beiträge
    1.858
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Aufpassen!

    Hallo,

    das sind die Verstiftungen. Hepf hat schön beschrieben, auf was man bei diesen Propellern achten sollte.

    https://www.hepf.at/fiala-vielblatt-propeller/

    Dort sieht man in einer der Skizzen auch, dass sie mit den Schrauben genau zwischen die Stifte gehen.
    Viele Grüße
    Sebastian
    Meine Seite RedBaron FM-Poing
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    Münster
    Beiträge
    214
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Sebastian Scheinig Beitrag anzeigen
    Hallo,

    das sind die Verstiftungen. Hepf hat schön beschrieben, auf was man bei diesen Propellern achten sollte.

    https://www.hepf.at/fiala-vielblatt-propeller/

    Dort sieht man in einer der Skizzen auch, dass sie mit den Schrauben genau zwischen die Stifte gehen.

    Ja, das habe ich schon gesehen.

    Es wird aber nicht erwähnt, was es mit diesen "Verstiftungen" auf sich hat. Laut Mailkontakt mit Hepf haben diese keinen Einfluss auf die Bohrungen, dass heisst ich kann daneben bohren als auch direkt darauf. Habe das sonst bei keinem Propeller gesehen, deswegen kam mir die Frage.
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von Plotterwelt
    Registriert seit
    22.04.2007
    Ort
    Oss (NL)
    Beiträge
    785
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nie auf der stifte bohren , immer dazwisschen , die stiften sind nicht umsonst drin.

    Der prop konnte sich selber zerstören wenn die stifte ganz oder teilweise weg gebohrt werden .

    Mfg Johan
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Fiala Propeller ?
    Von pepper im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.05.2016, 19:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •