Anzeige Anzeige
gromotec.de   www.epp-flugmodelle.de
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 46 bis 60 von 60

Thema: ADDI @ Design Build Fly 2019

  1. #46
    User
    Registriert seit
    20.11.2009
    Ort
    coburg
    Beiträge
    3.664
    Daumen erhalten
    218
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    das hat nichts mit "zweifeln" zu tun und stammtischgelaber.
    es ist so. ich habe genug langjährigsten einblick in militär und rüstung.

    und auch in das "abgreifen" studentischer entwicklungen und forschungen.

    und natürlich tun das nicht nur die amerikaner, aber sie haben dahingehend die längste und nachhaltigste tradition.
    -ich erhebe nicht den anspruch einverständnis des geneigten lesers mit meinem oben geschriebenen erzeugen zu wollen;-) Suche dringend ne Eisele R90!!!
    Like it!

  2. #47
    User
    Registriert seit
    22.11.2018
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von steinix Beitrag anzeigen
    übrigens macht bei der geplanten größe das mehrgewicht der akkus auch nicht so viel aus, denn die max. power benötigt ihr nur bei dem start, schließlich fliegt ihr keinen jet. zum herumcruisen und aufgaben erledigen nach dem start braucht ihr wesentlich weniger saft, allerdings auch einen piloten mit sanftem finger am gasknüppel. und die bl-motoren sind ja durchaus "sparsamer" als früher die bürstis.
    selektierte zellen sind halt pflicht, passende kabelquerschnite und auch ordentliche löt- und steckverbindungen der strippen.
    Akkus machen schon einiges aus, sind nach aktuellen Berechnungen bei knapp 3kg. Weitere Infos dazu werden noch folgen. Der Widerstand der Payloads während des Fluges wird nicht unerheblich sein. Und 10min sind auch eher lang für ein Elektromodell.

    Genau, Zellen werden wir selektieren, haben auch überlegt diese evtl. zu pushen. Sind uns da aber nicht sicher ob das schlussendlich so viel bringt.
    Like it!

  3. #48
    User
    Registriert seit
    22.11.2018
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard 2) Profilauslegung

    Hallo RCN,

    Hier der zweite Beitrag: Profilauslegung

    Auf diese Anforderungen an das Profil haben wir uns geeinigt:
    • möglichst hohe Dicke: 12-16% um die Stabilität zu erhöhen, Gewicht zu reduzieren und um die ganzen Einbauten zu realisieren
    • dünne Endleisten um nicht zu dicke Ruder zu erhalten
    • Für das Profil haben wir zwei unterschiedliche Flugzustände definiert:

      1. den Start: Re=100.000 (Re=70.000*l*v; l=ca. 0,2m Profiltiefe außen, v=ca. 8-10m/s)

        -höchstmöglicher Auftrieb (hoher Ca) mit Klappen
        -gutmütiges Abreißverhalten bei hohen Anstellwinkeln
        -geringstmögliche Geschwindigkeit

      2. für den stationären Flug: Re=500.000 bei 20m/s

        -minimaler Cw
        -höchstmögliche Gleitzahl (Ca/Cw) bei Ca=0,35


    Hier die Berechnung des benötigten Ca:

    Name:  auslegung ca.PNG
Hits: 614
Größe:  1,18 MB



    Für die Berechnung haben wir XFLR5 bzw. das integrierte XFoil benutzt. Für die Profilentwicklung gibt es drei Funktionen in XFLR5, welche wir iterativ genutzt haben. Im “direct design” kann das Profil über geometrische Parameter verändert werden. Beim “direct analysis” kann man die Polare bei bestimmten Rahmenbedingungen (z.B. in abhängigkeit von Reynolds-Zahl und Anstellwinkel) kalkulieren. Darüber hinaus gibt es noch das “inverse design” bei welchem man eine Druckverteilung vorgeben/verändern kann und XFLR5 dafür ein Profil errechnet.
    Angefangen haben wir mit “Katalog-Profilen” um ein Gefühl für die Veränderungen zu bekommen. Über mehrere eigene Versuche sind wir letztendlich bei dem Profil SH1403 gelandet.

    Hier unsere Ergebnisse von XFoil (XFLR5). Das NACA2412 (12% Dicke) und RG15 (9% Dicke) sollten relativ bekannte Profile sein. Diese dienen nur dazu die Werte besser einschätzen zu können. Die andere Profile haben eine ähnliche Dicke um ~14% und sind somit mit unserem Profil vergleichbarer.



    Hier für den Start: Klappen bei 25°, Re=100.000

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	re1000000.PNG 
Hits:	7 
Größe:	310,6 KB 
ID:	2053032



    Hier für den stationären Flug: Klappen bei 0°, Re=500.000

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	re500000.PNG 
Hits:	8 
Größe:	287,9 KB 
ID:	2053033

    Wir haben noch nicht wirklich viel Erfahrung mit dem Thema und würden gerne wissen was Ihr von unserer Herangehensweise und Ergebnissen haltet. Konstruktive Kritik ist gerne erwünscht!


    Lg Henry und Ivo
    Like it!

  4. #49
    User
    Registriert seit
    29.07.2006
    Ort
    Landshut/München
    Beiträge
    761
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Henry und Ivo

    Wir haben noch nicht wirklich viel Erfahrung mit dem Thema und würden gerne wissen was Ihr von unserer Herangehensweise und Ergebnissen haltet. Konstruktive Kritik ist gerne erwünscht!
    Ich greif das mal auf

    Wie seid ihr denn auf den Tragflächenparameter(Streckung, Fläche, Spannweite) gekommen?
    Ein richtiger Flugzeugentwurf ist ja ne sehr komplexe Sache, da ja alles zusammenhängt.
    Gerade die Wahl des Profils kann eigentlich nur in Kombination mit dem Tragflächengrundriss erfolgen.

    Für eure Vergleiche wärs auch sinnvoll, das ganze automatisiert umzusetzen.
    XFoil kann zum Beispiel in Matlab eingebunden werden,
    somit kann man automatisiert verschiedene Profilparameter verändern, berechnen und letztendlich miteinander vergleichen.
    Treibt man das ganze noch weiter und kombiniert das Ganze mit der Umrechnung auf einen Flügel (hier reichen schon die Faustformeln für einen elliptischen Tragflächengrundriss etc.)
    und Widerstandsabschätzungen für Rumpf, Fahrwerk etc.,
    sieht man sehr schnell, welche Parameter n großen Einfluss auf die Flugzeugperformance haben und welche man eher auf einfacheren und leichteren Aufbau des Fliegers auslegen kann.

    Kurz zu mir:
    Ich bin in der Akamodell München und war einer der Hauptakteure hinter unseren Fliegern der ACC 2015 und 2018.
    Hier kurz die Moni (2017, 2.Platz hinter der Aka Stuttgart )

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6607_klein.jpg 
Hits:	14 
Größe:	477,7 KB 
ID:	2053096
    Solltet ihr Fragen haben, könnt ihr mir auch gern ne PM schreiben.

    Schöne Grüße,
    Jakob
    All you need is a lot of speed...
    Like it!

  5. #50
    User Avatar von Eisvogel
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    4.934
    Daumen erhalten
    444
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Oops!

    Hab ich schon alle moralischen Bedenkenträger verscheucht das ging aber schnell

    Na gut, dann mecker ich halt selbst

    Vorweg schicken möchte ich, daß ich die Ausschreibung nicht gelesen hab und mir es auch nicht antun werd mit meinem 45 Jahre alten Schulenglisch die ganzen Fachbegriffe durchzukauen, zuzuordnen und das ganze auch noch zu verstehen.

    Aber: Ich glaube kaum daß ihr die Amis beeindrucken könnt, mit einem Konzept welches die selbst vor gut 70 Jahren schon gebaut und eingesetzt haben. Das zusammenfalten kann man mit modernen Materialien heute doch wesentlich simpler gestalten (glaub ich).

    Optik haut mich auch nicht vom Hocker.
    Im standby Modus.
    Like it!

  6. #51
    User
    Registriert seit
    22.11.2018
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Eisvogel Beitrag anzeigen

    Vorweg schicken möchte ich, daß ich die Ausschreibung nicht gelesen hab und mir es auch nicht antun werd mit meinem 45 Jahre alten Schulenglisch die ganzen Fachbegriffe durchzukauen, zuzuordnen und das ganze auch noch zu verstehen.
    Genau deshalb habe ich die Regeln im ersten Beitrag kurz zusammengefasst

    Zitat Zitat von Eisvogel Beitrag anzeigen

    Aber: Ich glaube kaum daß ihr die Amis beeindrucken könnt, mit einem Konzept welches die selbst vor gut 70 Jahren schon gebaut und eingesetzt haben. Das zusammenfalten kann man mit modernen Materialien heute doch wesentlich simpler gestalten (glaub ich).
    Zur Info: Dies ist ein studentischer Wettbewerb. Guck Dir mal dieses Video an um einen Eindruck zu bekommen, worum es hier geht:
    (sollte auch für alle die hier mitlesen interessant sein)




    Zitat Zitat von Eisvogel Beitrag anzeigen


    Optik haut mich auch nicht vom Hocker.
    Soll ja auch keine Schönheitswettbewerb gewinnen, sondern funktionell sein

    Lg Henry
    Like it!

  7. #52
    User
    Registriert seit
    20.11.2009
    Ort
    coburg
    Beiträge
    3.664
    Daumen erhalten
    218
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    stell doch mal bitte das youtube-video als link en, alle mit ordentlichem browserschutz (aktivitätenverfolgung) können, ohne diese(-n) auszuschalten, die "embedded" youtube-videos nicht aufrufen.
    -ich erhebe nicht den anspruch einverständnis des geneigten lesers mit meinem oben geschriebenen erzeugen zu wollen;-) Suche dringend ne Eisele R90!!!
    Like it!

  8. #53
    User
    Registriert seit
    22.11.2018
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard 3) Gesamte aerodynamische Auslegung

    Hallo RCN,

    hier der dritte Teil: aerodynamische Auslegung des Modells

    Nachdem das Profil gefunden war, ging es nun daran in FLZ Vortex das gesamte Modell zu analysieren und zu optimieren. Wir haben FLZ gewählt, da die Berechnungen in XFLR5 viel länger gedauert haben und oft Fehler in den Berechnungen. Die Ergebnisse waren sich trotzdem sehr ähnlich.

    Zitat Zitat von AliasJack Beitrag anzeigen
    Wie seid ihr denn auf den Tragflächenparameter(Streckung, Fläche, Spannweite) gekommen?
    Ein richtiger Flugzeugentwurf ist ja ne sehr komplexe Sache, da ja alles zusammenhängt.
    Gerade die Wahl des Profils kann eigentlich nur in Kombination mit dem Tragflächengrundriss erfolgen.
    Die Spannweite ist quasi festgelegt mit 2,90m da mehr mit dem geplanten Klappmechanismus nicht möglich ist. Weniger macht keinen Sinn, da wir eine große Tragflächenfläche brauchen und auch Platz um die Payloads zu befestigen. Wir haben uns auf die unten gezeigte Tragflächengeometrie geeinigt, da so im eingeklappten Zustand die Tragfläche nicht die Decke der Box berühren und beim klappen nicht den Boden berühren. Genauere Infos dazu werden im Teil Tragflächenklappung folgen.

    Die Form und Größe der Winglets wird von der finalen Version des Klappmechanismus abhängen. Vielleicht werden wir auch keine nutzen.

    Genau wie bei der Profilauslegung haben wir zwei Flugzustände definiert um Profile, Verwindung, EWD etc. anzupassen. Als Stabilitätsmaß haben wir versucht bei ungefähr 20% zu landen. Dazu wäre Eure Meinung auch wirklich hilfreich

    1. stationärer Flug: v=20m/s, alle Klappen auf 0°
      - Ziel: maximale Gleitzahl (Ca/Cw), um so wenig Energie wie möglich zu verbrauchen
    2. Start: Anstellwinkel so lange erhäht bis gerade kein Strömungsabriss vorliegt
      - Wölbklappen bei 25° (Querruder 0°)
      - Ziel: minimale Geschwindigkeit, maximaler Ca
      - Wir haben die Parameter festgelegt um verschiedene Konfigurationen zu vergleichen.


    Hier eine Beispieltabelle, in der wir die intressanten Werte eintragen haben um die ganzen Konfigurationen zu vergleichen:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMAV_autonomy.PNG 
Hits:	3 
Größe:	63,7 KB 
ID:	2055683

    Dies ist die Finale Version V1: bei dieser Konfiguration haben wir einen guten Kompromiss aus Startgeschwindigkeit und Gleitzahl gefunden.

    Name:  V1_1.PNG
Hits: 416
Größe:  32,2 KB

    Bei 9,5° Anstellwinkel: (Bei höheren Anstellwinkeln fängt die Strömung in der Mitte an abzureißen)

    Name:  V1_2.PNG
Hits: 403
Größe:  24,8 KB




    Dies ist die Finale Version V2 mit Dachleitwerk:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	V2_3.PNG 
Hits:	2 
Größe:	35,0 KB 
ID:	2055678Name:  V2_2.PNG
Hits: 396
Größe:  24,9 KBName:  V2_1.PNG
Hits: 401
Größe:  23,5 KB





    Lg Henry
    Like it!

  9. #54
    User
    Registriert seit
    20.11.2009
    Ort
    coburg
    Beiträge
    3.664
    Daumen erhalten
    218
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    um das abreißverhalten zu verbessern, würde ich noch über turbulatoren nachdenken.
    -ich erhebe nicht den anspruch einverständnis des geneigten lesers mit meinem oben geschriebenen erzeugen zu wollen;-) Suche dringend ne Eisele R90!!!
    Like it!

  10. #55
    User
    Registriert seit
    27.10.2018
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    38
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von steinix Beitrag anzeigen
    oh, da kannst du ne menge input abreifen, und auch unsere rwth-studenten (bestimmt keine erstsemester) sind ja bekanntlich nicht dumm.
    vor allem billiger als bei studenten und studentischen bzw. uniprojekten ideen und know-how klauen geht nicht. wird hier nämlich für lau passieren, und evtl. sponsoren, die uni und sie selbst zahlen noch dafür...



    seid ihr denn wirklich so blauäugig oder tut ihr nur so???
    #############

    http://www.rc-network.de/forum/forenregeln.php

    1.1

    Wir bitten alle Besucher und Mitglieder unserer Plattform um sachliche Diskussionen und angemessene Wortwahl.
    Beleidigungen, Üb.....
    Geändert von Andreas Maier (07.12.2018 um 02:33 Uhr) Grund: Wortwahl .....
    Like it!

  11. #56
    User
    Registriert seit
    27.09.2015
    Ort
    Holle
    Beiträge
    158
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    11
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von ADDI RWTH Beitrag anzeigen
    Ich hoffe der Thread trifft auf einige Interessierte! Über Fragen, konstruktive Kritik, Tipps und Verbesserungsvorschläge freuen wir uns!
    Ich persönlich würde es im Sinne dieses Schlußsatzes aus dem Eingangsposting sehr begrüßen, wenn das Politisieren und Winken mit den moralischen und historischen Zeigefingern eingestellt würde. Mich interessiert viel mehr, was (und warum so und nicht anders) die Jungs und Mädels da zusammenschrauben und wie es nachher die ihm zugedachten Aufgaben erfüllt.
    @ADDI: Viel Erfolg!

    Gruß Walter
    Like it!

  12. #57
    User
    Registriert seit
    29.07.2006
    Ort
    Landshut/München
    Beiträge
    761
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    3
    2 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Herbert,

    bitte entspann dich mal. Das Niveau auf einem solchen Studentenwettbewerb ist weit davon entfernt,
    als dass die dabei entstandenen Flugzeuge in irgendeiner Weise als "Kampfdrohne" zu gebrauchen wäre.
    Die verwendeten Methoden und Ansätze findet man alle im Internet, wenn man nur lang genug sucht, dazu braucht man keine

    Solche Studentenwettbewerbe werden zum Spaß und dazu, dass man erlerntes Wissen auch mal anwenden kann, ausgetragen.
    Nebenbei gewinnt man neue Freunde und kann Verbindungen zu anderen Vereinen/Unis aufbauen.
    Leider kosten solche Wettbewerbe auch was und müssen finanziert werden, dazu nimmt man gerne Geld was man bekommen kann.
    Die Leute der Akamodell Stuttgart können ein Lied davon singen, was passiert, wenn auf einmal der Hauptsponsor abspringt.
    Nur weil irgendeine Firma den Wettbewerb sponsert, heißt das noch lange nicht, dass sie da auch die Finger mit im Spiel haben und irgendeine andere Gegenleistung außer Werbung bekommen.

    Hier kannst du mal einen Eindruck von der europäischen Version eines solchen Wettbewerbs gewinnen.


    Solltest du immernoch Bedenken haben, kannst du diese ja mittels einer privaten Nachricht teilen.
    Dieser Thread sollte um den Wettbewerb an sich und die Entwicklung des Fliegers gehen, Politik ist hier fehl am Platz.

    Schöne Grüße,
    Jakob
    All you need is a lot of speed...
    Like it!

  13. #58
    Moderator
    Flugmodellbau allgemein
    Elektroflug
    F 5 B
    Wasserflug
    Avatar von Andreas Maier
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    15.573
    Daumen erhalten
    472
    Daumen vergeben
    922
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Jetzt reicht es !


    zurück zum Thema.




    Der nächste Einwand Militärisch, Waffe, .... etc wird hart sanktioniert!




    Denn wer die Videos an schaut hat eher Bauchschmerzen vom lachen,
    da sich dort anscheinend mehr Theoretiker als Praktiker tummeln.
    Zumal auch eine Gabel eine Waffe sein kann.




    Gruß
    Andreas Maier
    Moderator.
    Like it!

  14. #59
    User Avatar von Holger W.
    Registriert seit
    25.07.2013
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.165
    Daumen erhalten
    352
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Andreas Maier Beitrag anzeigen
    [SIZE=5]Der nächste Einwand Militärisch, Waffe, .... etc wird hart sanktioniert![/I]
    Richtich.

    Zumal auch eine Gabel eine Waffe sein kann.
    Er hat Waffe gesagt! Sanktioniert ihn!

    Schönen 2. Advent,
    H.
    Like it!

  15. #60
    User
    Registriert seit
    22.11.2018
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    17
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    wie waren wirklich kurz davor, das hier zu beenden.

    Aber das Thema sollte jetzt vom Tisch sein und wir können damit fortfahren, wofür dieser Thread erstellt wurde!

    Zitat Zitat von AliasJack Beitrag anzeigen
    Solche Studentenwettbewerbe werden zum Spaß und dazu, dass man erlerntes Wissen auch mal anwenden kann, ausgetragen.
    Nebenbei gewinnt man neue Freunde und kann Verbindungen zu anderen Vereinen/Unis aufbauen.
    Genau so sieht es aus!

    In den nächsten Tagen wird der nächste Beitrag folgen. Bis dahin!

    Lg Henry
    Like it!

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.11.2018, 13:36
  2. 7th Flevo Cup 2019, 3. bis 5. Mai 2019
    Von Hydroptere im Forum Multihulls
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2018, 16:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •