Anzeige Anzeige
Rückert Modell-GFK-Technik   aero-naut.de
Seite 1 von 13 1234567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 191

Thema: RES-Regeländerungen

  1. #1
    User
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    253
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard RES-Regeländerungen

    Am Freitag Abend vor der DM (23.9.2016) wird sich der Arbeitskreis der F3RES-Klasse treffen um unter anderem über künftige Regeländerungen zu beraten.

    Bei den angedachten Änderungen, sollen die Regeln grundsätzlich verständlicher machen. Auch sollen einige Unebenheiten geglättet werden (z.b. wird die Unregelmäßigkeit in der Landepunktevergabe zwischen 2m und 3m diskutiert). Ebenso geht es um die Schließung von Lücken im Regelement.

    Falls von eurer Seite noch Ideen und Vorschläge aufkommen. Könnt ihr sie gerne bis zum 9.9. an mich per e-mail(ruben@rubue.de) begründet und ausformuliert schicken. Ich werde sie dann zusammenfassen und entsprechend weiterleiten.

    Ich bitte hier Regeldiskussionen zu unterlassen. Hier im Forum sind sie leider meist wenig zielführend.

    Viele Grüße
    Ruben Bühler
    Aktivensprecher F3RES
    “Doing stuff in software is fine, but ultimately, aircraft modeling has to be done.” - Mark Drela
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    16.04.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    7.468
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    118
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    welche Lücken konkret ?
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    253
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hauptlücke ist das Verbot von GFK/CFK/AFK (mit entsprechenden Ausnahmen). Mit der Formulierung werden weitere Faserverbundwerkstoffe (z.B. Seide/Flachs) nicht ausgenommen. Hier soll durch andere Formulierung (Beschreibung was erlaubt ist) klar herausgestellt werden was ein konformer Flieger für F3RES ist.
    “Doing stuff in software is fine, but ultimately, aircraft modeling has to be done.” - Mark Drela
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    28.07.2008
    Ort
    Norden
    Beiträge
    1.399
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Macht doch geschlossene Regeln...
    Es ist alles verboten, was nicht explizit erlaubt ist. So vermeidet man auf Dauer Diskussionen.
    MFG Torti

    F3A...F3P...egal....hauptsache F3-irgendwas!
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    757
    Daumen erhalten
    60
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Was ist denn jetzt bei der Besprechung am 23. herausgekommen?

    Würd mich brennend interessieren.

    Viele Grüße, Georg
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    20.03.2008
    Ort
    Kirkel
    Beiträge
    448
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    49
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Änderungen in RES..............................

    Hallo liebe RES-Freunde!

    Also ich habe in der DMM-F3RES-Nacht von Freitag auf Samstag gegen
    3:33 Uhr in Dillingen auf dem Zeltplatz die Parole gehört, dass die
    Spannweite auf 3,75 m erhöht wird und Querruder/Wölbklappen zuge-
    lassen werden, Voll-CFK-Bauweise sowie der 150m-Doppel-Bullenjoch-
    Power Hochstart ab 1.1.2222 Pflicht werden sollen.

    Endlich die geliebten Querruder, doch ich konnte es kaum glauben.......

    Möglicherweise lag das daran, dass sich erstaunlich viele Anhänger der
    FAI-Klasse F3J mit dem Auszug aus der Bemod "Regeln für F3J" heim-
    lich und unbemerkt unter die DM-Teilnehmer gemischt hatten.

    Es war für mich tagsüber teilweise unglaublich, wie oft die FAI-Klasse F3J
    mit der jungen aufstrebenden deutschen DAeC-Breitensportklasse
    F3RES verglichen (ja sogar einmal verwechselt) wurde.

    Dabei kann ich es den F3J-Freaks gleich sagen:

    F3RES ist eine ganz andere Liga!

    Und eins ist sicher: Ab jetzt helfen nur noch Tausender!!!!

    Viel Grüße
    Gerhard

    P.S.: Wer kennt den Unterschied zwischen Freiflug und F3RES?
    F3-RES - eine Breitensportmodellflugklasse des DAeC
    am-contest.eu - das Anmeldeportal des DAeC für Modellflugwettbewerbe
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    01.04.2015
    Ort
    + Schweiz +
    Beiträge
    1.427
    Daumen erhalten
    157
    Daumen vergeben
    22
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wenn es nicht gerade von Schmirgel käme würde ich glauben, es wäre eine Satire!
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    01.04.2015
    Ort
    + Schweiz +
    Beiträge
    1.427
    Daumen erhalten
    157
    Daumen vergeben
    22
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Schmirgel Beitrag anzeigen

    P.S.: Wer kennt den Unterschied zwischen Freiflug und F3RES?
    Ganz einfach: der Unterschied ist ein geladener Akku!!!
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    08.03.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    253
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    0
    2 Nicht erlaubt!

    Standard

    RES endet am Landepunkt... Freiflug im Baum
    “Doing stuff in software is fine, but ultimately, aircraft modeling has to be done.” - Mark Drela
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    26.08.2015
    Ort
    Wienerwald
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Regeländerungen

    Liebe RES-ler

    Sollte man nicht darüber nachdenken, ein Mindesgewicht oder eine Mindestflächenbelastung einzuführen, sonst haben wir bald die selbe Situation wie bei F3K!!
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    20.03.2008
    Ort
    Kirkel
    Beiträge
    448
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    49
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Warum sollte man in F3RES Mindestgewicht oder Mindestflächenbelastung brauchen?

    Hallo HLO!

    Weshalb sollte man in F3RES die Festlegung eines Mindestgewichts
    oder einer Mindestflächenbelastung benötigen? Sind denn leichte
    Modelle gefährlich oder schwere?
    Warum sollte man denn die Sache kompliziert machen? Wer soll
    die Flächengelastung überprüfen? Die Festlegung des Mindest-
    gewichts löst ja nichts.
    Die jetzigen Regeln sind doch jetzt wirklich schon ausreichend,
    es müssten eigentlich nur die derzeitigen Kanten abgerundet
    werden und schon passt es wunderbar.
    Das Reglement sollte man so einfach lassen, wie nur möglich.
    F3RES ist zur Zeit eine Breitensportklasse für jedermann. Die
    sollte es auch bleiben.

    Warum neigen immer wieder manche dazu, diese Breitensport-
    klasse mit den Leistungsklassen der FAI wie F3B, F3K oder
    F3J zu vergleichen. Diese Hochleistungsklassen fliegt man in
    der ganzen Welt; es werden Europa- und Weltmeisterschaften
    ausgeflogen.
    Wir machen Wald- und Wiesenbreitensport.

    Kann man denn überhaupt Parallelen von F3RES zu F3K
    ziehen?

    Schöne Grüße
    Gerhard
    F3-RES - eine Breitensportmodellflugklasse des DAeC
    am-contest.eu - das Anmeldeportal des DAeC für Modellflugwettbewerbe
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    01.04.2015
    Ort
    + Schweiz +
    Beiträge
    1.427
    Daumen erhalten
    157
    Daumen vergeben
    22
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Na ja, als ich vor 25 Jahren den ersten Tercel gebaut habe, da war dann HLG die Klasse für den Wald- und Wiesenbreitensport.

    Und was hat sich heute daraus entwickelt????

    Ich halte deshalb ein (einfach zu überprüfendes) Mindestgewicht von 400 gr für äußerst sinnvoll, um extreme Entwicklungen von vorne herein zu unterlaufen.
    Und wer behauptet, ein Leichtgewicht von 350 oder sogar 300 gr sei beim Fliegen sowieso nicht sinnvoll, der war bestimmt nicht auf der tollen F3RES Meisterschaft in Dillingen

    mfg

    der Nichtflügler
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    20.03.2008
    Ort
    Kirkel
    Beiträge
    448
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    49
    3 Nicht erlaubt!

    Standard Festschreibung des Mindestgewichts brauchts nicht

    Hallo Carsten,

    1. warum soll mein F3RES-Modell ein Mindestgewicht haben, begründe mir das doch bitte mal?
    Welche Entwicklung willst du damit steuern oder verhindern?

    2. Leichte Modell zu fliegen finde ich absolut toll. Als Ruben Bühler und Jonas Ilg vor 4 Jahren zum
    ersten mal in Kirkel zum Wettbewerb mit ihren BABA's kamen und ich die Fliegerchen aus ca. 100
    m Entfernung in ihrem Element sah, dachte ich das seien Freiflieger.
    Seither begeistern mich diese Leicht-Modelle und diese Klasse so sehr und ich liebe leichte
    F3RES Modelle, die fast wie Ballone schweben können.

    3. Ich fände ich es langweilig in einer Klasse zu fliegen, in der nach 3 Jahren schon keine Entwicklungen
    mehr am Modell zur Minimierung der Masse zugelassen werden - das ist doch langweilung und auch
    nicht gut für die Klasse. Einheitsbrei will doch niemand. Die Vielfalt, die Mischung machts.

    4. Ich sage dir, F3RES mit F3K zu vergleichen oder mit F3J hinkt gnadenlos. Ich kann das nicht mehr
    hören. Das wird seid 5 Jahren hier unbelegt behauptet oder geschrieben. F3RES hat aus den Fehlern
    der Väter und Großväter gelernt - glaube es mir. Die Modellformel steht so fest wie eine Eiche (zwar
    nicht ganz aus so hartem Holz, jedoch von Beginn an und noch immer überwiegend aus Holz).

    Schöne Grüße
    Gerhard
    F3-RES - eine Breitensportmodellflugklasse des DAeC
    am-contest.eu - das Anmeldeportal des DAeC für Modellflugwettbewerbe
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    01.04.2015
    Ort
    + Schweiz +
    Beiträge
    1.427
    Daumen erhalten
    157
    Daumen vergeben
    22
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Schmirgel Beitrag anzeigen
    Hallo Carsten,

    1. warum soll mein F3RES-Modell ein Mindestgewicht haben, begründe mir das doch bitte mal?
    Welche Entwicklung willst du damit steuern oder verhindern?..........
    Ganz einfach - Gewicht runter bedeutet immer Preis hoch.

    Das widerspricht dann dem Anspruch einer Einsteigerklasse, wenn ein "teures" Modell einem Einsteiger mit seinem "normalen" Modell kaum noch eine Chance läßt.
    Mindestgewicht bedeutet, daß die Weiterentwicklung sich nicht mehr auf exotische Materialien konzentriert, sondern auf saubere aerodramatische Auslegung und perfekte Bauausführung. Und da kann man noch Jahrzehnte lang entwickeln.

    Unter "exotischen Materialien" verstehe ich regelkonforme Materialien wie Balsa mit 0,08 g/cm³ und leichter für Vollbalsa-Flügel (sehr selten auch mit guten Festigkeitswerten - habe selbst mal in einer Balsafirma gearbeitet!)
    China-Künstlerfurniere mit 0,1 mm Dicke (daraus könnte man sich eine tolle D-Box aus 3-lagigem Sperrholz in einer Form verleimen) und dazu 10 Gramm Bespannfolie.
    Auch aufgeblasene Carbon-Leitwerksträger wie in F3K sind bestimmt nicht für den Preis der zur Zeit gehandelten Carbon-Leitwerksträger zu kaufen.
    Wann kommt das erste aus dem Vollen gefräste Balsa-Rumpfvorderteil in 2 Halbschalen, das in einer Form außen mit härterem Chinafurnier beschichtet ist, alles schön aerodramatisch mit runden Kanten und nicht mit den geraden Seitenteilen für maximalen Widerstand im Schiebeflug.
    Es geht doch gar nicht darum, bestimmte Materialien zu verbieten, da hechelt man der Entwicklung sowieso immer nur hinterher.
    Man muß Tendenzen unterbinden, und die Tendenz zu immer leichteren Modellen ist doch seit Jahren, so wie ich das sehe, immer noch die deutlichste Entwicklung.

    2013 - 600 gr
    2014 - 500 gr
    2015 - 400 gr
    2016 - 350 gr
    2017 - 300 gr
    2020 - ?????

    Das wäre meiner Meinung nach sinnvoll, denn Dillingen hat gezeigt:
    je leichter das Modell - desto höher der Start

    mfg
    der Nichtflügler

    Die Modellflieger, die sowieso nur Modelle mit 450 g aufwärts fliegen, die wären von so einer Regel doch überhaupt nicht betroffen, die dürfen alle so weiter machen, wie sie es gewohnt sind. Da tut man doch niemandem weh!
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    27.05.2002
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    1.812
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    30
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Würde man sich an die F3x üblichen Regularien halten, wäre die minimale Flächenbelastung 12g/dm². Für den Slite wird z.B. 37dm² als Flächeninhalt angegeben, was zu einem Mindestgewicht von 444g führen würde. Was ist daran zu leicht?

    /Bernd
    Der Flug ist erst zu Ende wenn der Flieger im Gras liegt!
    http://sommerliga.org/
    Neue Flieger braucht das Land
    Like it!

Seite 1 von 13 1234567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gibt es bei F 3 B Regeländerungen 2o14 ?
    Von ellipse4 im Forum F3B, F3F und F3J Segelflug
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.04.2014, 18:28
  2. Regeländerungen
    Von Frühstart im Forum Rennsegelyachten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 21:01
  3. Regeländerungen 2008
    Von Manfred Pick im Forum Reno Racing
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2007, 21:00

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •