Anzeige 
Seite 7 von 7 ErsteErste 1234567
Ergebnis 91 bis 103 von 103

Thema: 1M DLG Eigenbau - Unter Zuhilfenahme eines 3D-Druckers

  1. #91
    User
    Registriert seit
    11.08.2019
    Ort
    Bern
    Beiträge
    4
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern Fusion-360

    Danke für die Ratschläge
    Habe nun einmal Fusion heruntergeladen und konnte sogar ein 1m Rohr zeichnen
    Like it!

  2. #92
    User
    Registriert seit
    16.04.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    545
    Daumen erhalten
    20
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Dann sind 2 m bald auch kein Problem mehr.
    Schau dir die Videos von Lars Christiansen auf Youtube an. Da lernst du die wesentlichen Sachen. Das Autodesk Fusion 360 Forum gibt in deutsch viele Infos, gerade zu Tragflächen und Rumpfkonstrucktion. Du musst hat durch die Lernphase durch. Das ist bei jedem Programm so. Fusion ist aber im Vergleich zu anderen Programmen sehr gut dokumentiert.
    Geht nicht...gibt es nicht, laufendes Projekt: Pitts Challenger 37% ( bin schon bei über 50% )
    Am Fliegen: Whirly 8, Katana e, Strong Thermik. Bald...?
    Like it!

  3. #93
    User
    Registriert seit
    12.11.2009
    Ort
    erlangen
    Beiträge
    572
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Problem : Leitwerksgröße

    Die Fläche ist verklebt und durfte mal probeliegen:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG-20190923-WA0005.jpg 
Hits:	7 
Größe:	275,1 KB 
ID:	2187821

    Nun habe ich das Problem dass mir das Seitenleitwerk ( Wie schon beim Bauen befürchtet) arg winzig vorkommt. Ich habe natürlich nicht besonders Lust es noch einmal zu bauen, da das mit der Pendellagerung schon ein ganz schönes Gefummel war. Genauso wenig will ich es aber anschließend wieder abreißen müssen.

    Hier mal die Leitwerke vom DLG mit 1m Spannweite versus das "Hangleitwerk" für 1.1m:

    Name:  leitwerke.png
Hits: 679
Größe:  23,8 KB

    Ich bin natürlich den Anblick von DLG Leitwerken gewohnt, vielleicht kommt es mir deshalb so klein vor. Er soll natürlich nicht geschleudert werden, habe aber doch Sorge dass er instabil sein könnte. Hat jemand eine Faustformel o.ä.?

    Edit: Ich habe mal ein F3F Modell auf 1100mm "geschrumpft", in Relation dazu ist mein SLW sogar üppig. Wenn niemand Einwände hat werd ichs einfach mal draufpappen und wir schauen was passiert :P
    Gruß,
    Dominik
    Like it!

  4. #94
    User Avatar von Lownoise
    Registriert seit
    19.06.2007
    Ort
    Ja
    Beiträge
    788
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich denke(!) es wird wohl funktionieren. Schließlich sind die Flächen außen recht leicht. Es wirkt evtl auch nur so klein, weil die Fläche eine verhältnismäßig geringe Streckung hat, und daher recht fett wirkt bei 1m DLGs.
    i fly bleifrei...
    Like it!

  5. #95
    User
    Registriert seit
    12.11.2009
    Ort
    erlangen
    Beiträge
    572
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So es geht wieder weiter!


    Da ich für den Servoeinbau die CFK Bänder auf der Unterseite durchtrennt hatte wollte ich die Stellen auf jeden Fall wieder verschließen um den Zuggurt nicht zu unterbrechen. Dazu wurde ein Positiv der Servodeckel gedruckt und ein paar Reststücke Kohle zwischen Plastikfolien mit etwas EPP aufgepresst.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191012_125651.jpg 
Hits:	3 
Größe:	465,9 KB 
ID:	2197326

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191012_203935_1.jpg 
Hits:	2 
Größe:	386,5 KB 
ID:	2197327

    Zur Verbindung der Servos kamen kleine 2.54mm Stecker/Buchsenleisten zum Einsatz welche ich noch von einem Arduino Projekt herumliegen hatte:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191012_214757.jpg 
Hits:	2 
Größe:	482,5 KB 
ID:	2197328

    Die Anbindung der Pendelwippe wurde mit einem zusätzlichen Stück Draht und Schrumpfschlauch gegen herausrutschen gesichert:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191010_222448.jpg 
Hits:	1 
Größe:	428,2 KB 
ID:	2197329

    Zum Flitschen wird eine Messinghülse mit Mumpe eingeklebt:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191010_224410.jpg 
Hits:	4 
Größe:	595,9 KB 
ID:	2197330

    Das Seitenruder wird mit Feder/Seil angelenkt:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191012_214547.jpg 
Hits:	6 
Größe:	428,3 KB 
ID:	2197331

    So sitzen die Servos fertig eingebaut:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191012_213450.jpg 
Hits:	1 
Größe:	497,2 KB 
ID:	2197355

    Nun muss ich nurnoch die Kompenenten unterbringen: Gr12L , 1S Lipo und OXS Vario.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191012_213922.jpg 
Hits:	3 
Größe:	520,2 KB 
ID:	2197332

    Morgen ist Erstflug angesagt.
    Gruß,
    Dominik
    Like it!

  6. #96
    User
    Registriert seit
    15.04.2019
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    50
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Anlenkung ist schön ausgeführt! Hast du noch ein Bild der Befestigung zum flitschen?

    Viele Grüße Stefan
    Like it!

  7. #97
    User
    Registriert seit
    12.11.2009
    Ort
    erlangen
    Beiträge
    572
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    12
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bartholomew357 Beitrag anzeigen
    Die Anlenkung ist schön ausgeführt! Hast du noch ein Bild der Befestigung zum flitschen?

    Viele Grüße Stefan
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191012_213750.jpg 
Hits:	2 
Größe:	343,2 KB 
ID:	2197910

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191013_204933.jpg 
Hits:	1 
Größe:	350,0 KB 
ID:	2197912


    Auch noch eine lustige Zweckentfremdung: Die Kappe eines Nasensprays macht halbiert eine schicke Abdeckung.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191013_204832.jpg 
Hits:	2 
Größe:	355,6 KB 
ID:	2197914
    Gruß,
    Dominik
    Like it!

  8. #98
    User
    Registriert seit
    12.11.2009
    Ort
    erlangen
    Beiträge
    572
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    12
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Fertig ( Mal wieder )

    Auf den Übergang zwischen Leitwerksträger und Seitenleitwerk wurden noch ein paar Patches auflaminiert:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC05959-2.jpg 
Hits:	2 
Größe:	214,2 KB 
ID:	2198171

    Das Seitenleitwerk ist schlussendlich doch noch ein größeres geworden:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC05960-2.jpg 
Hits:	2 
Größe:	373,5 KB 
ID:	2198172

    Abfluggewicht sind aktuell etwa 195g

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC05948-2.jpg 
Hits:	1 
Größe:	521,2 KB 
ID:	2198173


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC05957-2.jpg 
Hits:	5 
Größe:	474,9 KB 
ID:	2198174
    Gruß,
    Dominik
    Like it!

  9. #99
    User
    Registriert seit
    12.11.2009
    Ort
    erlangen
    Beiträge
    572
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard 1200mm SynergyII

    Da die Schulter langsam wieder halbwegs funktioniert ist schon ein neuer DLG geplant. Diesmal mit SynergyII Fläche in 1200mm für etwas mehr Leistung:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	deltah_1200_syn2.jpg 
Hits:	14 
Größe:	130,1 KB 
ID:	2199368
    Gruß,
    Dominik
    Like it!

  10. #100
    User
    Registriert seit
    12.11.2009
    Ort
    erlangen
    Beiträge
    572
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Die Freude war von kurzer Dauer

    Tja, heute wurde der neue Flieger direkt unter die Erde befördert. Leider hat sich in meinem Sender eine Stellschraube am Gimbal etwas herausgelöst und blockiert. Deshalb ist der Knüppel bei vollem Tiefenausschlag hängen geblieben was beim Flitschen natürlich alles andere als ideal ist.

    Wie man sieht führte das dazu dass das Modell sich an der Flitsche gen Erdkern statt Himmel bewegt hat. Er kam etwa 2m weit und 10cm tief.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191017_140324_1-2.jpg 
Hits:	7 
Größe:	1,34 MB 
ID:	2199913

    Der Rumpf hat die Nummer erstaunlicherweise unbeschadet überstanden, die Fläche ist allerdings geknickt:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191017_145813.jpg 
Hits:	1 
Größe:	366,6 KB 
ID:	2199914

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20191017_145819.jpg 
Hits:	0 
Größe:	542,6 KB 
ID:	2199915

    Über Tipps zur Reparatur wäre ich dankbar.

    Falls sich jemand selbst an der Reparatur versuchen möchte wäre ich ggf. gewillt ihn günstig abzugeben. Mangels guter Hänge war ohnehin geplant dass er den Besitzer wechselt sobald ich wieder DLG werfen kann was so langsam der Fall sein sollte. Bei Interesse PN.
    Gruß,
    Dominik
    Like it!

  11. #101
    User
    Registriert seit
    15.04.2019
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    50
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Oh Shit...

    Hi Dodo, sehr ärgerlich...

    Schau dir mal das Video hier von Jan Henning an

    https://m.youtube.com/watch?v=MaMxqGmttzI

    Da und in dem Video davor ist alles super beschrieben. Ich würde das auch ausspritzen, evtl. Laminierharz Mit Schaumtreibmittel. Ist das ein XPS Kern? Die Knicke wirst du aber nicht vollständig herausbekommen.

    Viel Erfolg

    Stefan
    Like it!

  12. #102
    User
    Registriert seit
    12.11.2009
    Ort
    erlangen
    Beiträge
    572
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bartholomew357 Beitrag anzeigen
    Hi Dodo, sehr ärgerlich...

    Schau dir mal das Video hier von Jan Henning an

    https://m.youtube.com/watch?v=MaMxqGmttzI

    Da und in dem Video davor ist alles super beschrieben. Ich würde das auch ausspritzen, evtl. Laminierharz Mit Schaumtreibmittel. Ist das ein XPS Kern? Die Knicke wirst du aber nicht vollständig herausbekommen.

    Viel Erfolg

    Stefan
    Styrodurkern.

    Ich werds auf jeden Fall mal etwas erhitzen und schauen ob ich denk Knick ein bisschen reduziert bekomme und anschließend ausspritzen. Je nachdem wie es dann aussieht auch mit Microballons spachteln und drüber Laminieren.
    Gruß,
    Dominik
    Like it!

  13. #103
    User
    Registriert seit
    15.04.2019
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    50
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Ganz genau!
    Like it!

Seite 7 von 7 ErsteErste 1234567

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 08.05.2019, 23:06
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2013, 02:02
  3. 3,9V Spannung unter Last fuer DLG in Ordnung?
    Von aleitner im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.10.2009, 14:24
  4. Wirkungsgrad eines Reglers unter Teillast
    Von crakob im Forum Elektroflug
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.05.2005, 07:06

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •