Anzeige Anzeige
aero-naut.de   www.sansibear.de
Seite 18 von 19 ErsteErste ... 8910111213141516171819 LetzteLetzte
Ergebnis 256 bis 270 von 276

Thema: Rock4K (RS-AERO): Bau- und Erfahrungsbericht

  1. #256
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    369
    Daumen erhalten
    109
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Erwin
    Zitat Zitat von STErwin
    An alle die schon eine Rock4k fertig haben, wie habe ihr das Gewurstel mit den Kabeln des Reglers bzw. den Regler platziert und befestigt? Fotos wären hilfreich.
    Ich habs einfach übereinander angeordnet.
    Den Empfänger unten und den Regler obendrauf . . . mit einem Schaumgummistück dazwischen.

    Name:  Einbau_01.jpg
Hits: 789
Größe:  632,7 KB

    Den Empfänger deswegen unten, weil man an die Kabel eh nicht mehr ran muss . . . im Normalfall.
    Zum Regler schon, da dieser ja an- und abgesteckt (vom Akku) wird. Und zusätzlich werden die Kabel vor zum Motor, durch die entstehende Biegung, in die Ausnehmung des "Zwischenboden" gedrückt. Somit sollte es nicht möglich sein, dass diese dann an der Motorglocke scheuern.


    Wenn der 3s2400er verwendet wird, geht's schon ein wenig eng im Rumpf her. Es ist aber alles unter zu bringen.

    Name:  Einbau_02.jpg
Hits: 771
Größe:  549,3 KB V Richtung Nase
    Like it!

  2. #257
    User
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Eichgraben
    Beiträge
    285
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Frage Heute Löttag

    Während die obere Beplankung der zweiten Fläche gut beschwert vor sich hin trocknet habe ich den Lötkolben geschwungen und die Rumpfseitigen Kabel gefertigt

    Name:  Gelötet.jpg
Hits: 707
Größe:  67,3 KB

    Dann steck ich die dort hin wo so eigentlich sein sollen und frage mich wie ich hier die Kabel unterbringen soll wenn die Fläche drauf kommt. Da stehen ja die Pins des Gegenstückes schon fasst an der Fläche an.
    Das angesteckte Kabel ist zwar von einem anderen Flieger, aber auch die Kabel der Rock4K Fläche können nicht viel anders angeschlossen werden.
    Hab' ich das falsch verstanden?
    Hat jemand Fotos für mich?

    Name:  Platzproblem#1.jpg
Hits: 709
Größe:  41,9 KB

    So schaut's aus

    Erwin
    Like it!

  3. #258
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    369
    Daumen erhalten
    109
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Erwin,

    schaut so aus, als hättest Du hier die falschen 50% erwischt

    Zitat Zitat von STErwin
    Dann steck ich die dort hin wo so eigentlich sein sollen und frage mich wie ich hier die Kabel unterbringen soll wenn die Fläche drauf kommt. Da stehen ja die Pins des Gegenstückes schon fasst an der Fläche an.
    Das angesteckte Kabel ist zwar von einem anderen Flieger, aber auch die Kabel der Rock4K Fläche können nicht viel anders angeschlossen werden.
    Grundsätzlich alles richtig gemacht.
    A B E R, es wäre g'scheiter gewesen, das System anders rum an zu löten, sodaß der Stecker im Rumpf so tief wie möglich in der vorgesehenen Öffnung eingeklebt werden kann.
    Dann passt die Buchse auch mit genug Luft (von der Fläche) oben drauf.
    Ja?

    Jetzt kannst nur mehr versuchen, die Kabel so eng wie möglich im 90° Winkel von der Buchse weg zu bringen, damit sich die Sache doch wieder ausgeht.

    Zitat Zitat von STErwin
    Hab' ich das falsch verstanden?
    Nein, schon richtig verstanden . . . vl. bei der Umsetzung nicht ganz mitgedacht . . . schieb's auf die Verkühlung
    Like it!

  4. #259
    User
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Eichgraben
    Beiträge
    285
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    2
    1 Nicht erlaubt!

    Idee Neu gelötet

    Zitat Zitat von RomeoSierra Beitrag anzeigen
    Servus Erwin,
    Grundsätzlich alles richtig gemacht.
    A B E R, es wäre g'scheiter gewesen, das System anders rum an zu löten, sodaß der Stecker im Rumpf so tief wie möglich in der vorgesehenen Öffnung eingeklebt werden kann.
    Jetzt kannst nur mehr versuchen, die Kabel so eng wie möglich im 90° Winkel von der Buchse weg zu bringen, damit sich die Sache doch wieder ausgeht.
    Löstellen sind auch wieder lösbar, nach einer Stunde war die Sache umgedreht und mit Sekundenkleber eingeklebt

    Name:  Umgedreht.jpg
Hits: 614
Größe:  38,3 KB Name:  Eingeklebt.jpg
Hits: 626
Größe:  64,0 KB

    So geht sich das Gegenstück nun bequem aus. Habe ich schon gelötet. Nun noch rechtzeitig einfädeln bevor ich die Wurzelrippe dran klebe.

    Name:  Geht sich aus.jpg
Hits: 610
Größe:  49,3 KB

    Zitat Zitat von RomeoSierra Beitrag anzeigen
    Nein, schon richtig verstanden . . . vl. bei der Umsetzung nicht ganz mitgedacht . . . schieb's auf die Verkühlung
    Nix Schuld Verkühlung. Aus Sicht eines Elektronikers wohl richtig gedacht. Eigentlich mach ich keine Verbindungen wo an blanken Stiften Spannung anliegen kann. Auch wenn das in diesem Fall sehr theoretisch ist. Liegt Spannung am Empfänger, steht diese auch an den blanken Pins der eingeklebten "Männlein".
    Deswegen die von mir in allen meinen Flieger gebaute Variante. Auf Grund der Platzverhältnisse habe ich nun doch die für mich falsche Variante gemacht.

    Würden die Platzverhältnisse es erlauben hätte ich solche Rahmen verwendet.

    Name:  MPX#Rahmen.jpg
Hits: 593
Größe:  21,5 KB

    Jetzt kann ich den Rumpf weiter zu machen

    Grüße
    Erwin
    Like it!

  5. #260
    User
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Eichgraben
    Beiträge
    285
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Schon wieder was falsch?

    Schön langsam zweifle ich an meinen Qualitäten als erfahrener Modellbauer.

    Ich habe die Ruderklappen einmal im Strak porvisorisch befestigt und wundere mich wie die Anlenkungshebel seltsam stehen.

    Auf den hierorts gezeigten Bildern stehen dies nahezu senkrecht paralell nach unten.

    Dabei habe ich vor dem Einkleben der vorgebogenen Hebel diese mehrfach herumgedreht und nur eine sinnvolle Einbaulage erkannt. Scheinbar doch nicht, es sei denn die Biegungen waren nicht korrekt.

    Vermutlich lassen sich die Drähte, wenn ich das Ruderblatt in den Schraubstock spanne noch biegen, aber warum bin ich in dieser Lage ?

    Name:  V-Leitwerk#.jpg
Hits: 570
Größe:  38,7 KB

    Im Vergleich das Bild von Robert

    Name:  Anlenkung-LWK#02.jpg
Hits: 579
Größe:  56,6 KB

    Erwin confused
    Like it!

  6. #261
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    369
    Daumen erhalten
    109
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard JA, schon wieder . . .

    . . . die falschen 50% erwischt.

    Die Hebel eindeutig falsch herum eingeklebt.

    Es sollte eigentlich klar sein, wenn das Ruder am Baubrett liegt und der Hebel eingesetzt wird, dass dieser nicht im 90° Winkel vom Ruder/Baubrett weg stehen soll.

    Wir haben es hier mit einem V-Leitwerk zu tun! dh. ein spitzer Winkel (zur Horizontalen) muss sein. Irgendwas im Bereich von 45° vom Baubrett. Dann passt es.
    Beim X-Leitwerk wär es richtig gewesen

    Die Hebel sind so gebogen, dass der richtige Schenkel, dann senkrecht nach unten schaut, wenn das Ruder anscharniert ist.


    Also doch die Verkühlung
    Like it!

  7. #262
    User
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Eichgraben
    Beiträge
    285
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    2
    1 Nicht erlaubt!

    Frage Fehlersuche

    Hallo Robert,

    Die gute Nachricht zuerst, das Problem konnte ohne Beschädigung der Ruderblätter behoben werden. Ruderblatt unter Beilage von harten Sperreholz in Schraubstock eingespannt. Passendes Röhrchen als Hebel über den Anlekhebel und kräftig gebogen. Passt.

    Zitat Zitat von RomeoSierra Beitrag anzeigen
    . . . die falschen 50% erwischt.
    Die Hebel eindeutig falsch herum eingeklebt.
    Es sollte eigentlich klar sein, wenn das Ruder am Baubrett liegt und der Hebel eingesetzt wird, dass dieser nicht im 90° Winkel vom Ruder/Baubrett weg stehen soll.
    Wenn man sich das Ganze im Zusammebau vorstellt während man das Ruderblatt bearbeitet schon.

    Ich habe mich vom Plan und dem Bild in der Bauanleitung verführen lassen. Um das Nachzustellen habe ich aus einem weichen Draht den Teil wie geliefert möglichst genau nachbogen.

    Auffällig war, dass der parlell zur Scharnierlinie liegende Schenkel kürzer ist als am Plan und Foto ersichtlich. Tut aber der Funktionsweise keinen Abbruch. Nachdem einer der beiden Winkel genau dem auf dem Plan ersichtlichen Winkel entspricht habe ich das Teil eben so eingebaut unter der Annahme dass der andere abstehende Teil ja automatisch passen müsste. Ohne mir die Sache im Zusammenbau vorzustellen.

    Name:  Bauanleitung.png
Hits: 529
Größe:  715,0 KB

    Um das Szenario Nachzustellen habe ich aus einem weichen Draht den Teil wie geliefert möglichst genau nachgebogen.

    Name:  Nachbauteil beschriftet.jpg
Hits: 512
Größe:  94,9 KB

    Name:  Nachbauteil beschriftet#2.jpg
Hits: 514
Größe:  125,4 KB

    Kann es sein dass die Teile welche ich erhalten habe zu einem anderen Modell gehören und irrtümlich in meine Lieferung geraten sind?

    Wie auch immer, vielleicht hilft es ja jemand damit ihm das später nicht passiert.

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    Genug gejammert, während all dem Ärger mit Stecker, und Anlenkung habe ich zwischendurch an der zweiten Fläche gearbeitet, sieht schon ganz OK aus.
    Nasenleistensreifen noch fertig machen und dann schleifen, schleifen ....

    Name:  LinkeFläche.jpg
Hits: 504
Größe:  53,0 KB

    Der Schraubenkopf wollte nicht durch das original Loch. Etwas mit der Rundfeile nachgholfen und schon past es.
    @Robert, diesmal sicher nicht die falschen 50%. Das Unterteil mit dem kleinen Loch liegt noch in der Schachtel ;-)

    Name:  Schraubenloch.jpg
Hits: 495
Größe:  32,9 KB

    so long
    Erwin
    Like it!

  8. #263
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    369
    Daumen erhalten
    109
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Erwin,

    für deinen Einsatz gibt's jetzt mal einen "Daumen hoch".

    Find ich toll, wie du das immer wieder gerade biegst.
    Jetzt stimmt die Richtung . . . auf zum Endspurt!!



    zum 3D gebogenen Anlenkungsstahl:
    der wird von Hand gebogen und da kann es schon mal sein, dass nicht alle gleich aussehen.
    Werd das in der Bauanleitung ergänzen, damit solche Sachen nicht noch öfter passieren.

    Ebenso das mit den Steckern. Übrigens, ab der nächsten Charge sind dann grüne (originale MPX) im Bausatz enthalten.
    Diese sollten dann leichter ineinander passen . . . und auch wieder auseinander gehen.

    schöne Grüße
    Robert
    Like it!

  9. #264
    User
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Eichgraben
    Beiträge
    285
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Passt scho

    Zitat Zitat von RomeoSierra Beitrag anzeigen
    Servus Erwin,

    für deinen Einsatz gibt's jetzt mal einen "Daumen hoch".
    Find ich toll, wie du das immer wieder gerade biegst.
    Danke für die Blumen.

    Zitat Zitat von RomeoSierra Beitrag anzeigen
    .... Werd das in der Bauanleitung ergänzen, damit solche Sachen nicht noch öfter passieren.
    .....Übrigens, ab der nächsten Charge sind dann grüne (originale MPX) im Bausatz enthalten....
    Robert
    Dann war der ganze Ärger doch nicht umsonst ;-)
    Mich wundert nur dass ich bisher der Einzig bin der darüber gestolpert ist.
    Die Kabel der Graupner Servos sind nicht so lang dass sie bis zum Empfänger geführt werden können. Also habe ich diese entsprechend verlängert und doch im Doppelboden verlegt.

    Name:  Stecker#Crimpen.jpg
Hits: 397
Größe:  26,1 KB

    Eigentlich wollte ich noch ein Bild machen aber inzwischen klebt der Rumpfboden und trocknet vor sich hin. Ich habe viel mit Leim geklebt. Sicher ein NO GO für Gewichtsfetischisten.

    Cheers
    Erwin
    Like it!

  10. #265
    User
    Registriert seit
    19.10.2005
    Ort
    Mettmann
    Beiträge
    189
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    PS: Nicht auf das schräge Verkastungsteil am Ende der vorderen Holmverkastung vergessen (vor Rippe 7). . . damit der Kräftelauf sauber in die hintere Holmverkastung übertragen/geleitet werden kann.
    Ich habe nun auch die erste Fläche fast fertig, aber wo genau kommt dieses Teil Nr. 10 genau hin??

    Viele Grüße

    Winni
    Like it!

  11. #266
    User
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Eichgraben
    Beiträge
    285
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Busdriver Beitrag anzeigen
    ...wo genau kommt dieses Teil Nr. 10 genau hin??
    Winni
    Am besten sieht man das auf dem Plan bei der linken Fläche. Der Teil kommt zwischen Rippe 6 und 7.

    lg
    Erwin
    Like it!

  12. #267
    User
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Eichgraben
    Beiträge
    285
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard VLW Anlenkung treibt mich in den Wahnsinn :-((

    Scheinbar bin ich der einzig der zu blöd ist diese Anlenkung hinzubekommen.
    Jetzt habe ich zwar die Anlenkungsdrähte so wie auch am Foto von Robert gezeigt. Ich hab eimal die Kugelkopf nur provisorisch dran gesteckt. Wass muss ich bemerken, die beiden blockieren sich gegenseitig sobald beide Ruberblätter auf hoch gehen, somit sind die10 mm Ausschlag nicht zu erreichen.

    Weil ich es nicht wahrhaben will und bisher immer eine Lösung gefunden habe, habe ich mir sogar neue Ruderblätter und Drähte gemacht zum experimentieren. Aber es bleibt dabei.

    Name:  Anlenkung-Test#2.jpg
Hits: 233
Größe:  45,9 KB
    Das Bild zeigt die nachgebauten nicht verschliffenen Ruderblätter

    Nu überlege ich schon alternative Lösungen ähnlich wie seienrzeit "mimpe kampfkoloss" (http://www.rc-network.de/forum/showt...bericht/page4).

    Dazu bräuchte ich allerdings einen 0,8 bis 0,9mm Bohrer um das Loch für den Draht zu machen. Alternativ habe ich gerade folgendes im Kopf.

    Passendes Messingröhrchen an einem Ende Flach quteschen, 1,5mm Loch bohren und Gabelkopf einhängen. Anstelle des Gabelkopfes könnte man ja auch den abgewinkelten Anlekungsdraht direkt rein stecken, aber wegen Bohrer siehe oben.

    Name:  Anlenkung-Test#1.jpg
Hits: 236
Größe:  25,1 KB
    Ich weiß nur nicht ob das mit dem Gabelopf geht weil ja die Anlekung auch seitlich wandernt wenn die Blätter bewegt werden. Vielleich muss ich mir davon auch noch einen Dummy machen.

    Ich tut seit heute vormittag nur mit diesem Leiterk herum :-(

    Mir reicht es für heute
    Erwin
    Like it!

  13. #268
    User
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Eichgraben
    Beiträge
    285
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    2
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von RomeoSierra Beitrag anzeigen
    Wenn man fleißig schleift ist es dadurch sehr einfach möglich, den Spalt zwischen Rumpf und Spinner minimalst zu halten.
    Und was die Rundungen betrifft, muss das bei mir so aussehen

    Name:  Rumfpnase#RS.jpg
Hits: 230
Größe:  84,0 KB

    Man darf sich ruhig trauen, die Eckverstärkung auch ans Licht kommen zu lassen.
    Name:  Rumfpnase#ES.jpg
Hits: 230
Größe:  51,4 KB

    Ich habe das etwas zu ernst genommen und durchgeschliffen. Ich konnte aber von innen noch zwie kleine Dreikantleisten einbringen und nach dem Spachteln und Schleifen wird es wunderbar rund sein.

    Erwin
    Like it!

  14. #269
    User
    Registriert seit
    13.01.2015
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    411
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von STErwin Beitrag anzeigen
    Name:  Rumfpnase#ES.jpg
Hits: 230
Größe:  51,4 KB

    Ich habe das etwas zu ernst genommen und durchgeschliffen. Ich konnte aber von innen noch zwie kleine Dreikantleisten einbringen und nach dem Spachteln und Schleifen wird es wunderbar rund sein.

    Erwin
    Hi Erwin! Ich finds toll, dass Du so offen mit den komplexeren Aufgaben umgehst. Ich mach mich demnächst auch an ein RS Modell und mir hilft es die Themen wie zB. Anlenkung V-Leitwerk etwas breiter dargestellt zu bekommen. Danke! Liebe Grüße und weiter gutes Gelingen! Schorsch
    Like it!

  15. #270
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    369
    Daumen erhalten
    109
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard HR Anleitung und Ausschlag

    Servus Erwin,
    irgendwie ist bei Dir der Wurm drinnen . . .
    Zitat Zitat von STErwin
    Scheinbar bin ich der einzig der zu blöd ist diese Anlenkung hinzubekommen.
    Jetzt habe ich zwar die Anlenkungsdrähte so wie auch am Foto von Robert gezeigt. Ich hab eimal die Kugelkopf nur provisorisch dran gesteckt. Wass muss ich bemerken, die beiden blockieren sich gegenseitig sobald beide Ruberblätter auf hoch gehen, somit sind die10 mm Ausschlag nicht zu erreichen.

    Weil ich es nicht wahrhaben will und bisher immer eine Lösung gefunden habe, habe ich mir sogar neue Ruderblätter und Drähte gemacht zum experimentieren. Aber es bleibt dabei.

    Name:  Anlenkung-Test#2.jpg
Hits: 233
Größe:  45,9 KB
    Stell doch mal die Köpfe parallel schräg . . . vielleicht hilft das der Blockade.

    Name:  Anlenkung-LWK_06.jpg
Hits: 164
Größe:  308,9 KB

    Also bei mir funktioniert's ohne zu zwicken und auch mit dem notwendigen Ausschlag.
    Sind sogar mehr als die 10mm . . . an der Endleiste gemessen .

    Name:  Anlenkung-LWK_07.jpg
Hits: 165
Größe:  289,7 KB Name:  Anlenkung-LWK_08.jpg
Hits: 166
Größe:  295,0 KB
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. FS 5000: Bau- und Erfahrungsbericht
    Von Segelflieger im Forum Segelflug
    Antworten: 270
    Letzter Beitrag: 30.07.2019, 09:23
  2. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.04.2019, 14:54
  3. NEW Aresti 2M , Bau und Erfahrungsbericht
    Von GTS im Forum Hangflug
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.06.2017, 00:44

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •