Anzeige Anzeige
 
Seite 23 von 24 ErsteErste ... 131415161718192021222324 LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 345 von 357

Thema: Rock4K (RS-AERO): Bau- und Erfahrungsbericht

  1. #331
    User
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Eichgraben
    Beiträge
    332
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von ThomasN Beitrag anzeigen
    Hallo, ich bin der Auftraggeber vom Erwin http://img.rc-network.eu/images/rc_n...ilies/wink.gif

    Gestern bei bestem Wetter habe ich die ersten Testflüge gemacht.

    Thomas
    Dass Du mich dazu nicht eingeladen hast werde ich dir lange nachtragen. Lässt sich aber mit einem kühlen Blonden behenben :-)

    lg
    Erwin
    Like it!

  2. #332
    User Avatar von lastdownxxl
    Registriert seit
    06.11.2010
    Ort
    Überlingen
    Beiträge
    969
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    117
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von wst Beitrag anzeigen
    Motor 95g: Poly-Tec C20-30/1900 > Motor Link
    Regler24g: Poly-Tec Control 35-12 PRO > Regler Link
    Luftschraube 19g : Cam-Carbon Klappluftschrauben 15x8 > Cam-Carbon 15x8 Link
    Hallo Werner,

    du kannst durchaus auch eine Cam-Carbon 16x10 verwenden. Je nach Gewicht vom Rock4K ist die 15x8 vieleicht etwas dürftig.
    Mit der 16x10 (42mm Mittelstück) liegt der Motorstrom bei ca. 21 A bei vollem Akku, der Poly-Tec-C20-30-1900 verträgt das.

    Gruss
    Micha
    Like it!

  3. #333
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    466
    Daumen erhalten
    132
    Daumen vergeben
    36
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas,
    Zitat Zitat von ThomasN
    Gestern bei bestem Wetter habe ich die ersten Testflüge gemacht.
    Gratulation!! . . und alles heil geblieben.

    Zitat Zitat von ThomasN
    Die ersten Testflüge machen Lust auf mehr
    . . freut mich zu lesen, dass Du Blut geleckt hast . . . und nicht enttäuscht wurdest.
    Sehr fein

    Sind die blauen Pickerl angekommen??

    Zitat Zitat von ThomasN
    Hat schon wer ausprobiert, wie sich der Segler beim Butterfly mit viel weniger Tiefenbeimischung verhält, so ist die Landebahn ja viel zu einfach zu treffen
    Keine gute Idee.

    Der Flieger macht "Männchen" und kippt dann, nach Stillstand mit erhobener Nase, über die Fläche weg.
    So schnell kannst fast nicht nachdrücken, um schlimmeres zu verhindern.
    Also bitte so lassen und übernehmen wie es geschrieben steht . . . . warum sich das Leben schwer machen, wenn es auch einfach geht

    schöne Grüße und viel Spaß mit dem Modell
    Robert
    Like it!

  4. #334
    User
    Registriert seit
    06.01.2020
    Ort
    AT-3071
    Beiträge
    3
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Robert!

    Ja, die blauen Pickerl sind angekommen, Danke!

    Die Testflüge wurden jedoch noch "nackt" gemacht, war relativ kurzfristig die Entscheidung.

    @Erwin: Bei den kurzen Testflügen hast Du nichts versäumt, waren absolut unspektakulär -> an kühlen Blonden soll es nicht scheitern ;-)
    Zu den nächsten Flügen werde ich Dich rechtzeitig einladen!

    Lg Thomas
    Like it!

  5. #335
    User
    Registriert seit
    05.09.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    8
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mich würde der Rock4k auch interessieren.
    Da ich ihn vorwiegend an Hang verwenden möchte hätte ich folgende Fragen.
    1. Bis zu welcher Windgeschwindigkeit ist er geeignet.
    1. Ist eine Aufballastierung möglich , wenn ja in welchem Ausmaß ist das sinnvoll.
    LG Gerhard
    Like it!

  6. #336
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    466
    Daumen erhalten
    132
    Daumen vergeben
    36
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Gerhard
    Zitat Zitat von karlg_1
    1. Bis zu welcher Windgeschwindigkeit ist er geeignet.
    Mein Informationsstand ist, dass der rock4K auch schon bei 60km/h Wind geflogen wurde . . . und dabei auch noch vorwärts ging.

    Du kannst ihn aber auch schon bei 5km/h Wind am Hang fliegen.
    Somit ist der Möglichkeitsbereich sehr breit gefächert.

    Zitat Zitat von karlg_1
    2. Ist eine Aufballastierung möglich , wenn ja in welchem Ausmaß ist das sinnvoll.
    Ja, kann man aufbalastieren.
    Je nach Ausgangsgewicht (800-1000g) kann man ihn auf alle Fälle auf 1,3kg "auffüttern"
    Das sind dann ca. 300-500g Zuladung.
    Like it!

  7. #337
    User
    Registriert seit
    05.09.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    8
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Super danke für die Info.
    60Kmh Wind hätte ich nicht erwartet. Mir reicht es bis ca. 30-40 kmh Wind. Bei mehr flieg ich eh nicht mehr.
    Das man etwas aufballastieren kann finde ich super. Muss man erst sehen ob das realisiebar ist.

    LG Gerhard
    Like it!

  8. #338
    User
    Registriert seit
    25.09.2017
    Ort
    Kaltern
    Beiträge
    120
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Heron

    Kann jemand den mpx Heron mit dem 4K rockit vergleichen ? Ich fliegen den heron jetzt und das ist schon ok, erst wollte ich was fertiges von Valenta oder topmodel kaufen Richtung " muss alles besser machen " aber eigentlich habe ich nach 30 Jahre mal wieder Lust zu bauen.

    Ich hoffe der Rockit fliegt um Welten besser, hat etwas mehr Durchzug etc. 30 min bleibe ich mit dem Heron bei 2-3 min Motor auch oben, aber beim Höhe Abauen ist schon recht schnell Schluss, 2 Loopings schaffe ich kaum.

    Fliege in den Alpen aber zur Zeit zu klat für Thermik.......
    Like it!

  9. #339
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    466
    Daumen erhalten
    132
    Daumen vergeben
    36
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Cfr, ich versuch's mal . . .

    Zitat Zitat von Cfr
    Ich hoffe der Rockit fliegt um Welten besser
    das kann ich nicht beurteilen, denn ich fliege keinen Schaum.
    Ich kann nur sagen: Für einen Holzflieger geht der rock4K ziemlich gut.

    Zitat Zitat von Cfr
    hat etwas mehr Durchzug
    mit 1kg Fluggewicht ist der schon recht flott unterwegs, wenn man will. Natürlich gewöhnt man sich schnell daran und will mehr. Typisch Mensch halt

    Zitat Zitat von Cfr
    30 min bleibe ich mit dem Heron bei 2-3 min Motor auch oben
    Ja, das kann er auch . . . wenn man sich beim Turnen zurückhalten kann
    200m sind in 20sek. erreicht . . . nach oben. . . . nach unten kann er auch noch ein wenig schneller

    Zitat Zitat von Cfr
    beim Höhe Abauen ist schon recht schnell Schluss, 2 Loopings schaffe ich kaum
    wie groß soll der Durchmesser des Looping sein? 50m?. . 100m?? . . . zwei gehen immer!

    Zitat Zitat von Cfr
    Fliege in den Alpen
    perfekt!! . . genau dafür wurde er gemacht.

    hilft dir das?
    -Robert
    Like it!

  10. #340
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    466
    Daumen erhalten
    132
    Daumen vergeben
    36
    0 Nicht erlaubt!

    Standard ein Rohbaufertiger . . .

    . . . macht sich auf die Reise

    Name:  Rohbaufertig_01.jpg
Hits: 787
Größe:  979,4 KB
    Like it!

  11. #341
    User
    Registriert seit
    22.01.2019
    Ort
    Louvain la neuve
    Beiträge
    1
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wow...Nice one, Robert ! Hope maybe mine soon !
    Good evening !
    Like it!

  12. #342
    User
    Registriert seit
    05.09.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    8
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Flächengeometrie

    Hallo ich bitte um Mithilfe.

    Beim Verschleifen der Flächen merkte ich dass ich eine Wölbung in den Flächen nach unten habe ab dem Bereich wo die Verjüngung der Fläche beginnt. beim Geraden Teil der Fläche passt alles.
    Leider bemerkte ich es erst jetzt wo die Fü?schen entfernt sind und ich kann es nicht mehr kontrollieren.
    Es ist bei beiden Flächen fast gleich sowohl bei der Nasenleiste als auch bei der Endleiste sichtbar.
    Wenn ich ein Lineal auf dem Holm lege, dann habe ich ca. eine Durchbiegung von 0,5-0,7mm.
    Das Baubrett ist kerzengerade und beim Bauen habe ich auch gut darauf geachtet, dass die Füßchen am Boden bleiben.
    Liegt das an der Flächengeometrie oder hab ich was falsch gemacht.
    Wenn ja bekomme ich die Biegung wieder gerade (z. Bsp. Nasenbeplankung büglen)
    Ich habe versucht ein paar Bilder zu machen. Vielleicht hilfts zur Erklärung.

    lg Gerhard
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200222_102549.jpg 
Hits:	3 
Größe:	159,4 KB 
ID:	2261587   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20200222_101938.jpg 
Hits:	2 
Größe:	192,9 KB 
ID:	2261588  
    Like it!

  13. #343
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    466
    Daumen erhalten
    132
    Daumen vergeben
    36
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Gerhard,

    ich versteh dein Problem. Glaub nicht, dass Du da einen Fehler gemacht hast.
    Wobei, wenn die Beplankung aufgebügelt wird, kann so ein Verzug schon leichter passieren.
    Anscheinend baut man da, weil man im Nasenleistenberich ordentlich drauf drücken muss, dann diese Spannung/den Verzug ein, wenn nicht ordentlich unterlegt und der Holmbereich nicht 100%ig niedergenagelt ist.
    Daher pflege ich die Nadelmethode

    Wenn es wirklich nur die beschriebenen 0,5-0,7mm sind, . . . dann pfeif drauf!
    Es ist Holzbau! . . da dürfen sich ein paar Ungenauigkeiten einschleichen.
    (die V-form gleicht das optisch wieder aus )
    Auf den Bildern schaut das sicher auch noch extremer aus als in Natur, richtig?

    Die Flugeigenschaften werden darunter nicht leiden. Das kann ich dir versichern.

    schöne Grüße
    Robert
    Like it!

  14. #344
    User
    Registriert seit
    05.09.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    8
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern

    Danke Robert für deinen Rat.
    Wird wohl vom Bügeln der Nasenbeplankung gewesen sein.
    Es hat mir aber trotzdem keine Ruhe gelassen und hab die Beplankung nochmals gerade aufgelegt und erwärmt, speziell im Holmbereich.
    Und siehe da, alles wieder gerade, es war nicht einmal eine Vorspannung nötig.

    Bei den letzten Modellen hab ich die obere Beplankung mit Kontaktkleber (Pattex) angebracht, nur im Holmbereich mit Leim ( gesehen beim FMT Bauplanmodell ATON von Jonas Kessler).
    Die Methode hat mir recht gut gefallen.
    Hat aber eventuell auch wieder Nachteile die ich nicht kenne.
    Jedenfalls hab ich wieder Erfahrungen gesammelt.
    Viele Wege und Kleber führen zu einem schönen Modell.

    Lg Gerhard
    Like it!

  15. #345
    User
    Registriert seit
    21.02.2017
    Ort
    Pinkafeld
    Beiträge
    466
    Daumen erhalten
    132
    Daumen vergeben
    36
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Perfekt, Gerhard!
    Dann steht ja nun der Fertigstellung nichts mehr im Wege.

    Tja, diese Büglerei ist halt mit Vorsicht zu genießen

    Viel Spaß weiterhin und ich hoffe du erzählst uns dann von deinen ersten Flügen . . . mit Bildern natürlich .
    -Robert
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. FS 5000: Bau- und Erfahrungsbericht
    Von Segelflieger im Forum Segelflug
    Antworten: 276
    Letzter Beitrag: 11.03.2020, 15:44
  2. NEW Aresti 2M , Bau und Erfahrungsbericht
    Von GTS im Forum Hangflug
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.02.2020, 12:48
  3. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 23.02.2020, 19:42

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •