Anzeige 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 23 von 23

Thema: 3W70

  1. #16
    User
    Registriert seit
    13.04.2002
    Ort
    Vörstetten
    Beiträge
    1.142
    Daumen erhalten
    87
    Daumen vergeben
    215
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Neues vom 3w70

    Mein Motor läuft - nach Inspektion und Wartung durch eine renommierte Modellflugmotorenwerkstatt - super. Bloß eine Sache gefällt mir nicht:
    Ich stehe ne Weile im Leerlauf auf der Piste, während der Seglerpilot damit beschäftigt ist, das Schleppseil einzuklinken. Geht ja manchmal länger...😉. Dann hängt das Seil endlich drin und es kann losgehen. Ich versuche meinen 3W70 moderat auf Vollgas und damit den Schleppzug ins Rollen zu bringen. Und was sehe ich: Motor läuft nicht rund auf Maximaldrehzahl, sondern bleibt „mal kürzer oder mal länger“ hängen, bevor er sich dann doch bequemt rund und mit über 6000 Touren zu drehen, sodass ich genug Fahrt habe, um gefahrlos abzuheben. Das Ganze wird begleitet von mehr oder weniger rauchigen Abgasen. Es ist, wie wenn der Motor erst mal frei geblasen werden muss. Mitunter lässt das alles erst in 50 m Höhe nach mit der Qualmerei und dem unrunden Lauf.
    Bei kleineren Segler unterhalb 10 kg ist das kein Problem.
    Aber je schwerer die Segler, desto größer der Wunsch, die Vollgasleistung und von Anfang an zu haben. Bei nem 17 kg Duo-Diskus machen wir mittlerweile so ne Art Flitschenstart:
    Der Seglerpilot hält den Segler am Leitwerk fest und ich gib mal ne Weile Vollgas, bis der Motor keinen Qualm mehr von sich gibt und mit 6500 Touren schön rund läuft. Dann lässt der Seglerpilot los und der Schleppzug setzt sich flott in Bewegung. Kein Rauch mehr, perfekte Gasannahme, gleichmäßiger Schlepp bis in beliebige Höhe.
    Das geht zwar ganz gut so, ist aber doch suboptimal.
    Wenn ich - v.a. beim Schleppstart - Vollgas gebe, will ich auch Vollgas haben. Und nicht rumtricksen müssen. Sammelt sich da irgendwo im Leerlauf Benzin, an dem sich der Motor dann „verschluckt“? Kriegt er beim Vollgasgeben nach längerer Leerlaufphase zu viel oder zu wenig Sprit? Stimmt was mit der Krümmerlänge nicht?
    Aller Verbrennerpiloten am Platz - teilweise mit jahrzehntelanger Erfahrung - haben versucht, das über Vergasereinstellung zu regeln. Ohne Erfolg.
    Was ist denn da eigentlich los? Manche sagen: Ja,ja, das haben alle 3W(70) Motoren. Ist bekannt. Kann ich irgendwie nicht so ganz glauben🤨. So ganz blöd wird der Konstrukteur des Motors ja wohl nicht gewesen sein. Und die Firma 3W wird kaum einen Motor auf den Markt gebracht haben, bei dem das beschriebene Verhalten der Normalzustand ist. Nee. Der Fehler wird schon bei mir liegen. Aber wo ist er denn?
    Gruß Peter
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    18.10.2009
    Ort
    Hallertau
    Beiträge
    804
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    36
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Peter,

    welchen Sprit verwendest du denn?

    Gruß,

    Robby
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    13.04.2002
    Ort
    Vörstetten
    Beiträge
    1.142
    Daumen erhalten
    87
    Daumen vergeben
    215
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Stratos-Killer Beitrag anzeigen
    Servus Peter,

    welchen Sprit verwendest du denn?

    Gruß,

    Robby
    Super-Benzin (das "normale"mit 95 Oktan) von der Tankstelle, in das ich Zweitakter-Öl in 1:50 zumische.
    Könnte sein, dass meine Krümmer zu lang sind (waren). Habe heute mal nachgelesen, dass meine pefa Topfdämpfer (Frontauslass) Krümmer 180 bis 200 mm lang sein sollen. Da war ich deutlich drüber. Habe sie heute Morgen mal um einiges gekürzt. Bin jetzt immer noch bei 250 - also immer noch zu lang. Aber eine Kürzung auf 200 bedeutet bautechnisch Lötarbeiten. Die muss ich dann gegebenenfalls später vornehmen.
    Jetzt fliege heute Nachmittag erst mal so. Vielleicht bringt's ja schon was.
    Gruß Peter
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    Calw
    Beiträge
    232
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,

    ruf oder schreib einfach mal den Peter Faller an (das wird aber erfahrungsgemäß nicht aufs erste mal funktionieren, aber das hartnäckig bleiben wird Dich belohnen), er kann Dir ganz sicher sagen wie lang Deine Krümmer bei genau den Dämpfern sein müssen.

    Gruß
    Reiner
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    27.03.2011
    Ort
    Alem NL
    Beiträge
    63
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter.


    Wird Ihr Vergaser bei langem Leerlauf nicht zu heiß?

    Hans
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    13.04.2002
    Ort
    Vörstetten
    Beiträge
    1.142
    Daumen erhalten
    87
    Daumen vergeben
    215
    0 Nicht erlaubt!

    Beitrag

    Zitat Zitat von glasbloazer Beitrag anzeigen
    Hallo Peter.


    Wird Ihr Vergaser bei langem Leerlauf nicht zu heiß?

    Hans
    Keine Ahnung. Wie heiß darf er denn werden? Ich habe noch nicht so viel Verbrenner-Erfahrung. Im Leerlauf am Boden läuft er gegebenenfalls mal länger, wenn der Seglerpilot mal wieder Probleme hat, das Schleppseil nicht reinbekommt, weil er irgendeine Spezialkupplung aus dem Fachhandel eingebaut hat, die leider nicht funktioniert. Ansonsten läuft er im Leerlauf nach dem Ausklinken, wenn ich den Schlepper auf den Kopf stelle und das Gas rausnehme. Aber da kühlt ja der Fahrtwind.
    Mittlerweile hat mich der renommierte Motorspezialist, bei dem mein 3w zur Inspektion war, darüber aufgeklärt, dass die von mir beschriebenen Probleme aus der Vergaserstellung resultieren. Es sammle sich im Vergaser eine kleine Benzinpfütze - nenne ich es mal - an, die auf einen Schlag in den Brennraum befördert wird, wenn nach längerem Leerlauf Vollgas gegeben wird. Diese Benzinmenge kann der Brennraum nicht auf einen Schlag verarbeiten. Wäre interessant, ob andere 3w70 Besitzer (baugleiche 3w70) das genauso erleben. Das Phänomen tritt übrigens nicht auf, wenn der Motor aus war und nach einer Weile neu gestartet wird. Dann ist eben eine eventuell vorhandene Pfütze verdunstet... so stelle ich mir das mal laienhaft vor. Ich komme jedenfalls mittlerweile gut damit klar. Ich gebe halt noch mal kurz Vollgas (Schlepper arretiert), bevor ich den Schleppzug in Bewegung setze. Wichtig ist: Der Motor läuft danach super im Schlepp, hat volle Leistung, ist gut regulierbar (kleiner/großer Segler), stellt nicht ab und vor allem lässt er sich problemlos anwerfen! Ich habe auch schon gehört, man könne den Vergaser irgendwie „bearbeiten“, irgendwas an irgendeiner Stelle abschleifen oder anschleifen... Aber das ist für mich kein Thema, weil ich davon keine Ahnung habe und mir das Risiko viel zu hoch ist, dass ich dann was „verschlimmbessere“. Ich bin ziemlich sicher, dass die Seglerpiloten, die ich gerade mit dem 3w70 hochziehe, sehr zufrieden mit mir und meinem Schlepper sind. Was ich nur noch bemängele, ist, dass ich bei Seglern über 20 kg wahrscheinlich am Ende bin mit meiner 3w70-Power. Aber das kann man dem Motor wohl kaum vorwerfen.
    Gruß Peter
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    18.10.2009
    Ort
    Hallertau
    Beiträge
    804
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    36
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Da war mal was mit den Vergasern, ja. Ich meine mich zu erinnern, dass man da bei 3W mit anderen Federstärken am Regelventil experimentiert hat.
    Kunstflugpiloten hatten gemeckert, dass die Motoren bei gewissen Flugstellungen (Messerflug) zu spotzen begannen.
    Nur so als Hinweis.

    Gruß,

    Robby
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    Calw
    Beiträge
    232
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sorry, das war im Rückenflug.

    Gruß
    Reiner
    Like it!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •