Anzeige 
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: GfK-Rumpf lackieren (Video): Demonstration!

  1. #1
    User
    Registriert seit
    26.02.2009
    Ort
    wein4tel
    Beiträge
    819
    Daumen erhalten
    78
    Daumen vergeben
    99
    0 Nicht erlaubt!

    Cool GfK-Rumpf lackieren (Video): Demonstration!

    Hallo!

    Ich wollte euch hier mein 3 teiliges Video über die Lackierung meines ROWI Kobuz Rumpfs zeigen.

    Da ich mir selber gerne Videos anschaue, wo Leute ihre Arbeit herzeigen, dachte ich mir, vielleicht hilft es ja dem Einen oder Anderen...
    Ich bin kein Profi und es war auch meine erste Lackierung in dieser Grössenordnung. Aber alles keine Hexerei!








    Erst wollte ich gar nicht filmen, aber dann habe ich mir gedacht ich lass die Kamera einfach mitlaufen.
    Und dann dachte ich mir, könnte ich es ja auch gleich kommentieren. Interessante Erfahrung, alleine in der Garage zu sein und sich mit seiner Kamera zu unterhalten....
    Hat was therapeutisches

    So einfach gedacht, so schwer war es dann beim schneiden des Videos. Da ich einfach drauf los geredet habe,
    war sehr viel unbrauchbares dabei.
    Ich habe ca 70% von dem was ich sagen wollte rausschneiden müssen, leider.
    Macht aber nix, beim nächsten Mal wirds besser!

    Bis dann!
    Mein neuestes Video: „Alternate Wing Servo Mount"
    https://youtu.be/JHUylZ522-E
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von RC1-Flieger
    Registriert seit
    28.02.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    186
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    gut zu sehen, wie andere lackieren.

    Ich lackiere auch in der Garage und zu 95 % auch aus der Dose. Allerdings lasse ich das Tor (je nach Witterung) ganz oder teilweise offen, damit der Sprühnebel abziehen kann.

    Die Abklebebänder ziehe ich nach den antrocknen (also max. 30 Minuten nach den Lackieren) ab, damit die Ränder nicht ausfransen. Aber bei dir geht's auch später, nach dem durchtrocken, ganz gut.

    Gibs beim SprayMax 2K-Klarlack keine Probleme? In einen anderen Bericht hier im Forum wurde davon geschrieben, dass der Lack einfach nicht durchgetrocknet war.

    Gruß
    OIIi
    HoTT oder Jeti? Flieg' was du bist!
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    16.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    355
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jimmy !
    Wolltest du daß er auschaut wie ein Turnschuh oder wie ne Jogginghose ? nur Scherz
    Eine Dose Klarlack ist nicht gerade viel für den Rumpf ,um einen ordentlichen
    Verlauf mit glatter Oberfläche herzustellen.
    Mit Spraydosen geht das allerdings eh nicht so toll.


    Fliegergruss. Gerhard
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    26.02.2009
    Ort
    wein4tel
    Beiträge
    819
    Daumen erhalten
    78
    Daumen vergeben
    99
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo!
    Verzeiht meine späte Antwort.
    Mein Laptop ist vorgestern eingegangen und seitdem bin ich mit Daten sichern beschäftigt gewesen.

    Also mit dem Spraymax hatte ich überhaupt keine Probleme. Ich habe mein Odyssey Rumpfboot damit lackiert.
    Gleiche Vorgehensweise:
    Anschleifen, Montana Gold Acryl Lack, Spraymax Klarlack.
    Da ist nichts passiert und die Oberfläche ist top geworden. Mir ist nur aufgefallen, dass der 2K Klarlack den Acryllack aufgeweicht hat. Als der Klarlack frisch und noch nass war, bin ich versehentlich angekommen und konnte den Acryllack quasi abwischen. Ist, Gott sei dank, an einer Stelle passiert, wo ma es nicht sieht, aber im ersten Moment war es ein Schock, da ich dachte, das wird kein schönes Ergebnis.
    Seid es trocken ist, ist die Oberfläche sehr schön, hart und kratzfest.
    Foto gibts grad keins, weil eh scho wissen, Laptop und so

    Das Tor konnte ich, aufgrund der Temperaturen und des Windes,nicht offen lassen. Normalerweise lackiere ich hinter der Garage im freien.


    Das mit dem Jogginghosenstyle ist schon so gewollt. Steht so in meinem Sponsorvertrag

    Eine Dose Klarlack ist zu wenig?
    Und ich hatte Angst, dass das zu viel Lack ist....
    Also ich bin von der Oberflächenqualität der 2K Sprühdosen, also dem Sprühbild, begeistert.
    Oder meinst du, dass man zwischen den Farben keine „Stufen“ mehr spürt/sieht?

    Was man nicht gesehen hat, ich habe mir auch eine Exzenterpoliermaschine zugelegt und den Rumpf poliert.
    Mein neuestes Video: „Alternate Wing Servo Mount"
    https://youtu.be/JHUylZ522-E
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von Northwoodhornets
    Registriert seit
    11.02.2009
    Ort
    Krems/Donau
    Beiträge
    1.916
    Daumen erhalten
    28
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das kommt mir alles sehr bekannt vor, wie Du da vorgehst Ich habe vor einigen Wochen eine Pilatus Porter mittels Airbrush in der Garage umlackiert.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG-20181104-WA0014.jpg 
Hits:	12 
Größe:	110,1 KB 
ID:	2072735

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG-20181030-WA0005.jpg 
Hits:	9 
Größe:	126,0 KB 
ID:	2072736

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG-20181027-WA0009.jpg 
Hits:	10 
Größe:	170,7 KB 
ID:	2072737

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG-20181027-WA0010.jpg 
Hits:	12 
Größe:	156,8 KB 
ID:	2072738

    Das ging auch ganz toll. Die Decals hab ich halt aufgeklebt anstatt Lackiermasken zu machen, obwohl ich auch gegrübelt habe, ob so oder so. Im Endeffekt, wie Du sagst, in der Luft sieht man eh nimmer ob aufgeklebt oder auflackiert
    Bin schon gespannt ob ich den Kobuz mal am Wberg oder Mberg sehe! Das Design ist mal was ganz anderes und ich find´s cool!

    Wir sehn uns bestimmt mal in der heurigen Hangflugsaison!
    Gruß Chris.
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Buttwil
    Beiträge
    13
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Videos Rumpf lackieren

    Hallo Jimmy Lässig

    Sehr informative Videos, die du da gemacht hast. Hilft sicher manchem, es selbst einmal zu probieren.

    Eine kleine Anregung zur Spraydosenführung: Ich würde versuchen, die Spraydose ruhiger zu führen und kontinuierlich Farbe aufzutragen. D.h. den Farbauftrag über die ganze Länge des Rumpfes (oder Bauteils) "ziehen", nicht nur in kleinen Sprühstössen. Damit erfolgt der Lackauftrag gleichmässiger (weniger Wolken). Wie beim lackieren mit der Spritzpistole gilt auch bei der Dose, dass das Drücken und Loslassen des Sprühkopfes ausserhalb des Werkstückes erfolgen soll. Denn beim Drücken (und Loslassen) besteht die Gefahr, dass Farbkleckse entstehen.
    Schau mal ein Video eines Autolackieres an. Da sieht man deutlich, dass dieser die Farbe in einer kontinuierlichen Bewegung (gleichmässige Geschwindigkeit und gleichbleibender Abstand zum Werkstück) aufträgt.
    Ist alles eine Frage der Übung, ich bin auch daran, mich in diese spannende Materie einzuarbeiten.

    Weiterhin viel Spass und Erfolg beim Selbstlackieren.
    Daniel
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. GFK-Rumpf lackieren
    Von Fore_d1 im Forum GFK, CFK, AFK & sonstige Kunststoffe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.2016, 16:54
  2. GfK-Rumpf lackieren
    Von Flugsaurier65 im Forum Folie, Lack, Dekor
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.11.2014, 18:31
  3. Gfk Rumpf lackieren
    Von uli451 im Forum Folie, Lack, Dekor
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.11.2011, 15:41
  4. GFK-rumpf lackieren
    Von Balsabastler1993 im Forum Folie, Lack, Dekor
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.12.2008, 15:52
  5. GFK-Rumpf lackieren
    Von Andi1 im Forum Folie, Lack, Dekor
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2003, 08:37

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •