Anzeige 
Seite 37 von 40 ErsteErste ... 2728293031323334353637383940 LetzteLetzte
Ergebnis 541 bis 555 von 594

Thema: Ist Wasserstoff der Energieträger der Zukunft ?

  1. #541
    User
    Registriert seit
    19.04.2002
    Ort
    Gräfelfing
    Beiträge
    2.507
    Daumen erhalten
    59
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    saubere Wasserstoff Herstellung , https://youtu.be/OKh7-kLACqQ

    Happy Amps Christian
    Happy Amp´s Christian
    GO FAST TURN RIGHT AND GET OUT OF MY WAY
    Like it!

  2. #542
    User Avatar von Fliegerass1
    Registriert seit
    12.01.2016
    Ort
    Bayern/Nürnberg
    Beiträge
    93
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Christian,

    das ist Bullshit und von Bayer getrieben.
    Am KIT gibt es keine unabhängige Forschung. -
    Also alte Gedanken in jungen Köpfen und dann auch mit Energieverschwendung über utube.

    Mein Großvater, der 82 Jahre alt wurde und schon 30 Jahre Tod ist, hat mir schon von dieser Lösung erzält.
    Problem: Es wird ein fossiler primär Energieträger benutzt! Bäh.

    LG Fliegerass1
    Wir müssen die Erde nicht retten, sondern uns selber.
    Like it!

  3. #543
    User Avatar von psimon
    Registriert seit
    05.10.2008
    Ort
    Anwil
    Beiträge
    261
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von dieter_w Beitrag anzeigen
    Eigentlich dreht sich hier alles ums Auto... aber wie verhält sich die Brennstoffzelle beim Thema Heizung?
    Ich plane, demnächst eine neue Heizung in meinen Altbau einzubauen. Photovoltaik und Solarthermie sind schwierig umsetzbar, da ich ein Gerüst bräuchte und die bauliche Situation nicht ganz einfach ist (Altstadtkern, Nachbarbebauung, ...). Wärmepumpe wird in meiner Wohnlage nicht genehmigt.
    Bleiben Gas-Brennwertheizung oder Brennstoffzellenheizung. Heute war ein Berater für die Brennstoffzellen da und hat mir eine entsprechende Wirtschaftlichkeitsberechnung vorgelegt: selbstverständlich rechnet sich das bereits nach kurzer Zeit...
    Habe die Daten jetzt mal selbst in eine Excel Tabelle eingetragen und bin bei folgender Erkenntnis angelangt: Steigen die Strompreise in der Zukunft stärker als die Gaspreise, dann rechnet sich die Brennstoffzelle. Steigt der Gaspreis stärker, dann legt man bei der Brennstoffzelle drauf.
    Wie seht ihr das? Hat jemand Erfahrung damit?

    Dieter
    @Dieter

    In der Tat ist die Anwendung der Brennstoffzelle im PKW noch viel zu teuer. Bei Nutzfahrzeugen, Schiffen und in Gebäuden sieht es schon etwas besser aus.
    Du hast dich schon sehr gut informiert und deine Bemerkung betreffend Kosten sind deckungsgleich mit dieser Darstellung: https://topheizung.ch/heizsysteme/brennstoffzelle/

    In Japan und Südkorea findet die Brennstoffzellentechnologie in Gebäuden schon mehr Verbreitung.
    Leider kenne ich niemanden der schon so eine Heizung eingebaut hat.
    Kennst du den Grund, warum eine WP bei dir nicht verwendet werden darf?
    Ich habe mein denkmalgeschütztes Haus im Dorfkern auf Minergie umgebaut und setze die kleinste Wärmepumpe mit Komfortlüftung und Warmwasser ein.
    Zu- und Abluft befindet sich unter der Aussentreppe um's Eck und ist kaum zu hören. Sonnenkollektoren wurden nicht genehmigt, die Lifeline habe ich dennoch bis unter die Dachziegeln gezogen und werde bei einer anstehenden Fassadensanierung die Kollektoren einfach einbauen.
    Like it!

  4. #544
    User
    Registriert seit
    19.04.2002
    Ort
    Gräfelfing
    Beiträge
    2.507
    Daumen erhalten
    59
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Fliegerass,
    was ist dagegen einzuwenden ausser das Fossile Energie verwendet wird die vielleicht noch in anderen Produkten verwendet werden könnte die durch etwas anderes nicht ersetzbar sind. Der Kohlenstoff ist raus und abgetrennt , gelangt nicht in die Atmosphäre. Klima gerettet. Es ist eh nur Endlich da in einigen Jahren verbraucht , ergibt aber Zeit eine reine Wasserstoffversorgung aufzubauen die dann rein , direkt Solar abläuft. Sauberer wie Akkus.

    Happy Amps Christian
    Happy Amp´s Christian
    GO FAST TURN RIGHT AND GET OUT OF MY WAY
    Like it!

  5. #545
    User Avatar von Fliegerass1
    Registriert seit
    12.01.2016
    Ort
    Bayern/Nürnberg
    Beiträge
    93
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Na ja Christian,
    aus Gas wieder Gas machen ist gelinde gesagt erstmal energietechnischer Unsinn, da man die Energiebilanz verschlechtert. Wenn ich Kohle haben will, gibt es dafür auch bessere Methoden diese so herzustellen, wie ich diese brauche.

    Insofern bin ich als Energietechnik Fachmann bei den Menschen, die irgend wie die Atmosphärischen oder die Strahlungsansätze der Energietechnik präferieren.
    Man sollte immer wissen, daß es auf unserem Planeten letztlich nur die Sonne als Energieeinträger gibt. Wetter, Wind, Wasser sind durch die Sonne induzierte Energien in kinetischer Form, die Gas oder Wasser bewegen.
    Fossile Energieträger gibt es, da diese vor Jahrmillionen die Photosynthetische Engerie in organischer Substanz (Holz, Kohle,Gas) gespeichert haben, und wir diese jetzt in kurzer Zeit in übermässigen Mengen freisetzen.

    Ja, - aber das wissen wir alle ja.

    LG Fliegerass1
    Wir müssen die Erde nicht retten, sondern uns selber.
    Like it!

  6. #546
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    495
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    257
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Liebes erstes Fliegerass, bitte einmal in die Energietechnischen Fach-Bücher schauen, ob es noch andere CO2-Speicher gibt und den allergrössten hier nennen, eventuell die darin gespeicherte CO2-Masse auch? Gruss Dietmar

    P.S. Es wird ja auch sonst kaum etwas absorbiert.
    Like it!

  7. #547
    User
    Registriert seit
    19.04.2002
    Ort
    Gräfelfing
    Beiträge
    2.507
    Daumen erhalten
    59
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Fliegerass,

    ich weis nicht ob du mich kennst. Eigentlich ist nach wie vor mein Weg möglichst Wasserstoff direkt Solar herzustellen und das in Sonnenreichen Gebieten.
    Auch wenn ähnliche Projekte mit Strom in der Vergangenheit gescheitert sind halte ich nach wie vor die Herstellung von Wasserstoff ohne Umwege in großen Mengen als den Klimafreundlichsten Weg um eine Verteilbare und in vielen Prozessen benötigte Energieform herzustellen. Wasserstoff wäre wichtig in der Stahlindustrie oder auch zum brennen von Zement, wenn das mit direkter Solarer Energie nicht in unseren Breiten gut laufen sollte. Die Lithium Akkus belasten derzeit auch mit hohen Energieverbrauch in der Herstellung. CO2 fällt auch an , die Studie der Bundesregierung sagt dass nur wenn ein Elektroauto minimum für 8 Jahre von einem Besitzer gefahren werden eine CO2 Einsparung von 40% erreicht werden kann. Bei direkt Solaren Wasserstoff wäre das mehr Einsparung und wenn auch der Wirkungsgrad nicht der Beste ist so ist die große Menge und die möglichkeit daraus auch flüssige Treibstoffe zu gewinnen wie ich meine der für die Masse Mensch bessere Weg. Die Verstromung von Wasserstoff in Brennstoffzellen hat für die Fahrzeugnutzung den höchsten Wirkungsgrad benötigt aber auch Platin in Niedertemperatur BZ. , das ist zwar auch nur die Menge wie in einem Katalysator eines PKW aber das ist ja auch schon ein Dorn im Auge der Alku Fan Truppe.

    Happy Amps Christian
    Happy Amp´s Christian
    GO FAST TURN RIGHT AND GET OUT OF MY WAY
    Like it!

  8. #548
    User Avatar von Fliegerass1
    Registriert seit
    12.01.2016
    Ort
    Bayern/Nürnberg
    Beiträge
    93
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Christian,
    schön, da du dich zum solaren Gas Wasserstoff bekennst. Jedoch weist du ganz gewiss, daß auch eine Solarzelle, wenn diese Elektrizität erzeugt, und du über Elektrolyse den Wasserstoff machst einen besten Wirkungsgrad von 20 % hast. Weiter ist im Erdnahen Bereich, wenn du eine Solarzelle betreibst, durch die hohen Absorptionen in der Atmosphäre nochmals ein mindestens 50% iger Verlust der Strahlungsenergie einzurechnen.
    Kurzum, wenn du in einem Sonnenoptinierten Gebiet (wenig unterhalb des Äquators) arbeitest, kommst du auf ca 10 % Strahlungsenergie am Boden. ca 130 W/m2 integriert.
    Jetzt musst du in die Fläche gehen. Schau mal um den Globus, wer denn alles am Äquator wohnt und entscheide, mit wem du dich anlegen möchtest!

    Genau diese Sichtweise hat mich und andere zum Thema Methanol und Reformprozess on Board von Fahrzeugen gebracht. Jedenfalls waren alle AG Eigner, die in Stuttgarter Gegenden investiert sind damit politisch einverstanden.
    Gleichfalls kann man zeigen, daß eine H2 Produktion über den Reformator und anschliessender B Zelle die notwendige Energie für eine Mobilität schaffen kann.
    Ja aber auch eine Systemkomponente beeinhaltet, an der man einen Accu anschliessen kann. Leistungen von 500 kw sind damit darstellbar.
    Diese Größen haben wir heute konzeptionell möglich fertig.
    Man kann aber auch sparsamer daran gehen. F. Porsche hat mal mit 20 kw Leistung begonnen, da er wusste, das die Aerodynamik erst bei ca 100 km/h einen nennenwerten Leistungsaufwand zusätzlich bedeutet.
    Somit wären heute für kleinere Mobilitäten Fahrzeugleistungen zwischen 20 und 40 Kw wirtschaftlich denkbar. Die wird es beginnend mit 2020 auch geben. Deine Studie, die du ansprichst, geht von den hohen Leistungen, die ab 12/2019 von Porsche ausgeliefert werden aus, und ist für das Luxus/Sportsegment entstanden.
    Weiter schreibe ich jetzt nicht, da ia erst mein energetische Fachbuch lesen soll.
    LG Fliegerass1
    Wir müssen die Erde nicht retten, sondern uns selber.
    Like it!

  9. #549
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    495
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    257
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... ja, lesen und dann >bitte< den allergrössten CO2-Speicher hier posten. Wegen des CO2 findet doch der ganze Zauber statt und, weil wir ja bald nicht mehr Energie im Ausland kaufen sollen.
    Klaro, es kann mal ne Gaspipeline einem Erdbeben ausgesetzt sein oder die Ölschiffe kommen einfach nicht durch... daher die Sonne anzapfen und möglichst nix Fossiles mehr verbrennen. Mal sehen, ob wir es schaffen, bevor diese Ereignisse eintreten.
    Ein paar Speicherakkus wären nicht schlecht, hoffentlich bekommen wir die Komponenten noch importiert und bezahlt.

    Wehe, hier wird ab 2050 noch ein einziges CO2-Molekül unzulässigerweise freigelassen, dann kommt die CO2-Einfangeinsatzgruppe, aber sofort.

    Gruss Dietmar


    Auf dem von mir aus gerade zugänglichen Server war nur Älteres, aber immer noch im Netz auffindbares, gespeichert, von 2005:
    https://www1.th-koeln.de/imperia/md/...2005-11-23.pdf
    Like it!

  10. #550
    User
    Registriert seit
    19.04.2002
    Ort
    Gräfelfing
    Beiträge
    2.507
    Daumen erhalten
    59
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Fliegerass,
    was ich verfolge ist das Hydrosol Projekt der DLR. https://www.dlr.de/content/de/artike...cht_25217.html . Hier vermeidet man den Umweg über die Elektrolyse und erreicht höhere Wirkungsgrade .
    Ich habe am Hyfish der DLR an der BZ und am Antrieb mitgewirkt. Das war und ist nach wie vor ein schnelles mit Brennstoffzelle versorgtes Flugmodell das auch Grundlage für weitere Flugzeuge war. https://www.dlr.de/content/de/downlo...ationFile&v=14 .

    Sonst haben wir mit der Ludwig Bölkow Wasserstofftechnik in vielen Bereichen zusammen gearbeitet. http://ludwig-boelkow-stiftung.org/ .

    Happy Amps Christian
    Happy Amp´s Christian
    GO FAST TURN RIGHT AND GET OUT OF MY WAY
    Like it!

  11. #551
    User Avatar von Fliegerass1
    Registriert seit
    12.01.2016
    Ort
    Bayern/Nürnberg
    Beiträge
    93
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Christian,
    die pages, die du da zeigst, sind ja tolle Ideen. Suche und finde Geldgeber, die darin eine Geschäftsmodell sehen. Wenn du dich mal mit den arabischen Dominatoren der heutigen flüssig Energiebranche unterhältst, wirst du feststellen, daß die sich die Butter nicht ohne Kampf vom Brot nehmen lassen.
    Ich meine hier alle, die OPEC heissen!
    Den Flieger von der DLR kenne ich. Ich kann mich dunkel erinnern, daß auch die ETH in Zürich solch ein Aerodynamisches Konstrukt untersucht haben.
    Die BZ mag zwar gut sein, aber einen Impellerantrieb hätte ich wegen des Wirkungsgrades vermieden.
    Die H2 Geschichte Hydrosol funktioniert auch nur sauber in den äqatorialen Sonnengebieten. Da ist dann die Frage zu klären, wie man diese wichtigen Anlagen besichert/verteidigt!
    @washout: der grösste Co2 Speicher istd er der Mensch, wenn er anfängt zu verzichten!
    Verzichten auf billige Lebensmittel
    Verzichten auf Kinder mit dem Auto zur Schule bringen
    Verzichten auf shoppen an Weihnachten in Irgendwo
    Verzichten auf Unterhaltungselektronik aus Asien
    Verzichten auf
    Verzichten auf...

    Mein Großvater ist mit dem Fahrrad (ohne E Antrieb) 1930 zur Arbeit gefahren! - oder zu Fuß gegangen.
    Wir alle sind zu mobil und zu schnell unterwegs. - Auch eine Einführung von H2 technik wird uns nicht überleben lassen. Deshalb wollen wir das doch- oder?
    Wir verblasen 58 GTonnen Co2 pro Jahr in die globale Atmosphäre. Wir dürfen aber nur 28 GTonnen, wenn wir weiter existieren wollen, da uns auf mittlere Sicht die Nahrung ausgeht!
    LG Fliegerass1
    Wir müssen die Erde nicht retten, sondern uns selber.
    Like it!

  12. #552
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mein Großvater ist mit dem Fahrrad (ohne E Antrieb) 1930 zur Arbeit gefahren! - oder zu Fuß gegangen.
    Wie weit musste er damals zur Arbeitsstelle zurücklegen?
    Erinnerst Du dich als die Politik von den Menschen mehr Flexibilität verlangte?

    Genau HIER muss man ansetzen und wieder Arbeit in die Fläche bringen,
    dann können wieder mehr Leute zu ihrer Arbeit laufen, Radfahren oder 3km mit dem Bus fahren....oder Zug.

    Nicht " wir" müssen also verzichten, sondern z.B. die Firmen, die unbedingt in Ballungsgebiete oder möglichst nahe an der AB ziehen

    wenn wir weiter existieren wollen, da uns auf mittlere Sicht die Nahrung ausgeht!
    Das würde dann wohl andere Gründe haben
    Like it!

  13. #553
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    495
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    257
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... die derzeit vorliegenden Fachbücher scheinen die Basisfakten gar nicht zu enthalten? Wie errechnen sich die zulässigen 28 Gigatonnen in bezug auf die 58 und wieviel gibt es überhaupt, in der Atmosphäre und anderen Flächen und Tiefen? Gilt das emittieren für ein Jahr oder dreissig Jahre?
    O.K. machen wir eventuell morgen weiter. Manchmal habe ich den Eindruck, viele Menschen hier sind bereits in Panik oder stehen an der Schwelle zur Hysterie. Dann dauert es nicht mehr lange, dass den Hinterfragern, so wie ich es hartnäckig tue, das Fragen verboten wird.
    Wer weiss, was alles noch erfunden werden wird, eine weltumspannende H2-Services-Site?
    Gruss Dietmar
    Like it!

  14. #554
    User Avatar von Fliegerass1
    Registriert seit
    12.01.2016
    Ort
    Bayern/Nürnberg
    Beiträge
    93
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    17
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ja washout,
    Fragen über Fragen. Fangen wir mal hier mit den Antworten an:
    https://www1.wdr.de/daserste/hartabe...check-364.html

    und lesen hier ganz in ruhe weiter:
    https://wedocs.unep.org/bitstream/ha...=1&isAllowed=y

    LG Fliegerass 1
    Wir müssen die Erde nicht retten, sondern uns selber.
    Like it!

  15. #555
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    495
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    257
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moien, mmh, danke und ist die UN-Sache von der Organisation her als NGO einzustufen?
    Schätze, wenn wir bilateral weitermachen, passt das besser in diesen Café-Thread:
    "Die C02-Lüge" oder "Der Klima-Schwindel" ? Oh, sehe gerade 1,3 Mio Hits, im Klatschencafe des Modellbauforum.

    Du scheinst die UN-Studie gut zu kennen. Um meine Antwort zur Frage wegen der 28/58 t CO2 zu finden, muss ich erst +100 Seiten lesen und die Sendung anschauen? Die Fachbücher scheinen wirklich nicht viel herzugeben.

    Dabei ist eine Kernfrage recht einfach. Ein CO2-Molekül wird im Sommer 24 Stunden der Sonnenstrahlung in Europa ausgesetzt und der Erdrückstrahlung natürlich. Wie hoch ist die absorbierte Wärmeenergie?

    Gruss Dietmar
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 08.01.2016, 13:15
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 12:11
  3. Schlange der Zukunft
    Von NeckarVerlag im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 14:14
  4. Zukunft der Antriebe
    Von Christian Lucas im Forum E-Motoren, Regler & Steller
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:40

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •