Anzeige Anzeige
  www.kleber-und-mehr.de
Seite 19 von 19 ErsteErste ... 910111213141516171819
Ergebnis 271 bis 275 von 275

Thema: Ist Wasserstoff der Energieträger der Zukunft ?

  1. #271
    User
    Registriert seit
    11.09.2015
    Ort
    Freinsheim
    Beiträge
    494
    Daumen erhalten
    44
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Würde man das bei allen anderen Brennstoffen, inklusive E Autos (Akkus), auch immer so Panisch handhaben, müssten wohl alle zu Fuß gehen.
    Es ist schon ein Unterschied, ob ein geistig Immobiler mit Wasserstoff oder Strom hantiert. Strom ist zum Gück wesentlich selektiver, d.h. es kommen weniger Umstehende zu Schaden
    Like it!

  2. #272
    User Avatar von smaug
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    - Schwyz
    Beiträge
    1.648
    Daumen erhalten
    82
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bertram Radelow Beitrag anzeigen
    Ja also wenn Du bereit bist 44 neue grosse AKWs (1,5GW-Klasse) oder hunderte bis tausende "dezentrale" kleine Thorium-AKWs oder zigtausende grosse Windräder in Deutschland zu akzeptieren, dann klappt das. Wohlgemerkt: Nur um den PKW- und LKW-Verkehr aufrecht zu erhalten. Für Heizung (und zunehmend auch Klimaanlagen) kannst Du gerne mindestens noch einmal die gleiche Zahl dazu nehmen. Und für den Rest nochmal die gleiche Zahl. Wir wollen ja Umwelt- oder andere Schäden nicht in andere Länder exportieren...

    (Für die Schweiz gilt: genau das gleiche, aber alles geteilt durch 10)

    Passt das für Dich persönlich?

    Bertram
    Nun, für mich persönlich habe ich bereits eine passende Lösung für den Energiebezug von Strom und Wärme, nur ist die leider nicht jedem zugänglich.

    Deine Schätzungen sind in etwa, Daumen mal Pi, korrekt. Nur über die Methodik könnte man sich noch unterhalten. Jedenfalls halte ich es noch immer für angebracht auch über alternative Nukleartechniken Gedanken zu machen. Am besten wäre es wir hätten schon einen produzierenden Fusionsreaktor, aber du weisst es vermutlich auch ...20 Jahre...
    einBLOG letzter Update Mai 2019
    Like it!

  3. #273
    User Avatar von Peter.wolff
    Registriert seit
    25.06.2012
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    238
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich finde alles besser, als unnötig Energie in die Produktion von Akkus für Elektroautos zu verblasen. Wie gesagt, über die Entsorgung der Akkus muss dann auch noch mal nachgedacht werden. Und Lithium und Kobalt kommen ja auch nicht von allein aus der Erde, das kostet ja auch genug Energie, oder wertvolles Grundwasser.
    Ein weiterer Ansatz ist ja auch ein Trägerstoff für Wasserstoff, der den Tankvorgang und Umgang mit Wasserstoff gefahrloser machen soll.
    Bei uns hat man sich auf Gedeih und Verderb auf dieses olle Elektroauto mit Batterie eingeschossen und andere Lösungen sind damit erstmal ad Acta.

    Gruß Peter
    Like it!

  4. #274
    User Avatar von smaug
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    - Schwyz
    Beiträge
    1.648
    Daumen erhalten
    82
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Peter.wolff Beitrag anzeigen
    Ich finde alles besser, als unnötig Energie in die Produktion von Akkus für Elektroautos zu verblasen. ...
    Gruß Peter
    Dir ist aber schon bewusst das E-Mobilität die beste Gesamteffizienz aufweist?

    https://www.erneuerbare-energie.at/e...PiCMqnYvpR5zTY
    einBLOG letzter Update Mai 2019
    Like it!

  5. #275
    User
    Registriert seit
    16.03.2003
    Ort
    Lichtenstein
    Beiträge
    444
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Auch das LOHC wird wahrscheinlich eher wenig in Betracht gezogen werden.
    Es gehen beim Einlagern in Dibenzyltoluol nochmals mehr als 30% verloren und es benötigt 200 Grad rein und 300 Grad raus aus der Trägersubstanz.
    Des Weiteren dauert die Einlagerung vier Stunden. Die Freisetzung von 80 Prozent des eingelagerten Wasserstoffs dauert sogar 20 Stunden.
    Also zumindest im PKW eher weniger von Vorteil.

    Jörg
    www.sender-pult.de KonForm GmbH
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 08.01.2016, 13:15
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 12:11
  3. Schlange der Zukunft
    Von NeckarVerlag im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 14:14
  4. Zukunft der Antriebe
    Von Christian Lucas im Forum E-Motoren, Regler & Steller
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 23:40

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •