Anzeige Anzeige
 
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Align DS 610 laufen ungleichmäßig - inkl Zeitlupenvideo

  1. #1
    User
    Registriert seit
    14.09.2004
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    76
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Align DS 610 laufen ungleichmäßig - inkl Zeitlupenvideo

    Hallo liebe Leute,


    ich habe festgestellt, dass die Höhenruderservos an meiner Phönix Hawk nicht richtig linear laufen.
    Im Video sieht man man das eindeutig. Lustigerweise nur wenn man Höhe zieht - beim Drücken laufen sie recht synchron gleichmäßig. Das ist schräg weil beide Servos ja gegengleich arbeiten. Empfänger ist ein gr24 - Anlage ist eine MZ-24

    https://youtu.be/Um4cq0EPmRw

    Es stört mich jetzt nicht groß - wollte nur in die Runde fragen ob ihr das für gefährlich haltet? Ist ja doch das Höhenruder - da sollte nichts schiefgehen

    vielen Dank für eure hinweise


    Liebe Grüße

    Christoph
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von UweHD
    Registriert seit
    15.03.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.940
    Daumen erhalten
    243
    Daumen vergeben
    187
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Im Video sieht es so aus, als ob das linke HR beim Tiefe drücken zuckt.... nicht beim Höhe ziehen?

    Wie dem auch sei, so würde ich nicht fliegen. Am besten erst einmal die Zuleitung r/l vertauschen und schauen, ob der Fehler mitwandert. Wenn nicht, dann die HR Flosse abkoppeln und ohne Belastung vergleichen. Mögliche wäre dann entweder ein Fehler im Servo (Poti, etc.) oder u.U. eine schwergängige HR Flosse, die sich immer "losbrechen" muss?
    Viele Grüße,
    Uwe
    Folge uns auf Facebook: MFSV St. Leon-Rot
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    14.09.2004
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    76
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von UweHD Beitrag anzeigen
    Im Video sieht es so aus, als ob das linke HR beim Tiefe drücken zuckt.... nicht beim Höhe ziehen?

    Wie dem auch sei, so würde ich nicht fliegen. Am besten erst einmal die Zuleitung r/l vertauschen und schauen, ob der Fehler mitwandert. Wenn nicht, dann die HR Flosse abkoppeln und ohne Belastung vergleichen. Mögliche wäre dann entweder ein Fehler im Servo (Poti, etc.) oder u.U. eine schwergängige HR Flosse, die sich immer "losbrechen" muss?

    Vielen Dank uwe für Deine Meinung - wenn ichs am Empfänger tausche ändert sich nichts. Jetzt bin ich auf die Idee gekommen das Ganze mal auf dem Kopf stehend zu probieren.

    hier dreht sich die Problematik um - also denke ich, dass es daran liegt das das Ruder hinten schwerer ist wie vorne und das servo nach unten ohne last läuft. Deswegen das Ruckeln resultierend aus dem Servospiel? Oder denke ich da falsch

    https://youtu.be/vlAtdYw6bk4

    Liebe Grüße

    Christoph
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von UweHD
    Registriert seit
    15.03.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.940
    Daumen erhalten
    243
    Daumen vergeben
    187
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von fragnix Beitrag anzeigen
    ...denke ich, dass es daran liegt das das Ruder hinten schwerer ist wie vorne und das servo nach unten ohne last läuft. Deswegen das Ruckeln resultierend aus dem Servospiel?...
    Das hört sich plausibel an. Kannst du einfach dadurch verifizieren, indem du das Leitwerk einseitig mit einem Widerstand (Gewicht, Festhalten mit dem Finger) beaufschlagst, und schaust, ob das Ruckeln verschwindet.

    Hat das Servo denn merklich Spiel? Manchmal haben schnelle Digitalservos auch so seltsamen Zuckungen, wenn wenig oder keine Belastung anliegt. Der Regelkreis schwingt dann förmlich auf und das Servo zittert, vor allem in Ruhelage. Beim Bewegen habe ich das aber noch nie gesehen.

    Edit: Ich habe mir das neue Video eben nochmal angesehen. Das Ruder zittert ja nicht nur, das Servo läuft ja regelrecht in Sprüngen hinter dem anderen hinterher. Das ist m.E. was anderes als das bekannte Zittern um die Nullage. Ich denke, ich würde dem Servo so nicht vertrauen.

    Gehen die Ruderflossen denn beide leichtgängig?
    Viele Grüße,
    Uwe
    Folge uns auf Facebook: MFSV St. Leon-Rot
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    14.09.2004
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    76
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    die Ruder sind sehr leichtgängig und die Anlenkung ist spielfrei - ich habe nun die Ruder mit Gewicht belastet - hier tritt das Phänomen nicht mehr auf - ich denke also es ist ein Zusammenspiel aus minimalem Servospiel und sehr ungünstigen Übersetzungsverhältnissen am Ruder - werde versuchen hier etwas zu ändern.
    weis jemand wo ich extrem kurze Servohebel für die align servos günstig bekomme - passen da auch die von futaba / savöx?

    Vielen Dank
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von UweHD
    Registriert seit
    15.03.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    3.940
    Daumen erhalten
    243
    Daumen vergeben
    187
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hier findest du die Angaben zu Futaba/Savöx. Einfach mal bei den Align entsprechend nachzählen
    https://www.hepf.at/servo-spline-information/
    Viele Grüße,
    Uwe
    Folge uns auf Facebook: MFSV St. Leon-Rot
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •