Anzeige Anzeige
www.sansibear.de   composite-rc-gliders.com
Seite 10 von 18 ErsteErste 123456789101112131415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 260

Thema: GP15 JETA (Windwings/Baudis): Erfahrungen?

  1. #136
    User
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    BA WÜ
    Beiträge
    6.300
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Welchen Spinnerdurchmesser und Mittelstück (Lochabstand)hast du den verbaut?
    kOBY lv nEU ovp 100E
    Like it!

  2. #137
    User
    Registriert seit
    22.08.2011
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    6
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Spinner

    Montiert ist ein RFM Scale 40/6 +0 Grad mit Versatz...
    Like it!

  3. #138
    User
    Registriert seit
    24.02.2011
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    10
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Antrieb Akku im Schwerpunkt

    Hallo,
    ich habe auch ein GP15 mit FES Direktantrieb auf der Werkbank.
    Folgendes habe ich mir für die Akkubefestigung einfallen lassen.
    Man kann damit 6s Akkus bis 5000mAh (z.B. Hacker ECO-X) schwerpunktsneutral montieren.
    Kleinere Kapazitäten passen natürlich ebenfalls.
    Der Akku ist ca. +/- 10 mm um den Schwerpunkt verschiebbar und kann hinten mit einer entsprechenden Styropor Einlage dann auf den richtgen Schwerpunkt eingerichtet werden.
    Das ergibt dann einen 105 mm CG bei +/-5kg. Und das Beste, theoretisch könnte man somit auch ohne Antriebsakku als Segler fliegen, dann mit etwa 4,5 kg.

    Falls jemand einen Frästeilesatz benötigt, kann er mir eine PN schreiben. Natürlich nur, wenn Ihr kein Fahrwerk drin habt

    Name:  IMG_8371.jpg
Hits: 1670
Größe:  80,3 KBName:  IMG_8372.jpg
Hits: 1664
Größe:  75,4 KBName:  IMG_8373.jpg
Hits: 1671
Größe:  91,5 KBName:  IMG_8375.jpg
Hits: 1662
Größe:  90,2 KB
    Like it!

  4. #139
    User
    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    3.311
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich hab meine heute eingeflogen, alles tip top, erster Eindruck sehr gut. Schreibe morgen noch ein paar Worte...
    Gruß Arne
    Like it!

  5. #140
    User
    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    3.311
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    1
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin,

    so wie versprochen ein paar Eindrücke vom Einfliegen. es sind erste Eindrücke, handfesteres und Einstellungen erst wenn ich ein paar Flüge drauf habe.

    Vorab, u.a. weil ich anfänglich einen Naseantrieb einbauen wollte habe ich den Rumpf mit Fahrwerk geordert. Mittlerweile habe ich auf Klappföhn mit 80er Migflight umdisponiert, der FES-Kram gefällt mir doch nicht und was ich bei der Diana und bei dieser GP gesehen habe stehen selbst gut anliegende Blätter weiter hinten ab. Ich mag es einfach nicht. Zur Wertabsicherung und zur Erweiterung der Einsätze hätte ich aber gerne einen Antrieb. Da ich aber Hartschale und Rumpf mit Fahrwerk habe ist es mit Klappi dann gewichtstechnisch schon all in, denke es werden dann doch gute 6,7kg. Es kann sein dass der Flieger dass easy verkraftet, vielleicht ist es aber auch für so einige Tage etwas viel. Grad an schwachen Tagen macht das Thermikkurbeln mit einem Scaler ja auch Spaß.
    Um mich da abzusichern habe ich jetzt erstmal als Segler eingeflogen, das ist schnell passiert. Kleines Brettchen rein für Nasenballast und Akku und nen kleines für den Empfänger sowie ein Flitschenhaken war nach einem langen abend drin. Jetzt fliege ich mal und ballastiere dann auf das zu erwartende Klappigewicht. Je nachdem wie das dann so tut kommt der Klappi eben rein oder ich muss nochmal in mich gehen

    Jetzt aber die Eindrücke.
    Ich habe bei uns an der Alb beim Erstflug direkt geflischt da unklar ob es geht und Außenlanden nur weit weg möglich. Das wollte ich nicht gleich beim Erstflug. War auch alles kein Problem. Es ging erst schwächer und durchwachsen, dann besser mit ein paar brauchbaren Bärten.

    Die GP fliegt soweit sehr ausgewogen, ich hab auf 105mm SP eingewogen, Ausschläge nach Erfahrung, vermesse ich dann nochmal mit der Pitchlehre. Alle Klappen laufen super genau und r/l sehr symmetrisch, das zeigt auch die Ausrüsterqualität.
    Fluggeschwindigkeit mit neutralem Flügel angenehm. Der Kreisflug auch soweit sehr easy und mit wenig Korrekturen. Bei Bedarf geht es auch ziemlich eng und langsam, ein Tick mehr Fahrt scheint aber da nicht zu schaden es sei denn man ist wirklich voll im guten Bart. Dann lässt sie sich auch mit dem (trotz wenig Fläche anständig wirkenden SR) schön in den Kreis drehen. Der Wirkungsgrad im Kreisen scheint mir sehr gut zu sein, auch im gefühlt nicht zu starken Bart war ich ruck zuck auf Höhe. Auch unruhige Luft mit Kreisen die nicht im ganzen Kreis steigen nimmt man alles schön mit. Ich hatte die Thermiksstellung nach dem ersten Flug wieder etwas reduziert, da schien mir weniger ist mehr zu sein. Werte kommen mal. In Thermikstellung braucht sie einiges an Tieftrimm um nicht zu langsam zu werden. Generell scheint mir wie auch von den anderen angedeutet die EWD etwas zu hoch zu sein, das werde ich noch korrigieren. Da lammfromm werde ich eine SP-Rücknahme auch auf jeden Fall testen.

    Den Speed- und Kunstflug fand ich echt top. Die GP nimmst wirklich schnell Fahrt auf und hält die auch lange und gut. Durchzug für die nur 5,3xkg fand ich auch echt gut, den Speed ebennso. Große Looping aus ca. 300, 350m (Vario war noch nicht drin....) schön mit einer 4-Zeitenrolle abwärts eingeleitet gehen sehr schön. Die Rollwendigkeit ist sehr gut, der Rollsound schön "rauschig", sie rollte bei mir gleich fast perfekt axial. Gut getroffen bei den Ausschlägen. Die Speedstellung braucht wieder Tieftrimm, siehe EWD Thema oben.

    Das Flugbild ist mega, der Flieger einfach wunderschön. Wenn man angebrezelt kommt und der Flügel so ganz leicht biegt und Last, da kommt einfach nur Freude auf.

    Butterfly und Landung sehr easy, die Bremswirkung ist sehr gut, man kann sie damit auch zu sehr ausbremesen.Hatte da gleich einen ordentlichen Durchsacker den ich verbockt hab. Den schon harten Schlag auf´s Fahrwerk haben Zelle und Fahrwerk mit Achselzucken quitiert, wirklich top.

    Wie man sicher merkt bin ich erstmal rundum zufrieden. Weitere Eindrücke, auch zu den höheren Flächenbelastungen folgen.
    Gruß Arne
    Like it!

  6. #141
    User
    Registriert seit
    06.01.2004
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    287
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Arne,
    Topp Bericht; viel Spass mit dem neuen Spielzeug!
    Gruss Hannes
    Like it!

  7. #142
    User
    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    3.311
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	GP15_1.jpg 
Hits:	40 
Größe:	854,7 KB 
ID:	2161316

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	GP15_2.jpg 
Hits:	27 
Größe:	1,85 MB 
ID:	2161317

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	GP15_3.jpg 
Hits:	33 
Größe:	672,7 KB 
ID:	2161318
    Gruß Arne
    Like it!

  8. #143
    User
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    BA WÜ
    Beiträge
    6.300
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gratuliere

    Gratuliere zum gelungenen Erstflug..
    Hört sich ja echt gut an..
    hab auch einen Nasenantrieb geplant.. aber die abstehenden Blätter gefallen auch mir nicht ..
    hat schon jemand den größeren Schambeck Spinner verbaut.. der hat 42 mm.. wobei ich nirgendwo den Achsabstand der Blattaufnahmen finde..
    ist dieser auch 2 mm breiter wie beim 40er Spinner?

    gibt es den noch was größeres ?45mm Scale das dann optisch noch passt? ohne den halben Rumpf abzuschneiden?

    Bin auf weitere Eindrücke gespannt.. und auch auf die änderung der EWD..evtl kann ja jemand einen passenden Keil in GFK ins Programm aufnehmen..(so beim Ikura gesehen)
    kOBY lv nEU ovp 100E
    Like it!

  9. #144
    User Avatar von Windwings
    Registriert seit
    24.07.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    277
    Daumen erhalten
    107
    Daumen vergeben
    1
    3 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mit der EWD haben wir das so mit Baudis besprochen, dass es einen Keil als 3D Druckteil geben soll. Ändern wollten wir die EWD nicht, da doch einige gerne mit der Original EWD fliegen wollen. Unter anderen Jiri Baudis... Wenn er es nicht macht, werde ich es machen.

    Ich werde mal mit unterschiedlichen Spinnern und Propellern experimentieren und das Ergebnis hier posten.

    Ich werde immer wieder nach den unterschiedlichen Gewichten gefragt. Bis auf die Doppel-Carbon Version habe ich jetzt mal alle Flügel gewogen. Jeweils immer mit allen 4 Servos, fertig verkabelt.

    • 80g Spreadtow: 1630g
    • 2 x 80 g Spreadtow: 1740g
    • Standard Carbon 160g: 1950g
    • X-treme Version Windwings: 2240g


    Bei den Rümpfen sieht das so aus:

    • Rumpf mit Fahrwerk und allen Servos: 2400g
    • Rumpf ohne Fahrwerk und allen Servos: 1400g



    Das Fahrwerk mit Servo bringt also recht genau 1kg mehr an Gewicht

    Die Leergewichte der GP15 incl. aller Servos und Kabel und Kleinteilen wie HR, Winglets und Verbinder (320g) gehen daher von: 3350g (Spreadtow 80g ohne Fahrwerk) bis maximal 4960 g (x-treme Version Windwings mit Fahrwerk)

    Dazu kommen dann noch Empfänger, Schalter, ev. Antrieb, Akkus und Kleinteile wie Akkuhalter etc.
    Like it!

  10. #145
    User
    Registriert seit
    29.04.2018
    Ort
    am Flugfeld
    Beiträge
    219
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    187
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jörg,
    einen herzlichen Dank für deine auserordentlich präzisen Angaben.
    Freue mich schon ...
    Gruß Martin
    Like it!

  11. #146
    Vereinsmitglied Avatar von Segelflieger
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    1.269
    Daumen erhalten
    80
    Daumen vergeben
    16
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Windwings Beitrag anzeigen
    Die Leergewichte der GP15 incl. aller Servos und Kabel und Kleinteilen wie HR, Winglets und Verbinder (320g) gehen daher von: 3350g (Spreadtow 80g ohne Fahrwerk) bis maximal 4960 g (x-treme Version Windwings mit Fahrwerk)

    Dazu kommen dann noch Empfänger, Schalter, ev. Antrieb, Akkus und Kleinteile wie Akkuhalter etc.
    @ Jörg

    Mit Deinen Zahlen scheint etwas nicht zu stimmen:

    Wenn ich vom oben angegebenen "Leergewicht der GP15 incl. aller Servos und Kabel und Kleinteilen wie HR, Winglets und Verbinder...von 3350g (Spreadtow 80g ohne Fahrwerk)" ausgehe, dann würden gemäß der weiter oben aufgeführten Zahlen für den Spreadtow C80 Tragflügel komplett (1.630 g) und Rumpf mit allen Servos ohne Fahrwerk (1.400 g) bei 3.350 minus 1.630 minus 1.400 nur 320 Gramm übrig bleiben, was für HLW, Winglets, Verbinder (oben mit 320 g angegeben) und Kleinteile irgendwie nicht passen kann....

    Edit:
    Ich merke grade vielleicht hatte ich ja einen Denkfehler und "HLW, Winglets, Verbinder und Kleinteile wiegen zusammen tatsächlich nur 320 g. Dann stimmt's nämlich wieder. Die Winglets wiegen vermutlich nur ein paar Gramm dann bleiben für HLW und Verbinder zusammen knapp 300 g. Das passt dann wohl doch....Sorry.
    Geändert von Segelflieger (24.07.2019 um 13:09 Uhr) Grund: Denkfehler bemerkt
    Grüsse
    Rudi

    Ich bin nicht reich genug um billig einzukaufen
    Like it!

  12. #147
    User
    Registriert seit
    29.04.2018
    Ort
    am Flugfeld
    Beiträge
    219
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    187
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von Windwings Beitrag anzeigen
    2 x 80 g Spreadtow: 1740g
    Rumpf ohne Fahrwerk und allen Servos: 1400g
    HR, Winglets und Verbinder (320g)
    Ich gehe mal wie von Jörg beim Verkauf angesprochen von den ca. 3500gr (nun 3460gr) Leergewicht aus.
    Nehme mal an daß beim Rumpfgewicht ja auch die Haube und Rahmen mit Pilz dabei sind ...

    Also Akku für RC und Empfänger + Trimmblei in der Nase dazu ...

    Gruß Martin
    Like it!

  13. #148
    User
    Registriert seit
    29.04.2018
    Ort
    am Flugfeld
    Beiträge
    219
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    187
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wie ich gerade sehe wurde in FB der GPS Sportklasse Rumpf zur GP15 in 2 Varianten abgelichtet ...
    Jörg wird sicher auch darüber berichten

    Gruß Martin
    Like it!

  14. #149
    User Avatar von Windwings
    Registriert seit
    24.07.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    277
    Daumen erhalten
    107
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Spinner/Propeller Problematik

    Ich habe heute mal ein wenig rumtelefoniert und probiert.

    RFM-Scale Spinner 40 mm & 45 mm: Bei diesem Spinnern ist das Alu-Mittelteil gleich und hat bei beiden Spinner 40mm Breite. Siehe dazu die Bilder. Also damit bekommt man keine anderen Verhältnisse bzgl. der Passung.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Spinner.jpg 
Hits:	7 
Größe:	610,6 KB 
ID:	2161635

    Schambeck Scale-Spinner: Ich habe mit Florian telefoniert und er sagte mir, ihr Spinner hat sogar nur 34mm Breite am Aluteil. Bei Ihnen passt dabei eine RFM 16x8 absolut perfekt an den Scale-Rümpfen (Achtung, dies ist ein anderer Rumpf). Durch das schmalere Aluteil für die Blattaufnahme, paßt sich der gebogene RFM Propeller perfekt an die Rumpfkontur an. So sollte es sein!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Schambeck1.jpg 
Hits:	7 
Größe:	300,1 KB 
ID:	2161636

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Schambeck2.jpg 
Hits:	4 
Größe:	394,5 KB 
ID:	2161637

    Ich habe dann mal eine RFM 16x10 an den GP15 Rumpf gehalten, was so aussieht:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	RFMPropeller.jpg 
Hits:	3 
Größe:	510,7 KB 
ID:	2161639

    Eine GM 18 x 10 sieht dann so aus:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	GMPropeller.jpg 
Hits:	4 
Größe:	565,4 KB 
ID:	2161640

    Wenn man RFM vs. GM vergleicht, sieht man den Unterschied an der Blattwurzel.

    Name:  GMvs.RFM.jpg
Hits: 1107
Größe:  356,5 KB

    Ich bin sicher, man wird hier eine gute Lösung für die GP15 finden. Vermutlich doch eine RFM entweder mit RFM scale Spinner oder Schambeck Scale Spinner.

    (warum jetzt da unten noch ein Bild hängt, kann ich nicht sagen. Das bekomme ich nicht weg...)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	RFMPropeller.jpg 
Hits:	2 
Größe:	504,4 KB 
ID:	2161638  
    Like it!

  15. #150
    User
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    1.242
    Daumen erhalten
    39
    Daumen vergeben
    68
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wurde schon mal was mit dem Reisenauer 44 stumpf probiert?
    Da hätte man ja mehr Auswahl bei den Mitnehmern.

    Noch ne Frage zur 5 Kilo Problematik: Am Anfang des Threads
    wurde zwar hierzu schon was gesagt, aber gibt es evtl. neuere
    Erkenntnisse, ob man mit Standard, oh. EZFW. aber mit FES
    Antrieb mit 5-6 S und 3-4.000 mAh hinkommt?
    Christian
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Diana 2 (M 1:3 - Baudis): Erfahrungen?
    Von saltoflyer im Forum Segelflug
    Antworten: 210
    Letzter Beitrag: 01.10.2019, 20:16
  2. DNAracer (Baudis): Erfahrungen?
    Von mage im Forum Elektrosegelflug
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.09.2019, 08:55
  3. CALVADOS (Baudis): Erfahrungen?
    Von Pano im Forum Segelflug
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 24.07.2019, 13:41
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.09.2017, 09:11
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.08.2015, 23:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •