Anzeige Anzeige
klappimpeller.de   www.sansibear.de
Seite 7 von 20 ErsteErste 1234567891011121314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 286

Thema: GP15 JETA (Windwings/Baudis): Erfahrungen?

  1. #91
    User Avatar von robi
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.311
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard zu #89

    Jörg, Danke für die ausführlichen und informativen Antworten.

    Gruß robi
    I don't fly for money, I don't fly for fame, I just fly to be insane!
    Like it!

  2. #92
    User
    Registriert seit
    05.04.2015
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    66
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Gewichte

    Hallo
    mal eine Frage zu den Bauarten

    einfach 160gr CFK
    doppeltes 160gr CFK
    Spreadtow 80gr einfach
    Spreadtow 80gr doppelt

    was ist den jetzt am härtesten ,stabilsten..?
    Doppelt 160gr extreme fest? und schwer?
    ist doppeltes Spreadtow fester wie Doppeltes Gewebe?
    einfach Spreadtow am leichtestes und am weichesten?

    wiegt die Doppelt 80gr ST Variante soviel wie die einfach 160gr Variante und ist dabei fester?
    ich hoffe ihr versteht worauf ich hinaus will..
    Like it!

  3. #93
    User Avatar von Windwings
    Registriert seit
    24.07.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    280
    Daumen erhalten
    111
    Daumen vergeben
    1
    4 Nicht erlaubt!

    Standard Gewichte

    Ok, hier mal der Versuch der Einordung der unterschiedlichen Bauweisen. Es wurde noch meine x-treme version in Hartschale vergessen.

    Grundsätzlich sind alle Versionen sehr hoch belastbar. Nur für die "500 m Senkrecht und dann voll ziehen Fraktion" werden die stabileren Bauweisen einen erfliegbaren Vorteil bringen. Vom grundsätzlichen Aufbau haben alle Modelle einen hoch dimensionierten Holmaufbau mit mehr als ausreichend festen Gurten und Holmstegen. Im Bild seht ihr einmal einen Diana2 Flügel in 160er doppel Kohle und einmal einen F3B Flügel in Spreadtow beim laminieren. Die Kohlelage ist außen immer 45° gelegt. Bei Spreadtow auch die Innelage. Innen bei der 160er Kohle version i.d.R. nicht. Die bringt dann keine zusätzliche Torsionsfestigkeit aber mehr Grundfestigkeit. Der F3B Holm ist brutal überdimensioniert, da für den F3B Kader. Wichtig sind folgende Punkte: Die Flächen haben immer Rippen zur Aussteifung. Das bringt ordentlich Torsionsfestigkeit und bei dem Hartschalenflügel Beulfestigkeit bei Durchbiegung. Das machen die wenigsten Hersteller so. Außerdem sind alle Ruder nochmal aufgedoppelt, um die Torsionsfestigkeit zu erhöhen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	LaminierenFlügel3klein.jpg 
Hits:	85 
Größe:	535,4 KB 
ID:	2134633

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	LaminierenFlügel4klein.jpg 
Hits:	58 
Größe:	576,0 KB 
ID:	2134634

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	LaminierenFlügel56klein.jpg 
Hits:	72 
Größe:	522,6 KB 
ID:	2134635

    160er Kohle Version: Relativ leicht, ca.975g/je Fächenhäfte flugfertig mit Servos und Kabeln und aus meiner Sicht für 95% der Piloten völlig ausreichend. Mit der Diana2 fliegt man damit einen Rechteck Looping und locker bsi 300 km/h. Das gilt auch für die GP15

    160er doppel Carbon: ca. 1000g/je Flächenhälfte flugfertig. Höhere Druckfestigkeit.(Beulen). Etwas mehr Festigkeit (Biegung und Torsion). Bringt aus meiner Sicht nicht sooo viel mehr

    160er dreifach Carbon Hartschale: ca. 1120g/je Flächenhälfte flugfertig. Keine Beulen/Druckstellen möglich, da kein Stützstoff. Sehr Schlagfest. Stabiler als die einfach Carbon. Macht vor allem Sinn, wenn ich in rauhem Gelände fliege und hoch belaste.

    80er Kohle spreadtow: ca. 850g/je Flächenhälfte flugfertig. Besonders leicht auch durch geringe Harzaufnahme, tolle Optik als Sichtkohle, aber auch druckempfindlicher. Macht Sinn wenn der Flieger mit FES unter 5 kg bleiben soll.

    80er Kohle doppel Spreadtow: ca. 870g/je Flächenhälfte flugfertig. Sehr leicht auch durch geringe Harzaufnahme. Tolle Optik als Sichtkohle. Mäßig druckempfindlich. Etwas fester als die einfach 80er Kohle. Ich denke von der Festigkeit wie die 160er Version.

    Zum Thema Spreadtow gibt es hier noch ein paar infos: https://www.r-g.de/wiki/Spread-Tow-G...ad_Tow-Geweben

    Die Spreadtow Versionen haben noch zwei Unterschiede. Zum einem wird hier Rohacell statt Airex als Stützstoff verwendet. Das ist druckfester und etwas leichter (und viel teurer..) Außerdem sind die Holmgurte in UMS Rovings ausgeführt, was wohl noch mehr Steifigkeit bringt (müßtet ihr die Experten fragen)
    Like it!

  4. #94
    User
    Registriert seit
    05.04.2015
    Ort
    Fellbach
    Beiträge
    66
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Super

    Danke für die ausführliche Erklärung..
    was bleibt.. als Ebenenflieger ,seltenst im Gebirge.. mal an der Teck und am Heiner.. reichts mit der Standartversion..
    Like it!

  5. #95
    User Avatar von Pano
    Registriert seit
    13.08.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    1.605
    Daumen erhalten
    417
    Daumen vergeben
    376
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Airex ist druckfester (robuster) und etwas schwerer, Rohacell ist dementsprechend zwar leichter, jedoch sehr viel empfindlicher
    Ich persönlich würde nur Airex nehmen, wenn's geht C 70.75 (grün, sehr druckfest), das Mehrgewicht zu Rohacell ist vernachlässigbar

    Viele Grüße,

    Pano
    Like it!

  6. #96
    User
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Ganz nah am Hang
    Beiträge
    371
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    15
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und die Verklebung vom Laminat mit dem Stützstoff ist bei Airex besser.
    Wenn es dann mal einen Einschlag an der Nasenleiste gibt bleibt der Schaden geringer.

    Viele Grüße
    Uli
    Like it!

  7. #97
    User
    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    3.317
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    1
    2 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    da ich auch eine GP15 hier liegen habe auch von mir ein paar Worte zu den ersten Eindrücken.

    Da ich den Flieger extrem schick finde und die Größe interessant (viel Hangflug) hatte ich auch kurzfristig bestellt und habe meinen Flieger schon aus Jörgs erster Serie erhalten. Ging alles fast schon unerwartetz schnell, die Abwickloung über Jörg war problemlos und er ist für alle Fragenm immer schnelll und gut zu erreichen, top!
    Da ich hauptsächlich am Hang fliegen will und das auch mit schnellerer Gangart ist es bei mir die Hartschale geworden. Dazu Servos X10 mit fertigen Anlenkungen auf allen Klappen und ein fertig eingebautes Fahrwerk.

    Eindrücke:
    Erstmal ein wunderschöner Flieger!
    Bauqualität fast überall hervorragend, Oberflächen, Nähte, vor allem aber auch die strukturelle Qualität. Bei für den Aufbau gutem Gewicht sind die Teile wirklich sehr fest und steif, vor allem die Torsionssteifigkeiten, auch der dünnen Klappen, ist sehr gut. Auch der Rumpf ist sehr fest, hat diverse Spanten und macht gerade an neuralgischen Stellen wie dem Übergang Rumpfröhre-Seitenleitwerk einen super Eindruck. Von meinen Zusatzoptionen abgesehen ist der Vorfertigungsgrad wirklich sehr hoch, die Details wurden ja hier schon beschrieben. Die Passgenauigkeiten sind hervorragend, die Detaillösungen sehr gelungen. Einzig meine Haubenpassung ist an einer Seite etwas untermaßig, dank des schwarzen Rahmens ist das aber sehr unauffällig. Ist als feedback auch gemeldet und es wird dran gearbeitet, kleine Kritiken dazu wurden hervorragend aufgenommen.
    Mein Fazit dazu, man bezahlt viel Geld für die Fliegergröße, man bekommt aber auch sehr viel, das passt also finde ich. Da ich selbst baue kann ich den nötigen Aufwand das so zu machen auch wirklich gut einschätzen. Und der wird gern auch unterschätzt.

    Bei Bestellung war ich mir noch nicht sicher ob Antrieb ja nein. Da ich sonst im Segelflug alles puristisch fliege und hier Einsatzmöglichkeiten erweitern sowie den Wert absichern wollte dieses mal mit Antrieb. Auch wenn Nase heute ok ist mit guter Anpassung (Aerodynamik) habe ich mich doch für den Fön entschieden. Da meine GP mit Hartschale und Fahrwerk nicht ganz leicht ist, wird sie zusammen mit dem Migflight 80er Klappi als eher schwerer Antrieb eher auf der schweren Seite landen, ich rechnen mit 6,6-6,7 kg. Es wird sich zeigen wie der Flieger mit dem schlanken Flügel damit zurecht kommt. Für mich am Hang denke ich sollte es ok sein. Bzw. viel Spaß bringen wenn nicht grad die allerletzte Rille nötig ist.

    Achja, ich habe Jörgs GP die Tage fliegen sehen. Das macht alles einen guten Eindruck. Der Flieger rennt sehr gut, hat bei Jörg mit dem 80iger Migflight echt viel Dampf. Thermikeigenschaften konnte ich von kurz zugucken und "dank" eher bockigem Wind und zerissener Thermik als Zuschauer nicht beurteilen. Im Landeanflug ist seine mit ich meine 5,5kg(?) sehr langsam und lammfromm, da bin ich optimistisch für meine schwere Version.

    Soweit meine ersten Eindrücke.
    Gruß Arne
    Like it!

  8. #98
    User Avatar von Gerhard_Hanssmann
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    11.313
    Daumen erhalten
    203
    Daumen vergeben
    447
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Arne
    Informativ
    Like it!

  9. #99
    User Avatar von Tobi Schwf
    Registriert seit
    23.04.2002
    Ort
    D-69242 Mühlhausen
    Beiträge
    5.476
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Frage: Wird es auch mal einen Zweckrumpf so á la DNA Racer geben ?

    Die Größe müsste doch für die GPS Sportklasse gut passen
    Like it!

  10. #100
    Vereinsmitglied Avatar von Segelflieger
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    1.271
    Daumen erhalten
    83
    Daumen vergeben
    16
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wurde von Jörg (in Beitrag # 41) schon bestätigt.
    Grüsse
    Rudi

    Ich bin nicht reich genug um billig einzukaufen
    Like it!

  11. #101
    User
    Registriert seit
    24.11.2003
    Ort
    Weitenung
    Beiträge
    3.860
    Daumen erhalten
    72
    Daumen vergeben
    70
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Windwings Beitrag anzeigen
    Ich bin nicht sicher, ob mit "El.Rumpf" ein Zweckseglerrumpf wie beim DNAracer, für die Flächen der GP15 gemeint ist.

    Wenn das gemeint ist - JA, den wird es geben. Aktuell ist der Rumpf noch im CAD in der Entwicklung. Wir hatten uns dazu verschiedene Optionen überlegt und ich konnte Jiri davon überzeugen, einen nicht ganz so schmalen Rumpf wie bei den Modellen Skywalker oder DNAracer zu machen. Im CAD sah das schon mal gut aus. Der Rumpf wird eher breiter, wie z.B. dem Ikura und nach "Flugzeug" aussehen. Es wird aber vermutlich kein T-Leitwerk geben, sondern ein Kreuzleitwerk als Pendelruder.
    Gibt es mehr Infos zu dem Zweck Rumpf?
    Gruß Thomas
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt (Zitat :A. Einstein)
    Verkaufe meine DG800 Maßstab 1:3,5 Einzelstück! Link
    Like it!

  12. #102
    User Avatar von Tobi Schwf
    Registriert seit
    23.04.2002
    Ort
    D-69242 Mühlhausen
    Beiträge
    5.476
    Daumen erhalten
    19
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Danke Rudi.
    Jetzt wird n Schuh draus

    Gibts da schon einen Ziel-Zeitfenster ?
    Termin will ich es ja gar nicht nennen...
    Like it!

  13. #103
    User Avatar von Windwings
    Registriert seit
    24.07.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    280
    Daumen erhalten
    111
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Termin

    Tja, mit einen Termin ist das in dieser Branche immer so eine Sache...Aktuell stehen bei Jiri einige Projekte außerhalb des Modellbaus an. Er wollte das aber zügig nachschieben. Was das aber genau bedeutet, kann ich nicht sagen. Das ist zu viel Spekulation im Augenblick. Im CAD ist es ja schon mal...
    Like it!

  14. #104
    Moderator
    Akkus & Ladegeräte
    E-Motoren, Regler & Steller
    Slow- und Parkflyer
    RC-Sims
    Avatar von Gerd Giese
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    RZ
    Beiträge
    16.129
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    322
    Daumen vergeben
    188
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Oh je, ich bin nun "geschädigt" ...
    Nach der Flugvorführung der GP 15 JETA von Jörg.
    Auch war ich immer ein Gegner von Impellerantrieben wegen der fast perfekten Energievernichtung (nicht Umsetzung!) - bis letzten Freitag!
    Hammer, wie diese Abstimmung die GP15 JETA auf die optimale Geschwindigkeit beschleunigt, so dass eben aus Sicht eines Impellers noch
    geringe Verluste entstehen. Und das mit einem 6s Antrieb ... super Abgestimmt mit der GP16 JETA! Man, man, ich bin nun infiziert von diesem
    sehr eleganten Flieger. ... ich spare schon ... hier noch ein kleiner Ausschnitt meiner Handyfotos (zur vollen Auflösung mehrfach aufs Bild klicken):

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gp-2.jpg 
Hits:	272 
Größe:	885,4 KB 
ID:	2140275

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gp-3.jpg 
Hits:	92 
Größe:	565,1 KB 
ID:	2140278

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gp-5.jpg 
Hits:	107 
Größe:	529,4 KB 
ID:	2140276

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gp-6.jpg 
Hits:	47 
Größe:	395,6 KB 
ID:	2140277

    Verarbeitung, Oberflächen, Festigkeit, Geschwindigkeit, Durchzug, Speed und auch in Thermik haben mich 100% überzeugt!
    Gruß Gerd und alles Watt ihr Volt
    -------------------------------------------------------------
    www.elektromodellflug.de - LiPo-ABC
    Was in einem Internetforum gesagt werden darf
    Tipps zur Beitragsgestaltung
    Like it!

  15. #105
    Moderator
    Akkus & Ladegeräte
    E-Motoren, Regler & Steller
    Slow- und Parkflyer
    RC-Sims
    Avatar von Gerd Giese
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    RZ
    Beiträge
    16.129
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    322
    Daumen vergeben
    188
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin,

    der Virus hat mich voll erwischt, so dass eine GP15-E Jeta in leicht doppel spreadtow bestellt ist.
    https://www.windwings.de/deu/baudis_gp15a_preise.html
    Nun beginnt das, was ich am wenigsten beherrsche ... uff ... äh, wann war noch Jahresende?
    Baubericht folgt ...
    Gruß Gerd und alles Watt ihr Volt
    -------------------------------------------------------------
    www.elektromodellflug.de - LiPo-ABC
    Was in einem Internetforum gesagt werden darf
    Tipps zur Beitragsgestaltung
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Diana 2 (M 1:3 - Baudis): Erfahrungen?
    Von saltoflyer im Forum Segelflug
    Antworten: 210
    Letzter Beitrag: 01.10.2019, 20:16
  2. DNAracer (Baudis): Erfahrungen?
    Von mage im Forum Elektrosegelflug
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.09.2019, 08:55
  3. CALVADOS (Baudis): Erfahrungen?
    Von Pano im Forum Segelflug
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 24.07.2019, 13:41
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.09.2017, 09:11
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.08.2015, 23:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •