Anzeige Anzeige
www.ejets.at   www.schuebeler-jets.de
Seite 8 von 12 ErsteErste 123456789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 106 bis 120 von 180

Thema: ..... mein neues Selbstbauprojekt ..... Jet4Sports 120mm Impeller Jet

  1. #106
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.090
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    62
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Rumpfspitze

    Lasse das mit dem Bugfahrwerksdeckel noch etwas auf mich wirken ... zwischenzeitlich habe ich mich um die Rumpfspitze gekümmert.

    Da auch dieser Teil nicht mehr am CAD behandelt wurde, habe ich einfach die Kontur vom Rumpf abgenommen und einen ganz einfachen ovalen Spant ausgeschnitten.
    Diesen dann mit vorhandenem Restholz beklebt (schon ein wenig Fusslarbeit, einfacher wäre eine Vollbalsaspitze gewesen und diese hätte vermutlich auch nicht viel mehr
    Gewicht gehabt)


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	109_Spitze.jpg 
Hits:	11 
Größe:	258,6 KB 
ID:	2148120

    Dann mal ein wenig in Form schleifen .....

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	110_Spitze.jpg 
Hits:	7 
Größe:	284,1 KB 
ID:	2148121

    Die Befestigung geschieht mit jeweils 2 kleinen 5x5mm Neodym Magneten, die ich noch rumliegen hatte und jeweils zwei 2mm Kohlestäben.
    Hierbei wäre es schon sehr sinnvoll gewesen, diesen Spant samt der 2mm Bohrungen gleich im CAD mit zu berücksichtigen, denn das ist im Nachhinein eine
    nicht so lustige Arbeit.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	111_Spitze.jpg 
Hits:	7 
Größe:	348,9 KB 
ID:	2148122

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	112_Spitze.jpg 
Hits:	8 
Größe:	262,7 KB 
ID:	2148123

    Wichtig ist zuvor, dass die beiden Flächen wirklich plan sind, damit die Spitze auch gut aufliegt und die Magneten halten.
    Spätestens wenn man die Magnete einklebt ist wieder etwas Nacharbeit notwendig.

    Wie auch immer nun ist es fertig und kann später mit dem Rumpf gemeinsam verschliffen werden.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  2. #107
    User
    Registriert seit
    08.08.2012
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    46
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von max-1969 Beitrag anzeigen
    Vor allem der ganz kleine ist echt der Hammer vom Gewicht her ... scheint aber nicht für Futaba zu funktionieren .
    Warum sollte der nicht bei Futaba funktionieren? Eigentlich dachte ich dass S-Bus = S-Bus ist.
    Like it!

  3. #108
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.090
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    62
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von GuidoM Beitrag anzeigen
    Warum sollte der nicht bei Futaba funktionieren? Eigentlich dachte ich dass S-Bus = S-Bus ist.
    Es stand in der Beschreibung nur bei dem Mehrfach Konverter dabei, dass er auch für Futaba funktioniert, beim Einfach Konverter nicht ... daher meine Annahme.
    Hab mich damit bisher aber noch gar nicht auseinander gesetzt. Das ist dann ganz toll, wenn auch der kleine funktioniert ... danke nochmals !!
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  4. #109
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.090
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    62
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Styrokerne müssen leider warten, zumindest Reglereinbau

    Nach Rücksprache mit meinem Bekannten hat sich jetzt leider herausgestellt, dass sich die relativ stark gepfeilten Flügel und Höhenleitwerke nicht mit der vorhandenen CNC Maschine mit 1000x600 mm Arbeitsfläche schneiden lassen.... zumindest nicht so, wie ich das CAD technisch alles vorbereitet habe

    Da gibt es jetzt zum einen die Möglichkeit alles im CAD umzukonstruieren (auf ohne Pfeilung) und später erst die Aussenform (Pfeilung) zu schneiden, oder wieder klassisch Schneiderippen fräsen und von Hand schneiden.
    Da ich die Styroteile bereits an allen Aussenseiten in Form gebracht habe, werde ich die letztere (klassische) Variante nehmen.

    Schneiderippen habe ich bereits rausgezeichnet und zu meinem Bekannten zum Fräsen geschickt. Da muss ich jetzt wieder etwas warten.
    Und dann mal meine Frau bitten mir beim Schneiden zu Helfen

    Zumindest habe ich noch ein paar Fotos von der Reglerhalterung und dem Einbau.

    Aus einigen einfachen geraden Stückchen Sperrholz habe ich diese "Form" für die Reglerbefestigung zusammengeleimt und zurecht geschliffen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	99_Reglerbefesitgung.jpg 
Hits:	7 
Größe:	370,1 KB 
ID:	2149826

    Den Regler dann entsprechend an den Aufnahmepunkten mit kleinen Schrauben und kleinen Stückchen Kraftstoffschlauch als Distanzhülse befestigt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	101_Reglerbefesitgung.jpg 
Hits:	8 
Größe:	440,9 KB 
ID:	2149823

    Die Rückseite zuvor leicht angerundet, damit das gut an den Ansaugkanal angeklebt werden kann.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	100_Reglerbefesitgung.jpg 
Hits:	8 
Größe:	491,5 KB 
ID:	2149827

    Anschließend die Halterung (samt angeschraubtem Regler) am Kanal angeklebt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	102_Reglerbefesitgung.jpg 
Hits:	8 
Größe:	271,4 KB 
ID:	2149824

    Die Dicke wurde dabei so gewählt, dass die Kühlrippen noch leicht in den Ansaugkanal ragen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	103_Reglerbefesitgung.jpg 
Hits:	7 
Größe:	324,6 KB 
ID:	2149814

    Somit müsste die Kühlung hier eigentlich ziemlich gut funktionieren.
    Und den Ansaugkanal hoffentlich nicht zu viel beeinträchtigen.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  5. #110
    User
    Registriert seit
    27.02.2017
    Ort
    Suben
    Beiträge
    142
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Regler

    Hallo Markus, hast du den da ein passendes
    kurzes Werkzeug um den Regler auch wieder aus
    zu bauen? Sieht im ersten Moment schwierig aus.
    Gruß Walter
    Like it!

  6. #111
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.090
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    62
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Schraubenbit .....

    Zitat Zitat von Waldy74 Beitrag anzeigen
    Hallo Markus, hast du den da ein passendes
    kurzes Werkzeug um den Regler auch wieder aus
    zu bauen? Sieht im ersten Moment schwierig aus.
    Gruß Walter
    Hallo Walter!
    Da braucht man kein Spezialwerkzeug, einfach einen kleinen Kreuzschraubenbit nehmen und mit der Hand / 2 Fingern aufdrehen.
    Hatte mir dazu vor dem Einkleben Gedanken gemacht, wie ich das halbwegs vernünftig wieder ausbauen kann.
    Wenn Du im ersten Bild ganz genau hinsiehst wirst Du bei der Reglerhalterung die kleinen Gewindegänge erkennen.
    Sprich ich habe vor dem Einkleben die Schrauben mehrmals auf und zu gedreht, bis sich diese auch mit zwei Fingern und einem
    Bit auf und zu machen ließen. Natürlich trotzdem etwas exponiert zugänglich.
    Hoffe zwar, dass ich den Regler nicht dauernd aus und einbauen muss, aber man weiss ja nie.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  7. #112
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.090
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    62
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hülsen für CFK Rohre

    Leider viel in der Arbeit zu tun, daher geht hier nicht viel weiter. Ein paar Bilder habe ich noch.
    Nachdem sich meine zuletzt probierte Methode, Rohrhülsen mit Zeitungspapier und 24h Harz zu erstellen, auch nicht
    als der Weißheit letzter Schluss herausgestellt hat , habe ich mir schlussendlich bei Lindinger einen Glasgewebeschlauch
    in der passenden Größe gekauft und diesen auf mein Alu "Vorlagerohr" laminiert.

    Obwohl ich sehr gründlich mit Trennwachs vorbehandelt habe (ich glaube 7x eingestrichen), war keine Chance, das Rohr in einem Stück abzustreifen.

    So musste ich es wieder der Länge nach aufschneiden und anschließend wieder verkleben. Habe mittlerweile auch gelesen, dass das generell sehr schwierig
    ist, ein Laminiertes Rohr von seiner Form zu bekommen .... dann liegt es wohl nicht nur an meinen bescheidenen Laminierkünsten


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	106_SLW Rohr.jpg 
Hits:	5 
Größe:	374,0 KB 
ID:	2153934

    Schlussendlich ging es dann aber ganz brauchbar und mittlerweile habe ich meine 3 Hülsen für die spätere Verklebung in den Leitwerken. (sind noch etwas zu kürzen.)

    Name:  106a_Rohre.JPG
Hits: 593
Größe:  108,5 KB
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  8. #113
    Moderator
    E-Impeller
    RC-Drachen
    Avatar von Christian Abeln
    Registriert seit
    04.04.2002
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    4.356
    Daumen erhalten
    135
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wir haben bei sowas immer Kerzenwachs genommen um das Rohr damit einzureiben. Danach dann Trennspray.
    Dann beim Laminieren drauf achten dass das Rohr mit nem Knabel oder was versehen werden kann und den Glasgewebeschlauch auch um irgendwas drumwickeln an dem man ziehen kann.
    Nach dem Aushärten das ganze dann erwärmen (Wasserbad in nem HT Rohr oder so), dann lässt sich das auch auseinanderziehen.
    may the thrust be with you,
    Chris
    Jet-Connection | E-Mail me
    Like it!

  9. #114
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.090
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    62
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Guter Tipp

    Zitat Zitat von Christian Abeln Beitrag anzeigen
    Wir haben bei sowas immer Kerzenwachs genommen um das Rohr damit einzureiben. Danach dann Trennspray.
    Dann beim Laminieren drauf achten dass das Rohr mit nem Knabel oder was versehen werden kann und den Glasgewebeschlauch auch um irgendwas drumwickeln an dem man ziehen kann.
    Nach dem Aushärten das ganze dann erwärmen (Wasserbad in nem HT Rohr oder so), dann lässt sich das auch auseinanderziehen.
    Hallo Christian!
    Das mit dem zusätzlichen Kerzenwachs hört sich gut an, danke für den Tipp. Das werde ich mir merken, fürs nächste Mal. Hört sich viel einfache an als wieder aufschneiden zu müssen.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  10. #115
    User Avatar von flymaik
    Registriert seit
    22.11.2003
    Ort
    SDH
    Beiträge
    3.152
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    146
    Daumen vergeben
    60
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Es geht auch mit einer Lage Backpapier und 2 Lagen Frischaltefolie mit Margarine etc. aufgebracht.
    http://www.rc-network.de/magazin/art...rt_123-01.html
    bis bald Maik
    Warum eine Dummheit 2mal machen, die Auswahl ist doch groß genug.
    Mein Verein
    Like it!

  11. #116
    User Avatar von modellbaufalcon
    Registriert seit
    04.02.2009
    Ort
    Lohnstorf CH
    Beiträge
    159
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard GFK Rohr

    Hallo Zusammen
    Das mit dem Kerzenwachs habe ich früher auch so gemacht. Hatte aber eher zu wenig Spiel in der Steckung.
    Ich bin dann auf einen Artikel in einer Zeitschrift auf eine andere Art zum Herstellen von GFK Rohe gestossen.
    Das Rohr wird mit Packklebeband umwickelt, die Klebeseite nach aussen, dann mit Reinbenzin oder einem Lösungsmittel haltigem Reiniger den Klebstoff entfernen.
    Mit Trennmittel behandeln und Laminieren. Nach dem aushärten kann das GFK Rohr von der Form gezogen werden, das Klebeband an einem Ende anpacken und herausziehen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC08686.JPG 
Hits:	5 
Größe:	335,7 KB 
ID:	2154489

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC08687.JPG 
Hits:	6 
Größe:	315,3 KB 
ID:	2154490

    Gruss
    Martin
    Like it!

  12. #117
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.090
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    62
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von flymaik Beitrag anzeigen
    Es geht auch mit einer Lage Backpapier und 2 Lagen Frischaltefolie mit Margarine etc. aufgebracht.
    http://www.rc-network.de/magazin/art...rt_123-01.html
    Das mit dem Backpapier kannte ich, hab ich aber offenbar falsch gemacht , denn ich habe auf das Fett vergessen und es dann nicht wirklich geschafft das Backpapier streng um das 10mm Rohr zu wickeln und zu fixieren und dann habe ich es weggelassen. So wie das hier beschrieben wird sieht das wirklich gut aus, wobei es bei mir ja ein Glasfasersschlauch ist den man drüberschieben muss und nicht aufwickeln kann.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  13. #118
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.090
    Daumen erhalten
    69
    Daumen vergeben
    62
    0 Nicht erlaubt!

    Standard interessant

    Zitat Zitat von modellbaufalcon Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen
    Das mit dem Kerzenwachs habe ich früher auch so gemacht. Hatte aber eher zu wenig Spiel in der Steckung.
    Ich bin dann auf einen Artikel in einer Zeitschrift auf eine andere Art zum Herstellen von GFK Rohe gestossen.
    Das Rohr wird mit Packklebeband umwickelt, die Klebeseite nach aussen, dann mit Reinbenzin oder einem Lösungsmittel haltigem Reiniger den Klebstoff entfernen.
    Mit Trennmittel behandeln und Laminieren. Nach dem aushärten kann das GFK Rohr von der Form gezogen werden, das Klebeband an einem Ende anpacken und herausziehen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC08686.JPG 
Hits:	5 
Größe:	335,7 KB 
ID:	2154489

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC08687.JPG 
Hits:	6 
Größe:	315,3 KB 
ID:	2154490

    Gruss
    Martin
    Danke für die vielen Tipps ... es lesen offenbar doch mehr mit, als ich gedacht hatte.
    Das mit dem Paketklebeband hört sich gut an. Ich habe die ersten beiden Rohre, die bereits im Rumpf kleben auch so angefangen, dass
    ich ein Paketklebeband mit der Klebeseite nach aussen aufgebracht habe, dann jedoch eine Lage Zeitungspapier drüber und dann mit Zeitungspapier drauflaminiert.

    Hat prinzipiell gut geklappt, aber ich kann das Klebeband natürlich nicht mehr rausziehen, weil ich den Kleber nicht weggenommen habe.

    Und dann löst sich beim Einstecken immer wieder mal ein Stück von dem Band was ziemlich "suboptimal" ist

    So wie Du das schilderst hört sich das gut an.
    Bleibt im Rohr dann jener Bereich über , der beim Klebeband die Überdeckung gebildet hat?
    Sieht am Bild fast so aus und das wäre dann ja auch nicht so toll.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  14. #119
    User Avatar von modellbaufalcon
    Registriert seit
    04.02.2009
    Ort
    Lohnstorf CH
    Beiträge
    159
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Es bleibt nur der Trennwachs übrig, auf dem Bild wurde nicht Laminiert.
    Dass ist das Klebeband. Ich habe die Fotos nur zum besseren Verständnis gemacht.
    Like it!

  15. #120
    User Avatar von flymaik
    Registriert seit
    22.11.2003
    Ort
    SDH
    Beiträge
    3.152
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    146
    Daumen vergeben
    60
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das geht auch mit Glasfaserschlauch.
    Einen trocken drüber, dann mit Harz tränken und dann noch einen, der das überschüssige Harz aufnimmt.
    Zum Schluss dann stramm mit Abreissgewebeband umwickeln.
    Dann ist die Weiterverarbeitung gleich gesichert.
    bis bald Maik
    Warum eine Dummheit 2mal machen, die Auswahl ist doch groß genug.
    Mein Verein
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Welcher 120mm Impeller Jet - 2017
    Von Hummerfresse im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.03.2018, 14:45
  2. Suche Jet für 90 oder 120mm Impeller
    Von TMCPB im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.09.2013, 12:17

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •