Anzeige Anzeige
www.zeller-modellbau.com   www.schuebeler-jets.de
Seite 10 von 13 ErsteErste 12345678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 194

Thema: ..... mein neues Selbstbauprojekt ..... Jet4Sports 120mm Impeller Jet

  1. #136
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.113
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Verklebung Rest Höhen und Seitenleitwerk

    Nach dem Trocknen der Baustelle Rohrhülse und Wurzelrippe wird noch der "Rest"des jeweiligen Leitwerkes angeklebt.
    Auch dies wieder in der "Schneideform" damit alles möglichst gerade wird.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	126_SR-verkleben.jpg 
Hits:	9 
Größe:	300,9 KB 
ID:	2171474

    schaut ja schon fast wie in Leitwerk aus, oder ?

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	124_HR-verkleben.jpg 
Hits:	5 
Größe:	315,4 KB 
ID:	2171472

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	125_HR-verkleben.jpg 
Hits:	6 
Größe:	266,5 KB 
ID:	2171473

    Als nächstes ist dieser Schritt auch bei den Tragflächen dran.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  2. #137
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.113
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Verklebung Styrokern Tragfläche, Überlegung Holm

    Auch bei den Tragflächen ist nun das Reststück angeklebt. Würde ich so vermutlich nicht mehr machen. Einerseits ist zwar das gute Gefühl da, dass die Rohrhülle, welche später die Kräfte in die Fläche einleitet durch die zusätzliche Rippe viel besser abgestützt ist als wenn es nur im Styro verklebt wird, andererseits kann man das manuell einfach gar nicht so genau zuschneiden bzw. ausrichten sodass sich immer wieder kleine Stege (im Zehntelbereich) ergeben , die man dann vorsichtig glatt schleift. Zudem ist es gar nicht so einfach das überstehende Balsa glatt zu schleifen, ohne gleich eine Beule in das Styro zu schleifen.

    Würde ich beim nächsten Mal auf alle Fälle anders machen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	128_TF-verkleben.jpg 
Hits:	6 
Größe:	349,9 KB 
ID:	2171784

    Am Überlegen bin ich jetzt noch wegen der Verstärkungen. Bei bisherigen Styroflügeln im RCIII/F3A Bereich habe ich eigentlich nur die Balsabeplankung mit Harz auf den Styrokern verklebt, ohne irgendwelche Verstärkungen. Da beim Jet vermutlich größere Kräfte einwirken, werde ich auf alle Fälle an den exponierten Stellen (Rohrhüllenbereich, Endleisten, Servokasten, Fahrwerksbereich) GFK Matten und CFK Rovings einarbeiten.

    Eine Überlegung besteht auch noch, auf Unter und Oberseite noch einen 3x5 Kieferholm zusätzlich einzukleben, der dann mit der Balsaschale und GFK Matte noch mehr festigkeit bringt. Bin mir aber noch etwas unschlüssig ob das mehr bringt (und auch hier wieder ob dieser genau genug eingearbeitet werden kann), oder das Gewicht nicht einfach in etwas mehr GFK Matte besser "investiert" wäre.

    Mal sehen .....

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	129_TF-verkleben.jpg 
Hits:	6 
Größe:	347,7 KB 
ID:	2171783
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  3. #138
    Moderator
    E-Impeller
    RC-Drachen
    Avatar von Christian Abeln
    Registriert seit
    04.04.2002
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    4.421
    Daumen erhalten
    137
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Statt der Kiefernleiste kannst auch UD Kohleband verwenden. Das verbindet sich besser mit der Oberschale beim pressen.
    may the thrust be with you,
    Chris
    Jet-Connection | E-Mail me
    Like it!

  4. #139
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.113
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Christian Abeln Beitrag anzeigen
    Statt der Kiefernleiste kannst auch UD Kohleband verwenden. Das verbindet sich besser mit der Oberschale beim pressen.
    Danke Christian!
    Jetzt musste ich ehrlich gesagt erst mal nachsehen, was UD genau ist
    Das sieht gut aus, muss nur checken, ob / wo ich das vernünftig her bekomme. Lindinger bzw. Schweighofer haben nur 50mm Breite und das kommt mir hier zu breit vor.
    Hab auf der R&G Homepage nachgesehen, da gäbe es 25 mm .... das würde mir hier passend vorkommen, hab aber nicht wirklich ein Gefühl dafür.

    Kohlerovings habe ich hier liegen, könnte natürlich ein paar Rovings samt GFK Matte einarbeiten, aber das ist mit Sicherheit nicht so effektiv wie dieses Band.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  5. #140
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.113
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    1 Nicht erlaubt!

    Zwinkern brauchte unbedingt ....

    nach den zähen und sehr arbeitsreichen letzten Wochen, in denen bautechnisch kaum etwas weiterging, ein wenig Motivation

    und so habe ich mal vorsichtig die Styrokerne im Keller an das Modell gesteckt (soweit das mit den unangepassten Laschen ging) um mal ein wenig eine Ahnung zu bekommen wie das mal "in echt" so in etwa wird.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6340.jpg 
Hits:	13 
Größe:	326,2 KB 
ID:	2173041

    Der Weg ist natürlich noch weit und in der nächsten Zeit werden die Fortschritte nicht mehr so viel Sichtbares bringen ..... aber tut schon gut das mal in vollem Ausmass zu sehen.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  6. #141
    User
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    549
    Daumen erhalten
    68
    Daumen vergeben
    86
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sieht gut aus!

    Grüße
    Willi
    Like it!

  7. #142
    Moderator
    E-Impeller
    RC-Drachen
    Avatar von Christian Abeln
    Registriert seit
    04.04.2002
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    4.421
    Daumen erhalten
    137
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Sehr schick Gefällt!
    may the thrust be with you,
    Chris
    Jet-Connection | E-Mail me
    Like it!

  8. #143
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.113
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Danke schön, es geht ein wenig weiter

    Danke Willi und Christian .... hab das irgendwie gebraucht, mal zu sehen welche Dimensionen da rauskommen.

    Motivation hat etwas geholfen ... und natürlich auch der Umstand, dass ich jetzt ein wenig Urlaub habe ... nun geht es wieder
    ein wenig rascher vorwärts als die letzten Wochen wo kaum was ging.

    Nun mal die beiden Balsabelankungsteile für das Seitenruder zugeschnitten und zusammengesetzt.

    Tesaseite (spätere Aussenseite)

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6341.jpg 
Hits:	6 
Größe:	323,9 KB 
ID:	2173401

    Rückseite (spätere Innenseite)

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6342.jpg 
Hits:	4 
Größe:	318,1 KB 
ID:	2173400

    Gibt hier nicht sonderlich viel zu sagen, außer dass genaues Arbeiten notwendig ist und ich die Stosskanten beim Zusammensetzten bereits mit Leim bestreiche
    Das ist zwar ein wenig mühselig auf so eine 1.5mm Fläche über eine größere Länge halbwegs vernünftig Leim aufzutragen, aber der Finger richtet es zum Schluss und Leim geht ja ganz einfach wieder ab.

    Diese Mühe kostet an der Stelle zwar Zeit, hat aber aus meiner Erfahrung den großen Vorteil, dass das Harz später nicht durch die Fugen läuft und auf der Außenseite damit kein Styro am Balsa kleben bleibt und man eine recht homogene Außenfläche ohne Harzverhärtungen zum Schleifen hat. (wenn man denn beim Bestreichen sauber gearbeitet hat )

    Die Innenseite wird nach dem Trocknen noch mit einem feinen (180 oder 220er Körnung) Schleifpapier geglättet und nimmt damit noch ein klein wenig weniger Harz auf.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  9. #144
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.113
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hmmm .... ein paar Fotos verschwunden

    Auch die Beplankungen für die Höhenruder sind fertig zusammengesetzt und die Innenseite glatt geschliffen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	133_Beplankung_HLW.jpg 
Hits:	5 
Größe:	317,7 KB 
ID:	2173879

    Hab nach einigem Überlegen (wie am Besten welche Verstärkung, damit es nicht zu schwer wird) die Seitenruderbeplankungen und Höhenruderbeplankungen verklebt und verpresst.
    Eigentlich habe ich davon ein paar Fotos gemacht (auch für mich), was ich als Verstärkung (GFK Matte, CFK Rovings, ...) eingelegt habe.
    Leider finden sich die Fotos nicht auf dem Fotoapparat .... komisch .....

    Wie auch immer ...... somit leider nur prosa ..... ich habe pro Beplankungsseite einen ca. 3cm breiten Streifen 49g Gewebe an die Endleiste gelegt, damit ich später die Endleiste besser zuschleifen kann und diese im hinteren Bereich stabiler wird. Dann noch einen weiteren ca. 3cm breiten Streifen 49g Gewebe an die Stelle, an der das Ruder von der Dämpfungsfläche getrennt wird.

    Hier wird später eine entsprechende Balsaleiste aufgeklebt und das gibt dann ein wenig mehr Drehsteifigkeit sowohl beim Ruder als auch bei der Dämpfungsfläche.

    Zum Schluss habe ich noch ein etwas größerflächiges Trapez über den Bereich der Rohrhülse, Wurzelrippe und der 2. Rippe gelegt, damit die Kraft hier besser eingeleitet wird.
    Hier auch noch ein paar dünne CFK Rovings zwischen Balsa und Gewebe bezüglich Stabilität (oder nur fürs Gewissen ) eingearbeitet.

    Dann alles "in die (Styro) Form" gelegt und mit Gewicht (in meinem Fall einige Kisten mit Flaschen gestapelt) .... nun muss es trocknen.

    Sorry, dass es keine Fotos gibt ....

    Bin schon sehr auf das Ergebnis in Form von Gewicht und Stabilität gespannt.

    Hoffe, dass es leicht bleibt, denn das ist für mich im hinteren Bereich enorm wichtig wegen dem Schwerpunkt. Hier gab es ja eingangs einige Hinweise und hier muss ich sehr aufpassen, da zählt jedes Gramm.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  10. #145
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.113
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Seitenruder Beplankung, Trennung Dämpfungsfläche und Ruder

    Wie schon erwähnt sind leider ein paar Fotos verloren gegangen (muss ich irgendwie versehentlich beim Übertragen auf den PC gelöscht haben )

    Somit geht es hier gleich nach der Beplankung der Leitwerke nun mit Abschneiden des Seitenruders und Anbringung der Leisten weiter.
    Im ersten Schritt mit der Dämpfungsfläche des Seitenruders.

    Um eine möglichst gerade Linie zu bekommen, schleife ich nicht mit der Hand über die Stellen sondern habe auf der Arbeitsfläche der Werkband
    ein gebrauchtes Schleifband meiner Bandschleife aufgelegt und hier ziehe ich das Werkstück so lange drüber bis die gewünschte Größe erreicht ist.

    Damit bekommt man eine sehr gerade Linie (saubere Führung des Werkstückes vorausgesetzt) und man sieht in der Regel absolut null Spalt
    zwischen dem Leitwerk und den angeklebten Leisten.

    Die Leisten werden von mir wieder mit Leim festgeklebt, weil das einerseits sehr gut hält und andererseits sehr gut schleifbar ist.Leim ist mir als Holzbauer einfach am sympathischsten. Da man hier schwer eine Zwinge ansetzten kann klebe ich die Leisten mit einem einfachen und günstigen Abdeckband aus dem Malerbedarf fest.

    Das kann man beim Festkleben ein klein wenig "spannen" und damit habe ich recht gute Erfahrungen gemacht.
    Früher habe ich breite Gummis genommen, was auch gut funktioniert hat, nur hat man damit meist die Endleiste ein klein wenig "beleidigt" weil man auch nicht immer den perfekt passenden Gummi hatte und dann einmal zu wenig und ein anderes Mal wieder zu viel Spannkraft da war.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	134_SLW_Leisten.jpg 
Hits:	3 
Größe:	387,4 KB 
ID:	2174286
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  11. #146
    User
    Registriert seit
    12.11.2005
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    637
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    24
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Markus,

    zusammengesteckt sieht den Jet4Sports ja echt schick aus!
    Jetzt noch ein schönes Design und dann gehen wir in die Serienproduktion.
    Ohne Spaß, da hättest echt gleich 2 oder 3 bauen sollen, Joe und ich hätten sofort einen genommen.
    Bin schon sehr gespannt wenn du damit am Flugplatz kommst!

    Gscheite Akkus hast dir ja am Dienstag abgeholt!

    Viele Grüße
    Michael
    Like it!

  12. #147
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.113
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Michael R. Beitrag anzeigen
    Hallo Markus,
    zusammengesteckt sieht den Jet4Sports ja echt schick aus!
    Jetzt noch ein schönes Design ....
    Danke Michael!

    Das mit dem Design wird noch eine ganze Weile dauern, die aktuellen Arbeiten sind noch ziemlich umfangreich und man
    sieht zeitweise nicht viel und ich vermute stark, dass ich heuer nicht mehr damit zum Fliegen komme .... vor allem auch weil ich bei manchen Sachen
    (obwohl durchkonstruiert) immer wieder überlege, ob das denn auch wirklich richtig ist bevor ich es dann mache ... typisch ich Zweifler ...

    Zitat Zitat von Michael R. Beitrag anzeigen
    ... und dann gehen wir in die Serienproduktion.
    Ohne Spaß, da hättest echt gleich 2 oder 3 bauen sollen, Joe und ich hätten sofort einen genommen.
    Bin schon sehr gespannt wenn du damit am Flugplatz kommst!

    Gscheite Akkus hast dir ja am Dienstag abgeholt!

    Viele Grüße
    Michael
    Rein von der Effektivität wäre es sicher besser, gleich 2 oder 3 zu bauen.
    Nachdem das Modell aber doch eine ziemliche Grenzwanderung zwischen Gewicht und Festigkeit ist, möchte ich
    zuerst mal schauen, ob das alles wirklich hält und wie sich das Teil in der Luft verhält .... und es ist ja doch alles für mich und meine Auslegung grenzwertig optimiert und nicht vorhersehbar, wie es sich mit stärkerem Antrieb, schwereren Akkus, etc. verhalten würde, etc.

    Bin natürlich auch schon sehr gespannt, wenn sich das Modell das erste Mal in die Luft begeben wird.
    Da hab ich dann vermutlich nach vielen Jahren wieder mal so richtig "die Hosen voll" .... im Anbetracht der vielen Arbeit.

    Stimmt ... gute und vor allem sehr leichte Akkus hätte ich schon .... hab diese heute 2x langsam geladen und mit 2C entladen .... die Spannungen bleiben echt sagenhat beieinander ... sieht bisher sehr gute aus.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  13. #148
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.113
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Nasen und Endleiste HLW Dämpfungsfläche

    Geht gleich weiter mit den Leisten beim Höhenleitwerk.

    Zuerst die Nasenleiste .....

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	135_HLW_Nasenleisten.jpg 
Hits:	3 
Größe:	223,2 KB 
ID:	2174493

    Nach dem Trocknen dann das Ruder abgeschnitten und bei der Dämpfungsfläche die Endleiste angeklebt

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	136_HLW_Endleisten.jpg 
Hits:	4 
Größe:	343,8 KB 
ID:	2174492

    Das Leitwerk fühlt sich trotz geringem Gewicht relativ stabil an.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  14. #149
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.113
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Seiten- und Höhenuder vorbereiten

    Nächster Schritt ist von den Höhen- und Seitenleitwerksruder einen entsprechenden Streifen abzuschneiden, damit der Profilverlauf durch das Ansetzten der Ruderleisten gleich bleibt. An diesen schmalen Streifen kann man auch gut kontrollieren, ob man beim Verkleben des Balsas mit dem Styrokern sauber gearbeitet hat.
    Bin hier mit dem Ergebnis recht zufrieden

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	140_HLW_Ruderverschnitt.jpg 
Hits:	3 
Größe:	274,7 KB 
ID:	2174780

    An jenen Stellen, an denen später die Ruderhörner eingeschnitten werden habe ich zusätzlich noch entsprechende Balsastücke eingearbeitet, sodass auch hier die Krafteinleitung gut funktionieren sollte. Vermutlich nicht unbedingt notwendig, habe aber so ein besseres Gefühl.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	139_HLW_Ruder_Verstärkung.jpg 
Hits:	5 
Größe:	314,2 KB 
ID:	2174779

    ..... muss nach dem Trocknen natürlich noch entsprechend glatt geschliffen werden.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

  15. #150
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.113
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Leisten bei Höhen- und Seitenruder

    Nach dem Glattschleifen der Verstärkungen für das Ruderhorn nun auch die Leisten für die Ruder angeklebt.

    Auch hier wieder mit Malerband festgezurrt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	140_HLW_Ruderleisten.jpg 
Hits:	2 
Größe:	234,5 KB 
ID:	2175797

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	139_SLW_Ruder.jpg 
Hits:	3 
Größe:	340,4 KB 
ID:	2175798

    Nun muss der Balshobel ran.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Welcher 120mm Impeller Jet - 2017
    Von Hummerfresse im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.03.2018, 14:45
  2. Suche Jet für 90 oder 120mm Impeller
    Von TMCPB im Forum E-Impeller Jets
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.09.2013, 12:17

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •