Anzeige Anzeige
  www.kleber-und-mehr.de
Seite 7 von 14 ErsteErste 1234567891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 210

Thema: Unendliche Weiten: Astrofotografie

  1. #91
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.540
    Daumen erhalten
    325
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke Joachim!

    Ich möchte euch eine kleine Geschichte erzählen. Nicht von mir, ich gebe nur einen Professor der Physik wieder:

    Vor vielen Jahren erläuterte uns ein Student die Methode, mit der er Probleme bei den Hausaufgaben erledigte und die Berechnungsschritte, um die richtige Antwort für ein bestimmtes Problem zu erhalten. Er sagte, dass man bei seinen Verfahrensschritten alle seine Berechnungen aufschreiben sollte, bis man einen Wert erhalten hat. Wenn der Wert mit der Antwort übereinstimmte, war man fertig. Wenn die Antwort nicht übereinstimmte, berechnet man F_k und fügte es geeignet zu seinen Ergebnissen hinzu, um das korrekte Ergebnis zu erhalten.

    Als ein verblüffter Zuhörer fragte, wofür F_k stand, erklärte er stolz "Frisierkonstante". Er erklärte, dass F_k der Wert ist, um die angeforderte Antwort zu erhalten. Alle in der Gruppe lachten sofort.

    Das Erstaunliche ist, dass er sagte, dass er seine Methode während der Studiums erfolgreich eingesetzt habe. Er gab an, dass seine Methode nur einmal fehlgeschlagen sei, als er ein Ergebnis erhielt, bei dem die auf dem Test aufgedruckte Antwort aber einen Rechtschreibfehler enthielt.

    Beim Erzählen dieses Vorfalls über die Jahre habe viel gelacht. Ich wusste nicht, dass eine Methode, die alle vor mehr als 50 Jahren für absurd witzig hielten, sich als Grundlage für die vorherrschende Theorie von Dunklen Materie und Energie (und leider auch vieler andere in Mode befindliche physikalische Theorien) herausstellen sollte. Wenn er nur seine Methode patentiert hätte, wäre er heute reich. Ich muss leider zugeben, dass sowohl der Schüler als auch die Theorien der Dunklen Materie und Energie existieren.
    Like it!

  2. #92
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.540
    Daumen erhalten
    325
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zurück zu den Bildern...

    Dies ist ein Bild vom Sichelmond, aufgenommen mit dem VC200L (1800mm f/9). Und absichtlich stark überbelichtet. Denn so erkennt man die vom "Erdlicht" beleuchteten Teile. Das ist reflektieres Licht der Erde zurück auf den Mond, wenn der Mond eine Sichel ist, ist die Erde vom Mond aus gesehen fast "voll" - und da die Erde grösser und ein wesentlich höheren Albedo aufweist auch sonst hell. Man erkennt auch, dass die Mondsichel nicht gleichmässig verläuft, sondern den Höhenzügen des Mondes folgt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	earthshine_1280.jpg 
Hits:	6 
Größe:	226,8 KB 
ID:	2105867
    Like it!

  3. #93
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.540
    Daumen erhalten
    325
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Komet LINEAR VZ13:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	LINEAR_VZ13_1600_16.07.2007.jpg 
Hits:	6 
Größe:	150,1 KB 
ID:	2106230

    Wenn euch jemand so ein "tiefes" Bild mit einem schnellen Objekt drin zeigt, dann merkt auf: Da war Photoshop am Werk. Warum? Kometen bewegen sich schnell über das Sternenfeld. Langzeitbelichtungen für Galaxien und Nebel bedürfen zu lange, als dass der Komet als Objekt sichbar wäre. Es zieht stattdessen einen Streifen, und so sieht das echte Bild nach Addition der Frames aus:

    Name:  LINEAR_VZ13_2s.jpg
Hits: 321
Größe:  26,8 KB

    Das erste Bild besteht also aus dem aufaddierten Bilder einer Stunde Belichtungszeit (60 sec x 60), wobei die Kometenspur "gelöscht" wurde - sowie einem Einzelbild mit nur 1 Minute Belichtungszeit für den Kometen selbst. Der wurde dann einkopiert.

    Das ganze habe ich schon vor langer Zeit aufgenommen, so dass ich nicht mehr wusste, wo genau am Himmel es war. Nun, da gibt es einen Internetservice, dem man ein Bild des Himmels mit Sternen drauf schickt und der einem dann sagt wo am Himmel das ist und was zu sehen ist:

    http://nova.astrometry.net/

    Dort kam dann auch das Ergebnis zurück:

    Name:  2069809.png
Hits: 318
Größe:  24,5 KB

    und

    Name:  3266677_linear.jpg
Hits: 323
Größe:  52,2 KB
    Like it!

  4. #94
    User
    Registriert seit
    27.09.2010
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    1.267
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Kometenabstauber!


    Thema blau: ich hab den Stack nochmal mit Foddoshop bearbeitet, statt mit irfan...
    Vorher hats mich nicht gestört, daß ich zu dem Bild weder Flats noch Darks habe. Jetzt schon

    Jetzt siehts schon natürlicher aus:

    Name:  M33_dss_3_ps_hlvg_gxt_2_ps_afl_crp_fhd_fc_p_ps_crp_ps_800.jpg
Hits: 297
Größe:  521,4 KB

    o.d.
    Glotze aus - Hirn an!
    Lebst Du schon oder hockst Du noch vor der Glotze?
    Like it!

  5. #95
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    494
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    255
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ein Wunsch zu einem Posting, gibt es ein "freies" Bild der Erde, aufgenommen aus dem Weltraum?
    Und woher kommt der Begriff "Der blaue Planet", ohne bezug zu TV-Serien. Gruss Dietmar
    Like it!

  6. #96
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.540
    Daumen erhalten
    325
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Okke - sieht viel besser aus! Farben passen, man erahnt nun auch die Sternentstehungsgebiete (wobei die kommen ohne separate H-a Aufnahme eh nur schwer raus). *Thumbs up*

    Zitat Zitat von washout Beitrag anzeigen
    Ein Wunsch zu einem Posting, gibt es ein "freies" Bild der Erde, aufgenommen aus dem Weltraum?
    Und woher kommt der Begriff "Der blaue Planet", ohne bezug zu TV-Serien. Gruss Dietmar
    Dietmar - sämliche Aufnahmen, die von der NASA oder ihren Mitarbeitern (Astronauten) selbst erstellt worden sind oder werden, sind meines Wissens nach gemeinfrei (Public Domain). Das liegt daran, dass in den USA - im Gegensatz zu Deutschland - von US-Behörden erstellte und veröffentlichte Bild- und Ton-Werke automatisch gemeinfrei werden, schliesslich sind sie mit Steuergeldern bezahlt worden. Fände ich auch hierzulande eine sinnvolle Regelung, aber da stehen die Heerscharen der Lobbyisten davor.

    Du kannst also unter

    https://spaceflight.nasa.gov/gallery/images/shuttle/

    solche Aufnahmen finden. Auch die Aufnahmen der Apollo-Missionen fallen darunter, darunter das bekannte "Blue Marble"-Bild:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Blue_Marble

    Das Wasser macht den Planeten blau. 71% Meersbedeckung sorgen für den Farbton.

    Übrigens sieht man das "Blau" auch von ganz weit weg noch:

    https://science.nasa.gov/science-new...ul_palebluedot
    Like it!

  7. #97
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.540
    Daumen erhalten
    325
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und hier noch ein Beispielbild, warum man den Mars "Roten Planeten" nennt.

    Bei 2500mm (mit Barlow, "Fluorit Flatfield Converter 3x", d.h. 7500mm effektive Brennweite) mit der Webcam aufgenommen.

    Name:  mars_r5.jpg
Hits: 277
Größe:  3,9 KB
    Like it!

  8. #98
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    494
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    255
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mmh, ich hörte mal, Uranus und Neptun sollen grünlich schimmern?
    Muss erstmal die Links durchstöbern auf der Suche nach einem Foto, auf dem die Atmosphärenhülle wie im Schnitt sichtbar ist. Gruss Dietmar

    Hier noch was für später:
    Trends der Zukunft: Halo Drive: Schwarze Löcher ermöglichen energiesparende Flüge in andere Sonnensysteme.
    https://www.trendsderzukunft.de/halo...sonnensysteme/


    Ergänzung. Aha, hier ist so ein Foto, 1962, Scott Carpenter, Handheld-Cam, https://de.wikipedia.org/wiki/Mercury-Atlas_7

    Name:  Scott Carpenter Handheld Cam s62-03270~small.jpg
Hits: 224
Größe:  32,3 KB

    Quelle https://images.nasa.gov/details-s62-03270.html
    Geändert von washout (19.03.2019 um 14:00 Uhr) Grund: Foto nachgetragen
    Like it!

  9. #99
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.297
    Daumen erhalten
    251
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    wirklich beeindruckende Bilder.
    Macht ihr eigentlich auch was mit gekühlten Kameras?

    Ich habe hier noch 2 uralt-slow scan CCD Kameras von Jonathan Wright herumliegen (-70°C).
    Auflösung ist natürlich sehr bescheiden doch die Empfindlichkeit fast noch unübertroffen.

    Hat da jemand noch Verwendung. Sollten funktionsbereit sein (mit PCI-PC Interface).

    Die stammen nach meinem Kenntnisstand aus der Anwendungsecke.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  10. #100
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    76
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Joachim Mink Beitrag anzeigen
    In diesem Zusammenhang möchte ich auf Dr. Klaus Volkamer aus Frankenthal verweisen, Physiko-Chemiker, der ein 12dimensionales Weltbild entwickelt hat mit dem er nach eigenen Aussagen die vielzähligen Anomalien in der Physik erklären kann. In Youtube gibt es eine Menge Videos von ihm. Unter anderem hat er auch mit hochpräzisen Waagen schlafende Menschen gemessen und dabei festgestellt, dass sie im Schlaf von einem Moment zum anderen bis 600 g Gewicht verloren und später vor dem Aufwachen wieder zugenommen haben.
    Volkamer braucht also "hochpräzisen Waagen" um festzustellen, dass jemand 600g plötzlich leichter/schwerer wird.... Sorry, aber dazu reicht ja schon fast eine Bahnhofswaage. Ist der Rest seiner Theorien genau so? .... Esoterik pur.

    MfG MGartin
    Ein Esoteriker kann in 5 Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann. Vince Ebert
    Like it!

  11. #101
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.540
    Daumen erhalten
    325
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich bin diesbezüglich auch skeptisch aber keine Diskussion über Esoterik hier! Das Thema wird nicht zerredet. Wenn du das möchtest, mach bitte einen eigenen Thread auf.
    Like it!

  12. #102
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.540
    Daumen erhalten
    325
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Okke, ich fand doch noch eine M27 Aufnahme in meinem Fundus, auch mit dem VC200L:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hantelnebel

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	M27_Juli2006.jpg 
Hits:	6 
Größe:	506,0 KB 
ID:	2106897

    Onki: Danke für den Vorschlag. Was für CCD Kameras sind das? Auflösung?
    Like it!

  13. #103
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.297
    Daumen erhalten
    251
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    Das sind Graustufenkameras, die gewöhnlich via C-Mount an Optiken angekoppelt werden.
    Eine hat 512 x 512 Pixel Auflösung also nicht so der Renner. Ist eine Backilluminated mit hoher Quanteneffizienz (ca. 60%).
    Die andere um die 600 x 400.
    Die sind halt für extrem lange Belichtungszeiten ausgelegt (1h und länger).
    Chip ist im Hochvacuum.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  14. #104
    User
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    -
    Beiträge
    76
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    Ich bin diesbezüglich auch skeptisch aber keine Diskussion über Esoterik hier! Das Thema wird nicht zerredet. Wenn du das möchtest, mach bitte einen eigenen Thread auf.
    OK. Du hast recht. Der Thread ist viel zu schön. Sorry

    MfG Martin
    Ein Esoteriker kann in 5 Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann. Vince Ebert
    Like it!

  15. #105
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.540
    Daumen erhalten
    325
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das ist NGC 2264 im Sternbild Einhorn (gleich "links" neben Orion), ein offener Haufen von ca. 200 jungen Sternen eingebettet in einen Nebelbereich in einer Entfernung von 2500 Lichtjahren. Der Rosettennebel ist nicht weit weg. Die Region liegt mitten im Sternenband der Michstrasse, d.h. viele Sterne im Hintergrund.

    Man nennt ihn auch den "Weihnachtsbaumhaufen" (Christmas Tree Cluster), weil er aus einer bestimmten Richtung angeschaut an einen Weihnachtsbaum mit leuchtenden Kerzen erinnert. Vor dem Haufen liegt ein Dunkelnebelgebiet aus Staub, Russ und organische Verbindungen. Man erkennt auch den "Konusnebel", ein Dunkelgebiet, welcher von einem Stern wegzeigt, an der "Spitze des Baums". Der helle Stern ist 15 Mon (von "Monoceros" lat. Einhorn), mit 4.8 mag Helligkeit am Himmel (10000 fache Sonnenleuchtkraft und 60facher Masse der Sonne). Der Stern in der Mitte des Haufens ist eines der grössten bekannten Mehrfachsysteme, ein Sternensystem wie das Sonnensystem, aber nicht mit einem Stern, sondern mit 22 (!) die einen gemeinsamen Massenschwerpunkt umkreisen. Wäre interessant dort auf einem Planeten zu stehen und die Sonnenaufgänge zu zählen (sofern so ein System überhaupt stabile planetare Umlaufbahen zulassen würde, aufgrund der Nähe zu heissen, grossen Sternen ist die Gegend auch hochgradig Supernovagefärdet. Also kein guter Platz um ein Strandhaus zu bauen... ).

    Dieses Bild zeigt eine 2.5 Stunden lange Belichtung um den ganzen Nebel und seine Farben in Übersicht zu zeigen, mit dem Epsilon-160 f/3.3 (leider liegt er direkt in der Lichtglocke der Stadt, daher brauchts lange um ein vernünftiges Signal zu erhalten):

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	NGC2264_1600_v2 (2).jpg 
Hits:	10 
Größe:	1,28 MB 
ID:	2107408
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.08.2013, 20:18
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.2010, 11:50
  3. AC und der Wind - eine unendliche Geschichte
    Von Walter Ludwig im Forum Segelschiffe allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.02.2003, 22:17

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •