Anzeige Anzeige
flying-circus.de  
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 36

Thema: Arduino Bootloader - welcher ist für uns optimal?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    5.888
    Daumen erhalten
    217
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Arduino Bootloader - welcher ist für uns optimal?

    Hallo,

    Ich hab es im anderen Fred ja schon angeschnitten. Welcher Bootloader ist der ideale für unsere Zwecke?

    Optiboot ist sehr resourcenfreundlich. Leider schaffe ich es nicht den auf meine ProMini Klone mittels MySmart USB Light zu flashen.
    Versuche es die Tage mit einem ISP geflashten Nano (ist auch praktisch wegen des integrierten USB-Wandlers).

    Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass Optiboot auch das Flashen über einen wie bei den Telemetrie gearteten Anschluss erlaubt (RX mit TX über 4k7 verbunden, Signal kommt dann auf TX ). Stimmt das?

    Das wäre für mich ein Grund der Sache noch etwas auf den Grund zu gehen. da mich die 6 herausstehenden Pins am ProMini immer stören beim einschrumpfen.
    Hab mir auch schon überlegt eine Art Programmierzange zu bauen, jedoch sollten die Programmierpins eingeschrumpft sein was dies Vorhaben zunichte macht.

    Bis jetzt nutze ich eine gewinkelte Steckerleiste dir ich umgedreht einlöte um möglichst kurze Pins zu erhalten. Danach ziehe ich die schwarze Basis heraus und schrumpfe die 6 Pins zusammen ein. Somit kann ich den Schrumpfschlauch zur Programmierung abziehen.

    Ein Flashen über den TM-Stecker wäre aber eleganter, platzsparender und einfacher.

    Oder wie handhabt ihr das so, wenn man möglichst kleine Lösungen bauen möchte?

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von Holger Lambertus
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    31547 Rehburg
    Beiträge
    1.570
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    108
    Daumen vergeben
    73
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Onki

    Ganz klar der AVRootloader vom Hagen. Das ist ein One-Wire Bootloader mit dem flashen über das Servokabel möglich ist. Funzt mit nahezu allen "älteren" Atmegas + Attinys.
    Ich benutzte den für alles im Modellbau, USB war früher...

    BLHeli benutzt z.B. auch intern den AVRootloader, in der BLHeliSuite ist er unter Hex-Files in etwas ausgereifterer Version 2enthalten. Die Suite kann man dann sogar zweckentfremden und nutzen, und so direkt Paramter ins EEprom schreiben, und auch über die Suite flashen.

    Adapter funzt alles Mögliche, Hott Jeti Progadapter, SerialUSBAdapter mit dem Widerstand, ein in der BLHheli-Suite als Adapter geflashter Nano, u.s.w.
    Gruß Holger
    dessen Signatur vom Signatur-Moderationator aufgrund Überlänge gelöscht wurde.
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von Holger Lambertus
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    31547 Rehburg
    Beiträge
    1.570
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    108
    Daumen vergeben
    73
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin
    Von hier http://www.rc-network.de/forum/showt...nsor-mit-Vario
    Mach ich mal hier weiter, damit nicht der Thread zu sehr entgleist.


    @Kalle, ich habe es gerade mal durchgearbeite, hat bei mir sofort funktioniert, ,al im Ablauf, um evtl zu schauen was Du anders gemacht hast ?
    eine Pro Mini habe ich nicht da, einen Nano, der aber gleich sein sollte, 16Mhz (!!!), und den 328p. (das attiny im asm ist ne Hinterlasenschaft in der Beschreibselung )

    Den Bootloader aus dem Paket 328p_16Mhz_19200_PD4_ONKI.hex draufspielen

    dazu klemm ich den Nano an den ISP (hier der 1$ USB-Tiny-ISP)
    Name:  100_3030.JPG
Hits: 413
Größe:  78,3 KB




    Und spiele den Bootloader mit AVRDUDESS drauf:
    Wichtig sind auch die FuseBits !
    Name:  N1.png
Hits: 418
Größe:  98,9 KB


    Nun den One-Wire Adapter, ich habe hier den von Hott, Jeti sollte da gleich sein.
    weiß an D4
    Name:  100_3031.JPG
Hits: 416
Größe:  92,3 KB


    Nun AVRootloader öffnen, wie im Bild einstellen, connect device drücken, der Knopf zeigt dann "About connect" in Fettschrift.
    Nun den Onewire einstecken (bzw den Arduino resetten"). Wenn verbunden steht Disconnect device im Knopf
    Name:  N2.png
Hits: 417
Größe:  19,8 KB
    Gruß Holger
    dessen Signatur vom Signatur-Moderationator aufgrund Überlänge gelöscht wurde.
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von kalle123
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.365
    Daumen erhalten
    101
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Holger.

    Machen wir hier weiter. Kann ja eigentlich nur ne Kleinigkeit sein, wie immer ....


    Das ist mein Versuchsaufbau. Pro mini 328 5V 16 MHz aus nem Multiwii. Sensor BMP180 und ISP Anschluss.

    Hab da zuerst ein oXs Vario drauf geflashed und das über FrSky X6R und Taranis gecheckt. OK.

    Name:  IMG_20190325_073547.jpg
Hits: 378
Größe:  682,1 KBName:  IMG_20190325_073522.jpg
Hits: 381
Größe:  681,2 KB

    Hier mal das Flashen des loaders, mal mit avrdudess

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	avrdudess.JPG 
Hits:	5 
Größe:	176,1 KB 
ID:	2109337

    Mit dem von dir vorgeschlagenene Adapter (TX RX GND und 2.7k) seh ich im Protokoll noch nicht einmal 'Switch to 1-wire mode'. Mit dem Jeti Adapter (FTDI und Diode) seh ich zumindest das.

    Name:  Unbenannt.JPG
Hits: 393
Größe:  26,3 KB

    Ich bin so vorgegangen nach Aufspielen des Loaders:

    - Adapter (GND und Signal) an den Arduino.

    - 5V an die Schaltung

    - AVRootloader gestartet - Connect - Programm und dann Reset auf dem Arduino.

    Irgendwie blöd ....

    Grüße KH
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    5.888
    Daumen erhalten
    217
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Kalle,

    Ohne jetzt der Experte zu sein aber muss der Rootloader nicht vorab gestartet werden und dann die 5V dran?
    Der Bootloader ist ja nur kurz aktiv und startet danach das Hauptprogramm.

    Ich nutze jetzt als ISP Programmer einen umgerüsteten Nano. Dort hab ich Reset von der Steckerleiste isoliert und den Pin stattdessen mit Ausgang 10 verbunden. Damit hat das flashen geklappt. Hochladen mit Onewire hab ich mangels Zeit noch nicht gemacht.

    Ich hab zwar noch einen MySmart USB Light aber der mag mit der Arduino IDE und anderen irgendwie nicht so recht.

    Wie schauen denn eure "Zangenadapter" so aus? Ich hab da noch keine rechte Idee.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von kalle123
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.365
    Daumen erhalten
    101
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Onki,

    versuch die Reihenfolge nachher mal zu ändern....

    'Versuch macht kluch '

    Was meinst du denn mit "Zangenadapter" ??

    Gruß KH
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von Holger Lambertus
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    31547 Rehburg
    Beiträge
    1.570
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    108
    Daumen vergeben
    73
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Kalle
    Evtl das Häkchen für Erase Flash & EEprom aktivieren, weil der neue Bootloader kleiner ist als der Alte Bootloader. ?

    Kommt die Fehlermeldung im AVRootloader umgehend (dann ist Streß mit Adapter), oder sucht der erstmal eine halbe Ewigkeit (das wäre normal) ?
    Den Jeti, hast Du den mal probiert ?


    Am sichersten liefen bei mir bisher immer die in der BLHelisuite erstellten Nanos als Adapter, die funzen überall, auch an allen Reglern.

    Da habe ich ein Servokabel drann, daran baumelt so ein 6er Würfelstecker (wie ISP), die einen Dreierseite dann mit 5V, auf der anderen Seite ohne.
    Weil am Nano stumpf nur der Pin "geschaltet" wird, ist das damit unabhängig von irgendwelchen Pullup oder sonstigen Widerständen, und rennt wie nen Traktor.
    Gruß Holger
    dessen Signatur vom Signatur-Moderationator aufgrund Überlänge gelöscht wurde.
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    5.888
    Daumen erhalten
    217
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Kalle,

    Die ProMini haben, im Gegensatz zum Nano, die notwendigen ISP-Pins ja etwas auf der Steckerleiste verstreut. Daher schwebt mir eine Art Zange mit Kontakten dran vor um einen neuen ProMini darin einzzuspannen um den Bootloader zu flashen.
    So eine Kontaktleiste hab ich schon und mit einer Leimzange klappt das auch schon ganz gut.
    Kann am Abend ja mal ein Bild davon machen.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von kalle123
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.365
    Daumen erhalten
    101
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @Holger.

    Hab es nochmal probiert. Einmal auf WIN 10 (dualboot) in dann unter Linux mit WIN 7 in vbox. Nix. Renn da gegen eine Wand. Dauert immer ne Zeit ...

    Ich warte jetzt mal, was Onki macht und sagt.

    Name:  avrdudess.JPG
Hits: 361
Größe:  163,4 KBName:  avrooloader.JPG
Hits: 351
Größe:  80,0 KB

    @Onki.

    Wenn ich Pro minis aus Fernost rein kriege, werden die erst mal schnell gecheckt, bevor die in ein Kästchen hier rein kommen. Sieht so aus

    Name:  IMG_20190325_151731.jpg
Hits: 350
Größe:  104,8 KB

    Für den bootloader würde ich z.B. so was machen. Geht einwandfrei. Ich hab da überlange Stiftleisten (auf dem Steckbrett links) und etwas Kunststoff dahinter geklemmt. Wenn ich 8h lang 'bootloader' brennen müsste, dann vielleicht was anderes/besseres, aber so!?

    Name:  IMG_20190325_152626.jpg
Hits: 353
Größe:  137,3 KB

    PS. Dein Vorschlag mit der Reihenfolge beim AVRootloader. Habs probiert, nix. Aber du kriegst ja die Aufforderung, RESET zu drücken am Pro mini und dann kommt ja der bootloader ....

    Gruß KH
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von Reinhardt Werbik
    Registriert seit
    25.01.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    1.303
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    man kann ein jungfräuliches Board auch zum Flashen kontaktieren, indem man entsprechende Stiftleisten in den durchkontaktierten Lötaugen verkantet.
    Habe ich sowohl mit den zwei mal drei Anschlüssen für ISP, als auch mit den Header-Anschlüssen für Flashen mit Bootloader schon oft gemacht.
    Es reicht meistens, wenn man die Stifte einsteckt und das Board dann ein wenig beschwert.

    Ich benützte übrigens für die pro Mini ausschließlich den Optiboot, mit dem ich noch nie Probleme hatte.
    Viele Grüße
    Reinhardt
    Like it!

  11. #11
    User Avatar von Holger Lambertus
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    31547 Rehburg
    Beiträge
    1.570
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    108
    Daumen vergeben
    73
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Merkwürdig...
    Passwort kmpl in Großbuchstaben geschrieben ?


    EDIT, Habe den mal etwas modifiziert, für alle D-Pins durchgeschoben, und getestet (jede einzelne HEX) also PB0-PB5 und PD0-PD7, man könnte auch die A Pins...
    Sign: BOOTLOADER
    Baudrate: 19200
    328p 16MHz
    328p_19200_PD4.hex.txt328p_BOOTLOADER_19200.zip.txt
    Gruß Holger
    dessen Signatur vom Signatur-Moderationator aufgrund Überlänge gelöscht wurde.
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    22.08.2002
    Ort
    Bischofswerda
    Beiträge
    156
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi,

    ich habe immer

    .equ UseAutobaud = 1 ; Baudrate detection

    eingestellt, dann kann man mit beliebiger Baudrate proggen.
    FTDI können invertierte Signale ausgeben. Z.B wenn man nicht uart sondern COM/V24 erzeugen will. Das geht mit FT_Prog zu ändern/kontrollieren. Evtl mal einen bootlader mit

    .equ UseUartInvert = 0 ; invert UART levels (for RS232 drivers such as MAX232)

    übersetzen. Wäre zumindest nicht das erste mal das Problem.
    Ich benutze den Bootlader auf fast allen meinen Schaltungen.
    Der Bootlader startet nach jedem Reset. Also Power-On als auch Reset-Pin. Ob Connect und dann Power-On oder Power-On, Connect und dann Reset ist egal.

    ich habe noch ein AVE-Studio 4.19 für den Bootlader installiert. Geht das inzwischen auch mit neueren Versionen?

    Gruß Sven
    Like it!

  13. #13
    User Avatar von Holger Lambertus
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    31547 Rehburg
    Beiträge
    1.570
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    108
    Daumen vergeben
    73
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Sven
    Danke für den Tip, darum habe ich wahrschelinlich keine FTDI

    AVR Studio nutze ich garnicht, ich kopiere einfach immer die .inc und eine avrasrm2.exe ins Verzeichniss, und haue es dann manuell durch :
    wine avrasm2.exe -fI -o 328p_AUTOB_INVERT_PD4.hex AVRootloader.asm



    @ Kalle, nach Svens Vorgabe:
    328p_AUTOB_INVERT_PD4.hex.txt
    Gruß Holger
    dessen Signatur vom Signatur-Moderationator aufgrund Überlänge gelöscht wurde.
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von kalle123
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.365
    Daumen erhalten
    101
    Daumen vergeben
    15
    0 Nicht erlaubt!

    Standard



    kwT
    Like it!

  15. #15
    User Avatar von Holger Lambertus
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    31547 Rehburg
    Beiträge
    1.570
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    108
    Daumen vergeben
    73
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das einzige was mir noch einfällt, den Arduino auch kmpl über den Adapter mit Strom zu versorgen, um gleiches Spannungspotential sicherzustellen (3,3V vs 5V).
    Den Arduino wirklich mal nackig nur an diese 3Strippen.
    Oder mal einen anderen Pin, warum auch immer, oben in meinem Zip sind ja HEXs zu allen D-pins.

    Bei mir laufen die alle auf Anhieb mit allen Adaptern (cp21xx, Graupner Hott, Nano als Adapter, auch der extra rausgekramte FTDI mit 2k7 in der Leitung), ohne jegliche Probleme.
    (auser die eine mit Invert=0, die rennt mit keinen meiner Adapter).

    Autobaud funzte auch, braucht etwas mehr Speicher, und man läuft die Gefahr das sich der Bootloader am Telemetrieport hinhängt, weil der Bootloader dann auch auf die Signale vom Empfänger reagiert, und man nicht auf eine andere Baudrate ausweichen kann.

    Beim Niko war der Bootloader so klein, da er die EEprom Funktion deaktiviert hatte.
    .
    Den EEprom-Editor vom AVRootloader missbrauche ich gerne als einfachst-GUI für z.B. Kalbrierwerte und sonstige Einstellwerte, die man da einfach reinschreiben und dann ins EEprom speichern kann:
    Name:  Bildschirmfoto zu 2019-03-26 08-48-09.png
Hits: 290
Größe:  53,8 KB

    Geänderte Wert sind dann solange rot, bis sie man sie ins EEprom gespeichert hat, man kann die Werte links in HEX, oder auch rechts im ASCII-Feld direkt überschreiben.
    Name:  Bildschirmfoto zu 2019-03-26 09-43-20.png
Hits: 281
Größe:  53,1 KB

    Das lesbare ASCII auf der rechten ist im Setup fix in eine Variable gewandelt, wenn man aber aus dem Arduino ins EEprom schreiben will, ist das so eher ungeschickt.
    Gruß Holger
    dessen Signatur vom Signatur-Moderationator aufgrund Überlänge gelöscht wurde.
    Like it!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches CAD ist optimal für Hobby und Beruf ?
    Von Detlef1 im Forum CAD & CNC
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.03.2018, 15:28
  2. Hallo Segelflieger Jungs...da ist was für uns...
    Von ASTERIX im Forum Café Klatsch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.2014, 21:30
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.11.2012, 12:01
  4. Ist das auch für uns
    Von geko im Forum Café Klatsch
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.09.2011, 13:33
  5. Welcher Abstand ist optimal ?
    Von Bernd Rasch im Forum Turbinen Jets
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 15:59

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •