Anzeige Anzeige
aero-naut.de   www.d-power-modellbau.com
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 62

Thema: V22 Osprey

  1. #31
    User Avatar von Familyman67
    Registriert seit
    29.07.2013
    Ort
    zw. Landsberg und Augsburg
    Beiträge
    86
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Osprey bis auf weiteres ge-grounded

    Servus Michael,

    sorry daß ich so lange inaktiv war - ich war beruflich die letzten 2 Wochen viel unterwegs.
    Tut mir leid zu hören daß Du mit Deiner Osprey auch Probleme hast - leider fäll mir dazu nicht viel ein. Was genau meinst Du mit "FC" ?
    Hast Du sie bisher nur geschwebt, oder warst Du schon im Vorwärtsflug?

    Vor zwei Wochen habe ich noch zwei weitere Flüge gemacht und zweimal versucht in den Geradeausflug zu transitieren. Beide Male mit dem selben Ergebnis wie zuvor. Sofortiger Übergang in völlig unkontrollierbare "Rückwärtspurzelbäume" mit darauf folgendem Crash.
    Mittlerweile ist das Modell doch schon recht "angenagt" - eine Seitenflosse ist abgerissen und eine Tragfläche hat außen ne Delle. Bin offen gesagt sehr frustriert und habe ebenfalls an Horizon Hobby geschrieben.
    ich denke ich werde das Modell einsenden. Mal sehen was passiert.


    bis das seitens HH gelöst ist muß ich leider (erstmalig in meiner 7-Jährigen Horizon-Hobby-Karriere) eine KLARE WARNUNG VOR DIESEM MODELL aussprechen. Sobald ich was neues höre melde ich mich wieder, aber meine Osprey ist ebenfalls erstmal ge-grounded.
    bekennender Flugbekloppter und Team-Pilot bei den anonymen Hubi-Holikern
    DX9 BE | IISI-Telemetrie | Freewing A-10 1,7m | D-Power Streamline 270 | MPX Heron
    Prometheus | Visionaire | Logo 690 | KDS 550 | sowie massenweise Kleinzeug |
    Like it!

  2. #32
    User
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beiträge
    82
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo zusammen,

    Schweben ging prima. Beim ersten Übergang in den Vorwärtsflug hat sie angefangen Rollen zu fliegen und ist senkrecht eingeschlagen. Schnauze kaputt, sonst nix. Ich habe dann den Akku wieder angesteckt und in der Hand in den Vorwärtsflug geschaltet. Mit ausgeschalteten Motoren alles normal. Mit auf ca. Halbgas laufenden Motoren ging dann das rechte Querruder voll nach oben, das andere nach unten. Das erklärt das Rollenfliegen. Ich konnte dieses Verhalten mehrmals reproduzieren.

    Ich habe den Flieger, so wie er ist, an Horizon mit meiner Fehlerbeschreibung zurück geschickt.

    Mal sehen was kommt.

    Ich habe schon Erfahrung mit mehreren Senkrechtstartern: Die große und kleine Convergence und die etwas größere Osprey von Bananahobby aus den USA. Bin also kein blutiger Anfänger, fliege Fläche und Heli.

    Viele Grüße

    Michael
    Like it!

  3. #33
    User
    Registriert seit
    19.11.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    2.048
    Daumen erhalten
    317
    Daumen vergeben
    53
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Die Osprey gefällt mir gut aber wenn da eine ähnliche Steuerung, wie im Convergence drin ist, macht es nur im Schwebeflug Sinn.

    Auf unserem Platz waren auch diverse Convergence der ersten Serie.
    Alle früher oder später mit dem gleichen Problem, die Transitionsphase.
    Während es vom Schweben in den Rundflug meist noch recht gut ging, war es umgekehrt ein Glücksspiel.
    Leider hat man auch keine Einflussnahme auf die PID Werte des Controllers, sodass man da ein wenig optimieren kann.
    Am besten mit Beinflussung über den Sender, sodass man frühzeitig beim Übergang über eine Flugphase mit Verzögerung die Kreiselwirkung ausblenden kann.

    Ein Convergence fliegt noch in unserem Verein aber der Kollege ist nur im Schwebeflugmodus und fliegt herum, wie mit einem Copter.
    Hat aber seinen Spass damit und nie ein Problem gehabt.

    Wem das ausreicht, dem wird die Osprey mit Sicherheit Spass machen, zumal das Flugbild ja doch recht ansprechend ist.
    Gruß
    Hans Willi


    Like it!

  4. #34
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.633
    Daumen erhalten
    259
    Daumen vergeben
    108
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wir hatten auf der Intermodellbau eine V22 Osprey "zum Spielen". Im Gegensatz zu Modellen wie CL-84 Dynavert (Hobbico), X44 (Graupner), Convergence bzw. X-Vert (Horizon) ist ein "intuitives Fliegen" nur bedingt möglich. Das können alle vorgenannten Modelle besser. Angesichts der hohen Ströme ist der JST (BEC) Stecker absolut unterdimensioniert.
    Like it!

  5. #35
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    250
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hört sich ja nicht gut an. Mit FC meine ich den flight controller, also die Platine auf dem auch der Lagesensor ist.
    Das mit der Transition sollte schon klappen, deshalb habe ich mir das Teil ja gekauft.
    Den Stecker werde ich abschneiden und einen xt 30 dranmachen sobald alles funktioniert. Bleibt also spannend.
    Gruß

    Michael
    Like it!

  6. #36
    User Avatar von Familyman67
    Registriert seit
    29.07.2013
    Ort
    zw. Landsberg und Augsburg
    Beiträge
    86
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Geht mir auch so - wenn die Transition nicht fehlerfrei klappt dann werd ich das Teil nicht behalten.
    Ich sehe das auch so, daß der rote JST(BEC) Stecker grenzwertig dimensioniert ist. Im Betrieb wird der auch ordentlich heiß.
    der Stecker ist bis 15A zugelassen und da kommt man in den peaks auch immer wieder hin. Falls das Transitionsproblem gelöst werden kann werde ich ebenfalls einen XT30 hinlöten.
    Von Horizon Hobby habe ich noch keine Antwort - noch nicht mal ein Bestätigungsmail daß mein Ticket erfaßt wurde.
    Das Ganze weitet sich zu einem Ärgernis aus.
    bekennender Flugbekloppter und Team-Pilot bei den anonymen Hubi-Holikern
    DX9 BE | IISI-Telemetrie | Freewing A-10 1,7m | D-Power Streamline 270 | MPX Heron
    Prometheus | Visionaire | Logo 690 | KDS 550 | sowie massenweise Kleinzeug |
    Like it!

  7. #37
    User
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    29
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Michael

    Du musst die FC Trimmen, so wie auf Seite 22 im Handbuch beschrieben.Hat bei meinem Modell geholfen.
    Du musst die V-22 Osprey auch nicht fliegen sondern einen Flug Simulieren sprich das Modell in der Hand halten und Gas geben, so haben wir es jedenfalls gemacht.
    Ich war heute bei Horizon Hobby in Barsbüttel und da haben ein netter Horizon Hobby Mitarbeiter und ich die FC nach Anleitung getrimmt und siehe da, dass Driften nach vorne und nach recht ist weg.
    Der Schwerpunk stimmt auch nicht, aber da lassen Sie sich noch etwas einfallen wurde mir gesagt.

    Gruß
    Jochen
    Like it!

  8. #38
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.633
    Daumen erhalten
    259
    Daumen vergeben
    108
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    Zitat Zitat von Familyman67 Beitrag anzeigen
    ...
    Ich sehe das auch so, daß der rote JST(BEC) Stecker grenzwertig dimensioniert ist. Im Betrieb wird der auch ordentlich heiß.
    der Stecker ist bis 15A zugelassen und da kommt man in den peaks auch immer wieder hin. ...
    Wo stammt der Wert 15A her? Ich verlasse mich da lieber auf die Messwerte von Gerd Giese:

    https://www.elektromodellflug.de/old...romstecker.htm

    5A Dauer/8A Peak
    Like it!

  9. #39
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    250
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jochen,
    Danke für dem Tip, so was habe ich eigentlich bei der Fehlersuche am Ende der Anleitung gesucht und nicht gefunden.

    Ich habe die Anleitung gerade noch mal ganz genau durchgesehen und dann auch gefunden was du gemeint hast. Hätte ich so nie gefunden da diese wichtige Information doch sehr gut versteckt ist. Ich hoffe das das dann auch bei mir geht, da im Schwebeflug selbst der volle Trimmauachlag nicht reicht.

    @ Rüdi,
    Ich habe bisher auch noch keine Rückmeldung von Horizon. Bin aber noch entspannt da ich jede Menge andere Spielsachen habe die auch noch meine Aufmerksamkeit benötigen.
    Geändert von Michael Haefner (17.04.2019 um 11:23 Uhr)
    Gruß

    Michael
    Like it!

  10. #40
    User Avatar von Familyman67
    Registriert seit
    29.07.2013
    Ort
    zw. Landsberg und Augsburg
    Beiträge
    86
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jürgen Heilig Beitrag anzeigen
    Wo stammt der Wert 15A her? Ich verlasse mich da lieber auf die Messwerte von Gerd Giese:

    https://www.elektromodellflug.de/old...romstecker.htm

    5A Dauer/8A Peak

    Danke Jürgen, ich kannte zwar die website von Gerd Giese, aber diese Tabelle war mir bisher unbekannt.
    Na das erklärt warum der Stecker bei 10A Dauerlast und 15A Peak so warm wird.

    Meine Annahme von 15A beruhte auf der Spezifikation die auf der freakware homepage steht (15A Dauer 18A Peak) - aber dem Gerd kann man da sicher eher trauen.

    Statusupdate zu meiner Reklamation bei HH:
    - am Montag Ticket erfasst über deren "Kayako" Service-System.
    - kein Bestätigungs-e-mail darum gestern mal beim Service angerufen. "Alle unsere Mitarbeiter sind zur Zeit in einem Kundengespräch, bitte rufen Sie zu einem späteren Zeitpunkt nochmal an"
    - heute nochmal dort angerufen und tatsächlich jemanden erreicht. "Ja, das Ticket ist eingegangen aber der Kollege der sich darum kümmern muß war krank und der hat jetzt nen größeren Berg abzuarbeiten..."
    Erbärmlich.

    Gruß
    Rüdi
    bekennender Flugbekloppter und Team-Pilot bei den anonymen Hubi-Holikern
    DX9 BE | IISI-Telemetrie | Freewing A-10 1,7m | D-Power Streamline 270 | MPX Heron
    Prometheus | Visionaire | Logo 690 | KDS 550 | sowie massenweise Kleinzeug |
    Like it!

  11. #41
    User Avatar von Familyman67
    Registriert seit
    29.07.2013
    Ort
    zw. Landsberg und Augsburg
    Beiträge
    86
    Daumen erhalten
    12
    Daumen vergeben
    32
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    neues Statusupdate bezüglich HH:
    man hat mich gebeten den Flieger an deren Kundenservice zu senden.
    to be continued.

    Ruedi
    bekennender Flugbekloppter und Team-Pilot bei den anonymen Hubi-Holikern
    DX9 BE | IISI-Telemetrie | Freewing A-10 1,7m | D-Power Streamline 270 | MPX Heron
    Prometheus | Visionaire | Logo 690 | KDS 550 | sowie massenweise Kleinzeug |
    Like it!

  12. #42
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    250
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jochen,

    also das mit dem Trimmen nach Anleitung ist entweder zu hoch für mich oder beseitigt mein Problem mit dem starken Drift nicht.
    So wie ich das Verstehe hilft es nur wenn die Gestänge der Servos nicht stimmen, sodass man im Flug anderst trimmen muss wie beim Schweben. Ich habe trotzdem ein wenig rumprobiert, hat aber das Problem mit dem Schweben nicht beseitigt.

    Von meiner Anfrage an Horizon per Mail habe ich noch nichts gehört, jetzt habe ich auch mal so ein Ticket eröffnet.
    Gruß

    Michael
    Like it!

  13. #43
    User
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    29
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo
    Bei meiner hat es geklappt!Ich war ja selbst dabei, als der Herr von Horizon-Hobby das gemacht hat.Vorher war sie Unschwebbar weil Drift nach rechts und nach vorne. Alle Trimmungen auf null dann in der Hand im Acro Modus Flug simulieren und dann weiter wie in der Anleitung beschrieben.

    Gruß
    Jochen
    Like it!

  14. #44
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    250
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jochen,
    Ok, wie jetzt genau habt ihr das gemacht? So wie ich das jetzt verstehe sollte es folgendermaßen gehen.

    1. Akku rein und warten bis startklar. Alle Trimmungen stehen auf null.
    2. In die Hand nehmen und Motor an im Schwebemodus, etwas Gas geben und auf Acro schalten.
    3. mit etwas Gas laufen lassen und mal Quer geben und Gas geben.
    4. wieder auf Schweben schalten und dann absetzten.
    5. Motor aus
    6. wie in der Anleitung seht auf Acro, dann auf Stabi und dann wieder auf Acro schalten, Motor bleibt aus.
    7. Akku abziehen.? und beim nächsten mal Akku einstecken schwebt es so wie er jetzt steht, also parallel zum Boden und ohne Trimmen
    Gruß

    Michael
    Like it!

  15. #45
    User
    Registriert seit
    19.01.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    29
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Michael
    Genau so hat er es gemacht und bei meiner hat es geklappt.
    Vorher müssen die Gondeln im Acro Modus gleich stehen, siehs Du an der Schraube in der Gondel, wenn Du vom Flügel aus schaust, muss die Schraube mittig mit der Flügelkante stehen.Wenn nicht, das Gestänge am Servo raus oder rein drehen.
    War am Sonntag in der Halle und sie schwebt ohne zu Driften man kann sogar die Knüppel für einen Moment los lassen.

    Gruß
    Jochen
    Like it!

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. V22 Osprey ARF
    Von Gast_12327 im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 11:00
  2. V22 Osprey Tiltrotor
    Von Hänsn im Forum Experimentalmodellbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 14:41

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •