Anzeige 
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Durchflussraten bei gängigen Verbrennern

  1. #1
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.274
    Daumen erhalten
    246
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Durchflussraten bei gängigen Verbrennern

    Hallo zusammen,

    um es vorweg zu nehmen, ich habe keine Erfahrung mit Verbrennern und werde auch keinen anschaffen.
    Da ich aber für meine Kumpels, die mich immer sicher schleppen, Flowmeter baue, bin ich auf der Suche nach Informationen zu (gemessenen) Durchflussraten gängiger Verbrennungsmotoren.
    Hat jemand von euch so etwas schon einmal gemessen. Es geht im wesentlichen darum, Datenpunkte für die Feinkalbrierung festzulegen.

    Also über Informationen wieviel Sprit z.B. ein 3W 80 so bei Standgas in etwa zieht und bei Vollgas wäre ich dankbar.
    Das hängt sicher von vielen Faktoren ab (Luftschraube etc.) aber es geht um grobe Werte.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von Flugass
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    Oederan
    Beiträge
    2.238
    Daumen erhalten
    85
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ..und vorallem auch von der Last (die hinten dranhängt).
    Ich habe grade beim DLA-116 und DA-120 viele Messwerte die kann ich dir gern mal zukommen lassen.
    Aber ob man das so vereinheitlichen kann....
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.274
    Daumen erhalten
    246
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    ein Vereinskollege hat am WE mal seine Motoren vermessen, damit mal grob eine Hausnummer an Flussraten bekannt ist zur Einstellung der Korrekturfaktoren.

    Leerlauf war jeweils 10 Minuten, Vollgas 5 Minuten, damit es etwas genauer wird.

    King 100 RV: Leerlauf 150 ml, also 15 mL/min. Vollgas: 320 mL also 64 mL/min.


    3W 80: Leerlauf 150ml, also 15 mL/min. Vollgas: 280 mL, also 56 mL/min.

    Das zeigt, dass das übliche FlowMeter mit einem Bereich von 15-800ml/min schon ziemlich an seine Grenzen kommt, obwohl die Angaben ja auf Wasser basieren.
    Kennt jemand ein bezahlbares Modell mit einem besser passenden, kleineren Messbereich?

    Wäre schön wenn andere hier auch mal ihre Daten veröffentlichen, um einen Eindruck zu bekommen.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von Baloo
    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    1.161
    Daumen erhalten
    16
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Idee Spritverbrauch Verbrenner-Motoren

    Hallo Onki,

    ein guter Anhaltspunkt ist das folgende Modellbautool - du brauchst nur noch 2 bzw. 4-Takt, Hubraum und Drehzahl eingeben

    http://www.rc-network.de/forum/conte...utool-(v1-3-6)

    Gruß Bernhard
    Like it!

  5. #5
    Vereinsmitglied Avatar von Thomas L
    Registriert seit
    01.07.2005
    Ort
    41334 Nettetal
    Beiträge
    1.189
    Daumen erhalten
    52
    Daumen vergeben
    63
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bin auf der Suche nach einem brauchbaren und bezahlbaren Flowmeter. Die BioTech FCH-m-POM Serie ist mE hierfür passend. Leider hat BioTech eine ganz merkwürdige Produktbezeichnung, nur die Serie ist angegeben und die Unterscheidung findet über die Artikelnummer statt. So kann ich meinen Wunschkandidaten leider nirgends finden, hoffe das hier jemand helfen kann (Onki ?)

    Meine Anforderung ist eine möglichst kleine Mindestmenge, wie hier schön gelistet werden im Leerlauf nur 15mL/Min verbraucht, das dann auch noch pulsierend. Die Anzahl der Impulse je Liter sollte auch bei min 10000 liegen. Zudem möchte ich einen M5 Festoanschluss einschrauben können.
    Von BioTech gibt es hierzu den FCH-m-POM-LC Artikelnr. 97478617 > Flowmeter
    Finde aber nur das Teil mit identischen Daten aber dafür mit Schlauchanschluss oder den o.g. mit Einschiebe Nozzel, dann ist das M5 Gewinde aber versperrt.

    Würde mich freuen wenn jemand einen Tipp hat oder auch mal mitteilt welchen Flowmeter er einsetzt.
    immer schön vorsichtig landen Gruß, Thomas

    verkaufe: Schaltnetzteil 1250W
    Like it!

  6. #6
    Vereinsmitglied Avatar von Thomas L
    Registriert seit
    01.07.2005
    Ort
    41334 Nettetal
    Beiträge
    1.189
    Daumen erhalten
    52
    Daumen vergeben
    63
    0 Nicht erlaubt!

    Standard kleinerer Messbereich

    Ausgehend von den Messdaten sollte dieser Flowmeter sehr gut passen: Flowmeter 0,1L/Min

    oder wenn es etwas grosszügiger sein soll: Flowmeter 0,2L/Min
    Allerdings ist der für Chemie angegeben, ob das auch für Benzin/Diesel passt ?

    Bezugsquelle oder Preis ist für mich nicht auffindbar

    Eine Anfrage bei Biotech ob man die Flowmeter auch direkt bei denen beziehen kann wurde mit dem Hinweis "wegen neuer WEE an Privatpersonen nicht möglich" abgewiesen.
    immer schön vorsichtig landen Gruß, Thomas

    verkaufe: Schaltnetzteil 1250W
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    6.274
    Daumen erhalten
    246
    Daumen vergeben
    27
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas,

    genau so weit war ich auch schon. Sonst hab ich keinen Distributor für diese Sensoren gefunden. Schade.
    Ich denke die Dinger sind schwer zu kriegen, weshalb Jeti beispielsweise auch auf den 15-800ml Sensor gesetzt hat.
    Ich denke für Motoren eines gewöhnlichen Kalibers (also sagen wir mal bis etwa 150cm³) reicht der 100ml Typ.

    Vielleicht findet sich ja ein Sensorprofi, der diese Art Sensoren anbietet (Hans Willi?).

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Futaba R7008SB - Platz in gängigen F3k-Modellen?
    Von sgies im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.10.2015, 11:57
  2. Frage zu Grundlagen der Senderprogrammierung bei Verbrennern
    Von ROL4ND im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.03.2015, 23:36
  3. Einbruch bei Verbrennern und entsprechend Spritpreise ?
    Von ub007 im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.09.2008, 21:27
  4. Anzugsmomente bei kleinen Verbrennern???
    Von 23teecee im Forum Verbrennungsmotoren
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 23:39

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •