Anzeige 
Seite 6 von 14 ErsteErste 1234567891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 206

Thema: Fokker Dreidecker DR 1 von Pichler-Modellbau mit 1,54m SpW

  1. #76
    User
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    1.084
    Daumen erhalten
    167
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Holzschrauben

    So ähnlich sehe ich das auch.
    Aber das ist wohl die amerikanisch/chinesische Bauweise: einfach und doch Sch...
    Die sind da nicht so wie wir, die wir alles sauber und sicher machen. Und ich falle jedesmal drauf rein weil ich zuerst denke, der Konstrukteur wird sich wohl was dabei gedacht haben. Das wohl, aber eben was anderes.

    Aber bei der Gelegenheit gleich mal 2 Fragen:
    1. Es wird nirgends beschrieben, wie das HR angeschlagen werden soll. Scharniere wie beim Querruder hätte ich gerne gemacht. Aber da müßte ich mit dem Scharnierdraht durch die äußeren Ohren. Machbar, aber ...
    Vliesscharniere sind nicht vorgesehen. Soll ich das HR einseitig, nach unten, abschrägen und mit Scharnierband anschlagen? Oder beidseitig anschrägen?
    2. Das SR soll mit Vliesscharniern befestigt werden. Die Schlitze sind nur im Rumpf vorhanden, im SR noch nicht. Das könnte ich aber auch wie die Querruder befestigen. Aber da kommt dann der Scharnierdraht von unten und könnte evtl. rausfallen. Wobei ich das bei meiner NEMERE auch so gemacht habe.
    Allerdings war dann der "Draht" wirklich aus Stahl und nicht aus GfK und ich konnte ihn unten mit einem Magneten sichern. Dann soll das SR wohl beidseitig angeschrägt werden.

    Ich bin nicht so für diese Vliesscharniere, obwohl sie eigentlich einen reißfesten Eindruck machen.

    Wie ist das denn beim Original gewesen? Mittig oder einseitig schräg angeschlagen?

    K.
    Like it!

  2. #77
    Moderator
    E-Impeller
    RC-Drachen
    Avatar von Christian Abeln
    Registriert seit
    04.04.2002
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    4.397
    Daumen erhalten
    136
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wie es beim Original war kann ich Dir nicht sagen. Nur dass ich seit Ewigkeiten Vliesscharniere einsetze und noch keine Probleme damit hatte. Beidseitig anschrägen dann.
    Scharnierschlitze dafür zu schneiden ist ja jetzt auch kein großer Akt. Nachm Bügeln mit Sekunde einkleben und gut ist.
    Alternativ natürlich anschrägen und ein TEsascharnier herstellen. Dazu würde ich aber unten anschrägen und oben die Scharnierlinie machen. Sieht einfach gefälliger aus.

    Zum Seitenruder und Scharnierdraht. Den kann man auch unten umbiegen und mit einem Stück Tesa sichern. Oder eben gleich von oben durchschieben. Ist ja eigentlich egal von welcher Richtung du kommst. Oben musst ihn halt nur länger führen. Warrum nicht auch hier Vliesscharniere einsetzen?
    may the thrust be with you,
    Chris
    Jet-Connection | E-Mail me
    Like it!

  3. #78
    User Avatar von Daniel Lux
    Registriert seit
    23.09.2003
    Ort
    Ahlen / NRW
    Beiträge
    8.503
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    28
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    das Höhenleitwerk war ja auf Rohr aufgebaut, somit waren da Blechschellen um ein Rohr dran, also mittig.

    Ich habe die gleiche Größe von CY-Modell gehabt mit 1,53m, flog absolut super. Beim starten einfach gemütlich Gas geben, warten bis sie das Heck hoch nimmt und dann zügig beschleunigen und abheben. Landen anders herum, gemütlich anfliegen, nicht segeln, man bekommt sie auch mit Drehzahl sauber in den Sackflug und kann nur mit Gas sauber die Höhe kontrollieren, aufsetzen und beim Gas raus nehmen die Drehzahl zurück und wirklich erst aus wenn sie steht. Hab meine damals mit 4025 Scorpion und Getriebe an 9s 4500mAh geflogen, klar völlig über motorisiert, aber ich nehm lieber Gas weg, als das mir Gas in einer Notsituation fehlt. Die Fokker ist extremst wendig und ich durfte mich 2009 Canarischer Kunstflugmeister nennen, denn sie ist auch sehr präziese zu fliegen. Damals hatte ich einen 20x10 drauf, jetzt gehört sie einem Kollegen auf der Insel und fliegt mit einem Saito FG21. Hatte mir noch eine 2. geholt, aber auch die haben sie mir abgeschwatzt. Na mal schauen, eventuell hole ich mir noch eine 3. und die darf dann bleiben. Zur Zeit schlägt mein Herz aber eher für die Fokker D VII und da wartet schon seit einigen Jahren ein Kiste darauf fertig gemacht zu werden.

    Gruß, Daniel
    Aircombat Squadron: "Flying Eels"
    smile....I'm on your six!
    Like it!

  4. #79
    User
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    1.084
    Daumen erhalten
    167
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Korrektur

    Da muß ich mal was zurücknehmen.
    In der Anleitung stand doch, wie das HR und das SR anzuschlagen sind.

    Bitte einfach die 1. Zeile lesen:

    Name:  b1.jpg
Hits: 708
Größe:  32,4 KB

    Die 2. Zeile ist englisch und das verstehe ich nicht.

    K.
    Like it!

  5. #80
    Moderator
    E-Impeller
    RC-Drachen
    Avatar von Christian Abeln
    Registriert seit
    04.04.2002
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    4.397
    Daumen erhalten
    136
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Einfach das englische ignorieren und weiter nach der chinesischen Anleitung bauen Das wird schon
    may the thrust be with you,
    Chris
    Jet-Connection | E-Mail me
    Like it!

  6. #81
    User
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    1.084
    Daumen erhalten
    167
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard SLW-Scharniere

    Ich mache es jetzt beim SLW und HLW so, wie bei den Querrudern. Allerdings sind die Scharniere aus CfK, GfK ist aus.

    Name:  b03.jpg
Hits: 637
Größe:  170,2 KB
    Like it!

  7. #82
    User
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    1.084
    Daumen erhalten
    167
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard SLW ist am Rumpf

    Name:  b04.jpg
Hits: 600
Größe:  127,8 KB
    Like it!

  8. #83
    User
    Registriert seit
    23.12.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    550
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi

    So ein Holzbaukasten ist schon was feines. Wir bestimmt ein toller Flieger . Hätte da aber mal eine Zwischenfrage. Da ist ja ein starrer Sporn vorgesehen, wie rangiert man den mit so was auf einem Rasenplatz? Auf einer Hartpiste kann ich mir schon vorstellen das das Seitenruder dazu ausreicht. Aber auf Rasen

    Gruß Thomas
    Like it!

  9. #84
    User
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    1.084
    Daumen erhalten
    167
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Sporn?

    Tja, das weiß ich nun auch nicht.
    Im Bausatz liegt aber ein Spornrad bei. Wo oder wie das eingesetzt werden soll, steht nicht in der Anleitung. Obwohl - auf der Unterseite des SR sollte ein Teil 31 dran, ein SpH-Teil, geschlitzt. Ich habe da jetzt ein Stück Kiefernleiste angeklebt.
    Das Teil sieht genauso aus wie die beiden Teile des HR, in denen der Verbindungsdraht läuft.

    Ich habe irgendwo auch mal ein Bild gesehen, daß so ein Spornrad zusätzlich zum Sporn dran war.

    Vielleicht hat jemand dazu eine Meinung?

    K.
    Like it!

  10. #85
    User gesperrt
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    meran
    Beiträge
    2.118
    Daumen erhalten
    87
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern wehe...

    ...da kömmt ein Spornrad dran - das petze ich sofort dem alten Mann - du weißt WEN ich meine - der rauscht dann wieder ums Eck...

    beim Start gibst du eh Vollgas, also das Heck kömmt sofort FREI

    bei der Landung hatten wir doch abgemacht, das Heck solange oben zu lassen, bis die rote Kiste fascht steht, ok?

    Andy
    Like it!

  11. #86
    User
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    1.084
    Daumen erhalten
    167
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard HLW

    Wenn man das HLW auf den Rumpf schraubt fällt auf, daß sich eine ca. 6mm hohe Stufe zum Rumpf ergibt.
    Das gefiel mir nun gar nicht und in der Anleitung und den Bildern habe ich nichts gefunden, was man da machen soll oder ob das so gehört.

    Deshalb habe ich ein 5mm Balsabrett auf das HLW geklebt. Jetzt gibt es fast keine Stufe mehr und sieht gut aus.
    Und: ja, ich habe über das Mehrgewicht im Heck nachgedacht. Und: nein, mich stört es nicht.

    Name:  b04.jpg
Hits: 513
Größe:  131,0 KB

    Name:  b05.jpg
Hits: 515
Größe:  166,7 KB
    Like it!

  12. #87
    User
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    1.084
    Daumen erhalten
    167
    Daumen vergeben
    13
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Motor probehalber eingebaut.

    Der Motor paßt haargenau auf den Motorspant.
    Der Kasten mit dem Motor paßt haargenau in den Kasten im Rumpf.
    Die Zylinderattrappe paßt haargenau auf den Motorträger.
    Der Propeller paßt haargenau vor die Motorhaube.
    (Soviel Haare habe ich gar nicht mehr!)

    Name:  b53.jpg
Hits: 423
Größe:  135,1 KB

    Name:  b56.jpg
Hits: 426
Größe:  117,9 KB
    Like it!

  13. #88
    User
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    1.084
    Daumen erhalten
    167
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Motorhaube und Motoreinbau

    Auf diese 3 Klötzchen werde ich die Motorhaube bündig an den Rumpf schrauben.

    Name:  b57.jpg
Hits: 375
Größe:  127,4 KB


    Der Akku paßt genau in den Motorkasten. Hoffentlich paßt dann auch der SP.
    Damit der Akku bei einem (kleinen) Crash nicht beschädigt wird und der Flieger orignialgetreu in Flammen aufgeht, habe ich ein SpH-Brett mit Schaumstoff drauf im Abstand innen auf den Motorspant geklebt.

    Name:  b10.jpg
Hits: 371
Größe:  146,9 KB
    Like it!

  14. #89
    User gesperrt
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    meran
    Beiträge
    2.118
    Daumen erhalten
    87
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch kleine...

    ...Zusatzarbeit: bohr zur Sicherheit in diese 3 Klötzchen noch ein passendes Löchle, um abgelängte Schaschlick-Spieße einzukleben - dann kannix mehr wegbrechen!

    Andy
    Like it!

  15. #90
    User
    Registriert seit
    25.10.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    1.084
    Daumen erhalten
    167
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Mache ich.

    Inzwischen sind es 5 Klötzchen geworden. Und die werde ich noch mit Stiften sichern, wie vorgeschlagen.

    Name:  b58.jpg
Hits: 330
Größe:  121,5 KB
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •