Anzeige 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 31

Thema: Der richtige Kleber wird gesucht

  1. #16
    User
    Registriert seit
    11.10.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    28
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ... laut Wikipedia ist meine PLA-Fläche deutlich größer als eine Erbse,
    daher wäre der verwendete Klelbstoff in Größe einer Erbse ja nicht vermessen.

    Litze 0,5mm²

    Teste gerade div. Kleber auf ihre Nutzbarkeit für mein Vorhaben, ich werde berichten

    Gruß
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    28.07.2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    2.102
    Daumen erhalten
    24
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von dthomalla Beitrag anzeigen
    Kannst du vielleicht mit einem Filament-Druckstift etwas PLA hinpappen?
    Das klingt mal nach einer vernünftigen Anwendung für so einen Stift. Ich warte noch auf ein günstiges Angebot für so etwas.

    Wenn man was am Design ändern kann, könnte man einfach zwei Erhebungen rund um das Kabel drucken und die dann mit etwas Hitze zusammendrücken.

    RK
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    19.07.2014
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    177
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    kennst Du Pattex 100%?

    Hat mit dem Pattex Kontaktkleber nichts gemeinsam. Er härtet durch Aufnahme von Feuchtigkeit und bleibt flexibel wie hartes Gummi. Für einen Kabelschutz gar nicht so verkehrt.
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    11.10.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    28
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @rolldinger

    Hast du mit Pattex 100 bereits Polylactide verklebt?

    Habe gerade mit Henkel D telefoniert, die konnten mir das nicht bestätigen aber auch nicht verneinen, werden das aber in den nächsten Tagen eruieren.
    Bin mal gespannt, was die mir mitteilen werden.


    @rkopka
    wie bereits gesagt, es läßt sich nix ändern


    @ Tests

    Stabilit hält super an der Litze, aber nicht an PLA, gleiches gilt für Heißkleber.
    Epoxi , wie bereits bekannt, funtz auch nicht.

    Was sehr vielversprechende erste Ergebnisse erzielt hat, war das Pulver vom Stabilit + CA, da muss aber vermutlich das Mischungsverhältniss gut passen

    bei einem Versuch war das Gemisch nach 10sec hart
    bei einem anderen war das Gemisch zu dünnflüssig (also evtl anderen CA verwenden)

    als noch wieter testen.

    Nachteil:
    immer wieder neu anmischen, was bei dieser kleinen Menge wohl nerven wird,
    ist dann halt was anderes als je 1 Erbse Epoxid und Härter miteinander zuverrühren (das geht ja schon fast im Schlaf)

    Weiß jemand was das fürn Pulver beim Stabilit ist?
    Like it!

  5. #20
    User
    Registriert seit
    19.07.2014
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    177
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nein, hab ich nicht, aber ich kann mir vorstellen, dass das hält. Ich probiere es heute Abend, wenn ich daran denke.
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    19.07.2014
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    177
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Versuch läuft. Das Ergebnis wird erst morgen vorliegen, weil der Kleber in dickeren Schichtstärken eine ganze Weile braucht zum Durchhärten. Etwa vergleichbar mit Silikon.
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    03.12.2002
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    382
    Daumen erhalten
    40
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bei Hoergeraeten werden Silikonschlaueche mit CA verklebt. Dazu gibt es in der Branche einen CA-Primer speziell fuer Silicon.
    --- Kessler-Modellbau.de --- Balsa für die Seele ---
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    11.10.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    28
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    wenn ich das mal anmerken darf

    hier geht es darum einen Kleber für PLA zu finden (Alternative zu CA), die Silikonlitze ist total nebensächlich
    Like it!

  9. #24
    User Avatar von dthomalla
    Registriert seit
    30.05.2009
    Ort
    Poing
    Beiträge
    214
    Daumen erhalten
    17
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von rkopka Beitrag anzeigen
    Das klingt mal nach einer vernünftigen Anwendung für so einen Stift. Ich warte noch auf ein günstiges Angebot für so etwas.
    Mit sowas kann man auch Fehler beim Druck oder Absturzspuren ‚reparieren‘.
    Günstig ... das kostet doch eh kaum was?!

    Jedenfalls erscheint mir das Ideal um das Ursprungsproblem dieses Threads anzugehen.
    Verbindet sich mit dem Druckmaterial und fixiert mechanisch das Silikonkabel.

    Grüße

    Dirk
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.570
    Daumen erhalten
    261
    Daumen vergeben
    469
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von blackmoskito Beitrag anzeigen
    Weiß jemand was das fürn Pulver beim Stabilit ist?
    Meinst Du den Härter? Gemäss Datenblatt Dibenzoylperoxyd. Da das Harz bei Stabilit MMA (Methylmet*acrylat*) ist, kann das schon sein, dass das zusammen mit Cyano*acrylat* besonders gut abgeht.
    Like it!

  11. #26
    User
    Registriert seit
    19.07.2014
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    177
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ergebnis des Klebeversuchs von Pattex 100% auf PLA:

    - man kann die Kleberaupe mit dem Fingernagel anheben und dann abziehen
    - von alleine würde sich der Kleber sicher nicht ablösen
    - um ein Kabel zu fixieren reicht die Klebekraft allemal, so lange auf dem Kabel keine Zugbelastung wirkt. Sollte ja eh vermieden werden.
    - eine Luftfahrtzertifizierung wäre sicher nicht zu erreichen

    zur Verklebung:
    Das Kabel müsste bis zum Aushärten der "Vergussmasse" ggf. auf dem Untergrund angepunktet werden. Das geht hervorragend mit Sekundenkleber.

    Gruß
    Bernd
    Like it!

  12. #27
    User
    Registriert seit
    11.10.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    28
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Bernd,

    danke für deinen Versuch und die Info.

    Das hört sich recht vielversprechend an.
    Pattex 100% habe ich gerade bestellt ...

    Gruß von der Ostsse an den Bodensee
    Ingo
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    31.07.2011
    Ort
    Rutesheim
    Beiträge
    3.196
    Daumen erhalten
    92
    Daumen vergeben
    72
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich muss jetzt noch mal zwischenfragen: Seit wann kann man PLA nicht mit Epoxy kleben? Warum geht das bei mir und vielen anderen?

    Und warum ist die Verklebung mit der Silikonlitze nicht relevant? Silikon ist doch normaler Weise ein Problem.

    Stefan
    Like it!

  14. #29
    User
    Registriert seit
    19.07.2014
    Ort
    Friedrichshafen
    Beiträge
    177
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Man kann schon, es ist nur die Frage, wie gut es hält. Ich war bis vor kurzem auch der Meinung, PLA und Epoxi sei überhaupt kein Problem. Ich habe gerade meine ersten Servorahmen gedruckt und habe hier erfahren, dass das wohl doch nicht so unproblematisch ist, wie ich mir das vorgestellt hatte. Ich habe daraufhin Klebeversuche gemacht, weil ich nicht im Flug feststellen möchte, dass die Paarung PLA mit Epoxi auf Dauer doch nicht hält. Dabei habe ich festgestellt, dass sich das Epoxi vom PLA relativ leicht abschälen ließ. Ob die vorhandene Klebekraft vielleicht doch gereicht hätte, die Ruderkräfte zu übertragen, weiß ich nicht. Bei einer Vergleichsklebung habe ich die PLA Oberfläche zuerst mit Sekundenkleber eingestrichen und den trochnen lassen, bevor das Epoxi drauf kam. Hielt tatsächlich etwas besser. Aktuell warte ich auf das Ergebnis eines weiteren Versuchs, bei dem ich die gedruckte Fläche mit Kunststoffkleber vorbehandelt habe. Morgen weiß ich mehr.
    Schönen Abend noch.
    Bernd
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    11.10.2013
    Ort
    -
    Beiträge
    28
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich bin ein echter Epoxi-Fan, gerade weil man es perfekt "andicken" kann und dadurch die Anwendungsbereiche deutlich steigen.

    Aber in Verbindung mit PLA, im wahrsten Sinne des Wortes, habe ich keine vernünftigen Ergebnisse erzielen können.

    @ Silikonlitze, streiche das einfach und nenne es Kabel ;-) .
    Es geht nicht darum ein Kabel anzukleben, sondern die Lötstelle, das Bauteil und das PLA-Druckteil sicher miteinander zuverbinden bzw. die Kontakte und die Lötstelle zu sichern.

    Ich hatte gehofft, das die Zeichnung das einwenig verdeutlicht (da steht auch nix mehr von Silikon ).
    Like it!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hitec HS125mg Zahnrad gesucht, auf dem der Servohebel befestigt wird
    Von hpeter im Forum Zubehoer, Servos & Elektronik allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.07.2018, 19:51
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.06.2015, 11:19
  3. kleber wird gerade hart. fragen zur EWD
    Von DasSpeed im Forum Segelflug
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.11.2010, 23:59
  4. Kleber für Multiplexeinbaurahmen gesucht
    Von Hermann im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.02.2005, 18:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •