Anzeige Anzeige
 
Seite 6 von 17 ErsteErste 12345678910111213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 252

Thema: Micromonster HJK Speedwings

  1. #76
    User Avatar von jamaicaman
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    Borchen
    Beiträge
    1.612
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    kein 25er oder 50 Glas innenlage im Reglerbereich ?
    Dann sollte nachgebessert werden
    Like it!

  2. #77
    User
    Registriert seit
    06.05.2013
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    635
    Daumen erhalten
    72
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin zusammen,

    ich bin blutiger Anfänger in dieser Klasse, daher verzeiht bitte diese vielleicht komische Frage:
    Der empfohlene DYS Aria 70A Regler ist bei keinem mir bekannten Händler in D verfügbar. Lohnt der Import aus USA oder kann jemand etwas vergleichbares empfehlen? Es soll dann ein T Motor F80 zunächst mit 4s aber Option auf 6s werden.

    Danke!

    David
    Like it!

  3. #78
    User
    Registriert seit
    31.05.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    158
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wenn es leicht sein soll, kannst du im Prinzip jeden aktuellen Copter-Regler nehmen, der bis 6S kann, wie beispielsweise diesen hier:

    https://www.fpv24.com/de/t-motor/t-m...-6s-esc-regler

    Eine Belastbarkeit von 70A kannst du getrost vergessen. Einen Log mit diesem Dauerstrom möchte ich mit für diesen Flieger in Frage kommenden Antrieben an 4S oder gar 6S sehen.
    Like it!

  4. #79
    User
    Registriert seit
    22.01.2007
    Ort
    CH
    Beiträge
    148
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Schaffen denn diese copterregler so hohe Drehzahlen bei 6S und einem 14pol-motor?
    Like it!

  5. #80
    User
    Registriert seit
    31.05.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    158
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    HJK hat es doch vorgemacht, dass es offenbar funktioniert. Allerdings fliegt man in Coptern üblicherweise eine KV bis max 2.750 an 4S oder eine KV von 1.900 an 6S.

    Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass die 2.500er KV das Optimum für 6S ist. Dass der kleine Akku hierbei noch "liefert", würde ich eher bezweifeln. Für 4S sollte es allerdings halbwegs passen.
    Like it!

  6. #81
    User Avatar von steve
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.982
    Daumen erhalten
    81
    Daumen vergeben
    101
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    die Copter-Regler und diese kleinen Giftzwerge spielen irgendwie in einer anderen Liga.

    Habe heute meinen Antrieb getestet (T-Motor F40 Pro III FPV Race Brushless Motor 2600kv V3 an 4s450mAh und Gr CamSpeed 4.7x4.7) Die Felddrehzahl liegt weit über dem, was mit den üblichen Flugreglern geleistet werden kann. Der verwendete Regler (DYS ARIA Multicopter Brushless ESC 40A 3S - 6S 35g) ist für 40A ausgelegt und dieser Strom lang an der Zange ebenfalls an.

    Klar, natürlich ist das schon etwas erstaunlich aber egal - mein Grinsen reicht erst mal eine Weile und ich freu mich schon auf den Erstflug mit dem kleinen Monster.

    VG
    Like it!

  7. #82
    User
    Registriert seit
    06.05.2013
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    635
    Daumen erhalten
    72
    Daumen vergeben
    10
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Steve,

    klingt ja vielversprechend Warum F40 und nicht F80?
    Welchen Akku setzt du denn ein?


    Gruß

    David
    Like it!

  8. #83
    User Avatar von Cobra Uwe
    Registriert seit
    15.01.2015
    Ort
    Erding
    Beiträge
    167
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von steve Beitrag anzeigen
    ich freu mich schon auf den Erstflug mit dem kleinen Monster.
    VG

    Guten Morgen Steve,
    hier RCN ist der Schwerpunkt mit 40mm angegeben.
    Damit ist der Flieger sehr „twitchy“. (ist natürlich auch eine persönliche Geschmackssache)
    Ich bin bei meinem Flieger inzwischen bei 38mm angekommen.
    Damit gelingt mir jeder Handstart und er liegt im Schnellflug besser.
    Das war mit 40mm nicht der Fall.

    Viel Spaß beim Erstflug.

    Uwe
    2X Micro Excel, L4- E-Flight, Hot Dog, Micro Jets, Strike 2Pro, Taschenflitzer, Greenie Speed, Fireblade II und noch immer zu wenig
    Like it!

  9. #84
    User Avatar von steve
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.982
    Daumen erhalten
    81
    Daumen vergeben
    101
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Uwe,
    vielen Dank für den Tipp mit dem SP. Wollte da auch schon nach fragen.

    Wegen F40/F80: Das ganze Setup ist eher leichter, auf 6s und die APC 4.1x4.1 ausgelegt. Zellen sind die quitsch lila farbenen 50/100C Zellen von mylipo mit 450mAh.

    Der F40 wiegt 27,5g (ohne Kabel) / 33,5g (mit Kabel), der F80 wiegt 36,4 (ohne Kabel) / 39,7g (mit Kabel). Ok - ist jetzt nicht die Welt aber es läppert sich zusammen.

    Dann ist der F40 mit folgenden Leistungen angegeben:
    Max Watt (180 Sekunden Dauer): 749W
    Max Ampere (180 Sekunden Dauer): 49A

    Das sind Eingangsleistungen, wie sie lange in F5D Standard waren und immer für 250km/h reichten - und hier ist die Zelle deutlich kleiner. Sollte also passen. Motorlaufzeit ist auch eher kürzer bei 60sec. Wie die Zellen die aktuell 40A durchhalten sollten, ist mir auch noch schleierhaft. Bei 6s wollte ich bei 20-25A rauskommen aber bei den 6s wird es beim Gewicht ziemlich eng. 5s wäre ok aber die gibt es nicht fertig konfektioniert.

    Ist aber auch mein erster Versuch bei den 250ern und er sollte ins Reglement passen.
    Aktuell bin ich bei 236g ohne Folien - die sollen aber in jedem Fall noch drauf.

    VG
    Like it!

  10. #85
    User
    Registriert seit
    16.07.2019
    Ort
    München
    Beiträge
    29
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    lötet ihr an euren Dys Aria 70a noch Kondensatoren ran? Im Copterforum machen Sie das. Und es haben doch eigentlich alle Regler am Eingang Kondensatoren. 1000uF bei 50V

    Name:  005FAED1-D410-4492-AF23-9F650FAE42A9.jpeg
Hits: 531
Größe:  187,1 KB

    Name:  EC68B79F-092E-458A-8C6D-71B1D1218AA3.jpeg
Hits: 521
Größe:  172,6 KB
    Like it!

  11. #86
    User
    Registriert seit
    09.09.2015
    Ort
    Kastl
    Beiträge
    109
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nein brauchts nicht...geht ohne Kondis ohne Probleme
    Koa Zeit zum langsam fliagn
    Like it!

  12. #87
    Vereinsmitglied Avatar von Armageddon
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    2.015
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    die Kopter laufen ja die ganze Zeit in Teillast. Das ist ja bei uns jetzt nicht so der typische Arbeitspunkt. Deshalb machen die Kondis am Copetr mehr Sinn als bei uns.

    Gruß Kai
    Like it!

  13. #88
    User Avatar von steve
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.982
    Daumen erhalten
    81
    Daumen vergeben
    101
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    also bei mir war inzwischen auch Erstflug und … naja … ich könnte schon Teillast gebrauchen. Sogar ziemlich oft. Der kleine Giftzahn geht aber wie ein geölter Blitz. Es musste kaum getrimmt werden - eigentlich hätte man es so stehen lassen können. Höhe war auch bei SP von 38mm noch recht giftig aber immer beherrschbar, Quer etwa müder aber das passt bei den ersten Flügen an sich ganz gut.

    Die 4.7x4.7 ist aber doch zu groß, da kommt jetzt die 4.1x4.1 dran. (Beim Test waren die Akkus nicht voll und nicht richtig warm.) Evtl. kann ich dann auch auf Teillast verzichten

    Mit Teillast kam der 40A-Steller aber gut klar und er ließ sich auch super regeln.

    Ein Problem habe ich allerdings und evtl. könnt ihr mir helfen: Wenn es leicht werden soll, greife ich bei den Speedern am Balancerausgang gerne von 2 Antriebszellen die Empfängerspannung ab. Wenn man das bei diesem Copter-Steller macht, wird gleich alles heis. Konnte gerade noch die Spannung rechtzeitig unterbrechen. Das wirft nun meine Gewichtskalkulation etwas durcheinander. Was kann man machen? Die BEC-Bausteine sind (jetzt) gerade ausverkauft und als Notfalllösung verwende ich einen kleinen 2Zeller aber an sich hatte ich mir das anders vorgestellt.

    VG
    Like it!

  14. #89
    User Avatar von Rennsemmel
    Registriert seit
    10.11.2007
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.470
    Daumen erhalten
    133
    Daumen vergeben
    60
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Steve !

    Ich hatte das Problem auch mal - bei mir war es so, dass die Minuspol-Leitung beim Balancer-Abgriff auch der Minuspol der ersten Zelle im Pack sein muss ( also in der reihenschaltung auch die dicke Akku Minusleitung)
    Wenn das nicht gleich ist schliesst du die Zellen zwischen Balancer Abgriff Minuspol und Akku Minusleitung durch den Regler und Empfänger Kurz - da hast du dann einen Strom der von dem Abgriff Minuspol in die Akku-Null fliesst. (Minuspole haben nicht das gleiche Potential - oder so - einfach gesagt -> Minuspol einer in einer Reihenschaltung späteren Zelle ist auch der Pluspol der Davorliegenden)

    Viele Grüße,
    Sebastian
    Like it!

  15. #90
    User Avatar von Cobra Uwe
    Registriert seit
    15.01.2015
    Ort
    Erding
    Beiträge
    167
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    1
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von steve Beitrag anzeigen
    Was kann man machen? Die BEC-Bausteine sind (jetzt) gerade ausverkauft und als Notfalllösung verwende ich einen kleinen 2Zeller aber an sich hatte ich mir das anders vorgestellt.

    VG



    Guten Morgen,
    wollte 2X500mAh 2S benutzten ohne BEC benutzen.
    Endete dreimal mit abgebrannter Minusleitung zum Regler oder Empfänger. Mit der Ansteckreihenfolge: Motorpower – Empfängerpower und über den Akku #1 über das Balancerkabel hat es dann funktioniert. Die Nummer war mir dann zu heiß und ich habe mir zwei 450mAh 4S gekauft.

    @Steve.
    Solltest Du nach Dachau kommen, kann ich zwei von den Downsteps auf 5V mitbringen. Wiegen 1,5gr. Kabel und eine kleine Lötstation istauch kein Problem. Arbeitszeit keine 20min.

    Meiner ist gestern bei einer scharfen horizontalen Kehrtwende kommentarlos aus der Luft gefallen. Ich konnte Ihn (oder er hat sich selber) wieder gefangen, war aber zu niedrig und zu weit weg um sehen zu können (ist leider noch komplett schwarz) wie er fliegt.
    Und so ging es dahin.
    Ich denke dass es ein Strömungsabriss war. Zu langsam? Zu viel Höhenruderausschlag? Schwerpunkt zu weit hinten?
    Er ist in einiger Distanz in der Nähe eines Maisfeldes verschwunden. Habe ihn nach 2Std kurz vor Einbruch der Dunkelheit in einem Feld mit roten Rüben gefunden.

    Sollte bis Dachau mit ein paar Gramm mehr um die Hüften wieder fliegen.

    Gruß UWE
    2X Micro Excel, L4- E-Flight, Hot Dog, Micro Jets, Strike 2Pro, Taschenflitzer, Greenie Speed, Fireblade II und noch immer zu wenig
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •