Anzeige Anzeige
 
Seite 7 von 17 ErsteErste 12345678910111213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 252

Thema: Micromonster HJK Speedwings

  1. #91
    User Avatar von steve
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.982
    Daumen erhalten
    81
    Daumen vergeben
    101
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Uwe,
    bin in Dachau auch mit dabei. Danke für das Angebot. Die BEC bitte mitbringen.

    Hallo Sebastian,
    bin bei mir am Plus-Pol angefangen und werde es nun mit Deiner Lösung probieren. Werde vorher mal durchmessen, ob da irgendwo Ströme fliesen. Der Dampf hat mich schon beindruckt. Sollte das klappen, bin ich wieder im Rennen. Ansonsten löten wir in Dachau die BEC ein.

    VG
    Like it!

  2. #92
    User Avatar von steve
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.982
    Daumen erhalten
    81
    Daumen vergeben
    101
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    heute konnte ich die ersten Flüge mit der APC 4.1x4.1 durchführen. Das Modell fliegt nun sehr neutral und es reicht für 60sec Vollgas. Um den Lipo zu schonen, verteile ich die Laufzeit auf 2 x 30sec und einige Kühlrunden mit "1/4 Gas". Das ergibt nach der Landung ca. 50° am Lipo. Nachgeladen wurden 333mAh bei einer Nennkapa von 450mAh.

    Muss noch mal nachrechnen aber 60sec Entladezeit sind auch durchschnittlich 60C also 27A. Für den Motor/Steller sehr gesund - der Lipo leistet erstaunliches.

    Ich habe jetzt auch noch ein paar Alternativen zum aktuellen F40 2600kv bekommen: Den F60 2300kv und den F60 1750kv (zum Teil zumindest - es wurde beim 1750er nur der Stator geliefert.)

    Damit kann ich nun alle erdenklichen 4-6s Lipos und Props austesten.

    In Dachau schaue ich am Wochenende aber zunächst mal, welcher Speed mit dem F40 2600kv, der 4.1x4.1 und 4s450mAh möglich ist. Das ist dann die Referenz für die nächsten Setups.

    VG
    Like it!

  3. #93
    User Avatar von steve
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.982
    Daumen erhalten
    81
    Daumen vergeben
    101
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,
    kleines update: Der Giftzwerg wurde über Nacht noch etwas aufgebohrt - er bekam einen F60 2350kv und 5s450mAh. Die 4.1x4.1 bleibt. Gewicht jetzt 249g. 6s450mAh sollte auch gehen, aber da wären einige Umbauten erforderlich, damit es im Gewichtsrahmen bleibt. Es ist aber erstaunlich, was geht, wenn man konsequent bleibt.

    So - jetzt geht's aber los nach Dachau.

    VG
    Like it!

  4. #94
    User Avatar von steve
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.982
    Daumen erhalten
    81
    Daumen vergeben
    101
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So, F60 2350kv und 5s450mAh, apc4.1x4.1 ergeben bei einem Gewicht von 249g gute 260km/h im Mittel (bei mir). Das ergaben die Durchflüge in der Messstrecke von Dachau. Vereinzelte Spitzengeschwindigkeiten aus einer Richtung gingen im Mittel über 280 km/h. Die exakten Werte bekomme ich noch.

    VG
    Like it!

  5. #95
    User
    Registriert seit
    07.12.2009
    Ort
    Siegendorf (Österreich)
    Beiträge
    275
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    In der 100m Messstrecke, nicht 200m wie sonst immer geflogen wurde / wird.
    lg
    Christian
    Like it!

  6. #96
    User
    Registriert seit
    09.09.2015
    Ort
    Kastl
    Beiträge
    109
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Dass das MM richtig schnell ist hat es jedenfalls schon mal bewiesen. Platz 1 bis 3 geht an den kleinen,...
    Schnellster Einzeldurchflug lag bei weit über 300 kmh.
    Auch wenns "nur" eine 100m Strecke war, find ich es sehr beachtlich, vorallem weil die äusseren Umstande wie Sicht und Flugfeld nicht optimal waren und soweit man das als Zuschauer beurteilen kann, kein einziger, optimaler Durchgang gelungen ist. Die gewerteten Geschwindigkeiten kamen alle bei fast allen in Durchflügen zustande, bei denen teilweise erst nach dem Abschwung so richtig beschleunigt wurde und/oder in der Strecke relativ stark korrigiert wurde. Fazit: das Ding ist sauschnell, aber an der Feinabstimmung und Kontrollierbarkeit muss noch ein wenig gefeilt werden...

    Viele Grüsse
    Andi
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG-20190720-WA0001.jpg 
Hits:	28 
Größe:	370,2 KB 
ID:	2160444  
    Koa Zeit zum langsam fliagn
    Like it!

  7. #97
    User
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    168
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    1
    1 Nicht erlaubt!

    Cool

    So der Speedcup in Dachau ist vorbei. Es hat richtig Spaß gemacht.
    Ich möchte mal ein wenig zu meinem Setup und sonstigen Details schreiben, die sich für mich bewährt haben.

    Also fangen wir mal an mit dem Antrieb:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_4146.jpg 
Hits:	8 
Größe:	244,8 KB 
ID:	2160673
    Motor: Xnova Freestyle Smooth Line 2207 2750 U/min/V
    Regler: T-Motor F45A
    Akku: 4s 450 (einmal SLS einmal MyLipo, dazu später)
    Wichtig ist für mich noch der Becherspant, der ist zwar eigentlich immer noch etwas zu schwer, aber zumindest erschlägt er das Thema Motorsturz und Zug.

    Angefangen hab ich bzgl. Propeller mit 4x4,75. Damit waren es schon 250km/h in der 100m Strecke. Gegenüber dem Setup in Ballenstedt war das schon mal eine Steigerung.
    Ich hab mich dann langsam hochgetastet bis zu einer selbstlaminierten 4,7x8 (an dieser Stelle, nochmals danke an Jochen für die Form), wie sie auch von Sascha und Max schon eingesetzt wurde.
    Bei allen eingesetzten Propellern war der Motor nach der Landung kalt. Der Regler war mit der 4,7x8 schon sehr warm und auch der Akku hatte nach drei Durchflügen seine 60°C.

    Ich hatte an Akkus nur einen SLS Xtron 4s 450 35C mit. Mit dem bin ich bis auf 283km/h gekommen (gleichstand mit Luca), allerdings war der Akku da schon ziemlich fertig. Dank Jochen konnte ich in den zwei letzen Flügen einen frischen MyLipo 4s 450 fliegen und mich noch auf 287km/h verbessern.
    Akkutemperatur war dieselbe. Also imho geben die sich nicht viel.

    Die 287km/h sind auch definitiv nicht das Ende der Fahnenstange. Der Flug war zwar wohl nicht völlig miserabel, aber da die Sonne quasi genau am Ende der Strecke stand, bin ich bewusst immer schräg daran vorbeigeflogen, was natürlich etwas Speed kostet.

    Fliegerisch komme ich mit dem Micro Monster ganz gut klar. Ich bin es zwischen PCSC vor einem Monat und Dachau genau einmal geflogen, um zu testen ob der Schwerpunkt mit dem neuen Setup passt. Nachdem ich ja weiß, dass der Motor gerade drin sitzt und ich von den Flügen davor wusste, dass die EWD passt, beschränkt sich das Einfliegen auf ein Minimum.
    Dementsprechend fehlt mir noch etwas Routine und ich brauche auch etwas mehr Ruhe als z.b. mit meinem Monster 1.1.
    Meine gelben Punkte auf dem Flügel sehe ich im Flug eigentlich fast gar nicht, aber auch so komme ich mit der Sichtbarkeit sehr gut zurecht.
    Bzgl. Ruderschläge und Expo: Ich kann gerne meine Ausschläge messen, aber es macht viel mehr Sinn, sich die selbst zu erfliegen, zumindest für den Speedflug. Man hat nicht so viel Zeit zu reagieren, dass sollte einfach zu den eigenen Gewohnheiten passen.
    Nur einen Nachteil hat das kleine Ding für mich, ich hab immer Angst, dass ich die Fläche nicht genau passend drauf tape und somit die EWD nicht passt. Beim Letzten Flug ist mir dann auch genau das zum allerersten mal passiert. Naja merkt man bei Vollgas recht schnell, wenn der kleine nicht mehr geradeaus will und es war nicht kritisch den zu landen.

    Ach ja Servos sind bei mir die Picco 8 von Lindinger. Sie erfüllen ihren Zweck. Sind aber jetzt keine Offenbarung speziell was die Rückstellgenauigkeit und das Getriebespiel angeht. das mit am wenigsten Spiel hab ich auf Höhe damit ist zumindest nur Quer manchmal etwas Eigenleben vorhanden.

    Abschließend sollte ich noch sagen, dass man definitiv keinen CFK Prop bauen muss, um so schnell zu sein. Luca war definitiv nicht langsamer, hatte nur ein den letzten zwei Durchgängen keine Messung, um sich nochmal zu verbessern.

    Gruß Markus
    Like it!

  8. #98
    User
    Registriert seit
    31.05.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    159
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wie schafft man es, die Fläche drauf zu tapen und keine passende EWD zu haben? Das verstehe ich nicht ganz. Sie sind Einbauten zu hoch, als das die Fläche nicht vollständig auf dem Rumpf aufliegt?

    Bei diesen Zahlen sollte man auf alle Fälle genügend Akkus auf Vorrat haben.

    Reizt mich schon auch irgend wie, so ein Micromonster. Dann aber definitiv "alltagstauglicher".
    Like it!

  9. #99
    User Avatar von steve
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.982
    Daumen erhalten
    81
    Daumen vergeben
    101
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wenn die Fläche etwas auf der Auflage nach vorne oder hinten verrutschen kann, verändert sich die EWD konstruktionsbedingt bei jedem Modell - außer beim Hochdecker mit Clark-Y mod. Wenn Du bei diesen Geschwindigkeiten exakt fliegen (kannst), merkst Du auch solche Veränderungen und seien sie noch so klein. Ist ein wichtiger Hinweis und evtl. besser, also sich über die optimale Position und Positionierung des Lipos (oder des Motorsturzes!?) Gedanken zu machen.

    Exakte Positionierungshilfen sind aber schnell angebracht, wenn man erst mal identifiziert hat, wo die Ursache liegt. In diesem Sinne: Danke an Markus für diese wichtige Info!

    VG
    Like it!

  10. #100
    User
    Registriert seit
    31.05.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    159
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich persönlich würde die Situation abstellen, dass sich der Flügel verschieben kann...
    Like it!

  11. #101
    User Avatar von Cobra Uwe
    Registriert seit
    15.01.2015
    Ort
    Erding
    Beiträge
    167
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von goone75 Beitrag anzeigen
    Ich persönlich würde die Situation abstellen, dass sich der Flügel verschieben kann...
    Und dein Vorschlag wäre.....?

    Gruß UWE
    2X Micro Excel, L4- E-Flight, Hot Dog, Micro Jets, Strike 2Pro, Taschenflitzer, Greenie Speed, Fireblade II und noch immer zu wenig
    Like it!

  12. #102
    User Avatar von jamaicaman
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    Borchen
    Beiträge
    1.612
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Schrauben
    Like it!

  13. #103
    User
    Registriert seit
    20.03.2005
    Ort
    -
    Beiträge
    176
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Kurze Frage:
    Wo kann man derzeit passende Servos beziehen für das Micro Monster?
    Welche Propeller verwendet Ihr, bzw. wo kann man bestellen?

    Gruß Robert
    Like it!

  14. #104
    User Avatar von steve
    Registriert seit
    17.04.2003
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.982
    Daumen erhalten
    81
    Daumen vergeben
    101
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Robert,
    ich verwende die 4.1x4.1 von apc. Die 4.7x4.7 von Graupner geht auch und sehr beliebt ist die 4.7x6.25 von apc auf 4.1 gekürzt. Dürfte der schnellste käufliche Prop sein. Bekommst man z.B. beim Himmlischen.

    Hängt dann noch etwas davon ab, bei welcher Drehzahl Du das System bewegst. Habe meine Antriebe auf eine Laufzeit von 60sec eingestellt. Dann sind 70% der Nennkapa abgebrannt und der Lipo hat einen Temp. zwischen 50 und 60°.

    Die Servos sind bei mir Turnigy D56MG. Sie bekommst Du bei Hobbyking. Sie sind etwas schwer aber bisher spielfrei und sie haben die passenden Stecker.

    VG
    Like it!

  15. #105
    User
    Registriert seit
    31.05.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    159
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Cobra Uwe Beitrag anzeigen
    Und dein Vorschlag wäre.....?

    Gruß UWE
    Der Flügel scheint sich doch merklich horizontal verschieben zu lassen, wenn eine unterschiedliche EWD erzielbar ist. Insofern gibt es zwei Möglichkeiten, wovon eine bereits genannt wurde. Die zweite wäre, einen etwaigen Spalt zum Rumpfanschlag an der Flügelzunge mit Harz oder einem anderen Kleber auszufüllen.

    Ist da wirklich solch eine Toleranz drin? Möchte man im heutigen Fertigungszeitalter gar nicht glauben.
    Like it!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •