Anzeige Anzeige
www.hoelleinshop.com   www.schuebeler-jets.de
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Wann sollte ein LIPO aussortiert werden?

  1. #1
    User Avatar von HarrHirsch
    Registriert seit
    26.10.2016
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    102
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wann sollte ein LIPO aussortiert werden?

    Hallo Zusammen,

    es gibt schon viele Beiträge um Innenwiderstand, Zelldrift, geblähte LIPO und so weiter aber konkret wann ein LIPO entsorgt werden sollte habe ich nicht so richtig gefunden.
    Auf dem Flugplatz bei Fliegerkollgen mal nachgefragt wegen geblähtem Akku: Manche fliegen Akkus solange die noch in den Flieger passen wenn er noch die Leistung bringt.

    Konkret geht es um folgenden LIPO:
    6S 4000 mAH
    30 - 40 C Entladerate
    LIPO gebläht und kann man auf jeder Seite ca. 1,5 cm eindrücken.

    Beim Laden mit 8 A (2C) und bei 4 Volt ist der Innenwiderstand 4 mOhm ziemlich gleich für alle Zellen, Kurz vor Schluss von 3,2 mOhm bis 3,9 mOhm (siehe Bild).
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2515.JPG 
Hits:	12 
Größe:	330,3 KB 
ID:	2132454

    Beim entladen mit ca. 8 Ampere mit einem SkyRC BD200 wird der Lipo schon leicht warm. Das kommt mir schon ein bisschen komisch vor.
    Also wann sollte man eine LIPO entsorgen weil er langsam gefährlich wird?

    Liebe Grüße,
    Roland
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von .Claus
    Registriert seit
    28.02.2013
    Ort
    MUC
    Beiträge
    1.070
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    108
    Daumen vergeben
    67
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    LIPO gebläht und kann man auf jeder Seite ca. 1,5 cm eindrücken.
    Eine Norm weiß ich leider auch nicht, aber wenn der Lipo sich um 3cm aufbläht, würde ich ihn sicherheitshalber ganz schnell entsorgen.
    Wenn der Akku so bläht, sagt man dann, "der Akku hat ordentlich Druck"
    (War ein Witz, darunter wird normal verstanden das der Akku einen hohen Strom liefern kann ohne das die Spannung zusammenbricht)

    Meine 5S/5000mAh werden auch langsam "weich". Diese lassen sich aber nur im mm Bereich drücken.
    Grüße Claus
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    07.12.2018
    Ort
    Göttingen-Land
    Beiträge
    78
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Roland,

    das kommt halt ganz auf dein Modell sowie deinen Anspruch an. Je mehr Strom dein Modell zieht und je mehr du am Anschlag fliegst, umso leistungsfähiger muss dein Akku ja auch sein. In einem E-Segler wird die Anforderung eher gering sein. Fliegst du mit Regler-BEC, sollte dafür die Akkuleistung eigentlich immer ausreichend sein.
    Ich fliege einige schon sehr gebrauchte Akkus, bei denen einzelne Zellen manchmal nach dem Flug sogar nur noch ca. 3,2V anzeigen (unter Last ja noch weniger). Die könnte ich schon aussortieren, aber solange sie sich noch gut laden lassen, nutze ich sie weiter. Man merkt halt bei Maximallast, dass die (Akku-)Leistung einbricht.

    Schöne Grüße
    Andreas
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von HarrHirsch
    Registriert seit
    26.10.2016
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    102
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von .Claus Beitrag anzeigen
    Wenn der Akku so bläht, sagt man dann, "der Akku hat ordentlich Druck"
    War ein guter Spruch.
    Muss ich mir merken.

    Gruß,
    Roland
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    Volketswil Schweiz
    Beiträge
    5.999
    Daumen erhalten
    46
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Frage

    LIPO gebläht und kann man auf jeder Seite ca. 1,5 cm eindrücken.
    Zentimeter? Wirklich?
    Ich habe "Thunder-Power" selig von April 2014 mit ähnlichen Daten.
    Lassen sich höchstens 1mm "eindrücken".
    Gruss Jürgen
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    16.09.2013
    Ort
    zuhause... :-)
    Beiträge
    527
    Daumen erhalten
    36
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Würde ihn auch benutzen, bis er am Ende wirklich zu wenig Leistung bringt.
    Das mit dem Ri ist so eine Sache, schlechter Kontakt am Balance Stecker und schon ist es aus mit genauer Messung.
    Beobachte die Zellenspannung, geht sie zu stark auseinander wird es Zeit.
    Ich hatte neulich ein Akku, da war eine Zelle mechanisch beschädigt. Hab sie noch etliche Wochen geflogen, bis die Spannung der Zelle deutlich weggedriftet ist.
    Wurde aber nicht dick, sondern im Bereich des Lochs steinhart.
    Gruss Simon
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von HarrHirsch
    Registriert seit
    26.10.2016
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    102
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Danke für die Antworten

    Hallo Zusammen,

    Danke für die Antworten soweit.
    Als ich den LIPO noch ein bisschen mehr entladen habe, hatte ich bei ca. 3,65 Volt eine Zelle bei 3.2V und die anderen bei 3,65. Also Mega-Zelldrift. Ergo: Weg damit.

    Bei einem anderen LIPO, der auch ein bisschen gebläht war, ist bei ca 3,65 keine Zelle irgendwie aufgefallen und die Spannung war bei allen gleich. Den LIPO habe ich dann behalten.

    Gruß,
    Roland
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von .Claus
    Registriert seit
    28.02.2013
    Ort
    MUC
    Beiträge
    1.070
    Blog-Einträge
    2
    Daumen erhalten
    108
    Daumen vergeben
    67
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Unabhängig von der Zellendrift, solche überblähten Akkus oder welche wo ich schon einen mechanischen Defekt sehen kann gehören aus Sicherheitsgründen sofort entsorgt.

    Ein neuer Akku ist günstiger als eine abgebrannte Hütte.
    War erst bei einem Modellbau Kollegen bei dem der Keller ausgebrannt ist, da beim laden ein Akku hoch gegangen ist.
    Grüße Claus
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von fliegerassel
    Registriert seit
    07.01.2003
    Ort
    Angermünde
    Beiträge
    3.202
    Daumen erhalten
    268
    Daumen vergeben
    95
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe eine Reihe von 5000-er 5s Akkus, welche ich in mehreren Modellen fliege. Da habe ich mir mal ein paar neue Akkus bestellt, so mehr aus Vorsorge. Als ich die auspackte, dachte ich, ich wär zu blöd gewesen, die richtigen Akkus zu bestellen. Da lagen keine 5s sondern nur 4s Akkus vor mir... Aber nee, meine guten Packs hatten sich über die Jahre leise, still und heimlich gebläht und waren locker 10 mm dicker. Ich habe es nicht bemerkt, dass es so viel ist!

    Die alten Akkus haben trotzdem keine Zellendrift, gar keine. Und bei den von mir geflogenen Leistungen bricht auch die Spannung nicht ein. Und nun? Ab wann ist es denn genug oder gar gefährlich? Was heißt denn "gehören SOFORT entsorgt"? Wenn eine Zelle rund wie ein Ballon ist, ist es wohl klar. Aber sonst? Es widerstrebt mir, so rein aus einer Angst heraus funktionierende Technik wegzuwerfen. So lange die Zellen bei einander sind und es beim Laden keine unnormalen Erscheinungen gibt...

    Gruß Mirko
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    01.06.2016
    Ort
    Tönisvorst
    Beiträge
    638
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Man muss solche geblähten Lipos ja nicht gleich wegwerfen. Man kann sie schon noch für irgend etwas benutzen. Nur in einem Flugmodell würde ich sie nicht mehr einsetzen. Einen mechanisch beschädigten Lipo würde ich persönlich aber ohne wenn und aber sofort aussortieren.
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    5.795
    Daumen erhalten
    210
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    ich denke auf diese Frage wird es keine vernünftige Antwort geben, da dies von persönlichen Präferenzen abhängt.
    Ist in etwa wie die Frage, wann muss man einen Joghurt entsorgen. Die einen werfen ihn weg wenn das MHD einen Tag überschritten ist, andere essen ihn noch einen Monat danach. Ich zähle mich eher zur letzteren Gruppe.
    Ich kenne Leute die bauen aus einem defekten 4s Akku noch einen 3s Akku und fliegen noch lange damit. Das mach ich wiederum nicht .

    Ich mag mich täuschen aber meine Beobachtung ist die, das speziell Akkus mit höheren C-Raten einen höheren Hang zum blähen haben als die mit weniger.

    Ich nutze bisher ausschließlich Hacker Akkus (gewiss nicht wegen der Farbe sondern wegen des eingebauten Testers) und da habe ich nie geblähte Protagonisten, wenn auch wirklich was faul ist (eine Zelle gibt vorzeitig auf bzw. Kapazität geht in die Knie).
    Allerdings lege ich meine Antriebe so aus, dass ich die 20C Schwelle nie überschreite (hohe Spannung statt hoher Strom ist meine Devise).

    Aufblähen wäre bei mir auch ein Entsorgungskriterium denn einige Akkus sind schon recht eng im Rumpf verstaut. Die würden dann faktisch nicht mehr verwendet werden können weil sie schlicht nicht mehr reinpassen. Da sind 2-3mm mitunter ausschlaggebend.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer
    Meine Homepage
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.10.2017, 16:43
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.03.2017, 17:01
  3. Ab wann gilt für Euch ein LiPo als aufgebläht?
    Von marvin im Forum Akkus & Ladegeraete
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.08.2011, 10:23
  4. Wie warm darf ein LiPo-Akku werden?
    Von suisu-jin im Forum Akkus & Ladegeraete
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.12.2009, 00:07

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •