Anzeige Anzeige
  www.kleber-und-mehr.de
Seite 27 von 33 ErsteErste ... 1718192021222324252627282930313233 LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 405 von 495

Thema: Die junge Generation denkt anders

  1. #391
    User
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Waldkirchen
    Beiträge
    325
    Daumen erhalten
    22
    Daumen vergeben
    229
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wenn man die letzten 30 jahre nicht hätte tatenlos verstreichen lassen, die Autohersteller nicht so dreist geschummelt hätten, wir aus der kohleverstromung und nicht aus der solarproduktion ausgestiegen wären, und viele andere Versäumnisse, dann bräuchten die FFF nicht auf die strasse gehen.
    Oder ander rum, wie willst du die in die Gänge bringen?
    Franz
    Negative Affirmation "Die stärkste Kraft des Widerstands ist das Ja-Sagen." Bazon Brock
    Like it!

  2. #392
    User
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    6.374
    Daumen erhalten
    147
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Im gegenteil, die demokratische regierung ist verpflichtet zum Wohle des Volkes zu entscheiden. Da gehört ein intakter Lebensraum durchaus dazu.
    Auf den "intakten Lebensraum" trifft vor allem dies hier zu:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Tragik_der_Allmende

    []Hardin zufolge werde, sobald eine Ressource uneingeschränkt allen Menschen zur Verfügung steht, jeder versuchen, für sich so viel Ertrag wie möglich zu erwirtschaften. Dies funktioniere solange, wie das Gut nicht erschöpft wird. Sobald jedoch die Zahl der Nutzer über ein bestimmtes Maß hinaus ansteigt, greife die Tragik der Allmende: Jeder versuche nach wie vor, seinen Ertrag zu maximieren. Nun reiche das Gut aber nicht mehr für alle. Die Kosten, die durch den Raubbau entstünden, trage die Gemeinschaft. Für den Einzelnen sei der augenblickliche Gewinn wesentlich höher als die erst langfristig spürbaren Kosten. Doch letztlich trage jeder sowohl zum eigenen als auch zum Ruin der Gemeinschaft bei. „Freedom in a commons brings ruin to all“,[2] so Hardins Schlussfolgerung. []
    Etwas konkreter: Es macht Güter teurer, sie unter Klimaschutzaspekten zu produzieren. Am Markt zählt aber vor allem der Preis (wer fährt freiwillig zur teuersten statt zur billigsten Tanke?).
    In sofern hat eine Volkswirtschaft, die sich dem Klimaschutz unterordnet, einen Wettbewerbsnachteil. Gleichzeitig hat sie keinen unmittelbaren Vorteil, da sie von der Klimaschädigung der anderen Volkswirtschaften auch getroffen wird. Dementsprechend hat eine klimafreundliche Volkswirtschaft direkte und mittelbare Nachteile, aber keine Vorteile gegenüber einer klimaschädlichen Volkswirtschaft.
    Das ist dann dem Wähler schwer zu vermitteln: Warum soll man sich selber krummlegen und als Moralweltmeister in seiner dunklen Hütte frieren, während andere fröhlich das Klima weiterhin schädigen und reich dabei werden? Irgendwann ist halt das Fressen wichtiger als die Moral.

    Frag dich mal, warum FfF ausschließlich in westlichen Wohlstandsgesellschaften ein Phänomen ist, aber nirgendwo im asiatischen, afrikanischen oder osteuropäischen Raum? Dort haben die Jugendlichen nämlich ganz andere Sorgen; sie mussen entweder fleißig lernen um zumindest eine Chance auf ein geregeltes Auskommen zu haben, oder fleißig arbeiten um nicht zu verhungern.
    Wer keine anderen Sorgen hat, der kann gerne für das Klima protestieren.

    Informiere dich mal über die Lebenswirklichkeit eines normalen Arbeiters in einem 1. Welt Land:
    https://www.tagesspiegel.de/gesellsc.../24526708.html
    Und Leute, die es noch wesentlich schlimmer haben, sollen sich dann für's Klima interessieren?



    Wenn man die letzten 30 jahre nicht hätte tatenlos verstreichen lassen, die Autohersteller nicht so dreist geschummelt hätten, wir aus der kohleverstromung und nicht aus der solarproduktion ausgestiegen wären, und viele andere Versäumnisse, dann bräuchten die FFF nicht auf die strasse gehen.
    Doch, weil dann Deutschland vielleicht nur noch 1% statt 2% am Klimawandel beteiligt wäre, was aber insgesamt nichts geändert hätte.
    Like it!

  3. #393
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.492
    Daumen erhalten
    322
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von franz hintermann Beitrag anzeigen
    Sie müssen nur druck machen, dass endlich umgesetzt wird was vor langer zeit beschlossen wurde.
    Ich habe keine demokratisch legitimierten Beschlüsse gesehen, die über Ankündigungen hinaus gingen. Nur unsere Angela hat in mehreren Einsamen Entscheidungen[tm] sowohl die Atomkraftwerke als auch die Energiewende "beschlossen". Der Rest ist dann vor Freude quickend hinterhergehüpft.

    Zitat Zitat von franz hintermann Beitrag anzeigen
    Und „alter weißer Mann“ ist eigentlich harmlos im Gegensatz was hier schon geäußert wurde.
    Du meinst so Worte wie "Periodisch aufflammende Öko-Hysterie" und "Sozialistischer Umbau der Gesellschaft mit dem Klimahebel"?

    Solche Äusserungen wie Richard David Precht sie hier von sich gibt: https://www.augsburger-allgemeine.de...d54827366.html

    „Und Verzichtskultur und Marktwirtschaft passen außerordentlich schlecht zusammen. Da haben wir eine sehr große Aufgabe vor uns.“
    Tja, da muss die Marktwirtschaft wohl weichen, staatliche Planwirtschaft hat ja auch immer so viel besser funktioniert! Ist ja alles fürs Klima!

    Und das man sich als Dank für seine nicht unbedingt niedrigen Steuern und Abgaben zur Finanzierung des ganzen lustigen Firlefanzes offiziell auch noch als „schändlicher Klimasünder“ titulieren lassen darf? Und Kritik daran nicht äussern darf, denn als alter weisser Mann sei man ja eh Schuld und überhaupt seine Zeit schon abgelaufen und "die Jugend" weiss es eh besser? Die gleiche Jugend, die im Matheabitur grossflächig einen Abflug hinlegt und lieber hüpft statt lernt?
    Like it!

  4. #394
    User
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    1.383
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Julez Beitrag anzeigen
    Jetzt mal ohne Herumgeschwafel:
    Es werden keine demokratischen Entscheidungen getroffen, die zum Nachteil eines Volkes gereichen (Einschränkung des Wohlstandes).
    Will man den Wohlstand also begrenzen, den anders ist Umweltschutz nicht machbar, ist dies auf demokratischem Weg nicht möglich.
    Man kann also wählen zwischen Umweltzerstörung und Diktatur.
    So einfach ist es.

    Die unbequeme Wahrheit, die keiner aussprechen will, ist, dass wirklicher Umweltschutz nur über massiven Verzicht zu erreichen ist. Urlaubsreisen mit was anderem als dem Fahrrad? Gestrichen. Haustiere? Gestrichen. Avocados? Gestrichen. Jeden Tag warm duschen? Gestrichen. Im Winter 20°C Wohnraumtemperatur? Gestrichen. Coffee to go? Gestrichen. Netflix? Gestrichen. Klimaanlagen? Gestrichen.
    3x die Woche regionale Kartoffelsuppe, 20m² Wohnung im Wohnblock, kein eigenes KFZ, auch nicht Elektro, Urlaub auf dem Balkon, Fortbewegung nur mit Fahrrad und Öffis, so sieht es aus, nur so kann die Umwelt nennenswert* geschützt werden.

    Glaubst du, dass eine Partei mit diesem Programm mehrheitsfähig wäre, auch in einer "überarbeiteten, weiterentwickelten" Demokratie?


    *nennenswert natürlich nur dann, wenn die ganze Welt mitmacht. Macht bloß ein Land mit, das für nur ~2% der Emissionen verantwortlich ist, kann man's auch gleich lassen.
    Alles gestrichen?????
    Jaaaaaa, schon..................aber doch nicht für Kerosina, Ska und Co.!!!! Da würden glatt die Bonusmeilen verfallen. Nur für die Anderen, bitteschön!

    GER61hard
    Like it!

  5. #395
    User
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    6.374
    Daumen erhalten
    147
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Franz, du bist ja offensichtlich sehr um's Klima besorgt. Deswegen würde es mich doch sehr wundern, wenn du selbst nicht schon lange mit gutem Beispiel voran gehen würdest. Könntest du auf dieser kurzen Liste mal ankreuzen, auf was du so alles schon verzichtest, für's Klima?

    [ ]Computer
    [ ]Duschen, täglich
    [ ]Fernseher
    [ ]Fleischkonsum
    [ ]Kaffeemaschine
    [ ]Kinder
    [ ]Kraftfahrzeug
    [ ]Kunststoff
    [ ]Kühlschrank
    [ ]Mikrowelle
    [ ]Smartphone
    [ ]Streaming
    [ ]Urlaubsreisen mit fossilen Treibstoffen
    [ ]Wasser, fließend
    [ ]Wohnraumheizung mit fossilen Brennstoffen

    Danke.
    Like it!

  6. #396
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.250
    Daumen erhalten
    324
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von franz hintermann Beitrag anzeigen
    Was soll das sein, wohlstand? Ich würde es schon fast als Luxus oder überfluß bezeichnen was hier so vehement verteidigt wird.
    Da hast du recht.

    Nur: Wie definiert man Wohlstand? Gibt es da ein Minimum? Weil Maximum, da ist die Richterskala ja eh nach oben hin offen...


    Also, ab wann kann man Wohlstand Wohlstand nennen?

    Etwa:
    Wenn man nicht mehr mit‘n Eimer auf‘m Kopf 30km bis zum nächsten verschlammten Wasserloch (und wieder zurück) latschen muß?

    Aber, ist „Wasser aus Wand“ in jeder Hütte dagegen nicht schon purer Luxus? (Auch ohne vergoldeten Wasserhahn!)
    Denn reichen täte ja auch ein Wasserhahn; für X Personen, auf`m Hof.

    Und, ich kenne sie noch: Die Außentoilette (Plumpsklo), das Scheißhaus auf der Zwischenetage.
    Ging ja auch. (Hab‘s jedenfalls überlebt, wenn der Nachbar mal wieder eine biologische Tellermine hinterlassen hat.) Im Winter Arschkalt (so wahr!) aber man mußte nicht in einen Eimer scheißen und den dann runter tragen und entleeren. Da ist es besser hinterm Busch kacken müssen. Denn das muß ich heutzutage noch ab und zu machen: Wenn wir mal wieder zum Wasserfliegen am Damm sind. Klo`s gibt’s da nämlich nicht. Ist ja ein Trinkwasserdamm...

    Und duschen? Gar baden? Muß jeder sein privates Wellneßbad mit Monsunregen Duschkopf mit Farbiger LED Beleuchtung haben? Reicht da nicht auch ein sogenanntes Badehaus, wie zu anno Schnee?
    Was klar besser ist als sich in einer winzigen Schüssel waschen müssen. (Echt, man kommt mit 20 Liter Wasser aus dem Kanister locker 3 Tage aus. Ohne gleich so zu stinken, das alle Fliegen im 3 Meilen Umkreis zum ablutschen angelockt werden.)

    Und Strom? Indirekte Beleuchtung hier, dort und da. Plus Leselampe? Reicht nicht eine LED an der Decke in jedem Raum? Gut Kochen und Kühlen. Aber den Abwasch? Hallo? Ich wasche mein Campinggeschirr auch aus dem besagten 20 Kanister.
    Braucht man Bergkristallgläser? Meißner Porzellan?

    Die Wäsche waschen? Soll ich noch was dazu schreiben?


    So, was ist denn nun Wohlstand, sprich Luxus, lieber Franz?
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  7. #397
    User Avatar von BZFrank
    Registriert seit
    28.12.2006
    Ort
    Metzingen
    Beiträge
    3.492
    Daumen erhalten
    322
    Daumen vergeben
    18
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Erst demonstrieren, dann in den Urlaub fliegen...

    Like it!

  8. #398
    User
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    6.374
    Daumen erhalten
    147
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von franz hintermann Beitrag anzeigen
    []
    Sie müssen auch keine lösungen bieten.
    Die wurden schon von kompetenten leuten erarbeitet.
    []
    [][Christian Lindner] sagte: „Von Kindern und Jugendlichen kann man nicht erwarten, dass sie bereits alle globalen Zusammenhänge, das technisch Sinnvolle und das ökonomisch Machbare sehen.“ Das sei vielmehr „eine Sache für Profis“.
    Mit dieser Aussage löste der FDP-Chef unter anderem auf Twitter einen Sturm der Entrüstung aus.[]
    Quelle.
    Und nun? Auch wieder nicht richtig?
    Like it!

  9. #399
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    Erst demonstrieren, dann in den Urlaub fliegen...

    ]
    Zur Abschlußveranstaltung der Kölner Wochendemo kamen nur ein paar Duzent Schüler.
    Auch sonst waren es jeden Tag ein paar weniger.....hatten Abi gemacht und sind in den Urlaub.

    Sicher wird es einen harten Kern geben dem das Thema wirklich ernst ist.
    Aber den meisten geht das Thema in Wahrheit am Hintern vorbei.
    Ferien = Feiern.
    Am liebsten am Strand/Sonne/Meer.
    Und das ist auch verständlich.
    Was soll das: "Flugshaming"
    Like it!

  10. #400
    User Avatar von smaug
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    - Schwyz
    Beiträge
    1.644
    Daumen erhalten
    82
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Julez Beitrag anzeigen
    Franz, du bist ja offensichtlich sehr um's Klima besorgt. Deswegen würde es mich doch sehr wundern, wenn du selbst nicht schon lange mit gutem Beispiel voran gehen würdest. Könntest du auf dieser kurzen Liste mal ankreuzen, auf was du so alles schon verzichtest, für's Klima?

    [ ]Computer
    [ ]Duschen, täglich
    [ ]Fernseher
    [ ]Fleischkonsum
    [ ]Kaffeemaschine
    [ ]Kinder
    [ ]Kraftfahrzeug
    [ ]Kunststoff
    [ ]Kühlschrank
    [ ]Mikrowelle
    [ ]Smartphone
    [ ]Streaming
    [ ]Urlaubsreisen mit fossilen Treibstoffen
    [ ]Wasser, fließend
    [ ]Wohnraumheizung mit fossilen Brennstoffen

    Danke.
    liegt alles locker drin solange du auf das hier verzichten kannst

    [ ] Kryptowährungen
    einBLOG letzter Update Mai 2019
    Like it!

  11. #401
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Um die Schwierigkeiten einer CO2 Reduktion zu erörtern,
    wäre dieser Artikel als Unterrichtsstoff ein Ansatz
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/...a-1266023.html

    Wenn Geld auf der Welt keine Rolle mehr spielen würde,
    hätten wir keine derartigen Probleme
    Like it!

  12. #402
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Greenwashing

    https://www.spiegel.de/reise/aktuell...a-1276298.html

    Millionen Deutscher können sich keinen Urlaub leisten, geschweige denn eine Flugreise.
    Ich würde mich schämen einen solchen Artikel zu veröffentlichen und mich damit zu brüsten, dass ich aufs Fliegen verzichten (-n kann).

    Aber es scheint wohl zu sein sich der FfF Bewegung anzubieten, wenn man privilegiert ist
    Den Eindruck habe ich jedenfalls wenn ich sehe wieviel ähnliche " ich verzichte, ich bin ja so toll"- Artikel es aktuell in dt. Medien gibt!

    Und ich ärgere mich über mich selber dass ich den Artikel überhaupt gelesen habe....
    Like it!

  13. #403
    User
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    6.374
    Daumen erhalten
    147
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von smaug Beitrag anzeigen
    liegt alles locker drin solange du auf das hier verzichten kannst

    [ ] Kryptowährungen
    Nein. Allein der Standby-Verbrauch der nicht genutzten Elektrogeräten in den USA beträgt mehr als das 3-Fache des Enerieverbrauchs von Kryprowährungen.

    []Ich würde mich schämen einen solchen Artikel zu veröffentlichen und mich damit zu brüsten, dass ich aufs Fliegen verzichten[]
    Natürlich, wenn man auf's Fliegen verzichtet, hat man genug getan für's Klima und kann mit eingeredetem guten Gewissen im normalen Leben raumsauen wie bisher.

    []Während ich andere Maßnahmen zur CO2-Reduktion nicht unbegrenzt durchführen kann, weil ich nun einmal in einem beheizten Gebäude wohne und durch mehr oder weniger klimaschädliche Landwirtschaft erzeugte Lebensmittel essen muss, ist das Fliegen für mich absolut optional.[]
    Oooh, die Ärmste, sie muss durch ihren westlichen Komfort- Lebensstil soviel CO2 produzieren, eine Runde Mitleid...
    Like it!

  14. #404
    User
    Registriert seit
    03.03.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    77
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    38
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Wie wahr, wie wahr.

    Zitat Zitat von BZFrank Beitrag anzeigen
    ....... "die Jugend" weiss es eh besser? Die gleiche Jugend, die im Matheabitur grossflächig einen Abflug hinlegt und lieber hüpft statt lernt?
    Sehr gut beobachtet
    Like it!

  15. #405
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wunsch(denken) und Wirklichkeit

    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Klima...e21144344.html

    Wie sagte ich am Anfang dieses Threads......
    erst wenn die Buchungen erkennbar nachlassen glaube ich,
    dass es den Deutschen ernst ist.

    Von anderen Ländern reden wir ja gar nicht
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Neue Litium-Ionen Generation für die Empfängerstromversorgung
    Von Pano im Forum Zubehoer, Servos & Elektronik allgemein
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 02.02.2013, 14:51
  2. Antworten: 811
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 13:53
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 20:35
  4. IRate - die nächste Lipoly-Generation?
    Von Claus Eckert im Forum Akkus & Ladegeraete
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 31.12.2003, 11:40

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •