Anzeige Anzeige
www.kleber-und-mehr.de  
Seite 9 von 33 ErsteErste 12345678910111213141516171819 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 135 von 495

Thema: Die junge Generation denkt anders

  1. #121
    User
    Registriert seit
    17.07.2004
    Ort
    -
    Beiträge
    6.369
    Daumen erhalten
    144
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von DerRalf Beitrag anzeigen
    Und deshalb sollte man gar nichts machen und im Modus "weiter so" fahren? []
    Ganz genau. Denn es ist ja nicht so, dass das Gegenteil von "gar nichts" messbar etwas bringen würde. Beispiel gefällig: Unsere Energiewende. Denn unser CO2-Ausstoß steigt trotzdem. Und 97% des CO2 werden eh ausserhalb des deutschen Einflussbereichs erzeugt.

    Du argumentierst wie ein Passagier der Titanic, der eifrig mit dem Putzeimer Wasser über Bord schöpft. Das ist sicherlich die richtige Einstellung, vor allem moralisch, faktisch allerdings bringt es nichts. Während also der postfaktische* Passagier eifrig schöpft, tut der Realist gut daran, sich noch ein wenig an der Bordkapelle zu erfreuen und Champagner zu schlürfen.


    *Das Adjektiv postfaktisch bedeutet „gefühlsmäßig“ oder „unsachlich“. Es beschreibt vor allem Aussagen, die auf Gefühlen und nicht auf Tatsachen beruhen. Das Gegenteil davon ist „faktisch“ – auf Tatsachen beruhend. Der Begriff wurde von der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) zum Wort des Jahres 2016 gekürt.
    Like it!

  2. #122
    User
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    172
    Daumen erhalten
    10
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Julez Beitrag anzeigen
    Ganz genau. Denn es ist ja nicht so, dass das Gegenteil von "gar nichts" messbar etwas bringen würde. Beispiel gefällig: Unsere Energiewende. Denn unser CO2-Ausstoß steigt trotzdem. Und 97% des CO2 werden eh ausserhalb des deutschen Einflussbereichs erzeugt.

    Du argumentierst wie ein Passagier der Titanic, der eifrig mit dem Putzeimer Wasser über Bord schöpft. Das ist sicherlich die richtige Einstellung, vor allem moralisch, faktisch allerdings bringt es nichts. Während also der postfaktische* Passagier eifrig schöpft, tut der Realist gut daran, sich noch ein wenig an der Bordkapelle zu erfreuen und Champagner zu schlürfen.


    *Das Adjektiv postfaktisch bedeutet „gefühlsmäßig“ oder „unsachlich“. Es beschreibt vor allem Aussagen, die auf Gefühlen und nicht auf Tatsachen beruhen. Das Gegenteil davon ist „faktisch“ – auf Tatsachen beruhend. Der Begriff wurde von der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) zum Wort des Jahres 2016 gekürt.
    Verstanden! Das mit der Kapelle ist nur den, unter sagen wir einmal 60jährigen schwer vermittelbar, oder den ganzen Menschen die in der letzten Zeit Kinder auf die Welt gebracht haben, und tatsächlich gedacht haben, dass ihre Kinder eine Zukunft haben. Die finden es nicht lustig dass sie postfaktisch am "Arsch" sind. Ich rede viel mit meinen Werkstudenten, und denen ist nicht wohl, was da uf sie zu kommt.
    Was soll die Jungen davon abhalten, den Champgner-Schlürfern die Party zu versauen? Leben und Leben lassen - aber wer andere nicht leben läßt, braucht selbst auf keine Gnade hoffen. Was soll die "Alten" schützen? Das Gesetz? Moral? Mauern? Alarmanlagen? Wir haben es doch der jungen Generation vor gelebt, wieviel Gesetze, Moral und Regeln wert sind. Mauern und Alarmanlagen? Das funktioniert nur in schlechten Filmen.
    Anstand und Empathie sind die einzigen Möglichkeiten, die verbleiben, und die Bereitschaft umzudenken. Wir sind nicht mit einem Eisberg kollidiert, sondern wir hauen jeden Tag Löcher jn den Rumpf und kluge Köpfe haben berechnet, dass wir nur noch wenige Jahre weiter Löcher in den Rumpf hauen können, den Rest erledigt dann die Schwerkraft.

    Wir haben in Deutschland einen Anteil von knapp 40% erneuerbarer Energie (https://www.umweltbundesamt.de/theme...gien-in-zahlen). Das obwohl wir die erneuerbaren die letzten Jahre massiv ausgebremst haben. Energiespeicher kommen auf den Markt und Haushalte, ganze Dörfer werden autark in der Versorgung.
    Die Akku-Entwicklung steht am Anfang, auch Power-to-Gas. Ich habe meinen Spritverbrauch seit den 90ern tatsächlich halbiert, und ich hatte damals einen blöden Opel Tigra, keinen Panzer.
    Trotzdem gibt es Politiker, die trotz dieser Entwicklung behaupten, wir müßten weiter Löcher ins Boot zu hauen. Das schlimme ist, dass ich glaube, dass diese Leute nicht verblödet sind. Das bedeutet, dass sie diese Politik vorsätzlich treiben.
    Um es vorweg zu nehmen: ich habe keine Kinder, bin nicht jung und verdiene genug, um an Deck Champager zu schlürfen, währen andere absaufen. Aber das ist falsch.
    Like it!

  3. #123
    User
    Registriert seit
    14.02.2017
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    5
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Julez Beitrag anzeigen
    Ganz genau. Denn es ist ja nicht so, dass das Gegenteil von "gar nichts" messbar etwas bringen würde. Beispiel gefällig: Unsere Energiewende. Denn unser CO2-Ausstoß steigt trotzdem. Und 97% des CO2 werden eh ausserhalb des deutschen Einflussbereichs erzeugt.

    Du argumentierst wie ein Passagier der Titanic, der eifrig mit dem Putzeimer Wasser über Bord schöpft. Das ist sicherlich die richtige Einstellung, vor allem moralisch, faktisch allerdings bringt es nichts. Während also der postfaktische* Passagier eifrig schöpft, tut der Realist gut daran, sich noch ein wenig an der Bordkapelle zu erfreuen und Champagner zu schlürfen.
    ...
    .
    In dem Fall bin ich gerne bereit noch ein wenig Wasser zu schöpfen... wenn ich den einen oder anderen Passagier durch das "gute Beispiel" motivieren kann mitzumachen hält man den Kahn ja vielleicht noch ein wenig länger über Wasser
    Like it!

  4. #124
    User
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Donzdorf
    Beiträge
    3.453
    Daumen erhalten
    225
    Daumen vergeben
    149
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich halte die Einstellung von Julez auch falsch.
    Aber ich erhebe nicht den Zeigefinger ihm gegenüber,
    denn er zeigt damit exemplarisch, wie unterschiedlich die Menschen ticken
    Es wird immer welche geben die Champus schlürfen während andere das Wasser schöpfen.
    Das ist ja das Grundproblem, da kann man noch so oft sagen " dududu, das ist nicht okay",
    vor allem die Neureichen interessiert das alles nicht.....und die gibt es in Asien immer mehr!
    Gibt es Zahlen, wieviel Prokopf Ausstoß die obersten " 10000" haben?
    Weltweit gesehen gibt es wohl so 18 Mio Millionäre, Tendenz steigend.

    Das bedeutet: je mehr Millionäre es gibt, desto mehr müssen die Vernünftigen " Wasser schöpfen"......leider aber nicht linear sondern exponentiell!
    Dazu kommt noch, dass es jeden Tag 230000 Menschen mehr gibt,
    die Titanic also immer stärker beladen wird und der Druck des einströmenden Wassers steigt

    Julez Einstellung mag also nicht jedem gefallen, aber er hat Recht!

    Dennoch halte ich es für richtig, weiterhin Wasser zu schöpfen.
    Denn eine Annahme- der Untergang der Titanic- ist falsch!

    Die Titanic( Erde) liegt nur tiefer im Wasser und die Leute in den unteren Decks bekommen nasse Füße.
    Statt nur Wasser zu schöpfen und auf die besoffenen Champusschlürfer zu schimpfen.......
    sollten wir vielleicht damit beginnen, ein paar Löcher abzudichten, die Bullaugen zu schließen und ein paar zusätzliche Schots einzubauen

    Damit werden wir nicht verhindern, dass trotzdem einigen das Wasser überm Kopf steht, wir würden aber dafür sorgen, dass unsere Titanic nicht zu tief liegt und kein trockener Platz mehr auf den unteren Decks vorhanden ist.
    Denn umso enger wird es dann auf den anderen Decks
    Nur die 1. Kasse wird vollkommen unbeeindruckt sein von dem Geschehen

    Die Angstmacherei vor dem Untergang unserer Titanic ist m.M. nach nicht nur grob fahrlässig,
    sondern grenzt an Volksverhetzung!
    Teile unserer Gesellschaft verlieren den Kopf und phantasieren was von No Future.......und werden auch noch angestachelt!

    Wenn behauptet wird dass unsere Kinder keine Zukunft haben weil alten, weißen Männern alles egal sei,
    dann ist das verantwortungslos!
    Ihr hetzt die Jugend auf.......das ist das Eine.
    Das Andere ist: ihr belügt sie dabei auch noch in jeder Hinsicht!
    Like it!

  5. #125
    User
    Registriert seit
    05.01.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    618
    Daumen erhalten
    75
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Gefällt mir !
    3 Daumen für Oliver.
    Like it!

  6. #126
    User
    Registriert seit
    14.02.2017
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    5
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von Ost Beitrag anzeigen
    ...

    Die Titanic( Erde) liegt nur tiefer im Wasser und die Leute in den unteren Decks bekommen nasse Füße.
    Statt nur Wasser zu schöpfen und auf die besoffenen Champusschlürfer zu schimpfen.......
    sollten wir vielleicht damit beginnen, ein paar Löcher abzudichten, die Bullaugen zu schließen und ein paar zusätzliche Schots einzubauen

    Damit werden wir nicht verhindern, dass trotzdem einigen das Wasser überm Kopf steht, wir würden aber dafür sorgen, dass unsere Titanic nicht zu tief liegt und kein trockener Platz mehr auf den unteren Decks vorhanden ist.
    Denn umso enger wird es dann auf den anderen Decks
    Nur die 1. Kasse wird vollkommen unbeeindruckt sein von dem Geschehen

    Die Angstmacherei vor dem Untergang unserer Titanic ist m.M. nach nicht nur grob fahrlässig,
    sondern grenzt an Volksverhetzung!
    Teile unserer Gesellschaft verlieren den Kopf und phantasieren was von No Future.......und werden auch noch angestachelt!

    Wenn behauptet wird dass unsere Kinder keine Zukunft haben weil alten, weißen Männern alles egal sei,
    dann ist das verantwortungslos!
    Ihr hetzt die Jugend auf.......das ist das Eine.
    Das Andere ist: ihr belügt sie dabei auch noch in jeder Hinsicht!
    Ich glaube, wenn diese Sichtweise gesellschaftlicher Konsenz wäre... dann wäre schon viel gewonnen
    Like it!

  7. #127
    User
    Registriert seit
    05.01.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    618
    Daumen erhalten
    75
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von DerRalf Beitrag anzeigen
    Ich glaube, wenn diese Sichtweise gesellschaftlicher Konsenz wäre... dann wäre schon viel gewonnen
    Tja, vielleicht sollte man viele Szenarien entschärfen und versuchen mehr Leute mitzunehmen.
    Miteinander statt Konfrontation,
    Realität statt Ideologie,
    Partnerschaft statt Fronten.

    Wenn ich bloß daran denke, wieviel Zeit die Politiker damit zubringen sich wechselseitig in Misskredit zu bringen.
    Diese Anstrengung auf das Wohl der Bürger und des Landes verwendet wäre eine Befreiung.
    Like it!

  8. #128
    User
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Waldkirchen
    Beiträge
    323
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    226
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Andersdenkende als volksverhetzer zu bezeichnen und verbieten wollen geht natürlich auch.
    Aber es läuft subtiler. Und auf das selbe hinaus.
    Goverment by Champignons. Alle stecken im Mist, jeder der den kopf rausstreckt, kopf ab.
    Jeder der nicht konform Ideen äußert wird verunglimpft, niedergequatscht. Auf garkeinen fall darüber nachgedacht.
    Funktioniert nicht auf Dauer. Der druck steigt, wenn er zu groß wird Knallt es.
    Sieh dir doch die momentane regierung an. Die zerlegt sich doch gerade. Die Union hat ihre partner, erst FDP, dann die SPD demontiert. Die Opposition demoliert. Aber ein funktionierendes System braucht einen Gegenpart. Der ist weggefallen, jetzt schwimmen sie selber runter. Wo sind den die Nachfolger von Merkel, nahles und allen anderen grauen eminenzen? Siehst du irgendwo jemanden der sich wirkliche gedanken zur zukunft macht? Den betrieb weiterführen könnte? Alle im Ansatz zerstört.
    Wenn die von digitalisierung und KI reden fällt ihnen nur 5G und Breitband ein. Digitale schule = die Tafel wird ein screen und ipad für jeden Schüler. Mehr kommt nicht.
    Mehr sag ich jetzt lieber nicht.
    Nur soviel,es gibt genug leute die darüber nachdenken wie wir die zukunft gestalten könnten. Träumer?
    Franz
    Negative Affirmation "Die stärkste Kraft des Widerstands ist das Ja-Sagen." Bazon Brock
    Like it!

  9. #129
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    485
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    234
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Niemand hat die Absicht, die SPD-Parteiführung zu übernehmen.
    Selbst Kevin (geb. 1.7.1989) ist nicht jung genug. Gruss Dietmar
    Like it!

  10. #130
    User Avatar von Unka
    Registriert seit
    20.03.2010
    Ort
    mittlere Vorderpfalz
    Beiträge
    23
    Daumen erhalten
    106
    Daumen vergeben
    144
    0 Nicht erlaubt!

    Hinweis Die junge Generation wird sich noch was einfallen lassen müssen

    Das Bild von der Titanic ist ja schon länger in gebrauch und ich finde es ist mittlerweile auch schon etwas abgenutzt.

    Der Untergang der Titanic war sicher ein untrügliches Vorzeichen für den bevorstehenden 1. Weltkrieg und natürlich gibts da auch einige Parallelen zur heutigen Situation.
    Aber im großen und ganzen sind wir doch heute eher auf der Costa Concondia unterwegs als auf der Titanic.

    Das Problem mit dem Eisberg gibts aber wohl immer noch. Denn es ist zwar ganz sicher wärmer geworden in den letzten 100 Jahren, aber gerade deshalb brechen halt auch immer mehr Eisberge ab und begeben sich auf Seereise.

    Mit Augen zu und durch werden wir die Probleme des 21. Jahrhund ganz sicher nicht in den Griff bekommen, und ob uns die KI aus dem Dilemma heraushelfen wird, ist auch eher unwarscheinlich.Da ist es schon warscheinlicher ,das die wieder ganz neue Probleme schaffen wird.

    Das die junge Generation sich nicht wirklich wohl in ihrer Haut fühlt kann ich jedenfalls schon gut nachvollziehen. Deshalb aber entweder nur Party zu machen und feine Sahne und Fischstäbchen zu hören oder aber versuchen zu wollen in Deutschland das Ganze überschüssige CO2 einzulagern wird wenig zur Problemlösung beitragen .

    Die junge Generation wird sich ganz bestimmt noch mehr einfallen lassen müssen als Schulstreiks und halbgare Youtube Videos, um Deutschland weiter lebenswert zu gestallten.

    Ich wünsche ihr dabei jedenfalls viel Erfolg, aber der kommt meistens nur durch Fleiß und Ehrlichkeit.
    Wer sich schon von anfang an selbst in die Tasche lügt,wird weder erfolgreich sein,noch sonst wie respektiert werden.

    ~Unka
    Frieden ist mehr als die Abwesenheit von Krieg. ***
    Like it!

  11. #131
    User
    Registriert seit
    05.01.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    618
    Daumen erhalten
    75
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das Bild von der Titanic ist ja schon länger in Gebrauch und ich finde es ist mittlerweile auch schon etwas abgenutzt.
    Also mir gefällt es total.
    Meine Assoziation dabei sind die kulturellen Vorfahren über Jahrtausende.
    Ich denke dabei an die Aegypter, die ihrer Zeit weit voraus waren und heute ... ?
    Oder die alten Römer, die heroischen Griechen, was ist aus diesen Hochkulturen geworden ?
    Nach deutschen Maßstäben alles Hartz-IV-Empfänger.
    Die einzigen, welche wohl die Kurve gekriegt haben, sind die Chinamänner.

    Und ich sehe in unserem gelobten Land niemand, der das Ruder herumreißen könnte (passt wieder zur Dampfschifffahrt).
    Ich erkenne nur führungsgeile Machtmenschen, die alles tun, um an Deck zu bleiben ohne aufzufallen.
    Welche den Amtseid "Zum Wohle des deutschen Volkes" schnellstmöglich interpretieren in "Zu meinem persönlichen Wohlergehen für alle Zeit".
    Like it!

  12. #132
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.230
    Daumen erhalten
    324
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das mit dem Eimerchen. Alles schön und gut.
    Damit wird die Titanic zwar nicht am absaufen gehindert, weil das Leck sehr viel größer ist, als man mit den Eimerchen überhaupt herausschöpfen könnte. Aber so könnte sie noch eine Zeitlang über Wasser gehalten werden werden.

    Und das trotz einige ganz schlaue Passagiere das dreckige Wasser aus dem Schiffsinnern aus Rücksicht auf die Umwelt nicht ins Meer kippen, sondern nur ins Bordklo gießen:
    Weg ist ja erst mal weg.

    Erschwerend kommt auch hinzu, das die gewaltige Mehrheit der 3 Klasse nicht mal Eimer hat. Das viele von denen nicht wissen was sie mit den wenigen vorhandenen Eimern anfangen sollen und diese auch noch schnell kaputt gemacht werden oder spurlos verschwunden sind. Und einige auch lieber zum Bier saufen gebraucht werden.
    Das haben sie von den Passagieren der 1 Klasse, welche allerdings Champagner - schlürfend und Kaviarbrötchen kauend, der Musik zuhörend an der Reling stehen und dem bunten treiben derer aus der 2 Klasse, nämlich ziel- und sinnlos aber eifrig Eimerchen hin und her tragen, zuschauen.

    Denn traurige Tatsache ist leider: Die schon überreichlich vorhandenen Passagiere sorgen ständig dafür das immer mehr und immer schneller Passagiere noch dazu steigen. Von denen einige nicht kapieren das man mit einer App einfach kein Wasser schöpfen kann.
    Und all diese Passagiere sind weit mehr, als beim Eimer ausleeren gleich mal mit über Bord gehen.

    Das Beste von allem ist aber die Durchsage des Kapitäns; welche er auf Grund der Aussagen von höchst innovativen Ingenieuren und einiger der an Bord befindlichen Wissenschaftlern tätigt:
    Bloß keine Panik Leute, das Ufer ist nur rund 3800m weit weg...
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  13. #133
    User
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Schotten
    Beiträge
    779
    Daumen erhalten
    77
    Daumen vergeben
    50
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von franz hintermann Beitrag anzeigen
    Nur soviel,es gibt genug leute die darüber nachdenken wie wir die zukunft gestalten könnten. Träumer?
    Eher keine Träumer, sonderm die Nationen die Zukünftig eine florierende Wirtschaft haben werden.
    Das Industriezeitalter neigt sich dem Ende zu und Motorenentwicklern wird es genauso gehen wie Dampfmaschinenentwicklern.

    Zitat Zitat von washout Beitrag anzeigen
    Niemand hat die Absicht, die SPD-Parteiführung zu übernehmen.
    Eine Partei anführen die ihre Wähler vor längerer Zeit verraten und im wahrsten Sinne des Wortes verkauft hat sowie weiterhin diesen Kurs bis heute nicht verlassen hat, wer will sowas den noch machen?
    Die Sozialdemokratie ist einst entstanden um die Schere zwischen Arm und Reich zu schließen, dass Gegenteil davon haben sie in den letzten anderthalb Jahrzehnten betrieben.


    Jungen Menschen sind mehr Europäer und denken nicht mehr in alten verkrusteten Industrieschemen.
    Die Forderung dieser Bevölkerungsgruppe ist endlich diese verkrusteten Systeme aufzubrechen um Zukunftsfähig zu werden, damit man auch zukünftig eine Wirtschaftsbasis auf der man sein Leben gestalten kann in diesem Land vorfindet. Das ist legitim und mehr als verständlich.

    Die Unfähigkeit der etablierten Volksparteien auf Kritiken, die in einem Youtube Video geäußert werden, Antworten liefern zu können spricht m.M.n. Bände.

    Ja, der Luxus wie Flugreisen und Kreuzfahrten usw. werden auf dem Prüfstand sein, ebenso werden Konzepte Menschen im Individualverkehr zur Arbeit zu bringen, Waren durch die halbe Welt zu karren, Energieversorgung über große Netze, usw. usf. in Frage stehen.

    Zugegeben kein einfacher Umbau, der auch langfristig ist aber zu sagen wir emitieren fast nix ist nicht nur zu Einfach, es wird dazu führen Wirtschaftlich abgehängt zu werden.

    Meine bescheidene Meinung zu dem was Junge Menschen hierzulande bewegt und warum die etwas anders denken als die Altvorderen.


    Gruß Horst
    Like it!

  14. #134
    User
    Registriert seit
    22.05.2009
    Ort
    Waldkirchen
    Beiträge
    323
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    226
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Stimme dir zu.
    Und „die jungen“ müssen nicht die lösungen parat haben. Das ist abwegig. Aber sie haben im gefühl, dass etwas verändert werden muß. Dieses gefühl ist mehr wert als alle Berechnungen warum es nicht gehen würde, könnte, kann. Frag mal einen Bosch, Würth, Daimler, Gates, Jobs usw ob sie gerechnet und Gutachter beauftragt haben bevor sie etwas gestartet haben.
    Franz
    Negative Affirmation "Die stärkste Kraft des Widerstands ist das Ja-Sagen." Bazon Brock
    Like it!

  15. #135
    User
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    In der Nordschleife des Nürburgrings
    Beiträge
    485
    Daumen erhalten
    47
    Daumen vergeben
    234
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Horst, +1. Die Jugend, so sieht es aus, wird bald übernehmen.
    Auf die Inhalte der neuen Koalitionsverträge bin ich gespannt, und, wie sie loslegen.
    Gruss Dietmar
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Neue Litium-Ionen Generation für die Empfängerstromversorgung
    Von Pano im Forum Zubehoer, Servos & Elektronik allgemein
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 02.02.2013, 14:51
  2. Antworten: 811
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 13:53
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 20:35
  4. IRate - die nächste Lipoly-Generation?
    Von Claus Eckert im Forum Akkus & Ladegeraete
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 31.12.2003, 11:40

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •