Anzeige 
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Heliprojekt zu meistern?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    12.12.2015
    Ort
    Rebstein
    Beiträge
    41
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Heliprojekt zu meistern?

    Guten Abend zusammen

    Ich war heute auf der Faszination Modellbau in Friedrichshafen und habe zum 1000 Mal mit dem Gedanken gespielt, ein Hubschrauber zu bauen.
    Bisher bin ich dann immer wieder davon abgekommen, weil ich null Erfahrung damit habe. Ich habe ein Trainermodell, doch das wars dann auch.

    Beim Bau habe ich Erfahrung mit Schiffen / Runabouts in Vollholzbauweise und RC Trucks.
    Wollte hier eure fachkundige Meinung mal hören: Ist so ein Rumpfbausatz zu meistern, wenn man noch keine Erfahrung mit Hubschraubern hat? Ich baue wenn dann nur Scale Modelle, und den Rumpf zu veredeln oder die Innenausstattung ist nicht das Problem. RC-Komponente sind auch kein Thema...Jedoch mit der Mechanik und dem ganzen habe ich null Ahnung. Und ich habe auch schon viel gehört / gelesen, dass beim Hubschrauber eine Menge Einstellungs- und Programmierarbeit anfällt. Ist es möglich in Foren wie diesen und mit Gesprächen mit Händlern etc alle nötigen Infos zu bekommen und liegen bei diesen Mechaniken auch verständliche Anleitungen bei?

    Besten Dank für allfällige Antworten.

    Grüsse aus der Schweiz.
    Dominic
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    bei Nürnberg
    Beiträge
    963
    Daumen erhalten
    26
    Daumen vergeben
    37
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Grüzi Dominic,

    was für eine Heli Größe schwebt Dir denn beim Bauem vom Kit vor?

    Ich glaub das wird von Hersteller und Modell eher unterschiedlich sein wie ausführlich / gut das in der Anleitung beschrieben ist.

    Lad Dir doch mal ein Goblin 380 Manual oder MSH Protos 380 (neue XLPower Version) oder ein Align Trex 470LP/LM oder Oxy 4 Max im Vergleich herunter.


    Ich würde bsw. wohl mit dem ALZRC X360 (=Gaui X3) Manual irgendwie klar kommen müssen.
    Hab einfach nicht das Budget für was teueres.

    ..(...)..

    Ich persönlich denke es wäre wesentlich sinnvoller in einer Gruppe in einem mehrtägigem Coaching Workshop seine erste Heli Mechanik zu bauen.
    Das sind bestimmt so viele Detail Kleinigkeiten, das kannste nicht über ein Foren abdecken oder ständig einen einzelnen Händler nerven (es sei denn dem legste 1000-1500CHR für ein Kit/Combo auf den Tisch).

    Die FBLs und deren Software (PC) Programmierung sind ja auch alle ganz unterschiedlich....gibt auch immer wieder Firmware Updates.
    Das wird seine Zeit dauern bis Du Dich da vollends einliest.

    Wäre schon gut jemanden als Coach in einem Workshop zu haben der bisserl pusht und auf Teilnehmerfragen eingehen kann.
    In einer Gruppe macht sowas doch auch viel mehr Spaß.

    Aber "wo bekommen" darfste mich allerdings nicht fragen

    Gruß
    Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    12.12.2015
    Ort
    Rebstein
    Beiträge
    41
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Danke

    Guten Morgen Thomas

    Besten Dank für deine Antwort.

    Eine genaue Grösse / Masstab schwebt mir nicht vor. Aber schon eher etwas grösseres, damit man auch eine schöne Innenausstattung bauen kann.
    Als Modell schweben mir die zwei Schweizer Rettungsfluggesellschaften vor (Air Zermatt und Rega) die haben beide sehr schöne EC 135 / 145 Modelle. Habe gestern in Friedrichshafen welche gesehen, die waren 1:6 (Rumpf ca 1.70m) Wird der Bau schwieriger wenn der Hubschrauber grösser ist?

    Besten Dank, dann werde ich mich da mal einlesen.
    Ja so einen "Personal Coach" zu haben wäre super, aber eben Es würde mir schon jemanden vorschweben aber weiss nicht ob der Zeit hätte.

    So ein Workshop gibt es bei uns nicht, habe ich mal gegoogelt.

    Gruss Dominic
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    12.12.2015
    Ort
    Rebstein
    Beiträge
    41
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von dbh42 Beitrag anzeigen
    Guten Morgen Thomas

    Besten Dank für deine Antwort.

    Eine genaue Grösse / Masstab schwebt mir nicht vor. Aber schon eher etwas grösseres, damit man auch eine schöne Innenausstattung bauen kann.
    Als Modell schweben mir die zwei Schweizer Rettungsfluggesellschaften vor (Air Zermatt und Rega) die haben beide sehr schöne EC 135 / 145 Modelle. Habe gestern in Friedrichshafen welche gesehen, die waren 1:6 (Rumpf ca 1.70m) Wird der Bau schwieriger wenn der Hubschrauber grösser ist?

    Besten Dank, dann werde ich mich da mal einlesen.
    Ja so einen "Personal Coach" zu haben wäre super, aber eben Es würde mir schon jemanden vorschweben aber weiss nicht ob der Zeit hätte.

    So ein Workshop gibt es bei uns nicht, habe ich mal gegoogelt.

    Gruss Dominic
    Habe die Manuals mal durchgelesen. Also der Zusammenbau sollte kein Problem darstellen, jedoch weiss ich, das man dabei auf bestimmte Details achten sollte, auf die in der Anleitung nicht genau darauf hingewiesen wird. Ist jedenfalls bei Truck-Getrieben so. Eine Kleinigkeit kann grosse Folgen haben (schaltet nicht richtig, Gang fällt raus etc)

    Noch ein anderer Punkt. Da ich gerne mit Holz arbeite (Spannten zuschneiden, einpassen usw) und so ein Rumpf gut und gerne an die 1000. Fr oder mehr kostet, habe ich mir überlegt, diesen in Spantenbauweise zu fertigen. Ich habe schon gelesen dass dies möglich sei, aber habe so meine Bedenken ob dies alles auch hält? Es entstehen ja doch grosse Kräfte und Schwingungen nicht? Muss man da das ganze ev noch mit Karbon verstärken und die Spanten, welche die Mechanik halten, mit Schaumstoff o.Ä. vom Rumpf trennen?
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von UweHD
    Registriert seit
    15.03.2013
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    4.057
    Daumen erhalten
    258
    Daumen vergeben
    216
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich denke, ihr redet von zwei verschiedenen Dingen (Helimechanik vs. Scale-Rumpf).
    Bei den gängigen Helis sind die Rümpfe lediglich eine Verkleidung um die ansonsten voll flugfähige Mechanik, die im Normalfall nur noch mit Kufen und einer Zweckverkleidung daherkommt.

    Diese „Zweckmechanik“ sollte jeder geschickte Modellbauer flugfertig hinbekommen, das ist wie Lego für Erwachsene Programmierung ist auch machbar, wenn man sich in das Thema ausführlich einliest.

    Was meines Erachtens absolut nicht klappen wird, das ist das Heli fliegen lernen mit einem Scale Rumpf. Dafür fällt der einem am Anfang viel zu oft unsanft runter, das endet mit einem aufwendigen (und oft teuren) Rumpf nur im Frust. Zudem fliegen sich Rumpfhelis aufgrund der Masse schwieriger und allfällige Einstellungs- und Wartungsarbeiten sind viel, viel komplexer.

    Mein Tip: Fang mit einem Zweckheli an
    Viele Grüße,
    Uwe
    Folge uns auf Facebook: MFSV St. Leon-Rot
    Like it!

  6. #6
    User Avatar von Blue Thunder
    Registriert seit
    12.07.2002
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    37
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wie weit kannst du Heli fliegen?

    Das ist erstmal das A und O, bevor du nach Scale Heli schaust ,,,,

    Uwe
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    12.12.2015
    Ort
    Rebstein
    Beiträge
    41
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von UweHD Beitrag anzeigen
    Ich denke, ihr redet von zwei verschiedenen Dingen (Helimechanik vs. Scale-Rumpf).
    Bei den gängigen Helis sind die Rümpfe lediglich eine Verkleidung um die ansonsten voll flugfähige Mechanik, die im Normalfall nur noch mit Kufen und einer Zweckverkleidung daherkommt.

    Diese „Zweckmechanik“ sollte jeder geschickte Modellbauer flugfertig hinbekommen, das ist wie Lego für Erwachsene Programmierung ist auch machbar, wenn man sich in das Thema ausführlich einliest.

    Was meines Erachtens absolut nicht klappen wird, das ist das Heli fliegen lernen mit einem Scale Rumpf. Dafür fällt der einem am Anfang viel zu oft unsanft runter, das endet mit einem aufwendigen (und oft teuren) Rumpf nur im Frust. Zudem fliegen sich Rumpfhelis aufgrund der Masse schwieriger und allfällige Einstellungs- und Wartungsarbeiten sind viel, viel komplexer.

    Mein Tip: Fang mit einem Zweckheli an
    Morgen Uwe.

    Nein wir reden schon vom gleichen. Ich habe über beide Bereiche Fragen gestellt. Die mit der Mechanik hat sich mittlerweile geklärt. Die sollte man wirklich hinbringen. Die 2. war ob man statt eines gekauften GFK-Rumpf auch einen selbstgebauten in Spanntenbauweise herstellen kann, der auch funktioniert. Da bin ich mir nicht so sicher, und wenn ja, weiss ich nicht auf was ich genau achten muss.

    Das mit dem Fliegen ist mir schon klar. Ich würde mich nie getrauen mit so einem Heli zu fliegen bevor ich es richtig kann. Habe auch wie erwähnt ein Trainermodell zu Hause (T-Rex 450)
    Like it!

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •