Anzeige Anzeige
www.f3x.de  
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23

Thema: Stromaufnahme von HV Servos

  1. #1
    User
    Registriert seit
    24.07.2017
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    22
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Stromaufnahme von HV Servos

    Hallo,
    ich habe eine allgem. Frage zur Stromaufnahme von HV Servos.
    Beispiel: MKS Servo HBL 380 41 kg bei 8,2V
    Stromaufnahme max. bei 8,2V = 6,2A lauf MKS

    Ist diese Stromaufnahme max. das gleiche wie Stall current (at locked)?
    Treten diese Ströme nur beim blockieren des Servors auf?

    Mein Projekt in der nächsten Zeit: Extremflight Extra 2,35m
    dort brauche ich 5 x MKD HBL 380

    Wie stark muss das BEC sein? 5x 6,2A = 31 A (damit ich Sicher bin)
    z.B.
    Centralbox Jeti 200 = 15A dauer
    Centralbox Jeti 400 = 30A dauer
    oder diverse Powerboxen 2x20A spitze

    Vielen Dank für Eure Hilfe.
    Beste Grüße Thomas
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    5.876
    Daumen erhalten
    217
    Daumen vergeben
    20
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas,

    die max. Stromaufnahme ist i.d.R. der Blockierstrom.
    Ich sag mal so, wenn der BEC-Strom dein größtes Problem ist, wenn alle Servos im Flug gleichzeitig für längere Zeit blockieren, dann solltest du in der Tat ein 30A BEC verwenden.
    Im richtigen Leben sollte aber ein zeitgemäßes BEC mit ca. 10A Dauer- und 25A Kurzzeitbelastung mehr als ausreichend sein.

    Die Centralboxen nutzen Polyfuses (selbstrückstellende Sicherungen) die bei etwa 6A Dauerstom abschalten und das Servo somit schützen, weil es ansonsten durchbrennt (es werden immerhin rund 50W Leistung verbraten).

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer
    Meine Homepage
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    24.07.2017
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    22
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Onki,

    Centralbox 200
    Technische Daten:
    • Versorgungsspannung: 3,5 – 15V
    • Akkuempfehlung (Anzahl/Typ) 2-3 LiXX oder 4-10 NiXX
    Laststrom: 90A peak / 10A kontinuierlich
    • Intelligente Weiche ohne Spannungsregelung
    • 15 voll programmierbare Servoausgänge
    Jeder Servoausgang wird durch eine rücksetzbare Sicherung geschützt – im Kurzschlussfall wird das Servo von der Stromversorgung getrennt, geeignet für Servos mit einer Stromaufnahme von max. 6A im Normalbetrieb (nicht Blockierstrom).
    • 2x Eingang zum Anschluss von Empfänger mit seriellem- oder PPM-Ausgang
    • bis zu 3x Eingang für Duplex EX Telemetriesensoren
    • Sicherheits-Magnetschalter
    • Messwerte Telemetrie: verbrauchte Kapazität, Spannung, Strom der Empfängerakkus und Servo-Ausfall
    • Ruhestrom / Power-Off Modus [µA] 120
    • Betriebstemperatur [°C] - 20 bis +75
    • Gewicht [g] 30
    • Größe [mm] 62x38x16

    Das sind die Daten von der Centralbox 200.
    Dann müsste diese 200 ja schon für mich reichen? Oder? Ich dachte ich brauche schon die 400.
    Ich dachte beim extrem 3 D Flug (wo alle Ruder extrem beansprucht werden) brauche ich mehr Ampere Leistung.
    Das ist mein erstes Flugzeug in dieser Größe, sowie mit HV Servos und Jeti Anlage.
    (vorher 1500mm Klasse, Standard Servos, Futaba, BEC= kein Problem)

    Vielen Dank.
    Beste Grüße von
    Thomas



    hier die Centralbox 400
    Eigenschaften:
    - Kanalsteckplätze: 24 mit 5V Impulsspannung
    - Empfängeranschlüsse (z.B. für RSAT2): 2x
    - Spannungsregelung für die Servoanschlüsse: 2x BEC mit einstellbarer Spannung von 5 bis 8,4V
    - Telemetrie: Eingangsspannung der Akkus, Stromaufnahme der RC-Anlage, entnommene Kapazität, Temperatur, Überstromauslösung
    - Externe Sensorenanschlüsse: für bis zu 4 Sensoren
    - Überstrom/Kurzschlußabsicherung für jeden Servosteckplatz
    - Unterstützte Protokolle: PPM, EXBUS, EX,..
    - EIN/AUS Schalter: magnetischer Schaltgeber oder optional der JETI RC Switch
    - Anschlußmöglichkeit für weitere JETI Central Boxen, die geregelte Ausgangsspannung wird über MPX Anschlüsse ausgegeben (bis 15A pro Anschluß).
    - mechanisch gesicherte Akkuanschlüsse (Sicherungsclips)
    - Vibrationsgeschützte Montagemöglichkeit
    - Voll-Alugehäuse für perfekte Wärmeabfuhr bei hoher Last und mechanische Stabilität

    technische Daten:
    Gewicht [g]: 271
    Abmessungen [mm]: 130 x 86 x 19
    Dauerstrom max. [A]: 30
    Versorgungsspannung [V]: 6 ... 14
    Akkuanschlüsse: 2
    Ausgänge mit geregelter Spannung: 2
    Spitzenstrom (300ms) [A] : 200
    Stromaufnahme im AUS-Zustand [uA]: 60
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    5.876
    Daumen erhalten
    217
    Daumen vergeben
    20
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas,

    Die CB200 sollte für mein dafürhalten durchaus passend sein. Der dort genannte Strom bezieht sich auf das, was die Hardware (Leitrerbahnen, Stecker) abkönnen, denn die CB200 hat kein BEC drin.
    Der (einzige) Vorteil der CB400 ist neben den zahlreicheren Ausgängen die Tatsache, das einige Ausgänge über ein BEC heruntergeregelt werden können.
    Das ist bei Mischbestückung (HV/LV-Servos) sicher von Vorteil aber ich würde dann lieber durchgängig in HV-Servos investieren als in eine CB400.
    Der Überlastschutz ist dort AFAIK gleich wie bei der CB200.

    Da du ja einen Prop vorne dran hast und somit einen Regler benötigst, würde ich in dem Fall zu einem BEC-Regler raten (z.B. dem Mezon oder MezonPro - ich denke mal du steuerst mit Jeti).
    Neben der integrierten Telemetrie (damit kannst du dann u.a. den BEC-Strom messen) haben die Regler auch ein ausgezeichnetes, leistungsstarkes BEC.

    Da die CB200 zwei Spannungseingänge (Weichenfunktion) hat, würde ich an Eingang 2 einen Notakku dranhängen, der im (unwahrscheinlichen) Notfall einspringt, sollte das BEC mal die Ohren anlegen. Dazu nutze ich einen 2,5Ah 2s LiFePo (A123), weil der vermeintlich sicherer ist als ein LiPo, eine etwas geringerer Spannungslage hat (so erkenne ich Ausfälle problemlos) und im Modell verbleiben kann weil er nur alle paar Flugtage mal geladen werden muss.

    Ich bin zwar mit Seglern unterwegs nutze das aber auch in dieser Weise mit ein paar kleinen Addons:
    https://onki.de/uebermich/bauberichte/235-haube-fertig

    Damit wird das BEC (und der Regler) über den RC-Schalter eingeschaltet. Denkbar ist aber auch eine Art Sicherheitsschalter (Kurzschlussstecker) am Modell, der zum scharfstellen entfernt wird. Das kann so leider nur der Mezon.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer
    Meine Homepage
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    24.07.2017
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    22
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Onki,
    vielen Dank für Deine Antworten.
    So habe ich schon besser eine Vorstellung. Ich werde dann wohl die Centralbox 200 nehmen.
    Aber nicht mit BEC Regler sondern OPTO (wahrscheinlich Master-Jeti Spin 170 Opto), und 2 Akkus Lipo oder LiFePo an der Centralbox.
    Beste Grüße und Vielen Dank von
    Thomas
    P.S. Sehr schöner Baubericht!
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    457
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas,

    zunächst folgendes: in der Regel sind die Angaben von Stellkraft und Stellzeit die Extremwerte eines Servos:
    Max. Stellkraft: Haltekraft wenn das Servo bei max. Belastung das Ruderarm nicht mehr verstellen kann
    Min. Stellzeit: wenn das Servo ohne Belastung ist

    Kein Servo mit einem max. Drehmoment von z.B. 400 Ncm stemmt die Last bei nur 0,1 sec Stellzeit für 45/60° Aussschlag.

    Bei den neuen Futaba Servos der HPS Serie mit neuem Brushless Motor habe ich zum ersten mal ein Diagramm
    gesehen, das den Zusammenhang von Stellkraft, Stellzeit und Stromaufnahme darstellt (siehe Bild).

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	hps-a700_1_1.jpg 
Hits:	9 
Größe:	79,9 KB 
ID:	2143999

    Quelle: Ripmax / Futaba

    Und ja du siehst richtig: bei HV 7,4 V beträgt der Blockierstrom 15 A, was dem max. Dauerstrom einer CB200 entspricht.

    In der Praxis fliessen im Durchschnitt aber wesentlich geringere Ströme. Spitzenströme treten nur bei kurzfristigen Belastungen auf.

    Beispiel: nehmen wir mal einen LiPo Empfängerakku miet einer Kapazität von 5 Ah an. 20% Restkapazität sollte im Akku bleiben, d.h. es sind 4 Ah
    Kapazität nutzbar. 4 Ah bedeutet, man kann 4 A Dauerstrom für 1 Stunde entnehmen. Bei dem max zulässigen Dauerstrom der CB200
    von 15 A wäre dann die 4 Ah Kapazität (15:4=3,75) des Akku (60min:3,75=16min) nach 16 min aufgebraucht.

    Gruss,
    Richard
    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die Dummheit der Menschen .... bei dem Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher (Albert Einstein).
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    07.01.2005
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    5.206
    Daumen erhalten
    29
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo

    Per Telemetrie läst sich doch so einiges messen und auch speichern.
    Kann man , statt den Akkustrom nicht einfach den BEC Strom messen und speichern, mit Anschlus "hinter" dem BEC ?
    Dann gehen doch nur die Empfängerströme durch die Messeinheit ??

    Gruß Aloys.
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    24.07.2017
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    22
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    13
    0 Nicht erlaubt!

    Zwinkern

    http://https://www.mttec.de/HBL380-H...ervo-brushless
    Hallo Richard,
    vielen Dank für Deine Antwort.
    Ich habe nochmal beim Servo HBL 380HV geschaut.
    Auf der Seite von mittec.de habe ich folgende Angaben gefunden:
    Name:  1.gif
Hits: 553
Größe:  15,6 KB

    Auf der Seite von MKS in den USA stehen folgende Werte:
    Name:  2.gif
Hits: 548
Größe:  14,5 KB

    Ich dachte vorher die Werte von mittec sind die Ströme beim blockieren.
    Lt. MKS USA bei 8,2V 11.0A.
    Sind die Werte von mittec.de Stromaufnahme im Normalbetrieb?
    Wenn Ja = dann sind ja 6,2A im Normalbetrieb möglich!!!

    Jeti Centralbox 200 = geeignet für Servos mit einer Stromaufnahme von max. 6A im Normalbetrieb (nicht Blockierstrom).
    Vielen Dank.
    Beste Grüße
    Thomas
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Matze7779
    Registriert seit
    27.05.2002
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    788
    Daumen erhalten
    81
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    So langsam wird ein neues Steckersystem bei den Servos notwendig...
    Gruß
    Matze
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von eifeljeti
    Registriert seit
    19.05.2011
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    1.285
    Daumen erhalten
    51
    Daumen vergeben
    26
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von FamZim Beitrag anzeigen
    Hallo

    Per Telemetrie läst sich doch so einiges messen und auch speichern.
    Kann man , statt den Akkustrom nicht einfach den BEC Strom messen und speichern, mit Anschlus "hinter" dem BEC ?
    Dann gehen doch nur die Empfängerströme durch die Messeinheit ??

    Gruß Aloys.
    Zur Not ein wattsup dazwischen. Speichert wenigstens den Max. Strom.
    Gruss Rudi ! -Eifeljeti- aus den Highlands der Eifel.
    Du fliegst hoch,mit viel Strom, oder gar sehr schnell ? VERDACHT ;-) !
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    5.876
    Daumen erhalten
    217
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Matze7779 Beitrag anzeigen
    So langsam wird ein neues Steckersystem bei den Servos notwendig...
    Da muss ich dir uneingeschränkt recht geben.
    Problem ist nur, dass sich die RC-Heinis wieder mal nicht auf ein Stecksystem einigen können und jeder seinen eigenen Quark ausbrütet.
    Das wäre dann mehr als Kontraproduktiv.

    Zum Glück läuft das Zeug unter Spielzeug. Bei den Strömen und dem Stecksystem könnten die gleich mal ihr CE-Label vom Servo kratzen.

    Ich vermute aber das sind Anlaufströme, die nur impulsartig vorkommen.

    Gibt es denn keine Kunstflieger, die vernünftige Telemetrie eingebaut haben? Dann könnte man mal den nackten Zahlen Praxiswerte entgegensetzen.

    In meinem Shark mit insgesamt 13 Servos (alles keine Miniservos) war die bisher größte Gesamt-Stromaufnahme des BEC bei rund 10A für etwa 5s.

    Das war bei einer Landung mit Störklappen und Radbremse voll und auch noch etwas Verzögerung im hohen Gras.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer
    Meine Homepage
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    13.11.2011
    Ort
    berlin
    Beiträge
    850
    Daumen erhalten
    33
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mit Telemetrie lassen sich keine Impulsbelastungen(z.B. bei Drehrichtungswechseln) aufzeichnen, weil die Stromimpulse zu kurz sind. Mit einer telemetrietypischen Messwerterfassung von 3Hz.. kann man nur Dauerströme(z.B. Blockierstrom) erfassen. Selbst die 100Hz eines UniSens sind da noch nicht wirklich ausreichend.
    Like it!

  13. #13
    Moderator
    Akkus & Ladegeräte
    E-Motoren, Regler & Steller
    Slow- und Parkflyer
    RC-Sims
    Avatar von Gerd Giese
    Registriert seit
    17.04.2002
    Ort
    RZ
    Beiträge
    15.942
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    300
    Daumen vergeben
    173
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von s.nase Beitrag anzeigen
    ... Selbst die 100Hz eines UniSens sind da noch nicht wirklich ausreichend.
    Mit 100Hz täte ich dir glatt widersprechen - wenn - der Unisens (leider) nicht "nur" 10 Hz Datenrate hätte!
    Aber die sind schon okay und geben aufschlussreiche Messwerte!
    Gruß Gerd und alles Watt ihr Volt
    -------------------------------------------------------------
    www.elektromodellflug.de - LiPo-ABC
    Was in einem Internetforum gesagt werden darf
    Tipps zur Beitragsgestaltung
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    5.876
    Daumen erhalten
    217
    Daumen vergeben
    20
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    Um sehr kurze Impulsbelastungen abzufangen hat die Physik den Kondensator erfunden.
    Und Steuersignale werden minimal versetzt abgegeben, sadass es keine parallelel Kurzzeit-Belastungen.
    Wenn man das so hört müsste eigentlich jedes Modell kurz nach dem Start vom Himmel fallen.
    Komischerweise fliegen die aber alle und i.d.R. fallen sie vom Himmel weil der Pilot sich verknüppelt.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer
    Meine Homepage
    Like it!

  15. #15
    User Avatar von Holger Lambertus
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    31547 Rehburg
    Beiträge
    1.570
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    107
    Daumen vergeben
    73
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @ Gerd (OT)
    Die Graupner Hott-Anlagen übertragen die Telemetrie in max 10Hz.
    Das Protokoll des Empfängers fragt das Unisens in 10Hz ab, worauf es jeh einen Datensatz (45Byte) liefert.

    Ich denke das wird der Flaschenhals sein, an dem das Unisens angepasst wurde.
    Oder takten andere RC-Anlagen höher ?
    Gruß Holger
    dessen Signatur vom Signatur-Moderationator aufgrund Überlänge gelöscht wurde.
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stromaufnahme // Pendelruder mit 2 Servos
    Von jetset im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.05.2013, 14:50
  2. Stromaufnahme Servos messen
    Von Zisko im Forum Zubehoer, Servos & Elektronik allgemein
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.01.2013, 12:06
  3. Stromaufnahme von Servos
    Von Fox im Forum Zubehoer, Servos & Elektronik allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 13:11
  4. Max. Stromaufnahme Servos
    Von eifel-power im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 05:56
  5. Stromaufnahme von Servos
    Von Quaxx im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.12.2005, 16:27

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •