Anzeige Anzeige
www.schuebeler-jets.de   www.zeller-modellbau.com
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 54

Thema: JETFAN 110 PRO EJETS UMBAU: BVM AGGRESSOR II VON BOB VIOLET MODELS BAUJAHR 1989 !!

  1. #1
    User
    Registriert seit
    22.10.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    72
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Aufpassen! JETFAN 110 PRO EJETS UMBAU: BVM AGGRESSOR II VON BOB VIOLET MODELS BAUJAHR 1989 !!

    Hallo Jetgemeinde,

    ich möchte hier den Umbau und die Renovierung eines nunmehr 30 Jahre alten BVM Aggressor 2 dokumentieren,
    der seinerzeit mit Nelson BVM 91R 30% Nitro und Viojett Impeller geflogen wurde.

    Damals war das Modell eine der Impeller Speed Legenden der 90iger Jahre mit einem dokumentierten Speed von etwa 190-220 mph....

    Nach 30 Jahren ist es einfach an der Zeit, dieses schon damals geniale Modell erneut in die Luft zu bringen.

    Ich habe es durch einen glücklichen Zufall in der RCN-Börse erwerben können.

    Wie siehts aus - seid ihr interessiert?

    Wenn Interesse besteht, werde ich wesentliche Umbaufortschritte hier dokumentieren.
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    22.10.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    72
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und hier schon mal ein Foto vom BVM Aggressor II aus der RCN Börse.

    Quellenangabe zum Foto-Ausschnitt: RCNetwork Börse Flugmodelle

    Name:  AGGBVM.JPG
Hits: 1457
Größe:  175,3 KB
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    21.06.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.937
    Blog-Einträge
    3
    Daumen erhalten
    65
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch Na klar immer

    Hi,

    na klar bitte berichten wenn Legenden wieder auferstehen.....

    BG
    Heiko
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    22.10.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    72
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    6
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bei dieser Gelegenheit meinen herzlichen Dank an User Ow1 für den sehr gut erhaltenen
    und nunmehr 30 Jahre alten Aggressor.

    Viele BVM Modelle sind mittlerweile eine absolut gesuchte Rarität und es ist so gut wie unmöglich,
    diese Modelle überhaupt noch irgendwo zu bekommen. Wenn überhaupt nur in den USA, da es in Deutschland / EU
    keinen Importeur derzeit gibt. Zum anderen ist aufgrund der für BVM Modelle aufgerufenen hohen Preise, die Marktsituation
    in Europa kompliziert. Und wer so etwas hat, gibt das einfach nicht her....

    Jetzt werdet ihr Euch fragen, warum ich da drauf stehe?

    Ganz einfach:

    Tolle handliche Größe - kompakte Transportabmessungen - geniale Flugeigenschaften - perfekte Luftführung - sehr hohe Fluggeschwindigkeit

    Und vor allem eines: Es sind ideale Modelle um sie mit den wirklich genialen Jetfan Impellern von ejets.at anzutreiben!

    und vor allem aus Nostalgiegründen....denn ich bin 1995 in Neu Ulm mit Bob Violet mal zusammen geflogen.
    Damals war so ein Modell für mich als Schüler unerschwinglich....und nun sind fast 25 Jahre vergangen...

    Und endlich hab ich ihn - MEINEN BVM Aggressor II

    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    22.10.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    72
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Hallo Heiko...super - Danke für Dein Interesse und die Lust hier mitzulesen!

    Ich verfolge auch sehr gerne Deine Berichte, und was Du so an tollen Ideen in die Tat umsetzt, ist schon einzigartig!

    Du verwendest ja auch bevorzugt die Jetfan Antriebe. Einfach nur top - bin froh, solche Antriebe gefunden zu haben, wo
    Sound, Leistung und Preis passt!

    LG Harry
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    22.10.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    72
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Als erstes habe ich mich daran gemacht, das bis auf den Viojett noch komplette Modell soweit möglich in seine Einzelkomponenten zu demontieren...

    Ein wenig saubermachen und nach 30 Jahren vom Vebrenneröl zu entfetten war auch nicht verkehrt.

    Vieles, was ich nicht weiterverwenden möchte, habe ich dann gleich entsorgt....zu 50 Prozent wird es eh ein Neuaufbau unter Erhaltung der historischen Kernsubstanz.

    Da der Aggressor mit hochwertigem Standox 2K Lack und 2K Klarlack damals toll lackiert wurde, habe ich ihn aussen und innen im Schubrohrbereich mit Spiritus und Zewa
    abgewaschen und anschliessend kleinere Lackschäden mit einem feinen Pinsel bzw. Airbrush retuschiert. Einige Stellen mit Klarlack nachbehandeln und aufpolieren konnte ich mir nicht verkneifen.

    Das hat dann schon für mehr Motivation für die nachfolgenden Arbeiten gesorgt.

    Wenn man sich so ein wenig in Bob Violetts Kontruktionsprinzipien hineindenkt, wird einem erst bewusst, was da der gute Bob schon damals für ein enormes Jet Know How hatte...

    Name:  BVM1.JPG
Hits: 1346
Größe:  68,7 KB

    Name:  BVM2.JPG
Hits: 1340
Größe:  40,9 KB
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    22.10.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    72
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Den hinteren Teil des Impeller Schubrohres habe ich auch entfernt.... Die alten Servos habe ich ausgebaut, genau inspiziert und eines nach dem anderen zur
    Wartung zerlegt. Die alten Servokabel habe ich bei dieser Gelegenheit gegen neue Kabel ersetzt.
    Verbaut im Modell waren die damals sehr hochwertigen zuverlässigen Graupner JR C3341 und C3041.

    Nach erneuter Montage habe ich alle Servos interessehalber probelaufen lassen und getestet.

    Ich war überrascht: Alle funktionieren einwandfrei-nur eines hatte mehr Spiel, denn es fehlte ein Abtriebskugellager-anscheinend ab Werk.

    Aber auch hier hat sich ein Lager in meiner Halde auftreiben lassen...

    Das Drosselservo C3041 von damals findet nun zur Ansteuerung des SpringAir Fahrwerksventiles Verwendung.

    Der Aggressor wird also mit den 30 Jahre alten originalen Servos fliegen!!!

    Name:  tail.JPG
Hits: 1339
Größe:  61,6 KB

    Das wird doch ein ECHTER RETRO JET oder?
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von Michael H.
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    796
    Daumen erhalten
    94
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hier lese ich auf jeden Fall mit. Habe ja mit der Vortex den Winter noch ein ganz ähnliches Projekt vor und möchte da auch einen 100er einbauen.
    LG Michael
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    22.10.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    72
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    6
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Michael, ja cool....ist das der ältere Kit vom Christian ?

    Als GEPO Blaster hab ich den schon fliegen gesehen - allerdings mit einem 120mm Fan. Das ging granatenmäßig...

    80mm.. 90..100..110..120..130mm da hat man bei den Jetfans schon den Genuss der ganz flexiblen Auswahl!

    Bei mir wird es auf ein Jetfan 110 Pro Setup hinauslaufen..
    Like it!

  10. #10
    User Avatar von Michael H.
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    796
    Daumen erhalten
    94
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Harry,

    ja - genau der Bausatz von Chris ist es. Steht schon seit fast zwei Jahren bei mir. Ich hatte früher (1997 in den USA) schon mal eine VORTEX - mit Viofan, OS 91 VR DF und Hatori-Rohr (Rohr, kein Dämpfer ). Ging mit einem Höllenlärm wie Schmids Katze.
    Die von GePo hab ich in Altötting auch schon fliegen sehen.

    Name:  Vortex.jpg
Hits: 1266
Größe:  5,2 KB

    Anfang der 2000'er hab ich sie dann schweren Herzens verkauft, weil die 107 dB auf unserem Platz hier nicht so gut ankamen.

    Jetzt bin ich auf jeden Fall voll motiviert. Direkt nach dem Staffi wird sie in Angriff genommen.
    Bis dahin schau ich mal, was ich mir hier bei Dir abgucken kann.

    LG
    Michael
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    22.10.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    72
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Cool

    Ja klar....da können wir uns ja wechselseitig Inspiration abspechten.

    Ist ja Sinn der Sache hier....

    Lach
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    22.10.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    72
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    6
    1 Nicht erlaubt!

    Idee

    Wie man weiter oben im Bild des Einlaufbereiches sieht, hat BVM damals einen sogenannten Anlaufkonus vor dem
    Bereich des Impellerspinners vorgesehen...

    Eine raffinierte Idee, damit der Innenbereich des Rotors verwirbelungsarm angeströmt wird.

    Ebenfalls liegt dadurch auch die Strömung länger im Aussenbereich (!) des Kanals an und sorgt für eine verbesserte Schaufelfüllung...

    Vor 30 Jahren war das von Bob eines der bestgehütetsten Geheimnisse....


    Da ich aber heute einen E-Impeller verwenden möchte, habe ich nach langer Überlegung diesen Anlaufkonus mit der Dremel entfernt.
    Ihr werdet Euch fragen: Warum das Ganze verändern?

    Zum Einen werden für den Jetfan 110 Pro Modifikationen an der Geometrie des Kanals notwendig.
    Zum Anderen: Schwerpunktgründe-der Fan muss wesentlich weiter nach hinten wandern, um Platz für die Akkus zu schaffen.
    Der Ansaugbereich wird dadurch länger.....es wird eine Kanalverlängerung nötig...

    Zu guter letzt: Ich möchte kein Blei und unnötig erhöhtes Fluggewicht.

    Die Innenwand des Ansaugtraktes habe ich mit einem dünnen CfK/Gfk Laminat verschlossen und den entsprechenden Übergangsbereich im
    Rumpf von innen noch geringfügig mit Rovings und Gewebeband verstärkt.

    So sieht das ganze vorläufig aus....

    Name:  Inlet.JPG
Hits: 1158
Größe:  60,8 KB

    Name:  Inlet2.JPG
Hits: 1159
Größe:  45,7 KB


    Was meint ihr?
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    22.10.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    72
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Video Jetfan Conversion BVM Aggressor I

    Gerade bei youtube entdeckt...auch in den USA kommen die alten Schätzchen dank Jetfan 110 und 120 wieder ans Tageslicht.

    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    22.10.2018
    Ort
    -
    Beiträge
    72
    Daumen erhalten
    18
    Daumen vergeben
    6
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Bei youtube gibts ja einiges zum Thema BVM Aggressor.

    Allerdings sind die umgerüsteten Modelle in den USA echt heavy metal. Da kursieren Gewichtsangaben im Bereich 15-18 lbs.
    Das ist dann schon echt heftig für ein Modell mit 1,25m Spannweite.

    Umgerechnet sind das Abfluggewichte von 6,5-8,2 kg an meist 10s bis 12s Lipos

    Die originalen Modelle von BVM lagen damals im Bereich von etwa 5,5kg.

    Das ist auch mein Ziel, um die guten Flug und vor allem Landeeigenschaften zu erhalten.
    Als Zellenzahl habe ich den Bereich 8s-10s angepeilt.

    3 Möglichkeiten hätt ich, in jedem Fall mit 2s "Sattelpacks" links und rechts neben dem Jetfan 110.

    1) 1x4s Pack vorne --ergibt 8s 5000
    2) 1x5s Pack vorne....ergibt 9s 5000
    3) 1x6s Pack vorne....ergibt 10s 5000

    Ich bin noch hin- und hergerissen...die Akkus für Variante 2 hab ich schon....
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Grieskirchen
    Beiträge
    3.120
    Daumen erhalten
    71
    Daumen vergeben
    71
    0 Nicht erlaubt!

    Standard cooles Projekt

    so einen Oldtimer wiederzubeleben ....

    Welchen Durchmesser hatte denn der Viojett von früher.
    Bei dem relativ kleinen Modell mit hoher Grundgeschwindigkeit würde ich gefühlsmäßig eher zum 100er Jetfan tendieren (wegen höherer Strahlgeschwindigkeit) .... geht aber natürlich wieder ein klein wenig auf den Wirkungsgrad .... nehme an Du hast eh schon mit Rainer drüber gesprochen.

    Einlässe sehen gross genug aus für einen 110er.
    Viele Grüsse Markus
    aktuelle Modelle: EDF Sportjet in Bau, Viperjet XL, Mythos S125
    Zwoadrittl und Voodoo Pylon, MPX Microjet .... Fernsteuerung: T14SG
    Like it!

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •