Anzeige 
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: 60 Jahre altes Schiff hat ein Riss im Lack

  1. #1
    User
    Registriert seit
    07.04.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    6
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard 60 Jahre altes Schiff hat ein Riss im Lack

    Hallo zusammen,

    ich heiße Jens und komme von den Modellfliegern.
    Ich habe eine Frage....
    Ich würde von einem Bekannten gefragt, ob ich in sein 60 Jahre altes Schiff eine RC-Anlage einbauen kann, damit der er mit seinen Enkeln auf dem Ententeich ferngesteuert fahren kann.

    Die RC-Anlage habe ich eingebaut, das war kein Problem für mich.

    Jetzt hat das Schiff nach der ersten Probefahrt ein Riss im Lack bekommen und ich habe es erst nach der zweiten Probefahrt bemerkt.
    Ich habe es aber noch retten können.

    Jetzt zu meiner Frage... wie bessert mann so einen Riss aus?
    Ein Foto von der Leckage habe ich angefügt.

    Könnte mir jemand einen Tipp geben?

    Es muss jetzt nachher auch keinen Schönheitspreis gewinnen... und all zu viel Zeit möchte ich auch nicht mehr investieren...

    Vielen Dank im Voraus!

    Gruß Jens
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_6309.jpg 
Hits:	10 
Größe:	234,4 KB 
ID:	2148668  
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von Matze7779
    Registriert seit
    27.05.2002
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    808
    Daumen erhalten
    84
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Renover99 Beitrag anzeigen
    Es muss jetzt nachher auch keinen Schönheitspreis gewinnen... und all zu viel Zeit möchte ich auch nicht mehr investieren...
    Bischen 5 Minuten Epoxy drauf.
    Oder ganz simpel: Streifen Tesafilm.
    Gruß
    Matze
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    14.07.2014
    Ort
    Oberpullendorf
    Beiträge
    1.514
    Daumen erhalten
    122
    Daumen vergeben
    113
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Matze7779 Beitrag anzeigen
    Bischen 5 Minuten Epoxy drauf.
    Oder ganz simpel: Streifen Tesafilm.
    Tesa Film im Wasser?
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von Matze7779
    Registriert seit
    27.05.2002
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    808
    Daumen erhalten
    84
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von ruvy Beitrag anzeigen
    Tesa Film im Wasser?
    Ja. Wird das Boot überleben

    Alternativ wären ein paar Tropfen rote Farbe auch nicht schlecht
    Gruß
    Matze
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Rheinfelden
    Beiträge
    10.612
    Daumen erhalten
    268
    Daumen vergeben
    476
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Matze7779 Beitrag anzeigen
    Ja. Wird das Boot überleben
    Die Acrylatklebstoffe in den aktuellen Klebebändern quellen im Wasser und geben irgendwann mal auf. Als Dauerlösung würde ich das nciht empfehlen. Erst recht nicht auf dem rauen Untergrund.
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    07.04.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    6
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    erst einmal vielen Dank für die schnellen Antworten.
    Ich habe habe zuhause nich Uhu Endfest und der istz wasserfest - gute Idee mit dem Epoxi...

    Ich schleife die Stelle frei, Epoxi druff und dann nachhher mit Bootlack in rot drüber, richtig?

    Gruß Jens
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    02.03.2006
    Ort
    -
    Beiträge
    181
    Daumen erhalten
    34
    Daumen vergeben
    9
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wenn eh wieder lackiert wird, warum nicht einfach ein Spachtel? Die beim Bau des Modells entstandenen 'Fertigungstoleranzen' wird man damals auch wie zugemacht haben. Uhuhart mit Schleifstaub zB... Aber Endfest als Rissfüller?
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    Allmersbach i.T.
    Beiträge
    16.983
    Blog-Einträge
    243
    Daumen erhalten
    652
    Daumen vergeben
    2.240
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    hi, ich denke da ist irgendwo Feuchtigkeit eingedrungen, das Holz aufgequollen, deshalb der Lackriss.
    Ich würde das Teil trocknen lassen, komplett abschleifen, oder abbeizen, 40gr. Glasgewebe mit Epoxy, oder Bootslack drauf und neu lackieren
    Frohe Ostern, Gruss Hans ... Dekorbögen Carrera ASW 17 klein, gross, ASW 19, Lift, Loft, Favorit, Trico, Passat, Optimus ... BLOG Luftraum
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von molalu
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    100
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von hänschen Beitrag anzeigen
    hi, ich denke da ist irgendwo Feuchtigkeit eingedrungen, das Holz aufgequollen, deshalb der Lackriss.
    Ich würde das Teil trocknen lassen, komplett abschleifen, oder abbeizen, 40gr. Glasgewebe mit Epoxy, oder Bootslack drauf und neu lackieren
    Genau so und nicht anders
    Gruß Ingolf

    Decals, Sticker, Aufkleber und komplettes Finish: "Andys-Folienwelt.de"
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    20.11.2009
    Ort
    coburg
    Beiträge
    3.952
    Daumen erhalten
    248
    Daumen vergeben
    0
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    er wollte keinen großen aufwand treiben...

    nach draußen nicht in die heftigste sonne stellen, trocknen lassen. mit etwas endfest und ner kanüle riß verfüllen, bissel folie drauf und leicht angedrückt aushärten lassen.
    der lack wird ein kunstharzlack sein, evtl. alkyfix. falls ein passender definitiv wasserfester kunstharz klarlack zu finden ist, eine schicht davon auf den rumpf, falls noch mehr haarrisse da sein sollten, sind die dann dicht, und gut ist es.
    -ich erhebe nicht den anspruch einverständnis des geneigten lesers mit meinem oben geschriebenen erzeugen zu wollen;-) Suche dringend ne Eisele R90!!!
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    07.04.2015
    Ort
    -
    Beiträge
    6
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Halloo zusammen,

    für alle mit einem ählichen Problem....
    Ich habe mir im Baumarkt eine Dose Yacht- und Bootslack besorgt.

    Der Lack ist wasserfest und hat alle Risse gefüllt...
    anschleifen und 3x dünn aufgetragen - fertig.... kein Wassereintritt mehr festzustellen.

    Vielen Dank nochmal für die Unterstützung von euch...

    Thread kann geschlossen werden...

    Gruß Jens
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 10.01.2019, 23:59
  2. ACT Europe hat ein neues Produkt: HF-Lack
    Von Kurt aus Langenthal im Forum Café Klatsch
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 23:54
  3. Knapp 3 Jahre altes Harz
    Von Korbinian H. im Forum GFK, CFK, AFK & sonstige Kunststoffe
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 09:45

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •