Anzeige Anzeige
Rückert Modell-GFK-Technik   www.hoelleinshop.com
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 23 von 23

Thema: Sebart Katana S50 mit 510KV Motor: Propeller?

  1. #16
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.230
    Daumen erhalten
    324
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Mach`ick, darauf kannste einen lassen.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    28.07.2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    2.138
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von -mhr- Beitrag anzeigen
    In der 50er Katana 6S-5000er Lipos????? Ja Halleluja!
    5000 ist wirklich etwas heftig, aber 6s mache ich gerne. Derzeit bei einer 50er SU29, früher auch bei der Katana. Allerdings eher im 3000er Bereich. Mit 6s hat man geringere Ströme und kann leichter mehr Leistung als mit 4s haben. 6s5000 habe ich nur bei den Wasserflugmodellen (Angel S50, Macchi), weil die einfach mehr Leistung brauchen und die 3000er da überfordert sind.

    4s 3000er und 10min sind nur 18A * 14,8V = 266W Durchschnitt. Das ist ja kaum mehr als sanftes Rumfliegen. Oder segelst du mit dem Flieger :-)

    RK
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    533
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich fliege auch mit 6s 3000. Bei dem Motor würde ich aber eine 15x8 nehmen. Nicht weniger Steigung. Du willst ja dynamisch fliegen. 5000 ist viel wild aber gehen. Hatte ich auch schon mal drin.

    Torsten
    Vollkaskoversicherung für Modellflugzeuge

    www.helishop-nrw.de
    Like it!

  4. #19
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.230
    Daumen erhalten
    324
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    THX.
    Wollte ich auch kaufen. Da aber die „Bauanleitung“ (hihi) explizit davor warnt: Bloß nicht zuuuu schnell fliegen, sonst zerfleddert das Ding, da dachte ich: Zur Probe auch einen 15x7, denn Größer ja, aber Steigung nein.

    Nur leider hatte die Apotheke (der Händler meines uneingeschränkten Vertrauens, weil es nur einen gibt) keinen 15x7 (oder 8) in E, sondern nur „normale“ für Verbrenner. Und da auch nur einen 15x6 (Fun flyer Prop.) Und da ich hier gelernt habe das E Propeller besser für E Motoren sind/sein sollen (steht ja auch extra E darauf, oder heißt das Exitus? ) habe ich den nicht genommen.
    Einen Verbrenner 15x10 (Master Air Screw classic) hätte ich noch im Lager…
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  5. #20
    User Avatar von -mhr-
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    414
    Daumen erhalten
    31
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von rkopka Beitrag anzeigen
    4s 3000er und 10min sind nur 18A * 14,8V = 266W Durchschnitt. Das ist ja kaum mehr als sanftes Rumfliegen. Oder segelst du mit dem Flieger :-)
    Sorry, mein Fehler, die 10min mache ich mit einem 3600er. Die 3000er reichen für 8min. Wenig Segeln, etwas Trudeln aus 200m und was sonst noch so geht! Guckst Du Diagram im Anhang!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Katana.png 
Hits:	5 
Größe:	221,0 KB 
ID:	2156381  
    Gruss Martin
    Like it!

  6. #21
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.230
    Daumen erhalten
    324
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin

    Leider konnte ich gestern nicht viel testen. Denn der Mitnehmer eiert ein bißchen. Und einen neuen hatte ich nicht.
    Aber 560W und 40A mit der 14x7E an einer nicht ganz frischen 22.2V LiPo hatte ich gemessen.
    Denke, eine 15x8E ist da drin.

    Stimmt es eigentlich das beim E Antrieb mehr Steigung nicht mehr Speed macht?
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    28.07.2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    2.138
    Daumen erhalten
    27
    Daumen vergeben
    5
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Bushpilot Beitrag anzeigen
    Stimmt es eigentlich das beim E Antrieb mehr Steigung nicht mehr Speed macht?
    Zumindest nicht so einfach. Der Antrieb (Motor, Akku) muß genug Leistung bereitstellen können, und der Motor muß schnell genug sein. Dann kann man mit mehr Steigung auch mehr Speed erreichen. Sonst würgt man ihn einfach ab oder das Modell kommt gar nicht erst einen Geschwindigkeitsbereich, in dem die Steigung etwas bringt.
    Bei Speedmodellen sieht man es recht deutlich, da die mit sehr hohen Steigungen arbeiten (müssen). Dafür ist das Starten oft recht heikel. Wenn man das übertreibt, hätte man zwar tollen Endspeed, kommt aber gar nicht erst vom Boden weg. Ähnlich bei F5B. Die haben so viel Steigung, daß der Propeller beim Start nur so knattert, weil die Strömung abreißt. Es reicht aber noch, um sie zu beschleunigen. Ab einer gewissen Geschwindigkeit greift der Propeller und dann geht es ab. Wenn man einem Trainer mit hohem Luftwiderstand einen Prop mit höherer Steigung verpaßt, sinkt erstmal der Schub im Langsamflug/Start. Wenn der dann gar nicht schnell genug wird, bringt die Steigung auch nichts mehr.

    RK
    Like it!

  8. #23
    User Avatar von Bushpilot
    Registriert seit
    11.09.2009
    Ort
    Windhoek
    Beiträge
    2.230
    Daumen erhalten
    324
    Daumen vergeben
    42
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Aha. Danke. Also eher doch so wie beim Verbrenner: Mehr Steigung = Mehr Speed.

    Ich hatte mich gewundert warum ein Kollege (den ich bei unseren hiesigen Haus und Hoflieferanten getroffen hatte) meinte ich solle mehr Steigung gebrauchen um die E Motorleistung besser in Propellerleistung umsetzen zu können. Da der „Vollgasanteil“ bei der E fliegerei nicht so hoch ist, wäre damit bspw. eine bessere Steigleistung vorhanden, da die Leistung zur Drehzahl immer die selbe ist. Es soll viel mit der auf E Motoren abgestimmten Propellerform zu tun haben: Ein 14x7E wäre besser als ein 14x7 für Verbrenner.

    Na ich werde mir noch einen 15x8E zulegen. Funzt der nicht kann ich mir den zwar an den Hintern tackern, aber ein Versuch soll`s mir wert sein. 1000W Motor und 75A (100A) Regler habe ich ja.
    MfGaNAM
    Thomas
    Flugmodell: Viele Einzelteile im engen Formationsflug.
    Like it!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. SebArt Katana S50: Suche Motor
    Von Kehne92 im Forum E-Motoren, Regler & Steller
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 17:07
  2. Sebart Katana S50 mit Verbrenner
    Von christianeagle im Forum Kunstflug
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.12.2007, 15:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •