Anzeige 
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Werkstatthelfer zur Holzbearbeitung

  1. #1
    User
    Registriert seit
    25.10.2010
    Ort
    Rinteln
    Beiträge
    2.834
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    293
    Daumen vergeben
    78
    1 Nicht erlaubt!

    Standard Werkstatthelfer zur Holzbearbeitung

    Hallo Gemeinde,

    ich wirde gebeten ein paar Photos über eine Oberfräse einzustellen. Beim Photographieren bin ich dann über ein noch viel wichtigeres Werkzeug in der Holzsektion meiner Multifunktionswerkstatt auf engstem Raum gestoßen. Deshalb habe ich diesen Thread aufgemacht, wo ich ab und an mal etwas über Werkzeuge und Helferlein erzählern werde.

    Aber zunächst die Oberfräse.

    Name:  DSC_0032.jpg
Hits: 755
Größe:  208,5 KB

    Name:  DSC_0035.jpg
Hits: 743
Größe:  215,8 KB

    Name:  DSC_0034.jpg
Hits: 738
Größe:  183,1 KB

    Der Spindelmotor ist bei Ebay zu finden, feinste chinesische Produktion für 25€. Die T-Nuntenschienen sind aus Alu und ebenfalls bei Ebay gelistet. Der Antrieb für die Z-Achsenverstellung ist selbst gebaut. Die weißen Teile kommen aus meinem Drucker, Achsen und Linearhülsen gibt es spottbillig bei 3D Druckerzubehör. Die Chose ist spielfrei und "Heavy Duty". Die Höhe wird über ein großes Rad von der Rückseite her eingestellt. Es ist auf dem Photo von innen zu erkennen.

    Die Lagerung der Spindel geht leider nicht ganz ohne Drehbank, denn die Gewindestange muß an den Enden vernünftig gelagert werden, und das ohne Axialspiel.

    Der Schalter ist ein Sicherheitsschalter, will heißen, die Fräse läuft nicht an, wenn man den Stecker einsteckt. Unverzichtbar, denn das Teil hat deutlichen Mördercharakter.

    Der Schlitten ist relativ aufwändig. Für verschiedene Fräserdicken muß er breitenverstellbar sein. Und natürlich benötigt er einen Anschluß für den Staubsauger.

    Name:  DSC_0028.jpg
Hits: 746
Größe:  192,1 KB

    Eine der vielen Einsatzmöglichkeiten ist das Fräsen von Nuten, wie hier bei einem MDF Rohling für die Form einer Motorhaube.


    Aber das mit Abstand bedeutendste Teil ist ein Schiebeschlitten für meine kleine Proxxon Kreissäge (90mm Sägeblatt). Es ist ein halbes Jahr alt und die vielen Gebrauchsspuren weisen auf heftigsten Gebrauch hin.

    Bedeutend deshalb, weil mit minmalstem Aufwand (10€ oder so und 3-4 Stunden Arbeit) ein riesiger Nutzen entsteht.. im täglichen Kampf um das exakte Zusägen von rechtwinkligen Holzteilen.

    Name:  DSC_0037.jpg
Hits: 740
Größe:  172,2 KB

    Name:  DSC_0038.jpg
Hits: 741
Größe:  196,4 KB

    Name:  DSC_0039.jpg
Hits: 737
Größe:  169,7 KB

    Die Bilder sind selbsterklärend. Es vergeht kaum ein Tag, an welchem das Teil nicht benutzt wird. Einer der wichtigsten Nebeneffekte ist, daß die Kreissäge ihre Gefählichkeit verliert, man kann kaum aus Versehen in das Sägeblatt fassen, da beim Sägen der Schlitten geführt wird, und nicht das Werkstück.

    Ich habe wirklich keine Ahnung, wie ich meine Teile gesägt bekommen habe, bevor ich diesen Schlitten besaß.

    PeterKa
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Muggensturm
    Beiträge
    618
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,

    danke für die Bilder. Leider bin ich nicht in der Lage diesen Motor bei Ebay zu finden.
    Die Proxonsäge habe ich auch, der Schiebeschlitten wird mein nächstes Projekt.
    Gruß Bernd
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    25.10.2010
    Ort
    Rinteln
    Beiträge
    2.834
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    293
    Daumen vergeben
    78
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Versuchs mal damit. Es gibt verschiedene auch in unterschiedlichen Preisklassen. Aber für diesen Zweck ist die billigste gut genug. Drehzahlregelung wäre sinnvoll.

    https://www.ebay.de/itm/1-4-Oberfras...MAAOSwf-Bc4qvy

    PeterKa
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    28.12.2010
    Ort
    Muggensturm
    Beiträge
    618
    Daumen erhalten
    42
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    kaum sucht man richtig, schon findet man etwas. Danke.
    Gruß Bernd
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    -
    Beiträge
    93
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Peter,

    vielen Dank für Deinen Beitrag zum Oberfräsentisch, den hätte ich auch schon oft gut brauchen können.

    Ich hatte mal einen Eigenbau mit einem ähnlichen Fräsmotor in Erwägung gezogen:

    Ebay-Link

    Dieser Motor hat bereits eine Klemmung und eine Verstellung über Zahnrad / Zahnstange an der Seite. Hast Du über sowas beim Bau auch nachgedacht und es vielleicht sogar verworfen?

    vielen Dank vorab!
    Grüße
    Philipp
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    25.10.2010
    Ort
    Rinteln
    Beiträge
    2.834
    Blog-Einträge
    1
    Daumen erhalten
    293
    Daumen vergeben
    78
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Das ist exakt der von mir eingebaute Motor, aber ich hatte ihn deutlich billiger bekommen. Das ganze Verstellgedöhns taugt nicht die Bohne. Wenn wir als Modellbauer eine Nut fräsen, brauchen wir Genauigkeiten besser als 0,5 mm (also wenigstens ich). Und das ist mit dem Rändelrad definitiv nicht einstellbar. Es gibt mehrer Anleitungen zur Höhenverstellung auf YouTube. Meine habe ich daran angelehnt, aber anstelle sie aus Holz zu machen habe ich sie lieber gedruckt. Irgendwie habe ich die Holzteile nicht genau genug hinbekommen und dann klemmte der Schlitten. So ist das eine feine Sache.

    PeterKa
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Pfeil - Ckf 45° zur Flugrichtung oder zur t/2
    Von steve im Forum Nurflügel
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 30.05.2018, 22:38
  2. GROMOTEC- Werkstatthelfer
    Von GROMOTEC im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.12.2015, 13:18
  3. Welches Werkzeug für diese Holzbearbeitung? Oberfräse?
    Von Raphael im Forum Holz, Metall & sonstige Werkstoffe
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.12.2008, 21:31
  4. Holzbearbeitung, welche Maschinen braucht man?
    Von Gast_56 im Forum Werkstatt & Werkzeuge
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.07.2008, 11:33
  5. Fragen zur MC 24
    Von Tiger1952 im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.11.2006, 17:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •