Anzeige Anzeige
Engel Modellbau & Technik  
Hobbydirekt
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27

Thema: Skywing Extra 89 und Leomotion L8019-150

  1. #1
    User
    Registriert seit
    24.09.2002
    Ort
    bei Zürich
    Beiträge
    1.566
    Daumen erhalten
    41
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Skywing Extra 89 und Leomotion L8019-150

    Ich möchte hier etwas berichten über die Skywing Extra 89 und den Motor Leomotion L8019-150KV. Einerseits ist das Modell brandneu und andererseits ist die Motorauswahl sehr ungewöhnlich.

    Das Modell:
    http://www.skywing-rc.com/index.php/...g/e/id/16.html

    Der Motor:
    https://www.leomotion.com/pi.php/LEO-L8019-150.html

    Die Firma Skywing ist definitiv in die Premium-Liga im Holzbereich vorgedrungen. Nach super Erfahrungen mit der Slick 61 und der Slick 73, die ich beide sehr viel geflogen bin, wollte ich (einige) der grösseren Modelle probieren. Ich fand sowohl die 61er als auch die 73er den Modellen der Marktführer 3DHS und Extreme Flight zumindest ebenbürtig. Vor allem die Extra 89 wollte ich ausprobieren. Offensichtlich stark beeinflusst von den heutigen grösseren Wettbewerbsmaschinen - hohe Streckung, etwas höhere Flächenbelastung, extrem stabil gebaut. Ausserdem hat die Extra89 als einziges Modell von Skywing in der Grösse viel Kohlefaser im Rumpf. Im Unterschied zu Extreme Flight und 3DHS, da ist es bei denen die ich kenne schwarzes Glas (3DHS Extra 95). Erst bei den grösseren Modellen ist es dort echtes CFK. Ausserdem verspreche ich mir von Skywing vor allem extrem gute Flugeigenschaften im langsamen 3D Bereich. Etwas ungewöhnlich für eine Extra 300, die ja vor allem dynamisch und in der Präzision geliebt wird. Obwohl Skwing die geprinteten Folien extrem gut im Griff hat inzwischen (habe eine ARS300, die ist einfach perfekt), habe ich das Bügeldesign bestellt.

    Obwohl ich gehört hatte, dass die Extra 89 extrem leicht ist, hatte ich Sorgen, dass alles zu schwer wird, da ich auf 14S5000 fixiert bin. Und die Extra hat definitiv eine kleine Fläche mit sehr hoher Streckung. Ich weiss übrigens noch nicht wie schwer meine 89er ist, meine Waage geht nicht :-). Ich kaufe aber bald eine. Dafür ein paar Fotos. Man sieht, dass die Fahrwerkaufnahme im Rumpf extrem gut verstärkt ist. Absolut Harrier-Landung tauglich. Das Sperrholz ist beidseitig CFK-Verstärkt. Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	fahrwerk.jpg 
Hits:	34 
Größe:	178,8 KB 
ID:	2068935Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	innen1.jpg 
Hits:	26 
Größe:	209,8 KB 
ID:	2068936Name:  Leomotion und träger.jpg
Hits: 1508
Größe:  17,3 KBName:  platinum.jpg
Hits: 1551
Größe:  106,7 KBName:  rumpf1.jpg
Hits: 1536
Größe:  125,1 KBName:  servos.jpg
Hits: 1546
Größe:  67,5 KBKlicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	rumpf2.jpg 
Hits:	28 
Größe:	194,5 KB 
ID:	2068941
    Egal wohin man geht, da ist man dann.
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    24.09.2002
    Ort
    bei Zürich
    Beiträge
    1.566
    Daumen erhalten
    41
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Motor

    Nicht nötig, aber ich habe für den Leomotion einen CFK Motorträger gebaut aus gut dimensionierten CFK Rohren. Ich hatte gerade keine passenden Stand-offs. Das ganze musste so konzipiert sein, dass man noch an die Motorschrauben kommt und der Träger gerissene Vollgasfiguren verträgt.

    Warum genau dieser Motor? ich habe hunderte Flüge mit dem Dualsky GA6000, 12S6000 (180kv) und 14S5000(160kv). Obwohl auf dem Papier und in den Berechnungsprogrammen nicht besser, die 14S Lösung ist der 12S Lösung weit überlegen. Vor allem die Akkus bleiben kühler und leben viel länger. Aber auch der Motor verträgt die Leistung gut (Spitze bei der Mejzlik 24x10 EL ist dann 128 Amp, bzw ca 7000 Watt kurzzeitig. Ich fliege aber nur sekundenweise Vollgas. Das ganze verlangt nach einem Hobbywing Platinum V4 200HV oder 160HV.

    Ich suchte nach einer Lösung mit ähnlichem Schub, aber weniger Strom - also grösserer Prop. Ausserdem hatte ich einen Hobbywing 130 Platinum HV V.4 rumliegen. Also entweder einen ähnlich grossen Aussenläufer mit weniger KV, oder eine Getriebelösung. Getriebe die 6-7000 Watt aushalten, gibt es fast keine, eigentlich nur das von Flitework. Dieses hätte ich auch fast eingebaut - aber ich traute dem verbauten Motor keine 14S zu. Überhaupt sind Heli-Motoren, die genug stark sind und 14S vertragen erst ab 299 Euro aufwärts erhältlich. Und dazu das Getriebe. Ich suchte daher einen Motor mit ca. 150KV. Der Axi mit 145KV erreicht die Leistung bei weitem nicht. Also habe ich mich für den Leomotion 8019-150KV entschieden.

    Ich weiss von Urs Leodolter, Mr. Leomotion, dass sein Rechner auf der Homepage ziemlich gut stimmt. Das kann ich bestätigen. Der 8019-150 macht an 12S5000 und der XOAR 25x12 ca. 115 Ampere. Je nach Timing stimmt das dann haargenau.

    Inzwischen fliege ich mit etwas höherem Timing, da so die Gasannahme schneller war. Meine Einstellungen: 20Grad Timing, Start-up Power 4. So habe ich je nach Lipo-Pack zwischen 118 und 122 Ampere Vollgasstrom. Im Flug Peaks bis 140 Ampere gemessen mit Jeti MUI 150. Dem Regler habe ich ein Cap Pack von YGE gegönnt, damit ist dann ein Teil des Gewichtsvorteils wieder futsch. Das Cap-Pack sieht man auf den Fotos.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	träger.jpg 
Hits:	37 
Größe:	436,4 KB 
ID:	2068960  
    Egal wohin man geht, da ist man dann.
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    24.09.2002
    Ort
    bei Zürich
    Beiträge
    1.566
    Daumen erhalten
    41
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Hobbywing Platinum 130HV, V4

    Eines der Ziele, den Hobbywing 130HV, Platinum zu verwenden, wurde bereits erfüllt. Der Regler ist viel leichter als die grösseren 160HV und 200HV, die ich sonst verwende in der Modellgrösse. Ausserdem viel kostengünstiger. Ich habe dem Regler YGE Cap Packs gegönnt um den Regler etwas zu entlasten (und weil ich noch eins hatte, geht wohl auch ohne - teste ich aber nicht).

    https://www.leomotion.com/shop/USER_...4&Ziel_ID=6887

    Ausserdem sollte man darauf achten, dass man die Kabel zu den Akkus nicht verlängert, auch nicht mit einem seriellen Adapterkabel (erhältlich für XT90-Stecker, aber gefährlich), ich habe damit schlechte Erfahrungen gemacht, vor allem bei hohen Zellen-Zahlen. Ich löte zu diesem Zweck immer die serielle Verschaltung mit zwei XT-90 Stecker, dort löte ich auch den BEC-Anschluss an, nur an einen Akku-Stecker (an den mit dem Minus zum Regler).

    Zunächst flog ich mit Timing 19 und Startup Power 3 (3 ist factory), das hat gut geklappt. Mit der 25x12 XOAR hatte ich so ca 116 Ampere und je nach Akkuqualität peaks bis 130 Ampere. Aber die "Gasannahme" war noch nicht schnell genug, nun fliege ich mit Timing 20 und Start Power 4. Wer keine sehr rasche Gasannahme benötigt kann hier auch etwas Strom sparen.

    Interessant ist, dass der Motor in der Lage ist grosse Luftschrauben sehr schnell zu beschleunigen, obwohl er keine 28 Pole hat. Er hat 16 Pole, was evtl. auch etwas hilft den Regler zu entlasten.
    Egal wohin man geht, da ist man dann.
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    24.09.2002
    Ort
    bei Zürich
    Beiträge
    1.566
    Daumen erhalten
    41
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Servodiskussion

    Zunächst verwendete ich auf Höhe und Seite KST BLS 825HV und auf Quer JX-BLS 7132 MG Servos mit 32Kg. Nach den ersten Flügen habe ich die JX wieder ausgebaut und ebenfalls durch KST BLS 825HV ersetzt. Grund war ein Abkippen unter Last, d.h. beim Abfangen. Ziemlich gefährlich. Ich wusste nicht warum, aber theoretisch könnte die Haltekraft der JX zu schwach sein. Also die KST rein. Dann konnte ich auch den BEC-Strom auf 8.4V erhöhen für alle Servos, denn KST verträgt locker 8.4V. Resultat: Das Abkippen ist weg. Offenbar waren die 32Kg zu schwach, oder die Haltekraft. Das BEC (MTTEC) kanns nicht gewesen sein, das wäre in der Telemetrie angezeigt worden. Auf der Seite ist das KST BLS825 bisher gut, ich habe keinerlei Blow-Back im Messerflug wenn man gleichzeitig mit dem Ruder wedelt. Das hatte ich bei der Extra 95 und bei der Skywing Edge91. Bei beiden habe ich das Servo durch stärkere ersetzt (X20 36-12 in der 95 und KST X20 8.4-50):

    https://www.modellmarkt24.de/pi/Serv...20mm-35kg.html
    https://www.modellmarkt24.ch/pi/Serv...big-scale.html


    Evtl ersetzt ich noch das 825HV auf dem Ruder mit dem X20 8.4-50. Die 825er sind aber auf Höhe perfekt.
    Egal wohin man geht, da ist man dann.
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    24.09.2002
    Ort
    bei Zürich
    Beiträge
    1.566
    Daumen erhalten
    41
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Achtung Oben beim Motor habe ich noch eine ganz falsche Info drin. Der Leomotion 8019-150 hat an 14S5000 (nicht 12S) und der Xoar 25x12 ca 116-120 Ampere. Bei 12S wäre das viel weniger und praktisch i fliegbar im 3D.
    Egal wohin man geht, da ist man dann.
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    18.04.2006
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    570
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard KST BLS 825HV

    Hallo Leelander,

    sind die KST BLS 825HV die bessere Wahl als die KST 3509 ? Ich hatte mal irgendwo hier gelesen, das die KST BLS 825HV auch mal jittern können? Ich habe einen ähnlichen Flieger und wollte die KST BLS 825HV auf Höhe einbauen?

    Gruß, Jens
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    24.09.2002
    Ort
    bei Zürich
    Beiträge
    1.566
    Daumen erhalten
    41
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich finde das KST3509 MG ist sehr gut, aber 21mm breit und etwas teurer. Auf Quer hatte ich nie ein Jittern vom 825er, nur auf Höhe. Allerdings ist mir das schon eine Weile nicht mehr aufgefallen. Beim letzten Mal habe ich das einfach mit etwas Klett gelöst, das ist aber eine Weile her. Das 3509/2509 jitterte niemals, das X20-8,4-50 auch nie. Auf Höhe ist es aber oft so dass man auf 20mm festgelegt ist.

    Übrigens habe ich zuerdt sus Gewichtsgründen auf Höhe zunächst zwei Savöx 1270tg drin. Beim Programmieren ist nach 5 Minuten eins 2x auf Vollausschlag und zurück gelaufen. Das heisst 2/3 aller Savöx 1270tg die ich je hatte, hatten einen Fehler, der hier hätte mich das Modell gekostet. Nie mehr Savöx. Sofort ausgebaut und KST rein, die dazu noch weniger Spiel haben.
    Egal wohin man geht, da ist man dann.
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    12.11.2004
    Ort
    Laxenburg
    Beiträge
    1.202
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Leelander Beitrag anzeigen

    Übrigens habe ich zuerdt sus Gewichtsgründen auf Höhe zunächst zwei Savöx 1270tg drin. Beim Programmieren ist nach 5 Minuten eins 2x auf Vollausschlag und zurück gelaufen. Das heisst 2/3 aller Savöx 1270tg die ich je hatte, hatten einen Fehler, der hier hätte mich das Modell gekostet. Nie mehr Savöx. Sofort ausgebaut und KST rein, die dazu noch weniger Spiel haben.
    Wie verbaut man 1,5 Servos?
    Wenn von 2 Stück eines einen Fehler hat, würde ich sagen, die Hälfte hatte einen Fehler.
    Wobei ich diese Statistik nicht aussagekräftig halte.

    Ich habe 5 1270tg und 4 1256tg, und keines hatte bisher einen Fehler!
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    24.09.2002
    Ort
    bei Zürich
    Beiträge
    1.566
    Daumen erhalten
    41
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe insgesamt 3 Stück Savöx 1270TG, 2 davon sind defekt. Macht 2/3. Ich habe ja geschrieben "die ich je hatte". Ich habe noch andere Flieger mit Servos, in die Extra 89 wollte ich nur zwei Savöx 1270tg einbauen, auf Höhe wegen dem Gewicht hinten.

    Ein Savöx 1270TG läuft langsamer als die anderen beiden und springt nach dem Endausschlag wieder etwas zurück, das andere ging mir 2x auf Vollausschlag während dem programmieren. Eines ist noch perfekt (zu verkaufen!). Macht ein Drittel. Ich habe die drei noch, falls sich jemand vergewissern will. Das ist nur meine eigene Statistik, aber es ist klar, dass mein Vertrauen in das 1270tg nicht mehr da ist. Schade, denn es ist das leichteste 35kg Servo das ich kenne (evtl gibts noch was von Futaba). Ich glaube ich habe vmehr als 2000 3D Flüge mit sehr vielen verbauten KST BLS825HV und noch keinen einzigen Defekt. Auf Höhe hatte ich früher aber schon Jittern, erledigt mit dem Klettbandtrick.
    Egal wohin man geht, da ist man dann.
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    24.09.2002
    Ort
    bei Zürich
    Beiträge
    1.566
    Daumen erhalten
    41
    Daumen vergeben
    8
    2 Nicht erlaubt!

    Standard Flugbericht

    Das Interesse scheint noch ganz begrenzt zu sein. Evtl auch weil man diese Extra in Deutschland/Österreich noch nicht bekommt.

    Inzwischen hatte ich ca 25 Flüge. Ich bin extrem happy damir. Fliegt sehr sehr genau - genauer als die EF Extra95, sehr schnell, man benötigt sehr wenig Drehzahl um eine gute Geschwindigkeit zu bekommen.
    Kein Mixer im Messer nötig, ans absolte Finetuning habe ich mich aber noch nicht gemacht, evtl brauchts noch 1% irgendwo. Messerflug ist aber eine der Stärken des Modells. Es bricht auch nicht aus wenn man plötzlich voll Seite gibt (bei Vollgas nicht probiert). Alle typischen XA Figuren gehen damit irgendwie leichter von der Hand. Messerflugtrudeln, bisher immer reingekommen, Jeder Crankshaft/Lomcovac auch. TopPop suuper. Aber vor allem, die Extra ist extrem präzise zu fliegen. Ich halte die Extra 89 in sämtlichen Bereichen für besser als die etwas veraltete EF Extra 91. Ausserdem rollt die 89er sehr axial, es ist einfacher damit schnelle Rollen schön an einer Linie aufzureihen als mit anderen mir bekannten Modellen der Klasse.

    Im Slow Low/3D Bereich mag ich meine EF Extra 95 besser, die ist da klar langsamer. Aber alles geht auch mit der Extra89 wenn der Schwerpunkt stimmt, wackelt da nichts. Im Harrier ist sie wegen der höheren Flächenbelastung etwas ruhiger als die Extra 95, aber schneller. Positiv Harrier ist auch sehr stark angestellt komplett stabil. In Harrier-Kurven benötigt sie recht wenig Gas, wenn man weiss es geht einfach auch mit höherem Anstellwinkel stabil rum.

    Mit der etwas höheren Flächenbelastung fliegt sie recht anders als die Extra95. Alles geht gut, auch langsam, aber bei Fehlern hat man weniger Zeit als mit der 95er. Bei Rolling harriers (Powerrollen) fühle ich mich damit sehr wohl. Rollen ist in egal welcher Form damit sehr harmonisch.

    Meine AGA-Power 14S5200 sind bei den letzten Zyklen angelangt, ich bin nun gegen 300 Zyklen. Damit haben innerhalb von 15 Flügen nun die Ströme etwas nachgelassen. Anstatt 130 A Peak sinds plötzlich noch 120. Vollgas ist nun 110 Ampere. Die Leistung mit dem 8019-150 und der Xoar 25x12 ist genial, einfach perfekt.
    Egal wohin man geht, da ist man dann.
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    24.09.2002
    Ort
    bei Zürich
    Beiträge
    1.566
    Daumen erhalten
    41
    Daumen vergeben
    8
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nach fast 100 Flügen ging der Hobbywing 130 HV, V4 Platinum in Flammen auf. Nun ist versuchsweise ein Scorpion Tribunus 300 HV drin, der eine Falcon 25,5x13 dreht bei 125 A. Geht super, hat nun 15 Flüge gut gehalten, der Regler wird trotz hohen Aussentemp nur max 50 Grad warm. Tribunus Beschleunigung: 540ms.

    Die Extra 89 halte ich für eins der besten XA Modelle am Markt in der Grösse. Kann eigentlich alles extrem gut und rollt abartig und schön axial.
    Egal wohin man geht, da ist man dann.
    Like it!

  12. #12
    User Avatar von BNoXTC1
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Neudörfl
    Beiträge
    6.798
    Daumen erhalten
    259
    Daumen vergeben
    464
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wars dem Regler doch zu sehr am Limit gut das dem Modell nichts passiert ist.
    Mfg Karl
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    28.10.2017
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    142
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    94
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wo gibt es denn die Skywing Modelle?
    Kenn aktuell black raven aerosport....
    Like it!

  14. #14
    User Avatar von BNoXTC1
    Registriert seit
    07.07.2009
    Ort
    Neudörfl
    Beiträge
    6.798
    Daumen erhalten
    259
    Daumen vergeben
    464
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Modellmarkt24
    Mfg Karl
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    31.01.2006
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    202
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    21
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    die großen skywing modelle gibt es dort nicht.
    werden die noch kommen?
    viele grüße

    michael
    Like it!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Skywing Extra 300 73" Baubericht
    Von ardysimon im Forum Kunstflug
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.01.2019, 11:55
  2. Bau- und Erfahrungsbericht Skywing EPP Angel 30 F3A
    Von basty133 im Forum Kunstflug
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.10.2016, 13:32

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •