Anzeige Anzeige
www.zeller-modellbau.com   Rückert Modell-GFK-Technik
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Wie am besten Tragfläche mit Multilock System vom Rumpf lösen ?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    17.07.2019
    Ort
    Gammertingen
    Beiträge
    9
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Wie am besten Tragfläche mit Multilock System vom Rumpf lösen ?

    Bei meinem neuen Segler halten die Tragflächen mittels eines Multilock System von Paritach (gibt es auch von anderen Firmen) .

    Beim stecken der Tragflächen auf den Rumpf muss man schon einiges an Kraft aufwenden damit die einrasten (geht aber noch wenn man die Fläche am äußeren Ende anpackt and die Fläche dann einschiebt), aber beim abziehen der Fläche habe ich echt so meine Probleme, da man die Fläche ja nicht zu fest anpacken kann ..

    Ich habe aber gesehen das hier manche Anbieter eine Art Tool mitliefern (ist eine Art spitz zulaufender Keil den man an der Stelle zwischen Fläche und Rumpf einschiebt an der sich das Multilock System befindet und man so die Fläche quasi vom Rumpf schiebt) .

    Sollte so ein Tool (Keil) normalerweise immer dabei sein, oder wurde dieser u.U. vergessen, bzw. wie löst man die Fläche am besten ab ?

    Gruß
    Thomas
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    26.10.2018
    Ort
    Puerto Rico
    Beiträge
    42
    Daumen erhalten
    2
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Ahank Beitrag anzeigen
    Bei meinem neuen Segler halten die Tragflächen mittels eines Multilock System von Paritach (gibt es auch von anderen Firmen) .

    Beim stecken der Tragflächen auf den Rumpf muss man schon einiges an Kraft aufwenden damit die einrasten (geht aber noch wenn man die Fläche am äußeren Ende anpackt and die Fläche dann einschiebt), aber beim abziehen der Fläche habe ich echt so meine Probleme, da man die Fläche ja nicht zu fest anpacken kann ..

    Ich habe aber gesehen das hier manche Anbieter eine Art Tool mitliefern (ist eine Art spitz zulaufender Keil den man an der Stelle zwischen Fläche und Rumpf einschiebt an der sich das Multilock System befindet und man so die Fläche quasi vom Rumpf schiebt) .

    Sollte so ein Tool (Keil) normalerweise immer dabei sein, oder wurde dieser u.U. vergessen, bzw. wie löst man die Fläche am besten ab ?

    Gruß
    Thomas

    Hallo Thomas

    habe bei fast allen Segelflugmodellen Multilocks verschiedener Hersteller installiert und alle wurden mit einem ca. 10mm breiten und 50mm langen Kunstoffkeil geliefert. Funktioniert einwandfrei. Ohne dieser oder ähnlicher Hilfe kann es jedoch zur Beschädigung oder Druckstellen am Flügel und der Bespannung kommen.

    Gruss

    Richard
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    26.09.2017
    Ort
    Wien
    Beiträge
    30
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Einen abgebrochenen Propeller als Keil verwenden. Bruchkanten Abschleifen, wegen Verletzungsgefahr an der Hand. Einzelstück eines Klapppropellers. USW.
    Like it!

  4. #4
    User Avatar von Küstenschreck
    Registriert seit
    13.05.2007
    Ort
    hinterm Deich
    Beiträge
    5.848
    Daumen erhalten
    117
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    ruf doch mal Paritech an , in Bauhäusern gibt es kunststoffspachteln die Konisch zulaufen
    Gruß Norbert
    Habe noch Kerne für 2/3 4/5 Gixxer, Brutus, Superfelix und Clubberer/Follow me
    Like it!

  5. #5
    User Avatar von Eddie the Eagle
    Registriert seit
    06.05.2009
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    360
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    3
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Diese Multilock-Öffnen Frage wird so ziemlich in jedem Thread zu Tangent Fliegern diskutiert.

    Dieser Griff ist der Trick, damit geht's ohne jedes Werkzeug und ohne jeglichen Schaden:
    Name:  Multi-Lock oeffnen.jpg
Hits: 744
Größe:  25,1 KB
    Quelle

    Um so weiter außen man die Fläche dabei anfasst, um so weniger Kraft braucht's, da muß man auch nicht dagegen schlagen, wie oft empfohlen wird.
    Einfach die Fläche ein paar Mal vor und zurück bewegen, dann arbeitet sie sich durch das Verkanten der Hauptflächensteckung von alleine heraus.


    Gruß
    Eddie
    Eddies Law: Der beste (einzige) Bart steht immer genau gegen die Sonne.
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    25.11.2005
    Ort
    -
    Beiträge
    113
    Daumen erhalten
    8
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Idee Fliesenkeile!!

    Hallo,
    ich nehme auch FLIESENKEILE, die sehen so ähnlich aus wie das mitgelieferte tool von Multilock,
    ... die habe ich von meinen Sanierungsarbeiten im Bad noch tütchenweise.
    Gruß
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    17.07.2019
    Ort
    Gammertingen
    Beiträge
    9
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Danke für eure zahlreichen Antworten, ich habe momentan noch keinen abgebrochenen Propeller aber dafür gibt nen Baumarkt in der Nähe , werde da man nach eine Kunststoff-Spachtel o.Ä. ausscheu halten :-)

    Thomas
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von flymaik
    Registriert seit
    22.11.2003
    Ort
    SDH
    Beiträge
    3.134
    Blog-Einträge
    5
    Daumen erhalten
    146
    Daumen vergeben
    60
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Eddie, die Anleitung funktioniert aber nur bei schwimmender Steckung gescheit.
    bis bald Maik
    Warum eine Dummheit 2mal machen, die Auswahl ist doch groß genug.
    Mein Verein
    Like it!

  9. #9
    User Avatar von Doc
    Registriert seit
    14.07.2005
    Ort
    63808 Haibach
    Beiträge
    462
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Thomas, schau mal hier:
    in allen Größen:

    http://www.servorahmen.de/Wing-Tool/


    Gruß
    Holger
    Like it!

  10. #10
    Vereinsmitglied
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    Heuchelheim
    Beiträge
    731
    Daumen erhalten
    9
    Daumen vergeben
    12
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Link ...

    Hallo Holger

    Der Link scheint falsch zu sein ... !?

    Gruß vom Laddl
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    15.10.2011
    Ort
    nürtingen
    Beiträge
    65
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Flächen schwer zu lösen

    Bei mir lassen sich die Multilocks nur schwer an stecken bzw. lösen. Öfters wurden dann auch die Einsätze am Rumpf gelöst. Kann man die Multilockzapfen ölen, um das Anstecken der Flächen bzw. lösen etwas leichtgängiger zu machen?
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    17.07.2019
    Ort
    Gammertingen
    Beiträge
    9
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Holger danke für den Link, die Wing Tools sind definitiv besser als die 5 mm breiten Fliesenkeile die ich in unserem Baumarkt bekommen habe.
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.01.2019, 13:09
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.01.2017, 16:10
  3. Wie lackiere ich am besten einen GFK-Rumpf?
    Von Bruchvogel im Forum Folie, Lack, Dekor
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.12.2014, 13:44
  4. Twister 3 - Rumpf angebrochen - Wie am Besten vorgehen?
    Von xoration im Forum Hand Launch Glider
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.05.2014, 12:45
  5. Sekundenkleber von GFK-Rumpf lösen, aber wie???
    Von Gast_34738 im Forum GFK, CFK, AFK & sonstige Kunststoffe
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.09.2006, 16:56

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •