Anzeige Anzeige
  DMFV
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 36

Thema: Antriebsüberwachung, UniSens-E oder UniLog 2?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    05.01.2016
    Ort
    Italy
    Beiträge
    75
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Antriebsüberwachung, UniSens-E oder UniLog 2?

    Guten Morgen,

    Da mich das Hotliner Fieber gepackt hat mit meinem Hawk, möchte ich gerne etwas „aufrüsten“ und mich mit dem Thema F5B mehr beschäftigen. Ich würde mich als absoluten Neuling im Bereich F5B bezeichnen, trotz 10 jähriger Flugerfahrung. Also möchte ich mich schon jetzt für oft etwas dumme oder für euch logische Fragen entschuldigen.

    Wie gesagt besitze ich einen Hawk (Limit pro) mit einem Hacker B50-6L und einem ICE 150 von Gerben. Möchte hier auch nochmals großes Lob an Gerben aussprechen, der mir unzählige Emails zu meinen Fragen beantwortet hat, vielen Dank nochmals an dich Gerben!

    Mein Plan war es über die Wintermonate einen Speedfire zu bauen und meinen B50 mit einem 5s Akku zu befeuern.
    Um das ganze überwachen zu können bin ich auf der Suche nach einem Telemetriesensor für Graupner HoTT. Dabei bin ich auf das UniSens bzw. den UniLog gestoßen. Beide Loggen relevante Daten wie Strom, Drehzahl,... Welcher ist jedoch geeigneter für mich als Hobby Hotliner Pilot? Was verwenden die Profis unter euch und welche Tipps könnt ihr mir mitgeben?

    Vielen Dank schon jetzt!

    Liebe Grüße
    Thomas
    Like it!

  2. #2
    User
    Registriert seit
    31.05.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    112
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Wenn du umfangreichere Informationen über den Antrieb gewinnen willst, bist du mir dem UniLog m.E. besser bedient. Das Uninsens-E kann dir halt im Grundumfang verschiedene Daten nur live bieten bzw. Min/Max-Werte nach Abschluss eines Fluges. Für Aufzeichnungen braucht man zusätzlich den GPS-Logger.
    Like it!

  3. #3
    User Avatar von alfatreiber
    Registriert seit
    29.05.2011
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    3.088
    Daumen erhalten
    215
    Daumen vergeben
    375
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich habe keine Ahnung von den Platzverhältnissen in einem F5B-Modell, aber wie wäre es mit einem Graupner T-Regler!
    Grüsse Robert
    MC20/HoTT, MC15, TT- Helis und ein paar Flieger!
    Like it!

  4. #4
    User
    Registriert seit
    11.03.2009
    Ort
    Rotterdam
    Beiträge
    844
    Daumen erhalten
    25
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Unilog 2 wäre hier der bessere Wahl. Speichert Daten, zum späteren auslesen.

    Zum Auslesen wird übrigens neben Logview auch den Unilog Charting Tool haufig verwendet bei F5B/F5F Piloten:
    http://user.iiasa.ac.at/~kolp/
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    26.09.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    103
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    4
    1 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von goone75 Beitrag anzeigen
    Wenn du umfangreichere Informationen über den Antrieb gewinnen willst, bist du mir dem UniLog m.E. besser bedient. Das Uninsens-E kann dir halt im Grundumfang verschiedene Daten nur live bieten bzw. Min/Max-Werte nach Abschluss eines Fluges. Für Aufzeichnungen braucht man zusätzlich des GPS-Logger.
    wie kommst Du denn da drauf. Unisens ist die kompakteste vollumfängliche Lösung zur Antriebsdatenaufzeichnung bis 280A. Zumindest mit Graupner Telemetrie (Jeti sicher auch) werden alle Daten im Sender auf einer SD Karte aufgezeichnet. Alles, Kanäle, Empfangs-/Sendequalitätsdaten und mit Unisens auch Strom, Spannung, Kapazität, Drehzahl, Leistung usw. Alles mit Dataexplorer auswertbar. Mit 3.3.9 auch mit korrekter Berechnung der Motorlaufzeit und Wattminuten in der Statistik. Was fehlt Dir noch zur Bewertung eines Antriebs?
    ————————————————————
    Je älter ich werde, desto besser war ich
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    31.05.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    112
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich hatte diesbezüglich bei Stephan Merz nachgefragt.

    Ich selbst nutze Jeti, wüsste aber nicht, an welcher Stelle die Aufzeichnung stattfinden soll. Wäre aber natürlich klasse, wenn es diese Möglichkeit gäbe. Muss mich offenbar mal damit auseinandersetzen.
    Like it!

  7. #7
    User Avatar von glipski
    Registriert seit
    07.01.2011
    Ort
    Im Süden
    Beiträge
    471
    Daumen erhalten
    82
    Daumen vergeben
    47
    0 Nicht erlaubt!

    Standard Unisense-E Telemetrieunterstützung

    Steht doch hier auf der Web Page https://www.sm-modellbau.de/UniSens-E

    „Volle Unterstützung für die Telemetrie von Jeti Duplex.....“

    Grüße Gerhard
    Like it!

  8. #8
    User
    Registriert seit
    26.09.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    103
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von goone75 Beitrag anzeigen
    Ich hatte diesbezüglich bei Stephan Merz nachgefragt.

    Ich selbst nutze Jeti, wüsste aber nicht, an welcher Stelle die Aufzeichnung stattfinden soll. Wäre aber natürlich klasse, wenn es diese Möglichkeit gäbe. Muss mich offenbar mal damit auseinandersetzen.
    Habe selbst keine Jeti. Die Antwort ist aber nach max. 2 Minuten zu finden. Lies hier nach: http://www.jetimodel.com/en/show-file/754/

    Kapitel 9.4.5, es wird wie bei Graupner auf einer SD Karte im Sender aufgezeichnet.
    ————————————————————
    Je älter ich werde, desto besser war ich
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Wolpertswende
    Beiträge
    892
    Daumen erhalten
    14
    Daumen vergeben
    37
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    @

    Wenn hier jemand Jeti fliegt, muß er noch lange nicht einen DC/DS Sender haben,
    ...und dann wird es halt nichts mit der Datenaufzeicnung mit dem Unisens.

    Gruß
    Thomas
    MPX MC3010 mit Jeti 2,4 GHz
    Rafale Aeronaut; F-16 Wemotec mit Minifan; F-16 YA mit Jetfan 110mm;
    F-16 Gleichauf mit DS-94-DIA HST im Bau; Viperjet JTM mit Jetfan 120mm
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    31.05.2019
    Ort
    -
    Beiträge
    112
    Daumen erhalten
    4
    Daumen vergeben
    2
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich hab`s ja kapiert ;-)

    Ich nutze Telemetrie im Wesentlichen beim Hubschrauberfliegen. Wenn ich einen Heli einfliege, justiere ich damit einmalig die gewünschten Drehzahlen und im regelmäßigen Betrieb interessiert mich eigentlich nur der Kapazitätsverbrauch bzw. der Alarm hierzu. Ich hatte bislang noch keine großen Gelüste, Telemetriedaten auszuwerten.

    Bei Flächenmodellen nutze ich Telemetrie praktisch nicht, lediglich vielleicht dafür, um die Reglerbelastbarkeit auf einen Motor abzustimmen. Bei einem "0815" Flieger interessiert mich das auch weiterhin nicht, muss aber zugeben, dass es mich schon länger interessiert, was sich so bei einem Hotlinerantrieb während eines Fluges tut. Fliegt man Wettbewerbe, sind Telemetrieauswertungen natürlich fast das tägliche Brot.

    Werde mich - wie gesagt - nun auch mal damit befassen. Insofern hat mich persönlich dieser Thread hier definitiv weiter gebracht.
    Like it!

  11. #11
    User
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    238
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Unabhängig von den Speichermöglichkeiten, die sich wie hier diskutiert je nach Fernsteuersystem unterscheiden, gibt es aber meiner Meinung nach noch einen weiteren wichtigen Punkt. Grade beim Einstieg in solche Antriebe hat man zu Beginn sicherlich noch nicht das Gespür welche Konfiguration thermisch okay/grenzwertig/zu viel ist. Und einmal Motor zu heiß kann schon unangenehme Folgen haben. Deshalb ist es ziemlich praktisch auch die Motortemperatur mit überwachen zu können. So kann man sich z.B. einen Telemetriealarm für zu hohe Temperatur setzen und muss bei heißen Sommertagen nicht spekulieren, ob noch ein weiterer Steigflug geht oder der Motor schon zu heiß ist. Temperatursensor geht allerdings am Unisens nicht, dazu brauchts dann schon den Unilog...

    VG
    Holger
    Like it!

  12. #12
    User
    Registriert seit
    26.09.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    103
    Daumen erhalten
    3
    Daumen vergeben
    4
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    wo er recht hat, hat er recht
    ————————————————————
    Je älter ich werde, desto besser war ich
    Like it!

  13. #13
    User
    Registriert seit
    05.01.2016
    Ort
    Italy
    Beiträge
    75
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jungs,

    Vielen Dank für eure hilfreichen Anregungen.

    Ich möchte nicht zweimal kaufen, deshalb ist mir auch egal wenn ich 50€ mehr investieren muss, später muss es einfach gut funktionieren

    Wie gesagt fliege Graupner HoTT und ein Daten logging und Auswertung mit PC wäre mir wichtig. Dass ich dann auch mal Logs von meinen Flügen hier reinstellen kann, um mit euch über Optimierungen zu sprechen.

    Dann würdet ihr mir also das Uni-Log empfehlen?

    Vielen Dank.

    Liebe Grüße
    Thomas
    Like it!

  14. #14
    User
    Registriert seit
    05.05.2012
    Ort
    -
    Beiträge
    47
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Thomas,

    Unilog2 + der 400A Stromsensor sind als Grundausstattung ganz klar empfehlenswert. Optional noch Drehzahlsensor und Temperatursensor. Fliege selbst den Unilog2 in Verbindung mit Graupner MC32 seit Jahren. Funktioniert zuverlässig.

    Da die Aufzeichnung der Daten direkt im Unilog erfolgt, bist Du nicht unbedingt auf den Telemetrierückkanal angewiesen. Obwohl auch das wie weiter oben schon geschrieben geht. Mir persönlich ist trotzdem das Auslesen direkt von der Unilog Speicherkarte sympatischer. Da hab ich direkt die Daten, ohne dass sie über den Empfänger, den Rückkanal und schließlich den Sender gespeichert werden.

    Viele Grüße,
    Heiko
    Like it!

  15. #15
    User
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    238
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Genau so ist es So machst du definitiv nichts falsch und hast das Maximum an Optionen.

    Zitat Zitat von Heiko1 Beitrag anzeigen
    Hallo Thomas,

    Unilog2 + der 400A Stromsensor sind als Grundausstattung ganz klar empfehlenswert. Optional noch Drehzahlsensor und Temperatursensor. Fliege selbst den Unilog2 in Verbindung mit Graupner MC32 seit Jahren. Funktioniert zuverlässig.

    Da die Aufzeichnung der Daten direkt im Unilog erfolgt, bist Du nicht unbedingt auf den Telemetrierückkanal angewiesen. Obwohl auch das wie weiter oben schon geschrieben geht. Mir persönlich ist trotzdem das Auslesen direkt von der Unilog Speicherkarte sympatischer. Da hab ich direkt die Daten, ohne dass sie über den Empfänger, den Rückkanal und schließlich den Sender gespeichert werden.

    Viele Grüße,
    Heiko
    Like it!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Empfänger Verbrauchsmessung mit Unilog/ Unisens
    Von golden Cherry im Forum Zubehoer, Servos & Elektronik allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.01.2015, 20:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •