Anzeige Anzeige
Hobbydirekt
  www.fliegerlandshop.de
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 32

Thema: Butterfly- und Gasbelegung tauschen E-Segler

  1. #16
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.617
    Daumen erhalten
    258
    Daumen vergeben
    102
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von onki Beitrag anzeigen

    Mir würd es nie in den Sinn kommen, zwei Funktionen auf ein und denselben Knüppel zu legen und über irgendwelche logischen Schalter etc. zu kombinieren.
    ...
    Wer sowohl Segler als auch Motormodelle fliegt will u.U. auf eine feinfühlige Regelung von Klappen (egal ob nur QR hoch oder Butterfly) oder Motor nicht verzichten.
    Mit einem einfachen Schalter kann man dabei wahlweise den Motor oder die Klappen auf den "Gasknüppel" legen. Ob man dann bei einem eventuellen Durchstartmanöver ( sollte bei einem feinfühlig kontrollierbaren Anflug eh Ausnahme sein ) den Schalter zum Umschalten auf den Motor umlegt, oder den Motor per Schalter betätigt, sollte für einen erfahrenen Piloten kein Problem darstellen. Dass man das trotzdem übt, sollte selbstverständlich sein.
    Like it!

  2. #17
    User
    Registriert seit
    18.04.2017
    Ort
    -
    Beiträge
    441
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    126
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Rätl Beitrag anzeigen
    Ich fliege die Taranis X9D, welche seitliche Schieber und 2 Potis obendrauf hat. Beides finde ich sehr unpraktisch zu bedienen und vor allem sauber zu dosieren.
    Hi Matthias,

    ich persönlich fliege mit Klappen am Gas und Gas auf einem Dreistufenschalter - aber fliege fast ausschließlich E-Segler und Segler.
    Ich kenne jedoch einige gute Piloten, die wie oben vorgeschlagen, Gas und Klappen auf einem Knüppel haben.
    Ob jetzt Gas vorne oder hinten hängt vom pers. Geschmack, Vorerfahrung, etc. Bei uns fliegen einige Helipiloten ihre Flächenflieger mit Gas hinten...

    Worauf jedoch viele vergessen - und grad bei der X9D ist das von Belang - bist du Daumenflieger oder hast die Knüppel zwischen zwei Fingern?
    Die X9D ist ja ein Handsender und kein Pultsender und wenn man zwei Funktionen auf den Knüppel legt, muss man da natürlich auf genügend Gefühl drauf haben.
    Am Handsender exakt die Mitte (von Gas/Klappen) zu halten während man das Querruder (oder Seitenruder) bedient ist am Handsender eine wesentlich höhere Herausforderung an die Feinmotorik als am Pultsender.
    Auf jeden Fall sollte der Bereich ohne Klappen und ohne Gas breit genug sein.

    Dafür funktionieren am Handsender die seitlichen Geber um so besser! Die kann man mit dem Zeigefinger schnell mal nach vorne schieben...
    Und nicht vergessen, Gas hat prio vor Klappen. Also wenn du Gas reinschiebst sollten die Klappen auf 0 fahren.

    Ach ja, die richtige Konfiguration wirst du nur selber erarbeiten können. Und im Panikmodus ist sowieso alles anders...
    Like it!

  3. #18
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    5.994
    Daumen erhalten
    226
    Daumen vergeben
    23
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Jürgen,

    Ich würde nicht behaupten, das es nicht klappt in der Praxis wenn ich es nicht schon wieder vor ein paar Wochen am Hang miterlebt hätte.
    Da hat ein Kollege auch den Motor statt Butterfly bedient. Ergebniss, das Modell stand quasi senkrecht am Hang über der Landezone (mit dem Wind). Nur weil der Motor genügend Wumms hatte, konnte ein Einschlag vermieden werden.

    Ich bleibe dabei und halte es mit Murphy. Was schief gehen kann, geht schief. Und da könnt ihr mir noch so versichern, das bei geübten Piloten (gibt es die überhaupt :-) ) nicht vorkommt.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  4. #19
    User
    Registriert seit
    27.07.2014
    Ort
    Fulda
    Beiträge
    96
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich merke schon, dass Thema wird ähnlich heiß diskutiert, wie die Frage, welche Reifen man für's Motorrad bevorzugt

    Ich habe eben mal etwas an der Fernsteuerung "rumgespielt". Da ich die Knüppel mit Daumen und Zeigefinger umfasse, wäre es ebenso leicht, das Gas auf den 3-stufigen Schalter zu legen, auf dem vorher Butterfly war und dieses auf den Knüppel zu legen. Mit dem Mittelfinger kann ich den langen Schalter bequem betätigen, ohne die Hand vom Knüppel nehmen zu müssen. "Vom Kopf her" fühlt es sich auch ganz gut an. Vielleicht sogar ein wenig besser als die Vorstellung, beides auf dem einen Knüppel zu haben und durch Schalter umzuswitchen. Ich werde da wohl nicht drum herumkommen, die Varianten zu testen (mit ner Schaumwaffel )

    Viele Grüße
    Matthias
    Like it!

  5. #20
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.617
    Daumen erhalten
    258
    Daumen vergeben
    102
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von onki Beitrag anzeigen
    Hallo Jürgen,

    Ich würde nicht behaupten, das es nicht klappt in der Praxis wenn ich es nicht schon wieder vor ein paar Wochen am Hang miterlebt hätte.
    Da hat ein Kollege auch den Motor statt Butterfly bedient. ...
    Wer am Hang mit Elektroantrieb fliegt, sollte den Antrieb nur in Notfällen brauchen und dazu wird er dann gezielt eingeschaltet.

    Wer das nicht hinbekommt, wird im Zweifelsfall auch den Schalter für den Motor nicht finden, wenn er den plötzlich braucht.
    Like it!

  6. #21
    User
    Registriert seit
    28.03.2005
    Ort
    St. Martin am Grimming
    Beiträge
    71
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo
    ich habe Gas rechts (Vollgas vorne) bei Höhe links einen Tastschalter
    bei Butterfly werden vier Flächermischer programmiert.
    Gas-Wölbklappe , Gas-Querruder, Gas-Höheruder und Gas-Gas
    der Tastschalter wird auf alle vier Mischer zugeteilt
    wird der Schalter bei Motor aus betätigt werden die WK nach unten gelenkt
    die QR nach oben gelenkt das HR leicht nach unten gelenkt und der Motor ausgeschaltet
    die Mischprozente sollen in größerer Höhe erflogen werden
    geflogen wird mit einer älteren GR MC 24
    Gruß Leo
    Like it!

  7. #22
    User
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Bad Wildbad
    Beiträge
    5.994
    Daumen erhalten
    226
    Daumen vergeben
    23
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi Jürgen,

    du hast es offenbar nicht verstanden.
    Wenn ich einen Umschalter für die Knüppelfunktion nutze, muss ich zwei Dinge bedienen die voneinander abhängig sind.
    Wenn jede Funktion aber ihren eigenen Geber hat, gibt es keine Möglichkeit der Fehlbedienung.
    Ich persönlich legen den Motor nicht auf einen Schalter, ich nutz einen seitlichen Geber, den ich ohne abzusetzen bedienen kann.
    Ein zusätzlicher Schalter dient aber Motor-Sicherheitsschalter. Der ist im Flug aber immer aktiviert und verriegelt.
    Es ist für mich nicht ersichtlich, weshalb ich für den Motor eine feinfühlige Regelung benötige. Wir reden hier von E-Seglern.
    OK - ich nutze auch einen seitlichen Geber aber ich nutze die eigentlich wegen der sehr guten Zugänglichkeit und damit ich den Motor auch mal mit wenig Drehzahl testen kann vor dem Start.

    OK- es gibt Zeitgenossen, die ihren E-Segler mit Schleppgas landen. Die wären aber mal besser beim Motorflug geblieben und haben das mit dem Segelflug irgendwie nicht verstanden.

    Gruß
    Onki
    Gruß aus dem Nordschwarzwald
    Rainer aka Onki
    Meine Homepage
    Like it!

  8. #23
    User
    Registriert seit
    28.03.2005
    Ort
    St. Martin am Grimming
    Beiträge
    71
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo
    ich habe den Kickschalter auf dem linken Steuerknüppel
    daher brauche ich keinen Schalter suchen weil ich den
    linken Steuerknüppel nicht freigeben muß
    Gruß Leo
    Like it!

  9. #24
    User
    Registriert seit
    20.07.2018
    Ort
    Neukirchen
    Beiträge
    7
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    interessantes Thema ... , jeder machts irgendwie anders, wie man es sich eben angewöhnt hat..
    Habe bis jetzt einen Taster im Gas-Knüppel fürs Butterfly welches dann zeitgesteuert aktiviert wird,
    leider nicht dosierbar.
    Nun werde ich mir ein Poti in den Gasknüppel bauen um das Butterfly schön sanft regeln zu können.
    Ich fliege mit Senderpult , für Daumenknüppler sicher nicht ideal.

    Gruss Gerhard
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  10. #25
    User
    Registriert seit
    08.05.2014
    Ort
    Böju
    Beiträge
    308
    Daumen erhalten
    15
    Daumen vergeben
    19
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo,

    da es um eine Taranis geht, erlaub ich mir das zu verlinken:

    https://rcsettings.com/index.php/vie...tric-glider-v2

    2 Flugphasen, Normal und Start/Landung.

    In Normal Die Wölbklappen und Querruder auf dem Gasknüppel für Stufenlos Thermik/Strecke/Speed
    In Start/Landung auf dem Gasknüppel Vorne - Mitte Gas und Mitte - Hinten Wölbklappe.

    Grüsse

    Florian
    OpenTX macht süchtig....
    Like it!

  11. #26
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.617
    Daumen erhalten
    258
    Daumen vergeben
    102
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von onki Beitrag anzeigen
    Hi Jürgen,

    du hast es offenbar nicht verstanden.
    Wenn ich einen Umschalter für die Knüppelfunktion nutze, muss ich zwei Dinge bedienen die voneinander abhängig sind.
    ...
    Hallo Rainer,

    ich habe Dich schon verstanden. Ich gehe davon aus, dass besagter Pilot auch Motormodelle fliegt. Da hat er die Regelung des Antriebs auf dem Knüppel. Beim Segler hat er den Antrieb auf einem anderen Geber. Er muß also in jedem Fall zwei Dinge auseinanderhalten.
    Like it!

  12. #27
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.617
    Daumen erhalten
    258
    Daumen vergeben
    102
    0 Nicht erlaubt!

    Hinweis

    Zitat Zitat von onki Beitrag anzeigen

    Es ist für mich nicht ersichtlich, weshalb ich für den Motor eine feinfühlige Regelung benötige. Wir reden hier von E-Seglern.
    ...
    Ich habe die Lösung Gas/Klappen auf einem Knüppel erstmals bei einem EasyGlider verwendet. Für das Fliegen in der Halle ist das ungemein praktisch den Motor wie bei jedem anderen Motormodell feinfühlig regeln zu können. Für die Landung wird dann ein Schalter umgelegt und die Querruder können feinfühlig zum steileren Abstieg für die Landung hochgefahren werden.

    Hatte ich vor 8 Jahren schon geschrieben :

    http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post2346311

    Die gleiche Lösung kann ich mir auch vorstellen für einen Motorsegler, welcher auf einem relativ beengten Fluggelände eingesetzt werden soll.
    Like it!

  13. #28
    User
    Registriert seit
    28.10.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    69
    Daumen erhalten
    1
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat von onki

    Mir würd es nie in den Sinn kommen, zwei Funktionen auf ein und denselben Knüppel zu legen und über irgendwelche logischen Schalter etc. zu kombinieren.
    ...


    Zitat Zitat von Jürgen Heilig Beitrag anzeigen
    Wer sowohl Segler als auch Motormodelle fliegt will u.U. auf eine feinfühlige Regelung von Klappen (egal ob nur QR hoch oder Butterfly) oder Motor nicht verzichten.
    ......
    @ Jürgen
    Ich weis nicht, was deine Antwort mit der Aussage von Onki zu tun hat?
    Ich fliege sowohl Motormodelle als auch Segler und kann jeweils Motor oder Klappen feinfühlig regeln.
    Weil Motor/ Segler aber zwei VERSCHIEDENE Objekte sind brauche ich keinen Schalter um die Funktion des Drosselknüppels
    umzuschalten. Nach der Landung des Modells schalte ich den Sender aus und ein, und wechsle den Speicherplatz.
    Ich mache NIEMALS während des Fluges aus meinem Segler mit Aufstiegshilfe (E-Motor) ein Motormodell.

    Aus diesem Grund möchte ich die Sätze von Onki aus Post 22 unterstreichen:
    "Hi Jürgen,

    du hast es offenbar nicht verstanden."

    und besonders diesen:
    "OK- es gibt Zeitgenossen, die ihren E-Segler mit Schleppgas landen. Die wären aber mal besser beim Motorflug geblieben und haben das mit dem Segelflug irgendwie nicht verstanden"

    und Ausserdem:
    WÄHREND des LANDEANFLUGS hat der "Drosselknüppel" bei Motor UND Segelmodell die gleiche Funktion:
    Er steuert den GLEITWINKEL

    Gruß

    Anton

    P.S. ich habe das mit dem mehrfach Zitieren noch nicht verstanden, deshalb das obige Layout
    Like it!

  14. #29
    User Avatar von Jürgen Heilig
    Registriert seit
    10.04.2002
    Ort
    Niederkassel
    Beiträge
    14.617
    Daumen erhalten
    258
    Daumen vergeben
    102
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von grashuepfer Beitrag anzeigen

    Ich fliege sowohl Motormodelle als auch Segler und kann jeweils Motor oder Klappen feinfühlig regeln.
    Weil Motor/ Segler aber zwei VERSCHIEDENE Objekte sind brauche ich keinen Schalter um die Funktion des Drosselknüppels
    umzuschalten. Nach der Landung des Modells schalte ich den Sender aus und ein, und wechsle den Speicherplatz.
    Ich mache NIEMALS während des Fluges aus meinem Segler mit Aufstiegshilfe (E-Motor) ein Motormodell.
    ...
    Es gibt eben auch Modellflieger, die es genau so wollen. Beispiele wurden ja bereits genannt.

    Bei einem Segler mit relativ schwacher "Aufstiegshilfe" reicht da sicher auch ein Schalter. Wenn Du heutige Hochleistungssegelflugmodelle mit Impeller oder Turbine im anspruchsvollen Kunstflug fliegen willst, reicht ein Schalter eben nicht mehr. Die fliegts Du dann eher wie ein Motormodell und erst bei der Landung legst Du dann die Klappen auf den Gasknüppel und steuerst präzise den Gleitwinkel. In diesem Punkt sind wir uns sicher einig.
    Like it!

  15. #30
    User
    Registriert seit
    27.07.2014
    Ort
    Fulda
    Beiträge
    96
    Daumen erhalten
    6
    Daumen vergeben
    11
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Ich fliege aktuell nur E-Segler. Den Antrieb nutze ich dabei hauptsächlich zum Starten in der Ebene und am Hang nur dann, wenn ich zu weit draußen bin und es nicht (mehr) hoch geht. Landungen gelingen gut, bis auf wenige male, wo ich doch noch mal durchstarten muss. Somit reichen prinzipiell zwei Schalter-Stellungen mit 50% und 100% und Butterfly am Knüppel. Die Frage ist nur, wenn ich mal Motormodelle fliegen sollte, ob ich dann damit klarkomme, Gas wieder auf dem Knüppel zu haben oder ich mir gleich angewöhne, beides auf den Knüppel zu legen und durch einen Schalter umswitchen zu können. Das werde ich aber wohl selber herausfinden müssen.

    Die Möglichkeiten, die ihr mir aufgezählt habt, reichen aber alle mal, um mich jetzt eingehend mit den Programmierbeispielen zu beschäftigen. Also kein Grund, sich zu streiten, wer wie was und warum macht

    Viele Grüße
    Matthias
    Like it!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.12.2017, 12:22
  2. E-Segler Butterfly mit K1 Steuern ( MC 22 )
    Von Hobbyflieger im Forum Segelflug
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.12.2011, 23:11
  3. MC 20 4m E Segler Butterfly Programmieren
    Von Wuschi im Forum Fernsteuerungstechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 20:18

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •