Anzeige 
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: KRICK Wasserpumpe anklemmen in Schlepper - Fernsteuerung?

  1. #1
    User
    Registriert seit
    17.04.2019
    Ort
    Warnemünde
    Beiträge
    5
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard KRICK Wasserpumpe anklemmen in Schlepper - Fernsteuerung?

    Hallo,
    mein Sohn (10 J.) bastelt von Krick den Schlepper Neptun.
    Als Zusatzfunktion haben wir die Wasserpumpe KR-65150 gekauft.
    (https://www.derkum-modellbau.com/fah...xoCI6cQAvD_BwE)

    Eine Dokumentation zum Anschluß ist nicht dabei und die Suche im Netz ergibt auch nicht wirklich eine Information.
    Generell ist die "Bauanleitung" des Schleppers sehr spärlich, um es mit vorsichtigen Worten zu nennen. Aber wir tüfteln das schon zusammen. :-)

    Meine Vermutung: Zum Anklemmen der Pumpe muss jetzt ein Kabel mit Flachsteckern auf JR/Graupner-Steckern gelötet werden, um es auf einen Kanal am Empfänger zu stecken. Wie schafft man es dann mit dem belegten Kanal auf dem Empfänger die Pumpe nur an/aus mit einem der Kippschalter vorne an der Fernbedienung zu steuern (wir nutzen FlySky FS6i)? ... Wir fahren sonnst RC Segelboot, da braucht man nur zwei Kanäle für Ruder und Großschoot und schöpft die Möglichkeiten der Funke nur geringfügig aus.

    Noch ne Frage, wo saugt ihr das Wasser für die Pumpe am Rumpf an? Ich hatte an ein Loch am Heck knapp über dem Wellenausgang für die Schraube gedacht. Da ist der kleine Ausgang für Schlauch wohl gut versteckt.

    Für einen Tipp wären wir Euch sehr dankbar ;-)

    Grüße aus Warnemünde,
    Micha
    Like it!

  2. #2
    User Avatar von Sebastian St.
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.216
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Micha ,

    dafür brauchst du sowas : https://www.ebay.de/itm/Lastschalter...kAAOSwiYFXKx0m

    Wird auf einen freien Empfängerkanal gesteckt und in eine Leitung zwischen Akku und Pumpe eingefügt ( ggf. Polarität gemäß Anleitung des Schalters beachten ) und die 2. Leitung einfach vom Akku zur Pumpe.

    Den Wasseranschluß kannst du eigentlich überall einige Zentimeter unterhalb der Wasserlinie platzieren
    Sebastian
    Like it!

  3. #3
    User
    Registriert seit
    16.07.2008
    Ort
    Eilenburg
    Beiträge
    397
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Sebastian St. Beitrag anzeigen

    Den Wasseranschluß kannst du eigentlich überall einige Zentimeter unterhalb der Wasserlinie platzieren
    aber in absoluter Propellernähe würde ich das nicht tun.
    Viele Grüße aus Eilenburg
    Dieter
    Like it!

  4. #4
    Moderator etc.
    Avatar von Volker Cseke
    Registriert seit
    29.07.2002
    Ort
    RC-Network
    Beiträge
    5.321
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Es sollte ein Punkt sein, an dem die Pumpe möglichst keine Luft ansaugt.
    Also möglichst tief und mitten unter dem Schiff.

    LG

    Volker
    Like it!

  5. #5
    User
    Registriert seit
    17.04.2019
    Ort
    Warnemünde
    Beiträge
    5
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Sebastian,
    vieln Dank für den Tipp mit dem Lastschalter. Ich habe gleich zwei bestellt, denn die kleinen LED Lampen auf der Brücke sollen ja auch noch separat von der Fernbedienung geschaltet werden können.

    Ich schaue mal, wo ich den Wasserschlauch durch die Bordwand führe, am Heck unterhalb der Wasserlinie fand ich tendenziell ganz gut.

    Vielen Dank für Eure schnellen Tipps! :-)

    Gruß Micha
    Like it!

  6. #6
    User
    Registriert seit
    16.07.2008
    Ort
    Eilenburg
    Beiträge
    397
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Moin Micha,
    ich würde den Schlauch nicht direkt durch die Bordwand führen. Einen Stutzen in die Bordwand kleben auf den man den Schlauch aufstecken kann. Den Stutzen kann man leicht selber machen wenn man eine Drehbank hat. Ansonsten gibt es so etwas auch fertig zu kaufen.
    https://www.voelkner.de/products/911...mm-1-Paar.html
    Die sind sogar zum Schrauben.
    Viele Grüße aus Eilenburg
    Dieter
    Like it!

  7. #7
    User
    Registriert seit
    17.04.2019
    Ort
    Warnemünde
    Beiträge
    5
    Daumen erhalten
    0
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Dieter,
    super Vorschlag und schönes Produkt! Meine Idee war ein dünnes CFK Röhrchen in die Bordwand zu laminieren. Mit etwas Anrauhen des PVC innen im Rumpf hätte angedicktes Epoxi als Spachtelmasse und Kleber vermutlich gehalten.

    Gruß Micha
    Like it!

  8. #8
    User Avatar von Sebastian St.
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3.216
    Daumen erhalten
    43
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hallo Micha ,

    aus welchem Material ist der Rumpf ? Bei einem GFK Rumpf aus Epoxi ist deine Wahl richtig , bei einem ABS Rumpf würde ich dir Stabelit Express empfehlen , ich klebe ein Messingansaugrohr in den Rumpf der oberhalb der Wasserlinie endet .
    Sebastian
    Like it!

  9. #9
    User
    Registriert seit
    23.12.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    538
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hi.
    Ich hatte vor über 25 Jahren den Rettungskreuzer " Paul Denker " von Graupner. Ich habe damals ein Messingrohr schräg in den Rumpfboden eingeklebt. Knapp neben dem Kiel. Das habe ich außen Rumpfbündig verschliffen. So hat die Pumpe gut angesaugt und es gab für Wasserpflanzen keine möglichkeit hängen zu bleiben. Dieses Problem hatte mein damaliger Kumpel mit seinem Robbe " Neptun ".

    Wünsche euch viel Spaß mit dem Boot.

    Gruß Thomas
    Like it!

  10. #10
    User
    Registriert seit
    23.12.2011
    Ort
    -
    Beiträge
    538
    Daumen erhalten
    11
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Hab eben gesehen das der Neptun von Krick derselbe wie der von Robbe ist. Mit dem Boot habt ihr bestimmt viel Spaß. Der ist extrem wendig und hat auch ordentlich Schub. Wir haben den damals oft als Rettungsboot für die Renner benötigt .
    Hab aktuell auch einen hier rumstehen. Gab es günstig und soll renoviert werden wenn ich mal Zeit dazu habe

    Gruß Thomas
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Wasserpumpe???
    Von zipfelchaeppli im Forum Zubehoer, Servos & Elektronik allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.06.2007, 15:37

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •