Anzeige Anzeige
aero-naut.de   HEPF-MODELLBAU
Seite 7 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 134

Thema: Wiedereinstieg sorgt für reichlich Frust

  1. #91
    Vereinsmitglied
    Offizieller 1. Avatarbeauftragter
    Avatar von Maistaucher
    Registriert seit
    09.10.2005
    Ort
    MTK
    Beiträge
    7.267
    Blog-Einträge
    27
    Daumen erhalten
    287
    Daumen vergeben
    294
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Franz Schmid Beitrag anzeigen
    ...Zum zweiten hasst Du ungleiche Ausschläge am Ruder...
    Genau.
    Und unser Glückspilz kann sich z.B. hier Kapitel 4 dazu ansehen.
    Like it!

  2. #92
    User
    Registriert seit
    08.06.2011
    Ort
    Rhein-Main Region
    Beiträge
    3.167
    Daumen erhalten
    106
    Daumen vergeben
    14
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Läuft! Die Schaumreparatur ist doch sehr gut gelungen Servoarme noch im 90° Winkel und ordentlich SP auswiegen. Leg noch jeweils ne Murmel auf die Bocksbeutel, dat muss kippeln
    Like it!

  3. #93
    User
    Registriert seit
    14.04.2002
    Ort
    Volketswil Schweiz
    Beiträge
    6.078
    Daumen erhalten
    56
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Nur so als Vorschlag wie es aussehen könnte.
    Gruss Jürgen
    Angehängte Grafiken  
    Like it!

  4. #94
    User Avatar von Glückspilz
    Registriert seit
    04.08.2019
    Ort
    Herford
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Erst einmal Dank an alle die mir mit Rat und Tat zur Seite stehen!

    Da wir heute stark böigen Wind haben bleibt der Flieger am Boden und so habe ich ausreichend Zeit und Muße mich dem Thema Servos zu widmen. Soviel aber schon mal vorab:

    1.) Bei dem weissen Röhrchen handelt es sich um das innere der beiden Bowdenzug-Außenröhrchen, welches im Gegensatz zum äußeren Röhrchen, von Anfang an frei beweglich war. Nach der Montage der Leitwerke schiebe ich die Röhrchen wieder zurück, so dass sie den Ruderweg nicht begrenzen. Gekürzt müssen sie folglich nicht werden. Die Frage ist, ob es besser wäre das Röhrchen ebenfalls zu fixieren.

    2.) Durch das vorstehende Emblem der Verschlusskappe kann der Flieger frei wippen, da die hervorstehenden Auflagepunkte dort prima aufliegen.
    Gruß Jürgen
    Like it!

  5. #95
    Vereinsmitglied
    Offizieller 1. Avatarbeauftragter
    Avatar von Maistaucher
    Registriert seit
    09.10.2005
    Ort
    MTK
    Beiträge
    7.267
    Blog-Einträge
    27
    Daumen erhalten
    287
    Daumen vergeben
    294
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Jürgen N. Beitrag anzeigen
    ...Vorschlag wie es aussehen könnte...
    Oh, du hast dir etwas mehr Mühe gegeben als ich...

    Name:  CIMG0600.JPG
Hits: 373
Größe:  121,5 KB

    Like it!

  6. #96
    User
    Registriert seit
    12.04.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    1.002
    Daumen erhalten
    52
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Jürgen

    Ok, das mit den Röhrche sieht man auf den Fotos nicht.
    Ich baue bei kleinen Modellen eben nur die weissen Röhrchen ein und nimm für die
    Bewegung den Stahldraht.
    Wenn ein Bowenzugrohr mit verlegt ist kannst es so lassen.
    So hohe Ruderkräfte kommen da ja nicht drauf.
    Normalerweise ist es halt so, wenn ein kompletter Bowdenzug eingebaut ist
    wird das weisse Innenroht zur Kraftübertragung verwendet.
    Der Stahldraht diehnt nur zum Knickschutz.
    Das weisse Röhrchen kannst ruhig schwimmend lassen, ist dann halt eine doppelte Lagerung.
    Eher leichtgängiger als wenn es festgeklebt wird.
    Aber die Winkel so ändern wie beschrieben und auf dem Foto
    gezeigt.
    Gruss Franz
    Like it!

  7. #97
    User Avatar von Glückspilz
    Registriert seit
    04.08.2019
    Ort
    Herford
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Franz Schmid Beitrag anzeigen
    Aber die Winkel so ändern wie beschrieben und auf dem Foto
    gezeigt.
    Hallo Franz,
    habe servotechnisch jetzt alles auf die Reihe bekommen. Probleme machte nur noch das Servo bei dem ich schon mal zwei Zahnräder gekillt habe. Das wollte aufs Verrecken keinen gleichmäßigen Servoweg bringen. Ich also das Servo raus, zerlegt und die beiden Zahnrädchen die heil geblieben waren auch noch ausgetauscht. Daran lag es dann aber doch nicht. Da viel mir Toms früherer Rat wieder ein, die Anlage noch mal neu zu binden. Das war ein guter Rat

    Vielen Dank auch noch mal, das du dir so viel Mühe gemacht hast mir zu helfen.
    Gruß Jürgen
    Like it!

  8. #98
    User Avatar von Glückspilz
    Registriert seit
    04.08.2019
    Ort
    Herford
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Und jetzt die gute Nachricht. Er fliegt

    Oder um es mit Trumps Worten zu sagen: Es waren die großartigsten Flüge und die genialsten Landungen die die Menschheit je gesehen hat.
    Gruß Jürgen
    Like it!

  9. #99
    User Avatar von FAG_1975
    Registriert seit
    12.08.2019
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    87
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von Glückspilz Beitrag anzeigen
    Und jetzt die gute Nachricht. Er fliegt
    Hallo Jürgen,

    herzlichen Glückwunsch! Du hast mit der Reparatur echt was drauf! Toll gemacht und die Zwangspause am Simulator hat offenbar auch gut getan

    Es freut mich wirklich, dass Du jetzt zu Deinem Erfolgserlebnis gekommen bist. Chapeau!
    VG
    Karsten
    Like it!

  10. #100
    User Avatar von spazierflieger
    Registriert seit
    02.10.2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    691
    Daumen erhalten
    21
    Daumen vergeben
    7
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Maistaucher Beitrag anzeigen
    Oh, du hast dir etwas mehr Mühe gegeben als ich...

    Name:  CIMG0600.JPG
Hits: 373
Größe:  121,5 KB

    da steckt bestimmt system hinter.
    gruß Thobi
    Like it!

  11. #101
    User
    Registriert seit
    12.04.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    1.002
    Daumen erhalten
    52
    Daumen vergeben
    3
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Servus Jürgen
    Mach ich doch gerne, ist für mich auch schön wenn das Teil dann so fliegt wie es soll.
    Die Vorlage hast ja Du gemacht, hab noch nie eine so saubere Schaumi-Reperatur gesehen.
    Wirklich perfekt gemacht, Ein ausdrückliches Lob dafür.
    Und da musste ich beim Rest einfach helfen.
    Wollte nich dass die Arbeit wegen der schiefen ervos umsonst war.
    Weiter schöne Flüge und "happy landings"

    Gruss Franz
    Like it!

  12. #102
    User Avatar von Glückspilz
    Registriert seit
    04.08.2019
    Ort
    Herford
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Leute, ich kann euch sagen, ich bin echt froh und erleichtert das es so gut geklappt hat. Und ja Karsten, der Simulator hat mir sehr geholfen, wenngleich der Flieger im Simulator besser auf die Ruder anspricht als in echt, insbesondere das Höhenruder betreffend. Anders beim Seitenruder. Beim Simu kippt der Flieger beim gleichzeitigen SR und QR über den Flügel ab, in echt so gut wie gar nicht.

    Eigentlich wollte ich heute wegen des böigen und teils starken Windes nicht fliegen. Aber so gegen 17 Uhr schwächte der Wind merklich ab und ich hab gedacht, jetzt oder nie. War vielleicht riskant, aber ich brauchte jetzt ein Erfolgserlebnis. Außerdem war ich echt gespannt ob dieser zusammengeflickte Schrotthaufen wirklich noch vernünftig fliegt. Hätte es nicht geklappt und es hätte wieder ordentlich Bruch gegeben, so hatte ich für mich beschlossen, dann wars das eben - endgültig.

    Sehr böig wars dann auch und der Flieger wurde etwas gebeutelt. Dazu kamen oftmals Luftlöcher bei denen der Flieger einfach mal kräftig absackte. Aber was ein echter Glückspilz ist, den verlässt halt zur rechten Zeit das Glück nicht. Und na ja, gelernt habe ich in kurzer Zeit sehr viel, sogar eine Schaumwaffel zu flicken.

    Nur eines ist schief gegangen. Wollte ich euch doch ein Beweisfoto posten, nur dann sollte man die SD-Karte halt nicht im Rechner lassen. Nun denn, wäre ja auch kaum auszuhalten gewesen wenn Alles geklappt hätte.
    Gruß Jürgen
    Like it!

  13. #103
    User Avatar von FAG_1975
    Registriert seit
    12.08.2019
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    87
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Glückspilz Beitrag anzeigen
    ... , der Simulator hat mir sehr geholfen, wenngleich der Flieger im Simulator besser auf die Ruder anspricht als in echt, insbesondere das Höhenruder betreffend. Anders beim Seitenruder. Beim Simu kippt der Flieger beim gleichzeitigen SR und QR über den Flügel ab, in echt so gut wie gar nicht.
    Hallo Jürgen,

    hmm, hast Du mal die Ruderausschläge mit der Anleitung abgeglichen? Also eigentlich hat der Flieger gar keine andere Chance ... . Bei mir fliegt es sich real tatsächlich sehr nah am Simulator. In einigen Teildisziplinen finde ich es real sogar etwas einfacher. Beim Rückenflug muss man z.B. nicht so stark nachdrücken wie beim Simulator.

    Wenn Du Kurven fliegst immer leicht mit der Höhe ausgleichen (Achtung: NICHT rumreißen! ). Eine Kurve fliegt man, indem man die Kurve einleitet (kurz Quer und Seite, mit Höhe Flieger waagerecht halten, dazu ggf. leicht nachziehen). Im Kurvenverlauf sind die Ruder weitgehend neutral. Am Ende der Kurve mit der entspr. Gegenbewegung die Kurve ausleiten / beenden.

    Ich hoffe Du bleibst jetzt dabei, auch wenn mal wieder etwas passiert. Ganz unfallfrei wird es vermutlich nicht bleiben. Es springen immer mal wieder Bäume, Zäune, Pfosten in die Landebahn ...
    VG
    Karsten
    Like it!

  14. #104
    User Avatar von Glückspilz
    Registriert seit
    04.08.2019
    Ort
    Herford
    Beiträge
    51
    Daumen erhalten
    7
    Daumen vergeben
    0
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von FAG_1975 Beitrag anzeigen
    Hallo Jürgen,

    hmm, hast Du mal die Ruderausschläge mit der Anleitung abgeglichen? Also eigentlich hat der Flieger gar keine andere Chance ... . Bei mir fliegt es sich real tatsächlich sehr nah am Simulator.
    Im Nachhinein denke ich, das es an den Windverhältnissen lag. Das Fliegen bei böigem Wind lässt sich am Simulator halt nicht üben.

    Zitat Zitat von FAG_1975 Beitrag anzeigen
    Wenn Du Kurven fliegst immer leicht mit der Höhe ausgleichen (Achtung: NICHT rumreißen!
    Das ist mir dank Simulator schon fast in Fleisch und Blut übergegangen. Ich finde es auch sehr angenehm QR und HR auf einem Knüppel zu haben, das klappt schon richtig gut.

    Zitat Zitat von FAG_1975 Beitrag anzeigen
    Eine Kurve fliegt man, indem man die Kurve einleitet (kurz Quer und Seite, mit Höhe Flieger waagerecht halten, dazu ggf. leicht nachziehen). Im Kurvenverlauf sind die Ruder weitgehend neutral. Am Ende der Kurve mit der entspr. Gegenbewegung die Kurve ausleiten / beenden.
    Genau das funktionierte erst als der Wind zum Ende hin noch weiter nachgelassen hatte. Vorher lief das eher so: Kurve eingeleitet, Kurve begonnen, Geradeausflug, Kurve erneut eingeleitet und dann gehalten und zum Schluss wieder ausgerichtet. Ich denke mal der EG ist halt doch eher ein Schönwetterflieger der bei Wind sein Flugverhalten stark ändert.

    Übrigens habe ich die zweite Hälfte der Flugzeit einen anderen Akku benutzt:
    Erster Akku: Roxxy Evo LiPo 2200 11,1V 20 C, Gewicht: 162 g
    Zweiter Akku: Roxxy Evo LiPo 2600 11,1V 40 C, Gewicht: 219 g.
    Die Durchzugskraft beim großen Akku war wesentlich besser und das zusätzliche Gewicht sorgte auch für mehr Stabilität. Insgesamt hat das Fliegen damit mehr Spass gemacht. Bei der Kontrolle des Reglers und des Motors zeigte sich auch keine Überhitzung.
    Gruß Jürgen
    Like it!

  15. #105
    User Avatar von FAG_1975
    Registriert seit
    12.08.2019
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    87
    Daumen erhalten
    5
    Daumen vergeben
    1
    0 Nicht erlaubt!

    Standard

    Zitat Zitat von Glückspilz Beitrag anzeigen
    Übrigens habe ich die zweite Hälfte der Flugzeit einen anderen Akku benutzt:
    Erster Akku: Roxxy Evo LiPo 2200 11,1V 20 C, Gewicht: 162 g
    Zweiter Akku: Roxxy Evo LiPo 2600 11,1V 40 C, Gewicht: 219 g.
    Die Durchzugskraft beim großen Akku war wesentlich besser und das zusätzliche Gewicht sorgte auch für mehr Stabilität. Insgesamt hat das Fliegen damit mehr Spass gemacht. Bei der Kontrolle des Reglers und des Motors zeigte sich auch keine Überhitzung.
    Das kann ich bestätigen! Ich habe zwei 3S2200 20C und einen 3S2200 30C und auch ich habe den Eindruck, dass der "stärkere" Akku etwas mehr Power erlaubt, auch wenn der EG4 mit knapp 20A den kleinen Akku kaum (über-)fordern sollte (<50% der Spezifikation). Zusätzliches Gewicht bringt tatsächlich etwas mehr Ruhe ins System (ein Stein fliegt auch bei Böen gerade aus, eine Feder eher nicht ... ), leider wird es schon ziemlich eng im EG4 mit dem 30C Akku, weshalb ich mich wundere, dass Du den 2600er/40C noch einbauen kannst und gleichzeitig der Schwerpunkt noch passt. Aber Du hast den Empfänger auch vorne und nicht hinten im Schacht wie ich.
    VG
    Karsten
    Like it!

Ähnliche Themen

  1. Werkstatt aufräumen sorgt für Unordnung im Universum...
    Von Claus Eckert im Forum Café Klatsch
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 28.05.2016, 06:10
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.10.2014, 07:38
  3. Empfänger sorgt nur noch für Zuckungen
    Von m-ultimate im Forum Zubehoer, Servos & Elektronik allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 14:30
  4. Ryanair sorgt für mehr Sicherheit...
    Von Daniel Just im Forum Café Klatsch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.08.2006, 18:22
  5. Wildflieger sorgt für Störungen auf Modellflugplatz
    Von Polzi im Forum Flugmodellbau allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.06.2002, 13:13

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •